Statistik
Besucher jetzt online : 98
Benutzer registriert : 21252
Gesamtanzahl Postings : 1046729
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Montierungen
 EQM-35 Pro SynScan
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Nasus
Senior im Astrotreff


114 Beiträge

Erstellt  am: 27.04.2018 :  17:08:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,

unter deinem VMC 200 wirkt die ja sehr filigran, mit meinem 72er ED dagegen recht bullig. Auf erste Ergebnisse mit dem Achtzöller (Masse und Brennweite) bin ich aber schon sehr gespannt.
Da mein first light noch aussteht, kann ich nicht allzuviel beitragen, außer dass ich vom Klebefett bis zum Lack deiner Beschreibung der Verarbeitungsqualität komplett beipflichten kann.

cs
Jürgen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Nasus
Senior im Astrotreff


114 Beiträge

Erstellt  am: 03.05.2018 :  19:03:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

konnte schon jemand den Stromverbrauch messen? Klar, 3A müssen geliefert werden, aber so viel zieht die wohl höchstens bei schnellem Schwenks und nicht bei der Nachführung.
Hintergrund: Eine kleine Powerbank könnte für einige Stunden im Feld als Stromversorgung ausreichen. Bei einer Leistung von 36W (also dauerhaft 3A an 12V) aber viel zu kurz.

cs
Jürgen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mannewede
Neues Mitglied

Deutschland
1 Beitrag

Erstellt  am: 10.10.2018 :  12:48:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo erst einmal
Ich bin Manfred und als Wiedereinsteiger neu hier im Forum.
seit einiger Zeit bin ich Besitzer der EQM 35, leider konnte ich sie noch nicht umfassend testen.
Vorab soviel, sie trägt meinen 120/1000 SW Refraktor ohne zu wackeln. Dieser wiegt 5,9 kg plus jeweiliges Okular.
da kann man einen Klapps geben, es wackelt nichts. Soweit also zufrieden. Visuell bin ich mit der Nachführung sehr zufrieden.
Das Objekt bleibt " ewig" einfach in der Mitte. Nach ca. 20 Minuten "wanderte" der Kern von Andromeda leicht raus, wie gesagt visuell und somit subjektiv. Mit Sicherheit auch nicht sauber eingenordert. Eine Asi Zwo habe ich gerade bekommen. Da kann ich dann mal ausgiebig testen.
Bisher negativ: Rekta keine Gradeinteilung! Polsucherkappe fällt ab, DEK-Einstellung ist eine Katastrophe, Schrauben mies und das Ganze mehr als schwergängig....Dennoch, die Nachführung sieht vielversprechend aus, und das ist letzten Endes entscheidend.
Mal sehen, wie es weitergeht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2018 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.27 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?