Statistik
Besucher jetzt online : 214
Benutzer registriert : 20835
Gesamtanzahl Postings : 1030778
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Pferdekopf und Freunde mit 135 mm
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Ullrich
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
5048 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2018 :  11:29:36 Uhr  Profil anzeigen  Sende Ullrich eine ICQ Message  Sende Ullrich eine Yahoo! Message  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Dietmar

Kurze Aufnahmedauer ?

1700 x 32 sec = 15 Stunden und 7 Minuten ....



Auf-BAU-Dauer. Nicht Aufnahmedauer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ullrich
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
5048 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2018 :  16:58:20 Uhr  Profil anzeigen  Sende Ullrich eine ICQ Message  Sende Ullrich eine Yahoo! Message  Antwort mit Zitat
Ist irgendwie ein Standard-Objekt

Ich habe auch mal 2 Stunden drauf gehalten. Ein Abend, 12 x 10min.
Leider passten die Flats nicht ganz, weshalb ich dann 4 Stunden am finalen Bild gearbeitet habe. So what - here you are:

https://flic.kr/p/248zfpN

Damit die Auflösung nicht beschnitten wird, habe ich mich ausnahmsweise für Flickr entschieden.

Daten: 12x10min mit Moravian 16200, Nikon 300mm f/2,8, Baader 7nm H-alpha Filter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1851 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2018 :  22:21:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,
und vielen Dank auch euch.
Frank, ich weiß nicht woran das liegt, aber die hellen Sterne machen gar nicht so große Probleme wie ich dachte. Vielleicht liegt das auch an den nur 30 s Bildern.
Simon, ich bin immer noch und immer wieder davon begeistert. auch gestern wieder: Strom an, Tele drauf, das Alignment stimmte noch von der letzten Nacht, angefahren, zentriert, Schärfe im Lifebild eingestellt, belichtet. nach 30 min. neu fokussiert (war aber nicht unbedingt nötig) dann Serie 4 std. laufen lassen. Vorm Schlafengehen neues Objekt eingestellt, Schaltzeituhr so eingestellt, dass die Monti und der Rechner ab 6:00 runter fahren, fertig, und zusammen etwa 9 std. Belichtungszeit gesammelt. Hätte ich nur das, es wäre zu langweilig.
Dietmar, diese 15 std. darf man nicht als solche sehen.5 std. davon waren z.B. bei vis. mag 4 und viel Dunst. Alle Bilder entstanden bei Mondschein. Das war halt Saure-Gurken-Zeit und ich wollte ein Gefühl für H-Alpha bei Dunst bekommen.
Peter, ja, Sinn macht das schon mit 2 Teles, aber dann will ich auch 2 mal Schmalband machen können, also noch eine 178MM und...da dreht sich wieder die Kostenspirale.
Ullrich, ja, auch sehr schönes Bild. Ziemlich ähnlich ( trotz 7 nm )und offensichtlich mit viel besserem Himmel. Eine Grenzgröße mehr macht etwa Faktor 7, das passt schon.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Meister im Astrotreff


425 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2018 :  22:31:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

die kurze Belichtungszeit kommt den sehr hellen Sternen sicherlich zu gute. Und sicher auch, dass du nichts lichtbrechendes wie einen Fangspiegel im Weg hast ;-) Den konntest du auf meinem letzten Pferdekopf über das halbe Bild mit dem Newton sehen... Das nächste Mal kommt da der kleine APO an den Start :-)


Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1851 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  22:03:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,
durch das Tele bin ich wirklich auf den Geschmack von Refraktoren und APOs gekommen. Dabei bin ich doch eigentlich ein Spiegel-Mensch.
Das Samyang hat auch eine sehr ungewöhnliche Vergütung. Erstens sieht sie farblich anders aus und zweitens taut die Optik anders zu. Also normal ist ja ein leichter Schleicher, der irgendwie matt aussieht. Bei dem Tele bildeten sich kleine Wassertröpfchen und dazwischen ist das Glas trocken. Hat bestimmt etwas mit Nanotechnik zu tun.
Schönen Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hansheiser
Senior im Astrotreff

Deutschland
188 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2018 :  22:27:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nabend Ralf,

jetz haste wieder was gemacht :-) hab direkt mein Samyang 135er an die Asi 178 geschnallt und halte auf die Rosette. Hohes Gain und 30 Sekunden. Abblenden auf f/2.8 muss ich auch, da gewinnt's nochmal ordentlich an Schärfe.
Läuft gerade, bin gespannt ...

