Streulichtschutz für Spiegelbox

Fragen zum neuen Astrotreff =>

· FAQ - Liste häufig gestellter Fragen · FAQ - Forum und Diskussionen ·

Hinweis ausblenden =>

  • Hallo ATMler!


    Ich grüble zurzeit über das nicht zu vernachlässigenden Thema Streulichtschutz für einen Selbstbau Gitterrohrdobson. Und zwar geht es um die Streulichtblende für die Spiegelkiste: Wie groß sollte der Durchmesser für die Aussparung sein? Spiegeldurchmesser + 1“? Oder gibt es hier irgendwelche Richtwerte und/oder Formeln? Das Thema wurde mit Sicherheit schon hier im Forum behandelt, nur habe ich erst mal nix gefunden...


    Vielen Dank für Eure Ratschläge! Tobias

  • Hallo Tobias,


    der Durchmesser der Streulichtblende ergibt sich aus dem maximalen Bildwinkel, der vignettierungsfrei bleiben soll.


    Durchmesser Blende = Durchmesser HS + 2 * tan( Bildwinkel / 2 ) * Abstand von Spiegel und Blende


    Gruss Heinz

  • Hm,
    einfach die Sichtlinie vom Hutrand an den Spiegelrand (aber nicht diagonal) frei lassen. Größere Blenden bringen nichts, kleinere nur, wenn der Hut zu groß geraten ist.


    Gruß

  • Hallo!


    Vielen Dank für Eure schnellen Antworten! Letztere Variante ist einsichtig, ich muss das nur man auf Papier bringen um auf den gesuchten Durchmesser zu kommen. Bezüglich der Gleichung habe ich eine Unklarheit: Bin mir nicht sicher welchen Wert man für den maximal vignettierungsfreien Bildwinkel wählen soll. [xx(] Welche(n)Wert(e) würdet Ihr da vorschlagen?


    CS! Tobias

  • Deb Hutdurchmesser musst du doch auch anhand eines gewünschhten Bildwinkels festgelegt haben. Der Hutdurchmesser wird ebenfalls mit der genannten Formel gerechnet.


    Wenn der Hutdurchmesser bereits feststeht, kannst du das, was Kalle beschrieben hat, auch rechnen (d.m. steht für Durchmesser):


    (Hutd.m. - Spiegeld.m.) / Abstand von Spiegel zu Hutrand = (Blendend.m. - Spiegeld.m.) / Abstand von Spiegel zu Blende


    nach dem Blendendurchmesser aufgelöst ergibt sich folgende Formel:


    Blendend.m. = Abstand von Spiegel zu Blende * (Hutd.m. - Spiegeld.m.) / Abstand von Spiegel zu Hutrand + Spiegeld.m.

  • Hallo Heinz!


    Vielen Dank für die Antwort! Ja, den Hutinnendurchmesser hatte ich in der Tat über den Bildwinkel berechnet. Diesen Wert hatte ich aber auch noch mittels einer im Berry/Kriege angegebenen Formal und mit dem Vignette-Programm kontrolliert woraus sich ähnliche, aber kleinere Werte ergaben. Deshalb hatte ich jetzt nicht mehr im Hinterkopf, dass ich diese Formel schon mal gesehen hatte. Den Durchmesser, den ich für die Spiegelboxblende errechnet habe ist marginal größer (2mm) als der HS selbst. Ist das auch in der Praxis so oder sollte man einen etwas größeren Durchmesser wählen da man sonst nur wenig Spielraum hat?


    Vielen Dank für die Hilfe! CS! Tobias

  • Hallo Tobias,


    das Ganze hängt auch noch davon ab, ob Du eine flache Spiegelbox baust, in der die Spiegelblende direkt über dem Spiegel ist, oder eine hohe wie zum Beispiel bei Obsession. Bei den flachen Boxen kannst Du Dir alles Rechnen sparen, da die Blende einfach nur größer als der Spiegel sein muss. Hier verhindert die Spiegelblende weniger den Streulichteinfall von oben als den von unten, von hinter dem Spiegel. Ausserdem verstärkt die Spiegelblende die Spiegelbox.


    Denk aber dran, dass Du den Spiegel auch ein- und ausbauen musst und irgendwo müssen die Finger hin, wenn Du den Spiegel einsetzst (außer Du demontierst dazu die Spiegelzelle).


    Viele Grüße
    Reiner

  • Hallo!


    Ok, danke für den Hinweis! Es wird nämlich eine niedrige Spiegelbox. Die Spiegelzelle werde ich von unten (hinten) ein- und ausbauen. 10 cm über dem HS soll dann die Blende angebracht werden die auch Streulicht von unten abhalten soll.


    CS! Tobias

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!