16-Zöller umgebaut

  • Hallo Freunde,


    die Flexrocker hat mich nicht überzeugt und deshalb habe ich den federleichten Dobby umgebaut.
    Leider ist er nun wieder schwerer geworden: 13 kg! [:(]
    Und so sieht er nun aus:



    Die Rockerbox ist aus 15mm Multiplex-Birke, natürlich von meinem Schreiner in Topqualität zusammengeleimt.
    Zur Gewichtsersparnis sind innen große Teile herausgefräst.



    Den Tubus kann man locker mit einer Hand tragen.



    Jetzt muss ich nur noch auf besseres Wetter warten.
    CS
    Timm
    Edit: Tippveeler beseitigt

  • Hallo Timm,


    gut schaut er aus, Dein Federleichter!
    13 kg ist immer noch Rekord für 16 Zoll Öffnung.


    Bei mir ist der Tubus fast fertig.
    Bald werde ich die Optik einbauen und mit dem noch unbelegten Spiegel mal auf Mond oder Jupiter halten.

    LG von Gerd

    ein Backnanger Sterngucker

  • Hallo Timm,


    eine interessante Evolution hat Dein 16-er hinter sich! Bin mal gespannt, was sich beim Rocker-Darwinismus durchsetzt. Ich tippe ja auf die klassische Rockerbox - es ist leichter, eine steife Kiste zu bauen, als einen steifen Ring. Dazu kommt, dass die Kiste nur den Tubus tragen muss, der Ring aber den Tubus und den Flex-Rocker. Außerdem zeigt bei der Kiste das Laminat nach unten, so dass sich kein Dreck sammelt. Und in eine Kiste kann man etwas reinpacken.


    Hast Du schon beide Spezies vergleichen können, oder fehlte dazu bisher die passende Gelegenheit?


    Gruß
    Norbert

  • N'Abend Timm,


    ob jetzt 12 oder 13 Kg find ich total Banane, hauptsache das Teil funktioniert weitestgehend wackelfrei und trägt nochn F/4-taugliches Oku für 6-7mm AP ohne bei 20° Elevation schon abzustürzen.
    Is schon ein schnuggeliges Teil das du da gebaut hast, gefällt mir richtig gut! Bin auf den nächsten Test schonmal gespannt [:p]


    Gruß Roland

  • Hallo Timm,
    finde ich super, dass Du die Vor- und Nachteile Deiner Kontruktion vorstellst! Daran kann man immer am meisten lernen.
    Ich finde Deinen Dob perfekt gelungen und meine, Aluminium, Cabon und Multiplex sitzen genau an der richtigen Stelle[^]


    Viele Grüße
    Kai

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: norbert_loechel</i>
    <br />Hallo Timm,


    eine interessante Evolution hat Dein 16-er hinter sich! Bin mal gespannt, was sich beim Rocker-Darwinismus durchsetzt.
    Ich tippe ja auf die klassische Rockerbox - es ist leichter, eine steife Kiste zu bauen, als einen steifen Ring.
    Dazu kommt, dass die Kiste nur den Tubus tragen muss, der Ring aber den Tubus und den Flex-Rocker.
    Außerdem zeigt bei der Kiste das Laminat nach unten, so dass sich kein Dreck sammelt. Und in eine Kiste kann man etwas reinpacken.


    Hast Du schon beide Spezies vergleichen können, oder fehlte dazu bisher die passende Gelegenheit?


    Gruß
    Norbert
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    <b>Hallo Norbert,</b>


    ja, es scheint mit der herkömmlichen Rockerbox besser zu gehen.
    Ich habe gestern abend mal vor der Haustür getestet.
    Der Wind war kein Problem und am Jupiter konnte ich schön das Nachführen testen.
    Der Dobby läuft zwar etwas schwer, weil er ja ein 26-er Nagler in jeder Position halten muss, aber sonst butterweich... wie sich es gehört!


    Auch bei 20° steht der 16er mit und ohne Naglers Handgranate wie eine <b>1</b> [:p]


    <b>Hallo Gerd,</b>


    wird ja auch Zeit, dass du fertig wirst.
    Ich bin jedenfalls schon ganz gespannt, deine Klappkiste mal in Aktion zu sehen.


