AFT - Bildbericht vom 'Sturmtreffen'

  • Hallo liebe Gemeinde,
    das AFT 2010 ist ja nun wieder vorbei und ich hoffe, dass alle wieder heil nach Hause gekommen sind.


    Zunächst mal vielen Dank an Armin, Torsten und die restlichen Helfer, die viel Mühe und Zeit in das Gelingen des Teleskoptreffen auf dem Aschberg gesteckt haben.


    Um eines vorweg zu nehmen: Windig war's heuer. Sehr windig. Bis auf Freitagnacht, da war's ruhiger, aber nicht lange.


    Schon am Donnerstag herrschte reges Treiben. Man merkte der Winter war lang. Hier ein Panoramaüberblick vom Donnerstag:



    Nach Süden (rechte Bildseite) die Wohnmobil- und Deep-Sky-Fraktion von "um die Ecke". Auf der Gegengerade (im Hintergrund) bauten wir Hannoveraner-Frühanreiser auf, die Westkurve (links) wurde von Winnie und Kumpanen in Beschlag genommen und unten im Vordergrund war schon eine dänische Vorhut beim Auskundschaften.



    Kaum auf dem Platz, machten sich schon Ralf's Mädels bekannt. Diesmal, weil noch Ferien, sogar mit Freundinnen.



    Was die alles 'für'n Euro' machten, das konnte jeder lesen. Werbung haben die fantastischen Vier dafür überall gemacht.




    Hier Winnie's Truppe beim Abendessen; windgerecht eingepackt alle.



    Die Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde vom Winde verweht. Immer wieder zogen Wolkenschleier über uns hinweg und das bei Kühlschranktemperaturen, die im Wind zu gefühlten Gefrierschranktemperaturen wurden. Was entschädigte, dass war die ganz junge Mondsichel, die erstaunlich gut stand, was das Seeing betraf. Übrigens auch an den Folgetagen.


    Am Freitag trafen dann natürlich das Gross erst ein. Die Neumünster Sternenfreunde um Marco wollten dann die "Jurte" hochziehen, im Wind gar nicht so einfach. Wir schafften es dann mit vereinten Kräften doch noch. Hier halfen die "fantastischen Vier" natürlich beim Zeltplanen-Knüpfen kräftig mit.



    Stolz bin darauf, dass mein Knoten in der Dachspitze die Winde überlebt hat. Wie kräftig die Windböen waren, sieht man an den Zeltplanen oder aber daran, dass das Vereinsschild glatt "verweht" wurde:



    Freitag Abend sah dann der Platz so aus:



    Was Insidern sofort auffällt, das ist, dass die Wohnmobile der Wohnmobil- und Deep-Sky-Fraktion von "um die Ecke" um die Ecke weiter gezogen sind. Die haben sich tatsächlich eine Wagenburg als Windschild gebaut. Einige auf dem Platz waren ein bisschen sauer, denn sie wollten die Torauslinie unter der Tribüne zum "windgeschützen" Zeltaufstellen nutzen.


    Uns hart gesottenen aus Hannover schützte unsere eigene kleine Wagenburg.



    ... und die Neumünsteraner nebenan ja ihr Pfadfinderzelt.


    ... und diese beiden (hab sie auf Buzz und Neil getauft) hatten ihre eigene Schutzanzüge und eine Aussicht ... und wunderten sich ...



    ... dass Christoph Petermann am Samstag seine Antenne Richtung Mond ausgerichtet hatte. Einmal quer über'n Platz gelaufen, und die Signale "The Eagle has landed" hätte man auch ohne Antenne hören können. [:D][:D]


    Apropos Mondlandung. Am Samstag baute Christoph Petermann (Funkzeichen DF9CY) seine 10-Elemente-Dipolantenne auf, um die vom Radioteleskop in Arecibo gesendete und von der Mondoberfläche reflektierten Signale einzufangen. Eine Aktion in Erinnerung an die Apollo-Flüge. (ohne eigene Bilder, aber hier hat Christoph seine Story für alle parat.)


    Noch mal zurück zum Freitag: In der späten Dämmerung flaute der Wind dann ab und bis auf ein paar Schleierwolken war richtig angenehmes Spechteln möglich ... bis so gegen 23h (hatte keine Uhr an)der Himmel richtig zuzog und alle die restliche Nacht aufgaben, noch ein wenig klönten und ein Bierchen öffneten und unter ihre Decken krochen.


