1000D an Gegengewichtsstange anbringen

  • Hallo Leute,


    Da ich so lagsam in die Deep-Sky-Fotografie mit der 1000D einsteigen will, stellt sich mir die Frage des Aufbaus.
    Wenn ich die EOS mit meinem 500er Tele Piggyback auf mein C8 setze ist die SP-DX IMO überlastet. Die Gewichte sind einfach zu weit außen. Deshalb möchte ich mit der Kamera gerne auf die Gegengewichtsstange, am besten mit meinem sehr stabilen Kugelkopf dazwischen.


    Habt Ihr das auch schon so montiert? Wenn ja, dann wie?
    Kauflösungen kenne ich zwei:
    Einen Adapter für das Ende der Stange, der da eine Prismenschiene ansetzt. Dann Kugelkopf auf eine Schiene und fertig. Einfach, stabil und TEUER!
    Von Novoflex gibt es eine Art Schraubzwinge mit Stativgewinde, damit könnte ich auch an andere Positionen der Stange, was mir etwas sympathischer ist. Aber auch teuer.


    Was mich interessiert ist, ob es Selbstbaulösungen gibt, die ja meistens sowohl billiger als auch besser sind. [;)]
    Wenn jemand schon mal so etwas gebaut hat, wäre ich für einen Tipp, ein Bild oder ein paar Erfahrungen sehr dankbar. Mir kommen so im 2-Tagestakt immer neue Ideen, aber bislang war die ultimative Lösung noch nicht dabei.


    Etwas ratlos:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hi Marcus,


    bei ICS werden diverse Adapter dafür angeboten, auch für unterschiedlich dicke GG-Stangen. Deine GG Stange dreht mit? Ist ja nicht bei allen Montierungen der Fall [;)]


    guckst du hier


    Von den Fotos kannst du dir für Selbstbau ja auch was abgucken, aber wenn du Teile fertigen lassen musst wird eine stabile und gut aussehende Lösung kaum viel billiger werden.


    Gruß
    Stefan

  • hi marcus,


    ich habe mir für 15 eur eine manfroto superclamp besorgt. da kannste dann auch einen kugelkopf draufschnallen. das teil trägt bis 15 kg!


    http://www.thomann.de/de/manfrotto_035.htm
    passend dazu:
    http://www.thomann.de/de/manfr…b84049c9fdcce14fec3005128


    da haste das kleine 1/4" und ein 3/8 Stativgewinde drauf, kannst also die 1000D direkt, oder einen kugelkopf draufschrauben und in die superclamp einklemmen.


    warum die händler generell für ihre lösungen, die auch noch unflexibel sind, so viel kohle verlangen, erschließt sich mir pers. einfach nicht, zumal mit der superclamp eine tolle und einfache lösung am markt ist......leider in unserer gemeinschaft viel zu unbekannt.


    gruss
    sascha

  • Hallo Sacha,


    wie machst Du das?
    Hast Du die Gummiteile abgenommen? Ich habe 12 Superclamps von Manfrotto. Die halten überall stabil, aber die kann ich anziehen wie ich will (an der GG-Stange), sie rutschen trotzdem durch, sogar bei einem 100mm Objektiv an der Nikon DSLR.
    Die ICS Befestigung ist blank und hält auf jeden Fall. Würde mich aber interessieren, was Du gemacht hast, damit der Clamp hält!


    CS
    Winfried

  • hallo winfried,


    also bei mir rutscht da gar nix durch! habe erst kürzlich damit fotografiert. 1000d + 250mm EF-S objektiv an der GG einer EQ6. ist alles absolut punktförmig geblieben. also die clamp ist es meiner meinung nach nicht! evtl. machst du etwas anderes falsch? kamera nicht 100%ig festgezogen? klemmschraube der gewindeaufnahme nicht 100%ig fest?!


    gruss
    sascha

  • Hallo Sascha,


    ich muß es nochmals probieren. Ich habe die "echten" von Manfrotto, die sind etwas teurer. Vielleicht habe ich mich auch nicht getraut, sie NOCH fester anzuziehen, habe dabei immer Angst, das Alu könnte brechen...Der Rest ist schon fest und die Kamera sitzt bombenfest.


    Danke für den Tip,
    Winfried

  • hi winfried,


    die bei thomann sind die "echten" ;) halt nur unschlagbar günstig. nachteil ist nur der mindestbestellwert dort. alle anderen nehmen aber 30 EUR für eine clamp.


    wie gesagt verstehe ich deine schlechte erfahrung damit nicht. ich ziehe auch nur moderat an. das gummi puffert eh etwas. sitzt bei mir aber wie gesagt bombenfest, selbst bei 250mm BW neulich. berichte doch dann nochmal von deinen tests.


    gruss
    sascha

  • Werde ich machen, Sascha,


    irgendetwas muß ich da falsch gemacht haben. Ich nehme diese Klammern (Stückpreis damals 32 Euro...), um damit Ausleger für meine Scheinwerfer zu bauen, die ich in der Kirchenfotografie einsetze. Das muß bombenfest sitzen und tut es auch. Daher muß der Fehler wohl bei mir liegen, so ein Scheinwerfer wiegt satte 15 kg.