    <b>Hallo Roland,</b>


    ob du zufrieden bist mit dem ehemaligen "Wackeldackel" werden wir demnächst sehen! Er ist doch besser geworden als mit der Flexrocker.


    <b>Hallo Kai,</b>


    danke für die Blumen.
    Du kannst den Dobby beim DSM selbst mal testen.
    Du kommst doch, auch wenn "des Wahnsinns fette Beute" noch nicht fertig ist?


    CS
    Timm

  • Hallo Timm,


    Wow, ich bin schwer beeindruckt. Mein 16"er wiegt mehr als das doppelte. Ich überlege aber auch immer, wie ich ihn noch etwas leichter machen könnte. Wobei 30kg noch gut zu handeln sind. Beeindruckend, dass er das 26er problemlos hält. Da machen sich die großen Höhenräder bezahlt, oder?
    Eine Frage: wie dick ist Dein Spiegel und wieviel wiegt er?


    Bis dann:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Mettling</i>
    <br />Hallo Timm,


    Wow, ich bin schwer beeindruckt. Mein 16"er wiegt mehr als das doppelte. Ich überlege aber auch immer, wie ich ihn noch etwas leichter machen könnte. Wobei 30kg noch gut zu handeln sind. Beeindruckend, dass er das 26er problemlos hält. Da machen sich die großen Höhenräder bezahlt, oder?
    <font color="yellow">Eine Frage: wie dick ist Dein Spiegel und wieviel wiegt er?</font id="yellow">


    Bis dann:
    Marcus
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Hallo Marcus,
    ja, ohne große Höhenräder geht es nicht.


    Der Spiegel ist nicht dick... er ist dünn! Genau gesagt: er ist nur 17,8mm dünn und wiegt etwas über 4kg.
    Natürlich kann man leichte Teleskope nur mit leichten Spiegeln bauen.
    Die Kunst dabei ist die Lagerung. Besonders die laterale Lagerung, da sich ein dünner Spiegel biegt wie Sau! [:)]


    CS
    Timm

  • Hallo Timm,
    Super Ultraleichtteleskop. Ich glaube viel leichter geht nicht mehr oder strebst du naechstes mal ein Teleskop mit negativem Gewicht an? Man muesste die Strukturen mit Wasserstoff oder Helium fuellen.
    Allerdings muss dann die Wandstaerke der Rohre auf ca. 1/10 mm begrenzt werden.[:D]
    Meinen Glueckwunsch, marty

  • Hallo Marty,


    wie ich an den fehlenden Umlauten sehe, bist du noch im Warmen!


    Ja, der Dobby ist schon echt leicht geworden, aber da ist noch Luft drin. Also evakuieren! [:D]
    Ich spiele außerdem mit dem Gedanken, auch mal die Schweinerei mit dem Carbon zu versuchen.
    Ich muss nur noch einen Platz finden, wo das Epoxy keinen Schaden anrichtet.
    Epoxy ist schlimmer noch als Pech... und damit hatte ich mir damals die halbe Wohnung versaut.
    Gestern abend war ich beim Roland zum ultimativen Sterntest: am Polaris zeigt der Spiegel, wie gut dünne Optiken sein können!
    Kugelrund und extra/intrafokal nahezu identisch.
    Und beim Jupiter konnte man schön die Mondscheibchen sehen, eines davon in Kontakt mit Jupiter. Einfach genial!
    CS
    Timm

  • Hallo Timm,
    wie ich dich kenne planst du schon das naechste Teleskop. Was soll es denn werden? Und gibst du den 16er dann ab oder nicht? Waere ueberlegenswert im Hinblick auf allfaellige Flugreisen.
    Gruesse marty

  • Hallo Timm,
    man kann kaum glauben dass es überhaupt möglich ist, aber du hast dich schon wieder gesteigert. Meinen allerherzlichsten Glückwunsch!


