HTT Bilder

  • Hallo,
    ich hatte dieses Jahr gar keine Fotos vom HTT Gelaende gemacht...aber ein kleines Suchbild hab ich doch ;)
    Was stimmt hier nicht?



    Grüße Rainer

  • Ralf besitzt gar keine 50D. [;)]

    Gruß & cs

    Andreas


    Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | TS PHOTOLINE 3" f/7 Apo | Fujinon 10x70 FMT-SX2 | Fujinon 16x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600Dfs / 6D

  • So, habe mal einige Bilder vom 12. HTT eingestellt. Wie gesagt habe ich fast 200 Taglichtbilder gemacht. Dazu kommen noch Stimmungsbilder in der Nacht und einige Astroaufnahmen mit nachgeführter Kamera (die aber noch bearbeitet werden müssen). Da sehnt man sich doch das 13. HTT heran... [:D]



    Diejenigen die mich kennen wissen, dass ich sicherlich mehrere Stunden benötigen würde, die ganze Kabellage hier zu verbinden. [:D]



    Teleskopwuselei...



    Ich habe beim 12. HTT rund 70 € mit meinem kleinen Flohmarkttisch umgesetzt. Muss ich das eigentlich versteuern? [;)]



    Martin und Markus beim Steigenlassen des HTT "UFOs". Das nächste mal bitte mit Bordbewaffnung um zu vermeiden, dass Flugzeuge mit ihren blöden Kondensstreifen den Jeßnigker Himnmel verschmutzen. [:D]



    Blick auf die große Wiese mit dem Riesendobson...



    Ein Blick auf das HTT-Gelände. Da ich mein Weitwinkel nicht dabei hatte, musste ich ganz schön aufs Feld hinaus (kann ja jeder selbst ausrechnen wie weit mit 50 mm am Crop).



    Unser Standort der "Südbrandenburger Sternfreunde" mit der berühmt berüchtigten "Südkurve" - nun "Mittelpunkt" des HTT... [:D]



    Dobsons...



    Nie ohne Filter die Sonne beobachten...



    Attila <s>der Hunne</s> Weidemann vom RBB-Wetterbericht auf dem "Teleskopietreffen". [:D]



    Noch mehr Teleskope...



    Ja genau so was schwebt mir vor...



    Schöner Apo-Refraktor: 6 Zoll wenn ich mich nicht irre...



    Martin und Uwe am Einlass...



    Bei unserem Mitbeobachter Uwe konnte die Sonne im Weißlicht (mit Herschelkeil) und H-Alpha beobachtete werden.



    Warten auf die kommende Nacht...

    Gruß & cs

    Andreas


    Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | TS PHOTOLINE 3" f/7 Apo | Fujinon 10x70 FMT-SX2 | Fujinon 16x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600Dfs / 6D

  • Hallo zusammen,


    in diesen Tagen bekomme ich wie nach jedem HTT eine Vielzahl von Bildern per e-Mail oder CD zugesandt, bin noch am Sichten,
    herzlichen Dank an Alle für die Fotos - und für eure vielen netten Kommentare.
    Vorab schon mal eine erste Auswahl
    eigener - und mir zugeschickter - HTT-Bilder 2011 (letztere sind mit Namen des Bildautors versehen):



    Beim nächsten Mal sollten wir vielleicht auch das originellste Zelt prämieren ;-)



    Aufbau des 42"-Dobsons




    Das nächste Bild ist von Ben Nagorsen und zeigt das HTT-"Südend" :


    nachfolgend nun der gleiche Standort mit Fisheye bei Nacht:

    Ausschnitt aus einem Fisheye-Bild von Dr. Andreas Hänel, welcher übrigens einen sehr interessanten Vortrag auf dem HTT hielt
    (Dank dafür an ihn und alle weiteren Referenten und Workshop-Leiter).
    Andreas wird sicher, sobald er etwas Zeit hat, seine Fisheye-Bilder hier noch selbst präsentieren und kommentieren - dieser
    Ausschnitt also nur ein kleiner Vorgeschmack von mir für euch.


