Gezeitenschweife visuell - die "Tadpole Galaxie"

  • Hallo Deep Sky Runde,


    angeregt durch Stathis seine positiven Beobachtungen der hellsten Abschnitte des Gezeitenschweifes in der Kaulquappe UGC 10214 (siehe Bericht) und enttäuschenden eigenen Erfahrungen mit 16" startete ich letztes Wochenende einen neuen Anlauf.


    Diesmal unter transparenten hochalpinen Bedingungen mit satten 690mm Öffnung, jedoch nur mäßig gutem Seeing.


    Die Galaxie selbst ist auffällig mit einem kompakten hellem Zentrum und einem ausgeprägten zentralen Balken, an dessen Enden jeweils hellere Bereiche sitzen, von denen die schmalen Spiralen ausgehen. Die Spiralen selbst waren als solche nicht auszumachen, jedoch die Ansätze, bzw. der dunklere Raum zwischen Arm und Balken.
    Das eigentlich Ziel jedoch war der Gezeitenschweif. Dieser war bei 293x (AP 2,4mm) tatsächlich auf gesamter Länge (5') als schwacher, aber indirekt knapp zu haltender Streifen zu sehen. Der leicht gebogenen Schweif wies dann tatsächlich die von Stathis schon beobachteten helleren Assoziationen. Die westliche erschien dabei heller und flächiger.


    Man...ein cooles Teil, Hubble lässt grüßen.



    zur homepage - invertierten Version


    Viele Grüße, uwe

  • Dafür bist Du also mitten in der Nacht zur Silvretta gedüst...
    Hat sich wirklich gelohnt, klasse Beobachtung!


    Deine Auswahl an "First-Light" Objekten ist ungewöhnlich - vielleicht hälst Du demnächst auch noch einmal auf Cas A!?



    Bis denne,
    Daniel

  • Hallo Uwe,


    der Gezeitenschweif in voller Länge "indirekt knapp zu halten", hey deine Sternenmaschine gibt ja richtig Vollgas. Ich hatte schon mit den zwei Kondensationen darin genug zu tun.


    Dieses Hubble Bild habe ich übrigens immer noch als Hintergrundbild auf meinem Bildschirm. Ist für mich eines der schönsten Profibilder überhaupt.
    Die beeindruckende Aufnahme von Adam Block mit 16 Zoll zeigt, wie zart der Schweif ist.
    Warum wagen sich die Photografen hier im Forum so selten daran? Hat sie jemand probier? Ich habe im Forum nichts finden können.

  • Hi Uwe


    Das war wirklich eine ganz tolle Nacht mit vielen Beobachtungshöhenpunkten! Bei diesem war ich ja leider unpässlich(Babysitterpflichten).....


    Aber Gitti hat dich ja bei dieser Beobachtung begleitet. SIe hat mir schwärmerisch davon erzählt. Eine wirklich Hammerbeobachtung! Vor allem der Schweif so zu halten!
    Ab wieviel Zoll könnte man sich an den Corpus ranwagen?
    Nochmals Dank für die unglaublichen Einblicke, an dieser, für mich besonderen Beobachtungsnacht! Ich verarbeite immer noch die Anblicke von M 17 und dem Cirruskomplex mit deinem 27 Zoll! Solche Anblicke kann man einfach nicht mehr beschreiben!


    Hoffentlich mal wieder bis bald, bei 7mag+!


    Lg von Hajü

  • Servus Uwe,


    Friedl hat mir schon per Mail berichtet, dass ihr einen Kurzausflug auf die Silvretta gemacht habt (inkl. extremen Wetterglueck, also genau dem Gegenteil von meinem Wochenende).
    Und den Glockner hat er auch erwaehnt - wie wars oben ?


    Coole Zeichnung, wieder einmal - geiles Teil !


    Hab am Samstag (bevor die Wolken reingezogen sind) uebrigens wieder auf Sh2-91 draufgehalten, um einen Eindruck zu bekommen, was der Unterschied zwischen 15" und 27" denn so ausmacht; obwohl die beiden S-Filamente gut zu sehen waren wars doch ziemlich erschreckend. Ich glaub, ich schau nie wieder durch Deinen Eimer durch ...