    Das Gerät sieht kurz aus, nicht viel länger als f/4 vermutlich? Da muss man beim Retuschieren (Roland?) aufpassen, dass in der dünnen Mitte nicht durchpoliert wird. ;)


    Sehr gut gefällt mir, dass es diesmal statt Spiegelbox nur einen Rahmen gibt.


    Und noch was: Vielen Dank, dass du all deine Erfahrungen so frei zur Verfügung stellst, das ist nicht selbstverständlich. Dieses Gerät hier ist schon wieder eine Offenbarung!


    Liebe Grüße, Jan

  • Hallo Timm,
    saustark ist er geworden Dein leichter. Das Heben an einer Stange wäre bei meinem 20 er nach ausgiebigem Krafttraining wohl auch möglich, aber das lasse ich mal...[:D]
    Mein Spiegel allein wiegt über 13kg! Kaum zu glauben, dass man mit diesem Gewicht ein ganzes Teleskop hin bekommt, Respekt!.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Ich spiele außerdem mit dem Gedanken, auch mal die Schweinerei mit dem Carbon zu versuchen.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Da bin ich ja mal gespannt was dabei rauskommt. Carbon sieht zwar superschick aus, aber nach Uwes Vortrag dieses Jahr auf dem DSM habe ich mir das gründlichst aus dem Kopf geschlagen.
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Epoxy ist schlimmer noch als Pech... und damit hatte ich mir damals die halbe Wohnung versaut.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote"> Da kann ich Dir auch ein Lied von singen. Klamotten und Kellerboden versaut und meine Hände hatten auch eine Woche lang schwarze Punkte[;)] Bei Carbon kommt dann noch der Feinstaub hinzu.
    Ein nur 17,8mm dünner 16 Zöller ist ja schon der Wahnsinn. Hat der Roland die Standard 25mm Scheiben so dünn gehobelt oder gibts die auch so zu kaufen? Bei Deiner lateralen Lagerung finde ich die Berücksichtigung der Hebel interessant. Das hatte ich bei meiner nicht bedacht. Jetzt drücken die oberen Lager auf den Spiegel. Zum Glück scheint der aber mit seinen 34mm noch zu unempfindlich. Der Sterntest hat da kein Störungen gezeigt. Genaueres wird dann demnächst das Interferometer sprechen. Jetzt hab ich ja endlich ein wenig Zeit[;)]Berichte darüber.
    Wünsche viele schöne Beobachtungen mit dem Teil.
    CS, Matze

  • Hallo Timm,


    seit deinem gestrigen Besuch bei dem ich dein Sahnestückchen auf Herz&Nieren testen durfte hat mich nun endgültig das Teil überzeugt, den Begriff Wackeldackel in dem Zusammenhang nehm ich gern wieder zurück [:D]
    Das innovative Nichts trägt das 26er auch noch kurz vorm Horizontanschlag, natürlich auch ohne zu zucken wenn man es wieder rausnimmt [:0]


    Edit:
    Matze, 18mm Borofloat gibts auch bei Schott/Jena direkt zu kaufen, der 16er vom Timm hat sich übrigens ordentlich gewehrt, nur der 24.8mm dicke 24er war noch ne(ganze) Ecke garstiger
    ps:
    runterflexen werd ich aber keinen Rohling mehr [;)]


    Gruß Roland

  • Servus Timm!


    Gratuliere zu deinem neuen 16er! Wahrlich ein Superlativ! 13 kg!! Der Hammer! Bei meinem 16er wiegt der Spiegel schon fast 15kg! Die Symbiose mit Rolands superdünnen Spiegel ist dir super gelungen! Viel besser geht nicht!


    Wir sehen uns bei DSM! Ich hoffe du bringst ihn zur Ansicht mit!


    Lg von Hajü

  • Hallo Hajü,


    danke für die Gratulation... das alles wäre nicht gegangen ohne Rolands Hilfe!


