Statistik
Besucher jetzt online : 365
Benutzer registriert : 22121
Gesamtanzahl Postings : 1091235
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astrotreff Intern
 Kultiges
 Katzenbild - witziger Schnappschuss!
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor  Thema Nächstes Thema
Seite: von 142

Gamma Ray
Altmeister im Astrotreff

Österreich
5702 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2015 :  11:11:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Siesta


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gamma Ray
Altmeister im Astrotreff

Österreich
5702 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2015 :  11:37:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
FLOCKE




(....oder: Der Schein trügt)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gamma Ray
Altmeister im Astrotreff

Österreich
5702 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2015 :  12:09:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
the killer is watching you !


Bearbeitet von: Gamma Ray am: 06.03.2015 12:10:51 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17323 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2015 :  13:22:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Gerd,

liegen zwei Penner auf dem Sims und dösen- gut getroffen.

Und Flocke? Kann kein Wässerchen trüben, so guckt sie jedenfalls. Ähnlich wie mein Katerchen- wenn der in kristallklares Wasser hüpft würde (manchmal) richtige Schlammbrühe draus werden.

Und der Schwarze schaut seeeeehr ernst, hat der pöse Fotograf gestört?

Gruß
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5385 Beiträge

Erstellt  am: 06.03.2015 :  13:45:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rainer,
ich hab gerade die Bilder der Servale angeschaut. Das sind ja riesige Viecher und sie schauen auch schon wie richtige Raubkatzen aus und vermutlich sind sie das auch. Auf dem Bild schaut der eine von der Größe wie ein Luchs aus. Da stellt sich bei mir die Frage, ob diese "Schmusekatzen" nicht eine Gefahr für ihre Halter darstellen...
Viele Grüße,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gamma Ray
Altmeister im Astrotreff

Österreich
5702 Beiträge

Erstellt  am: 07.03.2015 :  13:16:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,

Zitat:
Und Flocke? Kann kein Wässerchen trüben, so guckt sie jedenfalls.
Bei den beiden Bildern kann man sich ganz schwer täuschen. Flocke ist ein ganz brutaler Geselle! Vor dem haben alle anderen Katers Respekt. Ich auch, denn Fleisch darf man bei dem Kerl nicht unbeaufsichtigt herumliegen lassen. Der schwarze Panther hingegen ist die Gutmütigkeit in Person. Ein Phlegmatiker und Fressack.
Der Graue im Photo "Siesta" ist wiederum ein Nervenbündel. Das kleinste Geräusch, das ihm nicht geheuer ist, veranlasst ihn zur Flucht. Ansonsten ist er aber zahm. Er ist mit dem "Rädelsführer der Schlossbande" befreundet, mit der "Flocke".
Den Katzen geht es hier recht gut. Sie haben etliche Hektar Revier, Wiesen und Wälder rings um das Schloss, sie brauchen keine Kratzbäume und Katzenclos wie die armen Stadt-Tiere und sie können im "Katzen-Schlosshotel Gerhard" speisen. Die Speisekarte fehlt noch. ;-)

Es gibt auch drei ganz zahme (Oster-)Hasen, die hier frei herumlaufen. Die werden manchmal von den Katers ein wenig gejagt, wenn es denen langweilig ist.

Und, nein, ich habe den schwarzen Panther nicht geärgert. Er guckt manchmal so grantig drein. Hat halt auch Stimmungsschwankungen.

Gruß

Gerhard

Bearbeitet von: Gamma Ray am: 07.03.2015 14:22:14 Uhr
Zum Anfang der Seite

Atemloser
Meister im Astrotreff


774 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2015 :  20:25:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Niklo

Hallo Rainer,
ich hab gerade die Bilder der Servale angeschaut. Das sind ja riesige Viecher und sie schauen auch schon wie richtige Raubkatzen aus und vermutlich sind sie das auch. Auf dem Bild schaut der eine von der Größe wie ein Luchs aus. Da stellt sich bei mir die Frage, ob diese "Schmusekatzen" nicht eine Gefahr für ihre Halter darstellen...
Viele Grüße,
Roland




Hallo Roland,

deshalb dürfen "echte" Servale auch nicht von jederman gehalten werden. Diese Leute mussten unzählige Anträge stellen und ihre Befähigung nachweisen obwohl sie eine Wildtier Auffangstation betreiben. Diese beiden Servale hätten getötet werden müssen wenn die Leute nicht den ganzen Behördenkrieg auf sich genommen hätten. Die Servale stammen aus einem Zoo in Österreich.

Als ich versuchte den abgebildeten auf den Arm zu nehmen ertönte ein dumpfes Grollen aus dem Kater. Daraufhin habe ich ihn sehr schnell und vorsichtig wieder abgesetzt. Der Kater drehte sich um und schaute mir tief in die Augen als wollte er sagen: das machst Du aber nicht mehr mit mir.

Die Servale müssen täglich Kontakt mit ihren Besitzern haben. Sie verwildern sehr schnell wieder. Und dann ist es gefährlich zu denen ins Gehege zu gehen. Dann ist die Jacke samt der Hose hin. Wenn nicht sogar schlimmeres passiert.

Es gibt aber auch eine entschärfte Version, die Savannah Katze. Etwas kleiner und sehr sanft. Aber auch die darf nicht als Freigänger raus. Sie würde vermutlich ziemlich sauber aufräumen in ihrem Revier.