    ...und hier nun die Gegenrichtung (von Nord nach Süd) bei Nacht:

    Jan hat dankenswerter Weise ebenfalls einen interessanten Vortrag gehalten (u.a. Astrofotos aus Chile, Namibia...) - er bastelt gegenwärtig an einer HTT-Nachtfilm-Animation - wir sind gespannt...




    Die besten HTT-Astrofotos, -Zeichnungen und -Beo.berichte werden wir in diesem Jahr übrigens auch wieder auszeichnen.
    Teilnahmeberechtigt:
    alle HTT-Teilnehmer, außer Mitglieder des Vereins AstroTeam-Elbe-Elster e.V.



    Die Sternbedeckung durch den Planetoiden wurde durch Guido Wortmann gefilmt, hier der Link zu seinem Original-Video:
    -&gt; Maritima Bedeckung
    Dies oben ist ein Summenbild von Guidos Video.
    Ich hatte gehofft, in der Bildaddition den Planetoiden irgendwie noch zu erwischen, aber wenn man den Regler im Fitswork
    hochdreht, wird der Hintergrund graublau:
    vermutlich war die Morgendämmerung für einen 13,7 mag - Planetoiden schon zu weit fortgeschritten, dass selbst im
    16"-Hauptinstrument unserer Sternwarte wohl nichts mehr zu machen gewesen wäre...
    ... habe deshalb mal die vorberechneze Planetoidenbahn eingezeichnet.
    Herzlichen Dank, lieber Guido für Dein Video und Dein langes Ausharren am Sonntag-Morgen.


    Und nun noch einige Tagesimpressionen:



    Beach-Volleyball-Turnier:
    das Spiel: Böhmen gegen Brandenburg-Preußen [:D]



    Spiel: "Jeßnigk Bulls" (in roten Trikots) - gegen Astro-CZ.
    Die Jeßnigker gewannen zwar alle 3 Sätze, aber stets waren zwischendurch die Spielstände ausgeglichen oder einer führte
    mit nur 1 oder 2 Punkten Vorsprung - es war also eine spannende Partie...



    Es waren wieder sehr viele tschechische Stern- und Sportfreunde auf dem HTT, fast alle U 25 - wir sind auf ihre Astrofotos wieder sehr gespannt...




    Blick zur Elsterland-Sternwarte auf der HTT-Nordwiese.



    Im schwedischen HTT-Camp:
    links Sten - er wohnt in Nordschweden - noch nördlich des Polarkreises (!) - und hatte mit seinem genialen 15"-Bino-Dobson (!)
    über 1.600 km Anfahrtsweg.






    <font size="3">Ansonsten war es ein HTT neuer Rekorde</font id="size3">:


    - 460 Astro-Besucher (plus weitere knapp 200 Einheimische aus der Region)
    - erstmals waren 3 Erdteile vertreten: Europa, Amerika, Asien !
    - 10 Nationen insgesamt
    (darunter erstmals dabei: Dominikanische Republik, Russland, Polen, Slowakei,...)
    - der weitgereisteste Gast kam aus Singapur (die von dort mitgereiste Freundin eines in Südostasien studierenden Sternfreunds)


    - den größten Preis sponserte APM Markus Ludes bei der ATM-Prämierung:
    ein 35 mm - LUNT - fast unglaublich - vielen Dank lieber Markus!
    Alle Preisträger und Sponsoren werden natürlich wieder auf der HTT-Seite genannt und gewürdigt.
    Beim Astrofoto-Wettbewerb kommen übrigens noch 2 Händler dazu, die zum HTT selbst nicht kommen konnten
    - und trotzdem Preise spendieren - einfach großartig!


    HTT-Wirt Roger verarbeitete insgesamt u.a.:
    - 1.200 Frühstückseier
    - 60 kg Kartoffeln
    - 7 Fass Bier
    ...


    Petrus hat natürlich seinen HTT-Schönwetter-Rekord um ein weiteres Jahr verlängert [8D]


    ...und auf unser Team wartete wieder der übliche Stress - aber es hat uns inmitten vielen freundlichen Besucher aus nah und fern natürlich wieder einen Riesenspaß gemacht!


    Soviel hier fürs erste von mir - wir freuen uns auf weitere schöne Bilder von euch!