Bei Deiner Aufnahme sieht man ganz ganz deutlich wie genial die kleinen Pixel mit der kurzen Brennweite harmonieren. Super detailreich, nix ausgebrannt. Die EBV spitze wie man's von Dir gewohnt ist. Tolles Bild, Ralf!


VG, Hannes

Alkohol löst keine Probleme, aber das tut Milch ja auch nicht ...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1851 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2018 :  11:43:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Danke Hannes,
ja, die kleinen Pixel sind genial. Ich werde mal ausprobieren, wo die maximale Schärf liegt bei einem helleren Objekt, kurzen Zeiten und drizzeln.
Du schreibst "hohes Gain und 30s" ? dann ist das H(a) oder? ansonsten ist bei mir dann nämlich alles weiß :-(
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hansheiser
Senior im Astrotreff

Deutschland
188 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2018 :  11:50:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Ralf,

achso, ja klar -- h-alpha :-)

Alkohol löst keine Probleme, aber das tut Milch ja auch nicht ...

Bearbeitet von: hansheiser am: 17.02.2018 11:51:12 Uhr
Zum Anfang der Seite

_Frank_
Meister im Astrotreff


425 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2018 :  12:28:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche _Frank_'s Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: 30sec

Hallo Frank,
durch das Tele bin ich wirklich auf den Geschmack von Refraktoren und APOs gekommen. Dabei bin ich doch eigentlich ein Spiegel-Mensch.
Das Samyang hat auch eine sehr ungewöhnliche Vergütung. Erstens sieht sie farblich anders aus und zweitens taut die Optik anders zu. Also normal ist ja ein leichter Schleicher, der irgendwie matt aussieht. Bei dem Tele bildeten sich kleine Wassertröpfchen und dazwischen ist das Glas trocken. Hat bestimmt etwas mit Nanotechnik zu tun.
Schönen Gruß,
ralf



Über das Samyang habe ich auch schon nachgedacht. Der Abstand zu meinem 200er f/2.8 von Canon ist dann (was die Brennweite angeht) aber auch nicht so groß, dass sich das unbedingt lohnt. Trotzdem toll zu sehen, was die Optiken heute so hergeben :-) Und bei den kleinen Brennweiten ist’s halt nix mit den Spiegeln...

Viele Grüße
Frank

http://sternwarte-wasserberg.de

http://www.astrobin.com/users/_Frank_/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Christian63
Meister im Astrotreff

Deutschland
267 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2018 :  20:36:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

gaaanz ganz toll! Ich freue mich riesig über die Aufnahme,... meinen Glückwunsch. Die Schärfe und Details sind wirklich außergewöhnlich gut für die 'nur' ca. 4" theoretische Auflösung des Setups (habe es mit der Farb-Kamera).
Die kurzen Belichtungszeiten bei Ha gehen natürlich nur mit der SW-Version, das bekomme ich mit meiner Farb-ASI leider nicht hin. Bin bei diesem Objekt allerdings noch dran, dazu auch noch bei M78, eine echte Herausforderung für 135 mm, da der Nebel viel kleiner ist und sich in Farbe nur bei einem sehr guten Himmel lohnt. Es fehlt noch viel Belichtungszeit, hier schon ein Beispiel als Mosaik: https://cdn.astrobin.com/thumbs/3rgR0qNJ8RYB_1824x0_wmhqkGbg.jpg
Ich wünsche Dir weiter ganz viel Spaß und Erfolg mit der Kombination!