Gruß Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

app
Meister im Astrotreff

Österreich
971 Beiträge

Erstellt  am: 08.03.2015 :  20:52:58 Uhr  Profil anzeigen  Besuche app's Homepage  Antwort mit Zitat
Ja, die Servale sind wirklich wunderschöne Tiere.
Leider wohl sehr anspruchsvoll, die Halter bemühen sich wirklich um die Tiere


Fellina ist im Moment auf dem Yoga-Trip:


Nach dem Yoga sollst du ruhen:


CS, Armin

http://www.Armin-Pressler.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17323 Beiträge

Erstellt  am: 11.03.2015 :  13:40:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Armin,

eure Fellina und ihre Coiffeur-Kunst- die Frisur hält, egal welches Wetter gerade herrscht.

Heute vormittag bei mir im Garten. Da hat meine Frau vor Jahren einen Baldrian gepflanzt...

Erst mal sorgfältig mit viel Spucke einschlämmen...



Gut, jetzt schööön langsam die Wange seitlich am Boden entlangschieben, hmmmm..



Und den Hals nicht vergessen, meauww...



Dufte ich nun schon gut genug für die Katzendamen?

Stefan




Bearbeitet von: stefan-h am: 11.03.2015 13:56:21 Uhr
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17323 Beiträge

Erstellt  am: 11.03.2015 :  13:59:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hm, doch noch ein bisschen mehr von diesem herrlichen Duft ins Fell bringen? Katzendamen lieben das doch wenn die Kater gut duften...



Und den Rücken nicht vergessen, bis gaaaaanz ans hintere Ende...



Rechts von der Schwanzspizte zu sehen- eine blanke glatte Fläche Erdreich. Dort steckt der Baldrian im Boden und würde jetzt im Frühjahr gerne wieder ein bisschen wachsen. Wenn nur diese Katzen (vorzugsweise unsere, aber wie zu sehen auch alle möglichen Kater aus der Nachbarschaft) nicht ständig schlabbern und knabbern würden. Irgendwie schafft es die Pflanze trotzdem jedes Jahr, die täglichen Schleckattacken zu überstehen und sogar Blüten zu treiben.

Stefan

Bearbeitet von: stefan-h am: 11.03.2015 14:17:44 Uhr
Zum Anfang der Seite

app
Meister im Astrotreff

Österreich
971 Beiträge

Erstellt  am: 12.03.2015 :  19:30:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche app's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Stefan!
Ja, die Frisur hält!
Obwohl die Felli jetzt etwas komisch aussieht, da sie im Fellwechsel ist.
Der Kopf ist schon im Sommerfell - der Körper noch winterlich.
Sie schaut fast aus wie eine dicke Nudel auf kurzen Beinen

Euer Kater ist ja ein richtiger Genießer bei der Körperpflege


CS, Armin

http://www.Armin-Pressler.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17323 Beiträge

Erstellt  am: 13.03.2015 :  00:22:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Armin,

nicht unser Kater- nur Gast beim Durchlaufen durch unseren Garten- das betrachten die ganzen Nachbarskatzen als "Gemeinschaftsrevier". Alle pflegen freundschaftlichen Umgang, keiner zeigt Reviergehabe, selbst in der Raunz ist unser Garten irgendwie neutrales Gelände.

Als der Kater seine Fellpflege so intensiv durchführte hockte unser Nero nur knapp 3m entfernt und sah ihm aufmerksam zu, unsere Mieze Cleo kam auch um die Ecke und beobachtete das Schauspiel ebenfalls. Dauerte gute 5min und er ließ sich auch von mir nicht stören- Wintergarten Schiebetür öffnen, raustreten und knipsen- Abstand 4m

Gruß
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

app
Meister im Astrotreff

Österreich
971 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2015 :  19:04:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche app's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Stefan!

Das mit dem "Gemeinschaftsrevier" kenne ich nur zu gut.
Die Miezen naschen auch bei Fellinas Napf mit, und wir vermuten sie futtert auch bei anderen Miezen auf unserem Hügel mit.

Ich habe für unsere Besucher eine kleine Katzenautobahn gebaut, die das Dreiländer-Revier-Eck verbindet:


Allerdings weiß ich nicht immer, mit welchem Kater Fellina gerade einen "Knatsch" hat und wen sie lieb hat

CS, Armin

http://www.Armin-Pressler.at

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

markusbruhn
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1023 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2015 :  11:26:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
wie es im Leben nun einmal ist - nach fast 16 Jahren intensiver Bindung und zuletzt schwerer Krankheit war der Gang über die Regenbogenbrücke für unseren Paule endlich Erlösung. Gestern Abend musste unser Tierarzt diesen Weg für ihn bereiten. Es fällt schwer , diese Bindung mit ihm war wirklich einzigartig und es werden gerade für meine Frau und Tochter schwere Tage.
http://www.astrotreff.de/topic.asp?ARCHIVE=true&TOPIC_ID=130522





Traurige Grüße
Markus


www.sternwarte-nms.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17323 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2015 :  17:01:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Markus,

16 Jahre mit Paule- da hattet ihr bestimmt viele schöne Stunden verbracht und nun kam der schmerzende Abschied.
Aber Paule spielt wohl jetzt schon mit den vielen anderen Stubentigern hinter der Regenbogenbrücke und wartet dort. Auch mehrere meiner langjährigen vierpfotigen Begleiter mussten schon gehen. Ich kann eure Trauer daher verstehen.

Meine Erfahrung- auch wenn der Abschied wehtat, wartet nicht zu lange, in den Tierheimen warten viele junge Kätzchen auf liebevolle Dosenöffner.

Mitfühlende Grüße auch an deine Familie
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 142  Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.68 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?