    <i>Edit: Tippfehlerr korrigiert.</i>

  • Hallo liebe HTT-Gemeinde,


    ich wollte eigentlich nie zweigleisig fahren, habe mich aber nun doch mal in diesem Forum angemeldet.
    Wir waren ganz am Südende gegenüber von den Gärten. Schön war es, wenn die Bewegungsmelder der Häuser dort angingen und alles in gleißendem Licht erstrahlen ließen ;-). Aber es war wie immer schön.


    Da ich vermutlich auch zu doof bin, ein Bild zu hinterlegen, habe ich mein erstes fertiges Bild es mal als link und als Bild hinterlegt.

    Milchstraße 11mm
    Leider habe ich die Wolken am Horizont nicht ganz wegbekommen. Aber das Bild zeigt schön, welch ein dunkler Himmel in Jeßnigk möglich ist.


    Was ich aber viel schöner finde, ist das Zeitraffervideo, welches ich parallel von Acker aus mit über 4 Stunden Fotos erstellt habe.


    Weitere Bilder mit 50 mm und 280 mm folgen vielleicht noch.


    Viele Grüße


    Rene

  • Hallo René,



    ein detailreiches Milchstraßenbild...
    ... und ein herrliches, sehenswertes Video - von welcher Nacht eigentlich - Fr. ...Sa. ?
    Herzlichen Dank jedenfalls - es wird auf alle Fälle auf der HTT-Rückblickseite unserer HP verlinkt.
    Und interessant sicher auch für den Dark-Sky-Promotor Dr. Andreas Hänel:
    der Zeitrafferfilm zeigt wunderschön die anfangs präsenten, sehr hohen - und über 80 km entfernten - 'Leuchtenden Berlin-Wolken' über unserem Nord-Horizont!
    Und Dein Milchstaßen-Foto würde ich gern in die diesjährige HTT-Astrofoto-Galerie aufnehmen, sofern Du nichts dagegen hast.


    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: mikuneko</i>
    <br />Hallo liebe HTT-Gemeinde,
    Weitere Bilder mit 50 mm und 280 mm folgen <b>vielleicht</b> noch.
    Viele Grüße
    Rene
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Hoffentlich nicht nur vielleicht...[:)]
    Wir würden uns auf weitere Oberlausitzer 2011er HTT-Fotos jedenfalls sehr freuen.



    Hallo Sven,


    auch Deine Galerie enthält interessante Schnappschüsse, einige möchte ich gern in die diesjährige Tages-Rückblickgalerie einbinden, wenn Du einverstanden bist.


    Bitte euch beide um kurze Bestätigung.
    Danke.



    Ansonsten für alle noch Info, das ich allein Samstag wieder 3 CDs mit einer großen Bilderzahl (von hier nicht angemeldeten Sternfreunden) zugeschickt bekam, werde sie sichten und einiges hier noch veröffentlichen...

  • Hallo Ralf,


    alle Aufnahmen und das Video sind von Samstag.


    Hier noch mein zweites Verlegenheitsbild von der Milchstraße zwischen Perseus und Cygnus.

    Leider stand Perseus erst kurz über dem Horizont bzw. über den Dächern der Häuser am Südende des Platzes. Die Lichtbeule von den automatischen Bewegungsmelderscheinwerferanlagen war enorm.


    An dieser Stelle nocheinmal ein dickes Lob an Dich und Deine Mitstreiter zu diesem tollen Event. Ich war erst zum zweiten Mal da, aber trotz der vielen Teilnehmer hat das Treffen etwas sehr Familiäres. Es liegt vielleicht auch an der guten Organisation.