    Liebe Grüße
    Winfried

  • Hallo,


    ich habe auch mal mit der Kamera auf der GG-Stange experimentiert. Es hat sich gezeigt, dass eine auf der GG-Stange sitzende Kamera je nach größe des verwendeten Objektivs wiederum ein Hebelarm darstellt und somit ein Drehmoment an der Achse ausübt. Dies ist besonders bei kleinen Montis nicht zu verachten (schwache Motoren)und kann heufig auf der Teleskopseite nicht , oder nur mangelhaft, ausgeglichen werden.


    Die Eigenbaulösung führte zu einer kurzen GG-Stange die unterhalb der Kamera angebracht war. auf dieser war dann der Ausgleich je nach Objektiv mit standard Gewichten möglich.


    Nur mal als Denkansatz, wenn ihr auf Fehlersuche geht.....ein Foto von dem Teil müßte auch noch wo rumfliegen...


    CS
    Ralf

  • /me wittert Schleichwerbung.


    Damit das nicht bei diesem faden Geruch bleibt, sei der Vollständigkeit halber angemerkt, dass auch der Teleskopservice, der Astroshop, quasi jeder gut sortierte Teleskophändler solche Adapter in seinem Warenangebot hat.
    Stefan_S macht sicher auf Anfrage auch einen entsprechenden Adapter.


    *Raumspray versprüh*


    So, jetzt riechts hier schon wieder viel besser!

    Ei,ei,ei.... was hatte ich denn in meiner alten Signatur stehen?


    sternengedönsige clear sky Grüsse,

    Robert aus dem Allgäu

  • Hallo Marcus,


    Fotoapparat auf Gegengewichtsstange macht nur Sinn, wenn auf der Montierung auch das Rohr benötigt wird, oder wenn man mit 2 Apparaten fotografiert (habe ich mal mit 'nem Atsrofreund zusammen gemacht). Ansonsten verfahre ich wie folgt:


    a) Canon DSLR auf entsprechend breite Holzlatte mit Fotoschraube geschraubt, die Holzlatte auf Montierung gesetzt. Nachteil: erstellt nur Hochkantbilder (mit N oben); ist aber ganz zweckmäßig im Sommer bei der Milchstraße z. B. von Schütze bis Schild.


    b) Canon DSLR auf eine selbst aus Sperrholz gebastelte Vorrichtung (dadurch Querformat, d.h. N ist oben oder unten an der Breitseite), siehe nachstehendes Bild. Sie ist auch für Russentonne geeignet:



    Viele Grüße

  • Hallo Leute,


    Erst mal vielen dank für die vielen Informationen. Das ist auf jeden Fall viel Stoff zum nachdenken.


    Stefan: Die ICS-Klemme sieht sehr spannend aus. Bislang IMO das überzeugendste Konzept. Ich überlege schon wie ich die nachbauen kann...


    Winfried & Sascha: Die Manfrottoklammer sieht auf jeden Fall auch interessant aus. Ich habe ein Manfrottostativ, die Qualität kenne ich also und finde sie ganz ordentlich.


    Robert: Schleichwerbung finde ich auch nicht so toll. Aber ich denke auch nicht, dass das hier der Fall ist. Also keine schlechten Gerüche. Die diversen Kauflösungen der Händler kenne ich. Mich interessieren vor allem Selbstbaulösungen oder Alternativen auf die man nicht so ohne weiteres von alleine kommt.


    Ralf: Guter Punkt. Das muss man auf jeden Fall im Auge behalten. Vielleicht besser doch keinen Kugelkopf dazwischen...


    Manni: Ich habe eigentlich vor mein C8 zur Nachführung zu nutzen. Aber grundsätzlich hast Du natürlich recht. Ich habe noch einen alten Tasco 60/700er im Keller. Vielleicht bastle ich mir einfach eine Multiplexplatte und setze für Fotografie den Refraktor mit dem 10mm Fadenkreuz parallel zu der EOS da drauf. Muss ich auch mal drüber nachdenken.


    Das sind auf jeden Fall viele gute und interessante Ideen und Anregungen. Vielleicht hat noch jemand anderes weitere Ideen zu dem Thema?