    Der Samstag begann sonnig und .... ihr ahnt es schon .... windig. Hier ein Überblick gegen 11h: (Nicht wundern, wenn die Panorama-Funktion ein paar Artefakte produziert (siehe Treppengeländer), ich mache die Einzelbilder frei Hand mit eine Fuji Finepix F30.



    Rechts im Panorama ist übrigens das Gebäude der Jugendherberge zu sehen, wo Duschen, Küche und ein paar Zimmer sind. Wenn es mir draußen zu kalt wurde, ging ich immer wieder für ein halbes Stündchen rein die die "Stube".


    Denn dort hatte Torsten die Verbindung zur restlichen Welt installiert, um sich nach der nächsten Windbö zu informieren. Armin schaut mit.



    Nachdem die Brötchen da waren (Danke Armin) sah man überall am Samstag Vormittag die gleichen Bilder: Vom Wind geplagte Amateurastronomen beim "Futtern". Ob aus Neumünster ...




    oder aus Dänemark (Johannes mit seinen Astrofreunden). -> "Johannes, Deine Bilder, die Du in der Jugendherberge gezeigt hast und wo wir raten mussten, die sind echt klasse."



    Oder besser geschützt im 'neuen' Zelt, wie Janine. Ich glaub', der hat seinen Kutter dieses Jahr auf dem AFT zwar aufgebaut, aber kein einziges Mal genutzt, angesichts der Wind- und Wolkenlage.



    Nachmittags wurde dann wieder geklönt und erzählt. Hier ist gerade Raphael (der seinen 30-Zöller in der Dobsonmeile stehen hatte) bei Ralf über'n Platz gekommen und sie reden über 'Sonne' und Binoaufsatz.



    ... oder man dröhnt sich mit Kaffee voll und redet übers "Wetter". -> "Jungs, nicht zu viel Kaffee, da passt ja gar kein Bier mehr rein!" [:D] und "Danke" für die Würstchen, die Ihr zuviel hattet.



    Der Samstag Abend wurde dann erst mal dem 3-Tage-Mond gewidmet, außerdem suchte man, wie schon an den Vortagen nach Merkur (was mir am Dobson nach 20 min erst gelang; gut dass Stephan ein Peilsucher an seiner G11-Goto-Maschine hat, wo man sich die Position ein wenig abschauen konnte.) oder Venus. Später dann Saturn.



    Am Sonntag wurde es dann zügig leer auf dem Platz. Gegen 13h sah es dann so aus:



    Ralf (und ich) verabschiedeten uns dann noch von Armin, Torsten und Bernd



    und mit den sonntäglichen Sonnenstrahlen werden wir dieses windige Treffen gut in Erinnerung behalten.




    Gruß

    Alles wird gut!
    Kalle

  • Hi an alle,


    ich war mir jetzt nicht sicher, ob ich ein neues Thema anfangen oder meine Bilder hier reinstellen soll. Ich denke mal, dass das Thema es aber schon sagt...



    Erstmal hat es mir diesmal wieder ganz gut gefallen und hoffe, dass es nächstes Jahr wieder klappt mit der Fahrt.


    Und zweitens, hier sind ein paar Bilder [:D]...





    Tag 1 mit Mond und Venus




    Kurz vor Sonnenuntergang ein schönes Wolkenmuster




    Otto von Bismarck




    Das Bild zeigt die Sternbilder <i>Drache, Herkules, Nördliche Krone, Bärenhüter</i> und den <i>Schlangenkopf</i>. Im Herkules und in der Nördlichen Krone sieht man noch zwei Satelliten.




    Und zum Schluss noch ein Bild vom zweiten Abend mit Mond, Venus und ganz leicht dem Aldebaran




    Gruß Scram

  • Dieses Biild haben mir Meinhard und Sabine eben noch zugeschickt:

    Unser sturmerprobtes "Raumschiff" ist inzwischen wieder sicher gelandet.
    CS Marco

  • "Flying Undercup" - Fliegende Untertasse... - OMG! [B)][:o)]

    Bye 4 now,

    Micha.

  • Moin


    also als Sturm ging das hier noch nicht durch :) Freitag hiess es "starker Wind aus NW" und am Samstag "mässiger Wind mit einzelnen Böen". War dann auch so, unangenehm waren dabei natürlich die gefühlten Temperaturen.
    Mein besonderes Highlight waren meine Schwedischen Kälteschutzhosen vom Rangershop für 8 Euro, ein Wermutstropfen hingegen das mein 8"Selbstbaudobson Multiplopp in den Besitz von Svenja wechselte (das "Abwaschmädel" vorne auf dem Bild von Kalle).