    Viele Grüße


    Rene

  • Hallo HTTler


    Einige Bilder habe ich noch



    Eine Pause nach dem Aufbau

    Sonnenbeobachtung

    Ein wunderschöner Reisedobson aus der Schweiz

    Sonnenuntergang

    kritischer Blick

    Auch Pilzesuchen geht beim HTT


    Gruß und CS Karsten aus Berlin

  • Hier noch mal meine.
    LG Arno



    <b>Zum Pilze suchen mußte man wirklich nicht weit laufen....</b>


    <b>Bino oder BINO, das ist hier die Frage....</b>


    <b>Astro-Doggy is watching you....</b>


    <b>der 1. Preis ging an dieses Selbstbau-Bino....</b>


    <b>ich durfte nachmessen: 4,3Kilometer verlegte Kabel....</b>


    <b>Dodge und Daniel....</b>


    <b>gerüstet für das was kommt....</b>


    <b>Perfekte Platznutzung....</b>


    <b>jemand schenkte sich selbst einen Pokal ?....</b>


    <b>wie gesagt, bis ins Detail durchorganisiert....</b>


    <b>Honoritäten und ein Preis für ein cooles Stativ....</b>


    <b>ein stolzer Besitzer im Fernsehen.......</b>

  • Endlich habe ich es geschafft die Bilder (mit meinen bescheidenen Bildbearbeitungskenntnisse [:D]) zu bearbeiten, die jeweils eine halbe Stunde mit nachgeführter Kamera aufgenommen wurden. Verwendung fand die Canon EOS 600D und verschiedene "Billigobjektive". Darunter waren das Canon Kit-Objektiv EF-S 18-55mm IS II, Canon EF 50 mm und Canon EF 28 mm. Gestackt wurden die Bilder mit Fitswork (inkl. Dunkelbildabzug). Anschließend wurde das ganze noch in Photoshop weiterverarbeitet.



    Milchstraße zwischen Andler und Füchschen: Neben dem Kleiderbügelhaufen erkennt man, wenn man ganz genau hinschaut, sogar M 27!



    Milchstraßenregion im Fuhrmann mit zahlreichen Dunkelnebeln: Neben den Hyaden sticht auch der Californianebel (wohlgemerkt mit unmodifizierter Kamera) deutlich heraus.



    Zwischen Andromeda und Kassiopeia: Einige Sternhaufen z.B. NGC 752 und der Doppelsternhaufen im Per sind erkennbar. Auch 3 Galaxien habe ich erwischt: M 31, M 33 und unsere Galaxis. [:)]



    Milchstraßenregion in den Sternbildern Schwan und Kepheus: Le Gentil 3, in verschiedenen Quellen auch als "Nördl. Kohlensack" bezeichnet, sticht mit seinen Licht absorbierenden Eigenschaften besonders deutlich heraus. Leider habe ich nicht ganz den Nordamerikanebel und den Pelikannebel drauf bekommen, dafür aber einige weitere Nebel wie IC 1396, Kokon Nebel und ein paar Sternhaufen.



    Und zu guter letzt das Sommerdreick: Störend machen sich hier nur die Kondensstreifen und der Horizontdunst bemerkbar.

    Gruß & cs

    Andreas


    Meade LXD55 10" f/4 | GSO Dobson 8" f/6 | TS PHOTOLINE 3" f/7 Apo | Fujinon 10x70 FMT-SX2 | Fujinon 16x70 FMT-SX | AstroTrac TT320X-AG | Canon EOS 1000Da / 600Dfs / 6D

  • Hallo allerseits - wirklich eindrucksvolle Bilder, die bislang hier zusammen gekommen sind,
    ein besonders originelles ist sicher der von Arno fotografierte 'Fernrohr-Hund' [8D]


    Hallo Arno
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Arno_Becker</i>
    <br />
    <b>jemand schenkte sich selbst einen Pokal ?</b>
    ...
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Kein selbstgeschenkter - sondern der Siegespokal des HTT-Beach-Volleyball-Turnieres.
    Aber das konntest Du nicht wissen, denn zu dieser Zeit warst Du ja - anderweitig sportlich - mit deiner Frau
    auf der Fläming-Skate-Bahn on tour.



    Hallo René,
    danke für die Info und Deine freundlichen Worte, auch per e-Mail.



    Hallo Karsten,
    Ich hoffe, Dein Finger ist wieder i.O.
    Da haben wir uns im Vorfeld Sorgen gemacht, dass evtl. beim HTT-Volleyball in der Nähe posituionierte Fernrohre angeschossen
    oder flanierende Astro-Ladies getroffen werden könnten...
    ... jedoch in der Realität:
    passiert als einziger Schaden ein Fingerknochen-Bruch des Haupt-Schrieris [:0] [8D]
    ... oder hattest Du im Brandiser Badesee eine 'Meinungsverschiedenheit' mit einheimischen Fischwelt? [:D]



    Hallo Andreas,
    großartige Milchstraßenbilder von Dir
    - und diese mit unmodifizieter Canon - kaum zu glauben, Hut ab!