    Gespannt (und nicht mehr ganz so ratlos):
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Robert:


    war sicherlich keine Schleichwerbung. Nahezu alle Händler haben zwar diese Multiclamp im Angebot, die meisten sind jedoch Nachbauten, die nichts taugen. Die Originalen bekommt man ansich fast ausschließlich im (guten) Fotofachhandel.


    Sascha: habe es gestern Abend noch mal probiert, es geht nun. Offensichtlich war mir die Kraft ausgegangen... oder ich hatte einfach nur Angst, sie fest genug anzuziehen.
    Das einzige, was mich stört, ist der Zapfen, der ragt mir zu weit raus. Gibt es da welche, die kürzer sind, damit der Kamerakopf auch bündig aufliegt?


    CS
    Winfried

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Winfried Berberich</i>
    <br />Robert:


    war sicherlich keine Schleichwerbung. Nahezu alle Händler haben zwar diese Multiclamp im Angebot, die meisten sind jedoch Nachbauten, die nichts taugen. Die Originalen bekommt man ansich fast ausschließlich im (guten) Fotofachhandel.


    CS
    Winfried
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Ach ne? [:D]


    Ich lass es an der Stelle mal gut sein, sollen sich die anderen Leser ihr eigenes Urteil bilden.
    Ich amüsier mich auf jedenfall mal wieder köstlich über dein Posting.

    Ei,ei,ei.... was hatte ich denn in meiner alten Signatur stehen?


    sternengedönsige clear sky Grüsse,

    Robert aus dem Allgäu

  • Hallo Robert,


    ...Ach ne?


    Ich lass es an der Stelle mal gut sein, sollen sich die anderen Leser ihr eigenes Urteil bilden.
    Ich amüsier mich auf jedenfall mal wieder köstlich über dein Posting....


    Ich frage mich ernsthaft, was dieses Dein Posting hier nun soll und was es zu bedeuten hat. Solltest Du auf meinen "Lieblingshändler" anspielen, der hat zwar Manfrotto, diese Klemme aber nicht im Programm. Das Teil, von dem ich hier spreche, ist ein Studiozubehör, das es fast ausschließlich im fotografischen Großhandel gibt. Das hat ansich mit Astronomie nichts zu tun. Damit verbinde ich so ziemlich alles, was im Atelier schwer ist, mit der Doppelklemme sogar Möbelkojen. Und bei der Kraft, die dieses Teil besitzt, kann man es durchaus auch zweckentfremdet einsetzen. Was das nun wieder mit Werbung zu tun haben soll entzieht sich meiner Kenntnis. Mögen andere darüber lachen...


    Winfried

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: Winfried Berberich</i>
    <br />Hallo Robert,


    ...Ach ne?


    Ich lass es an der Stelle mal gut sein, sollen sich die anderen Leser ihr eigenes Urteil bilden.
    Ich amüsier mich auf jedenfall mal wieder köstlich über dein Posting....


    Ich frage mich ernsthaft, was dieses Dein Posting hier nun soll und was es zu bedeuten hat. Solltest Du auf meinen "Lieblingshändler" anspielen, der hat zwar Manfrotto, diese Klemme aber nicht im Programm. Das Teil, von dem ich hier spreche, ist ein Studiozubehör, das es fast ausschließlich im fotografischen Großhandel gibt. Das hat ansich mit Astronomie nichts zu tun. Damit verbinde ich so ziemlich alles, was im Atelier schwer ist, mit der Doppelklemme sogar Möbelkojen. Und bei der Kraft, die dieses Teil besitzt, kann man es durchaus auch zweckentfremdet einsetzen. Was das nun wieder mit Werbung zu tun haben soll entzieht sich meiner Kenntnis. Mögen andere darüber lachen...


    Winfried
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    [:D]

    Ei,ei,ei.... was hatte ich denn in meiner alten Signatur stehen?


    sternengedönsige clear sky Grüsse,

    Robert aus dem Allgäu

  • Robert & Winfried:
    Bitte haltet die Bälle etwas flach hier, ja? Alles andere sollten wir unserer Nationalmannschaft überlassen.[;)]
    Apropos: Ich habe beschlossen den Sieg über Ghana zu feiern indem ich mir eine Manfrotto-Clamp zulege. Und ich werde wohl eine Platte für die EOS und den kleinen Refraktor auf meine SP-DX setzen. Sprich: ich werde zweigleisig fahren.


    Die Klemme hat mich nicht nur vom Design und vom Preis her überzeugt. Vor allem ist mir mittlerweile aufgegangen, dass ich sie hier und da schon in Aktion gesehen habe. Und die ist wirklich gut, nicht nur für Astro. Mit der muss ich nicht auf die Gegengewichtsstange, sondern kann auf die Konterschraube gehen die die Stange in der DE-Achse hält. Näher am Drehpunkt=weniger Drehmoment und weniger Vibration. Und ich kann die Klemme auch abseits von Astro in Verbindung mit meinen Kugelkopf als stabiles Klemmstativ nutzen.