Welchen Gain-Wert hattest Du eingestellt und mit welchem Programm wurde die ASI gesteuert (APT, Firecapture)? Danke!

VG
Christian


Bearbeitet von: Christian63 am: 17.02.2018 21:45:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1851 Beiträge

Erstellt  am: 18.02.2018 :  13:20:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Cristian,
du bist ja richtig begeistert, Danke, freut mich. Was die Schärfe angeht, klar, für 135 mm super, aber ich vergleiche dieses Tele ja mit, mittelgroßen Refraktoren oder so...da gibt es sicher noch die ein oder andere Stellschraube. Die letzten Nächte habe ich übrigens nur mit dem Teil fotografiert. Mein C11 habe ich oft aufgebaut, aber als ich dann die matschigen, zappelnden Sterne bei 1400 mm Brennweite sah...dann wollte ich doch wieder zurück zum "1-4 Pixel - 1 Stern - Tele".
Dein Mosaik ist super angelegt. 3 Objekte auf der Linie, klasse Idee. Klar, damit das richtig wirkt brauchst du Belichtungszeit. Wenn du dann Nebel und Strukturen im Hintergrund hast, dann "verbinden" sich diese 3 Objekte, das wäre ein Highlight.
Die ASI wird über SharpCap gesteuert. Bei L oder bei Farbe steht das Gain bei 310 und 16 s Belichtungszeit. Hier, bei H(a) hatte ich 32 s und Gain 410.
Viele Grüße,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Joschi58
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
91 Beiträge

Erstellt  am: 18.02.2018 :  17:56:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Joschi58's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

ich kann mich hier nur des Lobes anschließen, einfach Klasse!
Da ich mit ähnlichem Setup fotografiere, kann ich deine Begeisterung gut nachvollziehen.
Ich bin ebenfalls sehr angetan von den Möglichkeiten was die Kamera hergibt.
Noch eine Frage.
Bekommst Du das Sensorglühen rechts oben nur mit den Darks und Bias in den Griff oder muss noch nachbearbeitet werden?
Ich bekomme den obersten waagerechten Strahl nicht ganz weg.

VG Cl.-D.

www.cl-d-jahn.de
https://www.astrobin.com/users/Joschi/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1851 Beiträge

Erstellt  am: 18.02.2018 :  19:31:53 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Claus-Dieter,
Danke dir! Darks mache ich immer und die funktionieren auch meistens. Bias oder Flats nicht. Sensorglühen wie du es beschreibst habe ich keines bei der MM und auch nicht bei der MC. Allenfalls mal ein hellerer Rand, wenn ich vergessen habe die Darks beim Stacken mit anzugeben. Früher, mit der DMK, war das anders, da sah das immer ganz gruselig aus.
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

resuah
Mitglied im Astrotreff


53 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2018 :  00:43:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,

danke für die tolle Aufnahme. Du bleibst Deiner Technik treu und treibst diese zur Perfektion!

Eine kleine Frage: Wie denkst Du über eine gekühlte ASI 178? Damit könntest Du Dir eventuell die Darks nach jeder Aufnahmesession sparen und spart damit Zeit und Arbeit. Welche Argumente sprechen dagegen, außer der höhere Anschaffungspreis für die Kamera und eine eventuelle Wartezeit, bevor die ASI die Temepratur erreicht hat?

Liebe Grüße
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1851 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2018 :  01:19:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,
na ja, die Darks korrigieren ja nicht nur die Hotpixel. Da gibt es noch einiges mehr. Zudem ist das thermische Rauschen bei z.Z. 16 s oder 32 s kaum relevant. Da ich nicht guide ist quasi auch jedes Bild gedithert, d. h. ich brauche nur sehr wenige Darks. Und da habe ich jetzt schon eine kleine Bibliothek. Also, das Geld kann ich mir sparen und dafür ein 2. Objektiv kaufen. Genau das habe ich heute gemacht ;-)
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2015 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 1.16 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?