    Ich habe heute über 500 mir zusandter HTT-Bilder gesichtet, werde morgen davon nochmal eines reinstellen
    (da allesamt user, die nicht im Astrotreff angemeldet sind)...
    ... und wer von euch noch weitere pics hat - immer her damit,
    machen wir gemeinsam mit diesem Thread ein stimmungsvolles September-Wochenende optisch noch einmal lebendig!

  • (==&gt;)Rene: Dass mit 11mm selbst entfernteste Edge-On Galaxien in HST Qualität zu erreichen sind, Respekt! Ein echter Augenöffner[8D]
    Der Zeitraffer mit den Zirren, ebenso genial!


    (==&gt;)Andreas: Klasse Fotos, besonders die "Billigobjektivaufnahmen" mit 50mm[:o)]


    Und hier ein paar Streiflichter von uns.

    Wir, Kay und Kai bei Aufbauen und großzügigem Abstecken des Claims, Donnerstag war das noch möglich



    Endlich fertig! Die Quellbewölkung als Vorbote der angekündigten, europaweiten Hochdruckwetterlage



    Kay's PST Update mit original NASA-Wärmeschutzfolie (Re-used von letzter Spaceshuttle Mission!)



    Angeregte Disskussion von Verfechtern höchst unterschiedlicher Teleskopdesigns.
    Ein Bier hilft die Wogen zu glätten.
    Über Vor- und Nachteile von Spiegeln und (Meniskus-) Linsen herschte schnell Einigkeit.
    Dennoch konnten deutliche Unterschiede in den Seriennummern der beiden Nexstar 4 festgestellt werden!



    Erhard beim Aufbauen des Riesendobs.
    Ohne Marcels Hilfe kaum zu bewältigen und frei nach Kriege-Berry:
    Allein 15 min, mit Hilfe eine halbe Stunde.



    Auspacken des Huts und Diskussion über die richtige Obstuktionsgröße für die Deep-Sky Beobachtung.
    Wer kennt ihn nicht den Spruch aus dem ICS Katalog:
    "Ab 8 Zoll überschreitet man eine gewaltige Wahrnehmungsbarierre..." Stimmt!
    Erhard's Fangspiegel kommt dieser Empfehlung mit 200mm kleiner Achse schon sehr nah!



    Marcel bei der vorsichtigen Anmeldung von Besitzansprüchen.



    Doch Erhard holt ihn zurück auf den Boden der Tatsachen.
    Nicht ohne zu prüfen, ob sich der Hauptspiegel noch an Ort und Stelle befindet.
    Marcel machte sich mit gebückten Gang verdächtig, oder war es nur ein erster chronischer Schub von Öffnungswahn?



    Stairway to haeven - oder die schönste Leiter der Welt



    Der Riesendob fertig zum Einsatz



    Und weils sooo schön ist, die Rückansicht.



    Wolkenloser Himmel und ein gut gefüllter Platz, was will man mehr?



    Abbau nach zwei durchwachten Nächten.
    Ich gebe mir die Kugel, auf der Herfahrt hatte noch alles ins Auto gepasst!
    Kurzerhand vergraben wir Teile der sperrigen Ausrüstung unter dem Jeßnigker HTT-Rasen
    - spart wertvolle Transportkapazität für nächstes Jahr.

    Ein Grund mehr wiederzukommen!


    Schön war's!


    Viele Grüße
    Kai

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank an alle für die vielen schönen Bilder, macht richtig Spass, das HTT hier noch mal Revue passieren zu lassen.


