Statistik
Besucher jetzt online : 119
Benutzer registriert : 21595
Gesamtanzahl Postings : 1064029
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronomie und Schule
 Anschaffung Schulteleskop Gymnasium
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

skytom85
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2018 :  18:29:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Leute,

vielen Dank für die vielen interessanten Beiträge und Infos. Ich habe vor einer Woche mit meinem privaten 10"er vom Sportplatz aus einen Beobachtungsabend gemacht. Die Resonanz war sehr gut und es waren auch viele Schüler da. Neben den Standartvorführungsobjekten (M27, Cirrus, M13...) haben wir auch ein paar Objekte außerhalb der normalen Wege beobachtet (NGC 7331, NGC 7888...). Der Himmel ist ganz brauchbar.

Wir haben das Glück, dass wir neben der Schule ein paar Kilometer entfernt eine Sternwarte haben. Bevor wir jetzt was anschaffen, werde ich versuchen so oft es geht mit den Schülern auf die Sternwarte zu gehen, um auch zu testen, wie nachhaltig das Interesse ist.

Viele Grüße
Thomas

16" Explore Scientific Dobson
10" GSO Dobson

Bearbeitet von: am: 26.10.2018 18:32:16 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
459 Beiträge

Erstellt  am: 26.10.2018 :  20:05:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Es muss auch nicht immer gleich ein Teleskop sein: Bereits mit einem Teleobjektiv, einem einfachen Stativ und einer DSLR kann man die Helligkeit von Sternen bis (sagen wir) ca Magnitude 8 wunderbar *messen* und Lichtkurven erstellen, die Temperatur von Sternen bestimmen etc etc. Da hat man dann auch am Tag während des Unterrichts etwas zu tun (Datenauswertung).

HBE

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: Bikeman am: 28.10.2018 13:01:08 Uhr
Zum Anfang der Seite

G2-Astro
Meister im Astrotreff

Deutschland
403 Beiträge

Erstellt  am: 27.10.2018 :  13:46:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche G2-Astro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

ja es muss geeicht werden an hellen Sternen aus einer angezeigten Liste!

Mit Nachtansicht + Rotfolie ist das gut machbar!

Es hat sich gezeigt, das ein Goto Dobson etwas besser für Demonstrationen geeignet ist als eine EQ Platform, die doch wohl zu oft verrutscht ist!

Für Mond Beobachtungen mit Zeichenkurse per Planetenkamera und Beamer auf eine Leinwand in den Schulraum!

Alle Easy - Push - to bestückten Dobson sind mit Libellen und einer Stellschraube, zum genauen Aufstellen ausgerüstet!

Das selbst Aufsuchen per Handy ist aber eindeutig der Favorit bei den Kid´s!
Es wurden 2 EQ Plattformen selbst gebaut, die aber nur von den Zeichnern regelmäßig genutzt werden.
Die Anderen beobachten lieber ohne EQ freihand, weil sie es doch auch zu Hause dann so machen!

Einige Besucher die mit eigenen Dobson kommen, können ein Easy - Push - to - Set ausleihen, da Das ja mit der Magnetbefestigung, nur an einen Dobson mit Metallstreifen ausgerüsteten Rockerbox, angesetzt werden muss!

Der Lehrer hat dafür seine Original Rockerbox mit Goto für den 12" Schul - Newton nachgerüstet.

Für seinen eigenen 12" Reiseteleskop - Umbau, eine Neue mit größeren Höhenräder direkt angepasst an eine EQ - Plattform mit Easy - Push - to gebaut und bemerkte, 15 Jahre hab ich per Sternhopping Objekte aufgesucht, jetzt finde ich jeden Beobachtungsabend, auch Alle, Die mit erheblichen Kopfverrenkungen immer schwierig waren!


Gruß Günter
www.G2-Astronomie.de
GSO 12" Dobson, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, 140/500 - Comet-Catcher, MC100/1000 MAK; Skywatcher ED 80 PRO, Skw. 8" Dobson, Skw. 127 / 1500 MAK

Bearbeitet von: G2-Astro am: 28.10.2018 13:01:20 Uhr
Zum Anfang der Seite

Norbert Steinkellner
Neues Mitglied im Astrotreff

Österreich
13 Beiträge

Erstellt  am: 22.11.2018 :  21:40:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Lieber Thomas,

ich fange einmal mit 3. an: Werden die Angebote im Regelbetrieb auch von Schülern nachgefragt?