    CS,
    Matthias

  • Hallo Leute,


    (==>)Daniel
    Cas A steht schon auf dem Plan für September...is klar ne [:)]


    (==>)Stathis
    Ich empfand den Schweif gar nicht so zart, wie er auf den Fotos drauf ist, habs auch versucht in der Zeichnung so anzudeuten. War auch begeistert, wie gut der kommt. Zwar nicht der Knaller wie 4676, aber gut machbar. Ich bleib auf jeden Fall dran am Thema und versuche noch ein paar Kandidaten.


    (==>)Hajü
    War überrascht, wie schnell Gitti den Schweif gesehen hatte. Die Galaxie ist sicher nicht der Brüller wie M 17, aber die astrophysikalischen Hintergründe sind dennoch spektakulär.
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Ab wieviel Zoll könnte man sich an den Corpus ranwagen? <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Schwer zu sagen. 14,5bmag sollten sich schon im 10"-12" gehen. Mit 16" war der Hauptkörper kein Problem und direkt zu sehen.


    (==&gt;)Matthias
    Für Glockner hats nicht gereicht, das war ja erst unser Primerziel, jedoch vom Wetter nicht so gesegnet.
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">obwohl die beiden S-Filamente gut zu sehen waren wars doch ziemlich erschreckend.<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Wäre auch schlimm, wenn die dreifache Lichtsammelfläche das nicht bringt [:D]


    Viele Grüße, uwe

  • Mensch Uwe,
    du weißt ja gar nicht, was du da anrichtest![:(!]


    Weißt du denn nicht, dass du ein Vorbild und schön im "normalen" Öffnungsbereich bleiben solltest?
    Wenn du früher von deinen Beobachtungen mit 16 Zoll diese genialen Zeichnungen mitgebracht hattest,
    konnte ich sie mit meinem 20"-lowrider noch nachbeobachten.
    Jetzt muss ich schon auf die Hubbleseiten gehen, um zu verstehen, was du da alles siehst!


    <b>Du zwingst mich jetzt schnellstens nachzurüsten!</b>[:)]
    Mal sehen, was der Roland zu bieten hat...


    Spass beiseite: ein tolles Instrument und ebensolche Zeichnungen! Respekt, was du da neuerdings alles zu Papier bringst. Macht Lust auf mehr!
    Vielleicht darf ich mal am Glockner durchschauen...[:p]
    CS
    Timm<font size="2"></font id="size2"><font size="3"></font id="size3">

  • Hallo Uwe,


    wenn das mal nicht eine geniale Beobachtung ist. Und unsereins müht sich daheim unter einem 6m3 Himmel mit 18" ab, um mit Müh und Not eine Verdickung zu erkennen... Hier das eigentlich schon gar nicht mehr vorzeigbare Ergebnis von mir:



    Ich freu mich schon auf weitere solche Knaller! [:D][:D]


    Viele Grüße,
    Christian

  • Servus Uwe,


    hab mir grad den Bericht und die Bilder von Costa angesehen ...
    Besonders interessant: Foto 3. Hast Du den Friedl Deinen Dobson aufbauen lassen, damit er auch mal durchschauen darf ? Hehe. Noch cooler waers allerdings gewesen, wenn Du ihm beobachtungsstuhl gesessen waerst und ihn von dort aus dirigiert haettest !


    lG,
    Matthias

  • Hallo Timm, Christian und Matthias,


    (==&gt;)Timm
    Nachrüsten ist immer gut. Es kann nicht groß genug sein...Unvernunft im Hobby ist nicht immer von Nachteil [:)] Aber keine Angst, bin wenn alles glatt geht im Winter wieder mit "normalen" Öffnungszahlen unterwegs.


    (==&gt;)Christian
    Danke für deine Zeichnung. Sehr beeindruckend, dass du den Plob mit 18" sehen konntest! Mit 27" ist dieser nicht wirklich ins Auge gestochen.


    (==&gt;)Matthias
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Hast Du den Friedl Deinen Dobson aufbauen lassen, damit er auch mal durchschauen darf ? Hehe. Noch cooler waers allerdings gewesen, wenn Du ihm beobachtungsstuhl gesessen waerst und ihn von dort aus dirigiert haettest !<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">Hab ich auch (der Kaffee wurde mir übrigens gemacht und gebracht)...die Szene zeigt, wie ich die Endabnahme durchführe und kritisch prüfe, ob der Staub auch von der CFK Oberfläche gewischt wurde. Ganz zufrieden war ich nicht, daher nur 2 Minuten Beobachtungszeit (das nächste halbe Jahr) [:o)]


    Viele Grüße, uwe

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!