    Da sich der erste HTT-Nachlesethread etwas verfranst hatte, hier noch einmal Bilder von mir.
    Über die Sternbedeckung wurde ja schon berichtet. Ich war übrigens nicht ganz alleine dran. Mein AG-Kollege Wolfgang hat das auch mit seinem 8" SC und Watec beobachtet und wegen der größeren Öffnung auch eine höhere Zeitauflösung erzielt (40ms, ich nur 80ms).
    Hier nochmal das Zeitraffervideo von Steffi und mir. Es ist nicht so sauber wie das schöne Video von Rene, dafür aber etwas länger [:D].
    Eigentlich sind es zwei Sequenzen, die zusammen die komplette letzte Nacht abdecken. Wer so viel Zeit nicht hat, für den gibt's jetzt auch die Zusammenfassung.
    Blick nach Westen:

    Blick nach Osten:


    Viele Grüße
    Guido

  • Soooo hier meine Aufnahmen vom HTT... die ersten Astroaufnahmen?!




    M 1
    LUM 35x5min 2x Binning
    RGB alte Aufnahme von meiner alten Canon



    NGC 40
    LUM 6x2min 1x Binning
    RGB 6x1min 2x Binning



    IC 4954
    LUM 11x10min 2x Binning
    RGB 5x10min 2x Binning



    M74
    LUM 12x20min 2x Binning
    RGB 4x15min 3x Binning



    M33
    LUM 8x5min 2x Binning
    + RGB alte Canon Aufnahme


    Toll finde ich beim IC 4954 das man eindeutig erkennt das der Sternhaufen HINTER dem Dunkelnebel liegt und ihn zu 50% verdeckt.
    Vielleicht ist der Sternhaufen ja in Wirklichkeit ein Kugelsternhaufen?! wer weiß ;)


    Beste Grüße


    Oliver Sz.

  • eins hatte ich noch vergessen


    in der ersten guten Nacht war ja klasse Seeing!



    leider hab ich nur 2000 Frames gesammelt wovon nur 600 verwendet wurden...


    RGB so ca 500 Frames
    Aufnahmeuhrzeitpunkt: 2:00 am 26.September


    Aufnahmegerät war bei allen Fotos ein 10" Newton DMK 21 und Atik 320E

  • Hallo Guido,


    ein wirklich cooles Zeitraffervideo. Schade nur, daß zwischendurch Gevatter Tau mitspielen wollte. Wie hast Du den Übergang von hell nach dunkel so gut hinbekommen?


    Viele Grüße


    Rene


    PS: Achso (==&gt;)Kai ... ich sitze hier immernoch mit einem breitem Grinsen im Gesicht. Tolle Texte hast Du Dir da ausgedacht zu Deinen Bildern.

  • Hallo Rene,


    der Helligkeitsumfang ist das Schwierigste daran. Der Dämmerungsteil ist mit Zeitautomatik aufgenommen. Ein bisschen Überbelichtung, wenn die Sonne reinscheint, wird dabei in Kauf genommen.
    Zum Ausgleich von Belichtungsschwankungen, also Ausreißern, habe ich die Aufnahmen durch ein Programm gejagt, das mein AG-Kollege Olaf (war auch auf dem HTT) extra für so was geschrieben hat. (Das ist aber noch im Entwicklungsstadium.)
    Bei erreichen/verlassen der 30s-Belichtung musste ich vorsichtig an die Kamera greifen und manuell/automatik umschalten. Manuell war mit 30s/f4 voreingestellt, damit die Belichtungszeiten nicht aus dem Intervall (32s) laufen. Nach Sonnenaufgang habe ich nochmal vorsichtig zugegriffen und auf f8 abgeblendet. Eigentlich müsste das alles besser mit Programmautomatik gehen, die hat im Test aber völlig versagt.


    Die Tauproblematik muss ich noch in den Griff kriegen. Ich hatte nur eine sehr kleine provisorische GeLi dran und konnte nicht permanent mit dem Föhn daneben stehen. Ab und zu habe ich ja schon mal reingepustet. Nächstes mal baue ich da einen Kasten drum.
    Eine kürzere Brennweite und schnellere Öffnung wie bei Dir hätte ich mir auch gewünscht. Vielleicht gibt es das ja mal zu Weihnachten [:)].
    So musste ich das 18-55mm Kit nehmen (Ich hasse es, aber ich hab'nix anderes).