Wir haben seit 18 Jahren schon ein Freifach Astronomie an der Schule (Realgymnasium, 600-700 SchülerInnen), und dieses ist immer sehr gut besucht - des öfteren muss ich mich sogar bemühen, Werteinheiten für einen 2. Kurstermin zu bekommen (so wie dieses Schuljahr, 34 TeilnehmerInnen).

Ich habe einen Kurs am Nachmittag (allgemeinen Einsteigerkurs, für die jüngeren) und einen Abendkurs (Doppelstunde jede Woche, 18:00 Uhr bis 19:40 Uhr). Die Interessenslagen der SchülerInnen sind verschieden: manche eher das praktische Beobachten auf unserer Schulsternwarte, manche eher Unterricht und Austausch über astronomische Themen. Aber es war niemals in Frage, ob der Kurs zustandekommt - eher musste ich begrenzen.


Wir sind in der glücklichen Lage, seit 2000 eine richtige Sternwarte zu besitzen (4m Baader Kuppel, www.keplersternwarte.at). Wir sind halt leider mitten in der Stadt, was unsere Möglichkeiten natürlich einschränkt. Das meistbenutzte Fernrohr bei uns ist nicht das größere (12,5" f/15 Cassegrain), sondern der kleinere Achromat (6" f/8). Sonnenbeobachtung ist ein sehr wichtiger Punkt, auch wir haben ein Coronado PST, das möchte ich keinesfalls missen. Die SchülerInnen lieben es, Mond- und Planetenschnappschüsse mit ihren Smartphones zu machen: reine Beschränkung auf einen Dob wäre also eine große Einschränkung. Und die Möglichkeit, mit einfachen Formen der Astrofotografie zu arbeiten bzw. vielleicht einmal zu spektroskopieren, ist für eine Schule schon interessant.

Einen immer wichtigeren Platz im Schulleben nehmen bei uns aber jetzt die zwei jährlichen Fahrten zu Teleskoptreffen ein (zum ITT im Herbst und zum KTT im Mai), zu denen immer mehr SchülerInnen mitkommen möchten - ein mobiles Gerät ist also ebenfalls sehr wichtig (wir haben da einen 5" Bresser Refraktor; ich ab aber auch immer meine drei Newtons mit).

Grüße aus Graz!

Norbert

P.S.: ich freue mich bei meinem schülerorientierten Teleskoptreffen in Österreich natürlich auch über Besuch aus Bayern ;)
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=232150
https://www.facebook.com/groups/2174725902853025/

Schulsternwarte Graz: 12,5" Cassegrain f/15, 6" Refraktor f/8 in 4m Baader Kuppel
privat: 12" f/5 Meade Lightbridge Dob, 8" f/6 GSO Dob, 114/450 Newton auf AZT6, 100/400 Minidob Heritage

Bearbeitet von: am: 23.11.2018 14:54:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Meister im Astrotreff

Deutschland
887 Beiträge

Erstellt  am: 29.12.2018 :  21:03:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Thomas,

ich spreche hier nur als privater "Einzelkämpfer", der Lust auf Astrofotografie hat.
Hier mein Vorschlag, um mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit bei Deinen Schülern/innen Begeisterung zumindest für die DSO-Objekte auszulösen (Planeten nur visuell!):

1. parallaktische Montierung: HEQ5 oder EQ6: Du weißt sicherlich,wie man sie vernünftig einnordet; mit Leuchtpunktsucher: damit die Schüler sehen, wo sich das Teleskop gerade am Himmel befindet und die wichtigsten Sternbilder kennenlernen! Das ist sehr wichtig, finde ich.
mit Bleigel-Akku, ca. 26AH für die Stromversorgung

2. 8" f/4 Foto-Newton, Stahl-Tubus reicht! wie man den justiert, weißt Du sicherlich.

3. eine normale DSLR (z.B. von Canon, APS-C Format), unmodifiziert reicht!
damit dann bei niedriger bis mittlerer ISO für jedes Objekt 30 sec Aufnahmen machen und das Ergebnis auf dem rückseitigen Display die einzelnen Schüler begutachten lassen.
Die Schüler werden bestimmt die "plötzlichen" Unmengen an Sternen bestaunen! nicht nur bei den helleren Sternhaufen, sondern bestimmt auch die ersten Einzelheiten bei M31, M33, M81, M106 sowie den PN M27, M57, etc.

Rein visuell wird so viel ungläubiges Staunen und zukünftiges Interesse für den Himmel sicher nicht erreicht werden können, meine Meinung!

viele Grüße und häufiger cs
Andreas

Bearbeitet von: am: 25.01.2019 08:43:14 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.29 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?