    Das 8.AFT ist für mich noch nicht vorüber, es stürmt immer noch ein wenig. Die Kreisverwaltung hat ganz zufällig ein Auge auf uns geworfen, es gilt wohl alle Aktivitäten auf dem Aschberg per Rundumschlag plattzumachen, um dem neuen Investor für den Umbau des Aschbergs möglichst wenig Widerstand zu bieten. Aufhänger ist das "wilde Zelten", das jedoch im Pachtnutzungsvertrag der Herberge enthalten ist, und ich damals in 2003 mir von der Kreisverwaltung zusätzlich genehmigen lies. Offensichtlich soll im nächsten Frühjahr schon gebaut werden (Abriss Restaurant, Neubau Outdoor-Event-Facility...), wie weit sich das auf unser Treffen im nächsten und schliesslich auf die kommenden Jahre auswirkt, soll ich wohl bei einem Ortstermin am 6.Juli erfahren.


    Viele Grüße
    Armin

  • Mich betrübt die derzeitige Entwicklung etwas. Besonders wenn man sich vor Augen führt wie begeistert manche Städte, Gemeinden und auch Kreise Astro-Aktivitäten und Sternwarten fördern. Das AFT ist eine Veranstaltung auf die euer Kreis und auch wir Schleswig-Holsteiner sehr stolz sein können.
    Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass bei dem Neubau der Anlage nicht auf Lichtverschmutzung geachtet wird. Was das bedeutet wissen wir...

  • Hi Armin,


    es war - wie heißt es doch neu-modisch - ein "gefühltes" Sturmtreffen.[;)] Einige zogen ja aus diesem Grund um.
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">Die Kreisverwaltung hat ganz zufällig ein Auge auf uns geworfen...<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">
    Ich stand ja zufällig neben Dir, als der Vertreter der Kreisverwaltung sich vorstellte und noch im ersten Satz fragte (eher anmerkte), ob eine "Genehmigung für's Zelten ... vorläge ..?". Besser kann man ja wohl kaum "mit der Tür ins Haus fallen" und "rumpeln".


    Ich werde mich dazu aus taktischen Gründen aber nicht weiter öffentlich äußern; hab's daher im obigen Bericht auch nicht erwähnt. Hab keine Ahnung wie wichtig der nun tatsächlich war.


    Gruß und lass Dich nicht unterkriegen

    Alles wird gut!
    Kalle

  • Hi Uwe,
    <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote">... kleinen Bildbericht vom AFT Astrofuechsen<hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">meinen "kleinen" sind keine Kosmonauten, sondern heißen Buzz und Neil, eindeutig "Astronauten".[:D]
    Gruß

    Alles wird gut!
    Kalle

  • Moin


    (==&gt;)Kalle: der Herr war nicht von der Kreisverwaltung, sondern vom Ordnungsamt. Mit ihm habe ich 2003 bereits vieles abgestimmt. Er wurde von der Kreisverwaltung als Vorhut geschickt, von dem Herrn mit dem ich mich am 6.Juli auf dem Aschberg treffen soll.


    Inzwischen weiss ich auch warum erst im Juli, denn Mitte Juni sollen die Verträge mit der Firma Globetrotter-Ausrüstung aus Hamburg geschlossen werden. Ab dann werden die Karten neu gemischt. Ein Artikel steht heute in der Eckernförder-Zeitung, passt alles irgendwie zusammen: http://www.shz.de/nachrichten/…-wird-zur-attraktion.html


    Ich versuche natürlich am Ball zu beleiben, reserviere auch sicherheitshalber die Herberge, nur was in den kommenden Jahren wirklich möglich ist, das wird sich zeigen. Einerseits sehe ich Vorteile in der Entwicklung, weiterhin Gastronomie, Räumlichkeiten die sich möglicherweise nutzen lassen, und Appartments was für einige Teilnehmer sehr reizvoll sein kann.
    Die Frage der Beleuchtung stellt sich dann natürlich auch. Ich werde mich mit Globetrotter mal in Verbindung setzen und unser Anliegen schildern, vielleicht habe ich dann die Möglichkeit auf die Gestaltung der Aussenbeleuchtung, und auch auf mögliche Stromanschlüsse einzuwirken. Möglicherweise unterstützt Globetrotter uns auch gegen engstirnige Kreisverwalter die mit sinnlosen Verordnungen wie Zeltverboten dem eigentlichen Ziel der Aschberg-Aktion eher einen Bärendienst erweisen. Das AFT und seine Teilnehmer sind genaugenommen eine Zielgruppe des Unternehmens. Von Sponsoring halte ich zwar nicht so viel, vielmehr würde ich das AFT weiterhin als organisatorisches Low-Level Treffen weitermachen. Wenn es aber das AFT rettet sich mit dem neuen Pächter zu aranchieren, dann sollten wir es versuchen.