    Ach ja: Die Aufnahmen wurden mit meiner 350D und dem TT-Astro-Timer gemacht und die Kamera über einen Eigenbau-Akku-Adapter mit Strom versorgt.
    Die ganze Technik ist noch im Experimentierstadium, das will ich alles noch verfeinern.


    Viele Grüße
    Guido

  • Hallo Guido, Hallo Oli,
    hallo alle zusammen,



    ganz großartige Bilder und Videos, die ihr zeigt.
    Die Weisslicht-Sternspuren auf Guidos Summenbildern stören ja schon fast im Rotlicht-Gewusel des HTT. [:D]
    Und was Oli aus 10" Öffnung rausholt - einfach gigantisch.
    Ich bin fast sprachlos...


    Auf der ersten Seite dieses Threads hatte ich ja bereits den <font color="yellow"><b>Astrofoto-Wettbewerb des 12. HTT</b></font id="yellow"> angesprochen.


    Ich habe nun wie in jedem Jahr dazu einen <font color="yellow">speziellen Thread</font id="yellow"> aufgemacht - und möchte euch - und alle
    weiteren HTT-Astrofotografen (wie z.B. Andreas, René, Carsten...) bitten, alle ihre auf dem Treffen entstandenen
    Astrofotos + nächtlichen Stimmungsbilder im weiteren unter diesem Link zu veröffentlichen:


    http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=124776


    Besten Dank im voraus.
    In diesem Thread hier könnten stattdessen weitere Tages-Impressionen folgen.

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: gstirn</i>
    <br />Hallo zusammen,


    vielen Dank an alle für die vielen schönen Bilder, macht richtig Spass, das HTT hier noch mal Revue passieren zu lassen.


    Da sich der erste HTT-Nachlesethread etwas verfranst hatte, hier noch einmal Bilder von mir.
    Über die Sternbedeckung wurde ja schon berichtet. Ich war übrigens nicht ganz alleine dran. Mein AG-Kollege Wolfgang hat das auch mit seinem 8" SC und Watec beobachtet und wegen der größeren Öffnung auch eine höhere Zeitauflösung erzielt (40ms, ich nur 80ms).
    Hier nochmal das Zeitraffervideo von Steffi und mir. Es ist nicht so sauber wie das schöne Video von Rene, dafür aber etwas länger [:D].
    Eigentlich sind es zwei Sequenzen, die zusammen die komplette letzte Nacht abdecken. Wer so viel Zeit nicht hat, für den gibt's jetzt auch die Zusammenfassung.
    Blick nach Westen:


    Guido



    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hallo Guido,


    wann hast du die Aufnahme gemacht?
    Mir scheint, dass da links Polarlicht zu sehen ist. Das Rot ist da hinter den Wolken und ein anderer Farbton wie die Lampen!
    Auch scheint es in Richtung Norden am Horizont leicht grün zu sein.
    Hast Du da die Daten?


    Gruß Dirk

  • Hallo Dirk,


    Polarlichter? Öhhm, öhhm, na i weiß ned. Da ist in jedem Fall noch etwas Dämmerung mit drin. Die Aufnahmen von dem oberen Strichspur-Bild sind grob gerechnet aus dem Zeitraum 20:38 bis 23:08 MESZ am Samstag (24.9.). Weißabgleich ist Tageslicht, aber die Helligkeit ist in der Nachbearbeitung etwas ungleichmäßig angehoben (die dunklen Töne stärker als die hellen). Allein das kann schon eine leichte Überbetonung bzw. Verfälschung der Farben bedingen.
    Schwache Polarlichter sind da m. E., so schön es auch wäre, nicht mehr zweifelsfrei nachweisbar.


    Viele Grüße
    Guido

  • Das ist mein Biertisch-Foto.



    Als ich im H-Alpha-Biergarten ein Bier trank, lag die EOS1000D mit Objektiv nach oben auf dem Tisch. Ich drückte auf den Auslöser und es kam dieses Bild zustande. Zu sehen sind der Andromedanebel links unten, ansonsten die Gegend zwischen Cas, And und Lac. Ein Bisschen Milchstraße ist auch angedeutet.
    Daten: 20 s belichtet bei ISO 1600; f=28 mm bei f/4,5

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!