    Aber in letzter Konsequenz hat Manni absolut recht: für Deepsky mit max. 500mm muss ich auf der Monti nicht noch das ganze C8 herumschleppen. Mit dem Refraktor kann ich bei 70x mit meinem 10mm Doppelfadenkreuzokular und der Sinus II die Nachführung kontrollieren und ggf. korrigieren. Das sollte eigentlich reichen, ansonsten besorge ich mir noch eine Barlow. Leider hat der Refraktor nur einen 1"-Auszug.[V]
    Ich schmiede schon Pläne für die Aufnahmeplatte. Spricht da irgendetwas gegen eine Multiplexplatte? Wie stark sollte die sein? Da weder die SP-DX, noch die Rohrschellen, noch die EOS-Aufnahme Schwalbenschwänze haben, schraube ich das ganze ohnehin mit Spax, bzw. Maschinenschrauben zusammen.


    In Baulaune:
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hallo Markus,


    über die Doppelbefestigung können andere mehr sagen. Ich denke aber, daß eine Multiplex-Platte um die 2cm Stärke genügen würde.


    Nochmals aber zur Klemme:
    Wenn Du unterwegs bist und auf wenig Gewicht Deiner Ausrüstung angewiesen sein solltest (man schleppt sein Zeugs ja nicht aus Lust und Laune herum), dann hat sich die Befestigung an der Gegengewichtsstange schon bewährt: das spart Dir u.U. das Gegengewicht, zumindest wenn Du eine Optik so um die 300mm mit der Kamera verwendest. Das machen viele, besonders diejenigen, die die Ausrüstung in den Flieger mitnehmen. Da zählt ja jedes Kilo.


    CS
    Winfried


    P.S.: ich feiere übrigens für beide, denn Ghana war Gast in Würzburg bei der letzten WM. Zudem haben sie gut gespielt..

  • Hi Sascha,


    den kannte ich noch nicht!
    Meine sind allesamt länger. Werde ich mir mal einen Satz bestellen müssen, denn es nervt, wenn der Stativkopf über der Klammer "schwebt".


    CS und Dank,
    Winfried

  • Hallo Leute,


    ich habe am Freitag die Manfrotto-Clamp bekommen und ein wenig damit herum gespielt. Das Teil ist wirklich genial, gut verarbeitet, aus massivem Alu, Stahl und Messing, sehr stabil und tragkräftig. Vor allem passt es perfekt mit der SP-DX zusammen:



    Die Clamp sitzt auf der Konterschraube der Gegengewichtsstange, etwa 7cm vom Drehpunkt der Monti entfernt! Da die Schraube ein 6-Kant hat, sitzt die Klemme bombenfest. Darauf habe ich meinen Statec-Kugelkopf gesetzt und darauf die 1000D, die ich seitlich fast 90° umlegen kann. Der Aufbau tragt die EOS mit dem 18-55mm Kitobjektiv absolut wackelfrei.
    In Verbindung mit dem 500er Tele kann ich auf den Kugelkopf verzichten:



    Das Objektiv hat einen eigenen Stativadapter, in dem ich es samt Kamera 360° drehen kann. Auch da wackelt nichts.
    In beiden Fälle sitzt die Kamera so nah am Drehpunkt der Montierung, dass ich die Gegengewichten kaum verschieben muss. Die Tragkraft der SP-DX ist für diesen Aufbau allemal groß genug. Da zeigt sich wieder einmal, dass Drehmoment entscheidender ist als Masse.


    Ich bin sehr zufrieden und werde das Projekt Multiplexplatte erst mal hinten an stellen. Benutzer einer GP haben leider nicht diese wunderbare 6-Kantmutter, könnten die Klemme aber auch direkt auf der Gegengewichtsstange klemmen. Kräftig genug ist sie.


    Also Danke für den Tipp, Winfried und Sascha. Das Teil ist super!
    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hallo Dietmar,


    Hatte ich auch erst überlegt, aber ich habe keine passenden 3/8"-Gewindebolzen gefunden, die ich in das Gewicht hätte einschrauben können. Wie hast Du das gemacht?


    Marcus

    16" f/4 Dobson, 6" f/5 Dobson, C8, 80/560 ED, 70/700 PST-Mod "Sunlux"


    Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle

  • Hallo Marcus,


    ich habe von dem Gewicht ein Stück abgeschnitten um eine gerade Auflagefläche zu haben und da hinein das 3/8" Gewinde gebohrt.

    Clear Skies Dietmar

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!