    Natürlich habe ich den federleichten Dobby beim DSM dabei.
    Bis dahin und CS
    Timm

  • Hallo Roland,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"> der 16er vom Timm hat sich übrigens ordentlich gewehrt, nur der 24.8mm dicke 24er war noch ne(ganze) Ecke garstiger
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Wundert mich jetzt gar nicht. Der große ist um Faktor 2.5x flexibler[;)]
    Nur auf 11-12mm Restdicke in der Mitte beim "kleinen" rumpolieren ist auch kein Spaß. Gehört was dazu, das mit Foucault hinzubekommen. Und Da ziehe ich uneingeschränkt meinen Hut!


    Viele Grüße
    Kai

  • Hi Kai,


    Schwamm drüber, absolut kein Vergleich zu dem was du dir grade antust


    Gruß Roland

  • Hi Roland,
    den Foucault habe ich für mich wiederentdeckt, als Probe für die Gesamtkorrektur. Bin echt begeistert!
    Müsste ich danach polieren würde ich hier nicht mehr schreiben, entweder weil ich mir umgehend ein anderes Hobby suche, oder weil Sie mich in der Anstalt nicht an's Internet ranlassen[:D]
    Sogesehen haben wir eine sehr unterschiedliche Arbeistweise.
    Das Ergebnis zählt!


    Viele Grüße
    Kai

  • Hi Roland und Kai,


    das Ergebnis zählt, und Ihr fertigt beide absolut scharfe Scherben!
    Den Hut vor Euch beiden zieh ich und verneige mich tief [;)]

    LG von Gerd

    ein Backnanger Sterngucker

  • Hallo Freunde,


    die neue Rockerbox erlaubt es nun, den Dobby in einer Styrodurkiste zu verstauen. Die wird nur 58 x 60 x 26cm groß sein.
    Die Höhenräder haben leider keinen Platz darin.
    Die kommen zusammen mit dem Spiegel (verpackt in einer Holzkiste) in meinen normalen Koffer.
    Mal sehen, ob ich den Spiegel auch als Handgepäck mitnehme.
    Die Holzkiste passt diagonal in die Teststände für das Handgepäck.
    Sie ist nur 42 x 42 x 2,5cm groß und wiegt grade mal 5kg.
    Die Stangen und der Astrostuhl sind in einer Angeltasche untergebracht.
    Die kann man bei den meisten Fluggesellschaften kostenlos mitnehmen.



    Das einzige Manko ist nun, dass ich mit 3 Gepäckstücken fliege.
    Das nächste Mal im Juli nach Südafrika. [:)]
    CS
    Timm

  • Hallo Timm,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Das nächste Mal im Juli nach Südafrika. <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    na dann wünsche ich Dir jetzt schon mal einen angenehmen Hochwinter.[:D] Da könntest Du die Stangen fast auch als Skistöcke deklarieren und den Rocker als kurzen Schlitten ausgeben.[;)]
    Viele Grüße
    Jörg

  • Hallo Timm,


    ich sah Dich auf der Bieler Höhe ganz locker herlaufen,
    den 16er Tubus locker in der einen Hand, den Rocker in der anderen Hand.
    Danach durfte ich damit und dem 26er Nagler am Himmel rühren,
    und ich habe dieselben feine Sterne im M13 Zentrum gesehen, wie mit
    meinem Dob.


    Nun muss ich mich gaaanz tief verbeugen.


    Das ist der genialste Leichtbaudob, den ich bisher erlebt habe!

    LG von Gerd

    ein Backnanger Sterngucker

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: GerdHuissel</i>
    <br />Hallo Timm,


    ich sah Dich auf der Bieler Höhe ganz locker herlaufen,
    den 16er Tubus locker in der einen Hand, den Rocker in der anderen Hand.
    Danach durfte ich damit und dem 26er Nagler am Himmel rühren,
    und ich habe dieselben feine Sterne im M13 Zentrum gesehen, wie mit
    meinem Dob.


    Nun muss ich mich gaaanz tief verbeugen.


    Das ist der genialste Leichtbaudob, den ich bisher erlebt habe!
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Danke schön, lieber Gerd, das hört man gerne!
    Dein Zitronen-Post-Falter ist ja auch nicht von schlechten Eltern...[:p]
    Viel Spass damit auf La Plama und immer
    cs
    Timm

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!