    Viele Grüße
    Armin

  • Moin,
    na, Sturmtreffen....ein laues Lüftchen hier im Norden ;)
    Da hatten wir anno schon anderes zu bieten : Zelte in
    Baumwipfeln, 96m hohe Springflutwelle (Aschberg ist 98m hoch) ;)


    Einige Impressionen von mir:


    der Scope-Fuhrpark, von Bismarck argwöhnisch betrachtet


    Ralf Pisarek's Holzmontierung mit Holzgetriebe


    Ralph aus Kiel sucht den passenden Himmel für seinen 28er


    Alex Herfurths Waschmaschinenmontierung im Vordergrund,
    im Hintergrund Daniel Weitendorf aus Berlin im Test ;)
    seiner Losmandy G11 mit 10er drauf gegen meine EQ6 mit
    8er Quante Optik ;) drauf. Beide geguided von Daniels
    Standalone Autoguider http://www.deep-sky-lab.de/VGuider/vguider.htm
    Leitstern im Gameboy-screen wählen, kalibrieren, Fernbedienung
    auf 10 Bilder á 10 Minuten und dann schlafen gehen ;)



    Die schmale Mondsichel am Dämmerungshimmel am Donnerstag Abend
    im Primärfokus meines 8" f5


    War wieder mal cool entspannt auf dem AFT....

  • Ja, das werden wir uns merken, wenn Du Deinen Jubelpost zum ITV abläßt, Hasilein! [;)]

    Bye 4 now,

    Micha.

  • Guter Return, Winnie [;)] Aber die Nummer mit dem Namen ("Hasilein") kannte ich bislang eigentlich nur von Leuten mässigen Geistes ...
    Naja, hast vielleicht einfach n schlechten Tag ... kommt vor.


    Kopf hoch!


    Gruss Hannes

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: hasebergen</i>
    <br />Kalle,


    man muss den Blick nach vorn richten und sollte nicht in der Vergangenheit verharren [:D]


    Grüsse Hannes
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Hannes, genau so isses!
    Das 9.AFT ist für 29.April-1.Mai 2011 geplant.


    Viele Grüße ins Binnenland
    Armin

  • Moinsen Armin,


    jo, gut zu wissen, der Termin. Vielleicht schaffe ichs ja auch, dann mal hochzukommen. Denn Eure Treffen dort "oben" scheinen immer richtig schön zu sein ... siehe Kalles etc. Bericht.


    In dem Sinne ... cu (==&gt;) AFT 2011 (und ... ich sachs mal trotzdem .. ITV 2010 [;)] ), Hannes

  • <blockquote id="quote"><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica" id="quote">Zitat:<hr height="1" noshade id="quote"><i>Original erstellt von: hasebergen</i>
    In dem Sinne ... cu (==&gt;) AFT 2011 (und ... ich sachs mal trotzdem .. ITV 2010 [;)] ), Hannes
    <hr height="1" noshade id="quote"></blockquote id="quote"></font id="quote">


    Zum ITV will ich auch immer wieder mal hin, in Gedern war ich noch nie. Dieses Jahr findet jedoch zu Himmelsfahrt wieder ein Fléche statt, bei dem Radteams aus allen Himmelsrichtungen innerhalb 24h und 400km nach Eisennach zur Wartburg fahren. Gernot der letzes Jahr mit Stathis zum ITV fuhr ist auch dabei und kommt aus München, wir starten in Hamburg (alle am 13.5. um 9 Uhr). Für das ITV habe ich dann aber einfach nicht mehr die Kraft, so werde ich frühestens in 2012 zum ITV kommen können, denn 2011 geht privat auch nicht.


    Über die Zukunft des AFT kann ich nur soviel sagen das der Termin reserviert ist. Ob es weitergehen kann hängt von der Willkür der Kreisverwaltung und von der Einstellung von Globetrotter/Hamburg ab (Die bauen dort oben ab Anfang 2011). Wir werden aber tun was möglich ist um das AFT so wie gehabt weiterzuführen.


    Viele Grüße
    Armin

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!