Statistik
Besucher jetzt online : 220
Benutzer registriert : 23236
Gesamtanzahl Postings : 1136537
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Frage zum Sucher
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Nicilook
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt am: 21.02.2021 :  20:12:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Leute,
Ich bin relativ frisch dabei mit meinem neue Teleskop Oregon 920/130 eq3 den Nachthemden zu entdecken.
Aber ich würde mir gerne einen vernünftigen Sucher zulegen denn der Sucher welcher beim Teleskop dabei war ist naja Mist. Ich hoffen einer von euch kann mir einen Sucher für nicht zuviel Geld Empfehlen?
Mfg Nicolas

Stoltz

Bearbeitet von: am:

Technohell
Meister im Astrotreff

Deutschland
512 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2021 :  18:58:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Nicolas,

tja, du hast die Qual der Wahl.
Beim Sucher kommt es auch darauf an, wie du ihn einsetzen möchtest.
Meist wird ein Telrad oder ähnlicher sucher empfohlen, da man hier sehr gut mit Telradkarten sich von Stern zu stern über den Himmel hangeln kann.
Sonst gibt es eine breite Auswahl.
Ich selber würde immer Sucher mit Wechselokular empfehlen, so kann man über verschiedene Okulare (z.B. Fadenkreutz) unterschiedlicher Vergrößerungen erreichen.

Ein Vorteil sind auch Sucher mit 45°/90° Einblick um nicht so am Teleskop zu hängen.

Die Frage ist auch was nicht zu viel Geld ist. 50€ + werden es schon werden, eher 100€ bei Okular + Sucher.

Sonst einfach bei einschlägigen Astroshop gucken oder auf dem Gebrauchtmarkt.

Ich hoffe es hilft dir weiter, Sven

Anfänger (seit 01.02.2019)
Nightsky/Deepsky Fotographie

EOS 70D&DA
EF 50 1.4f und EFs 18-135 4.5-5.6f
114/900er Newton, 200/800er GSO Newton

CEM25p mit PHD2 guiding

Mein Resultate: http://nova.astrometry.net/users/15027/images
https://www.astrobin.com/users/Technohell/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroCarsten
Altmeister im Astrotreff


1584 Beiträge

Erstellt  am: 22.02.2021 :  22:07:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

je nach deinen Vorlieben würde ich einen 50 mm Winkelsucher oder ein Telrad anstreben. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile und man sollte am besten selbst testen, was einem besser liegt.

Gruß

Carsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3949 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2021 :  09:16:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Soso, Du bist also hinter Nachthemden her ?!

Aber im ernst - was hast Du denn jetzt für einen Sucher? Red Dot?
6x30 Geradsichtsucher? Wieso ist Dein jetziger Sucher: "Mist" (Das Teelskop sagt mir so nix, gibt einfach zu viele von.). Naja - mit Telrad machst Du nicht viel verkehrt, außer in sehr heller Stadtumgebung.

CS,
Walter




LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

lots
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1115 Beiträge

Erstellt  am: 23.02.2021 :  12:46:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche lots's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Nicolas,

ja aus der Stadt mit eienm Peilsucher wird das nicht, da die Grenzgröße einfach nicht gut genug ist. Nimm einen guten 6x30 oder besser 8x50 Sucher mit Schuh.

Allerdings haste beim 8x50 Sucher das Problem das Gewichtsausgleich am Spiegelende.

cs
Lothar

http://lotharsinger.npage.de/astro-home.html

8" f/6 Dobson
Okulare: 17mm Hyperion, 8mm Ethos, 4,5mm Morpheus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Rainer K.
Neues Mitglied im Astrotreff


15 Beiträge

Erstellt  am: 25.02.2021 :  07:46:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen,

Meine Empfehlung ist eine Kombination: Leuchtpunktsucher für das Grobe ausrichten, 50er Winkelsucher mit aufrechtem Bild für Details. Diese Kombination benutze ich seit Jahren und die zieht dann auch mit um zum nächsten Teleskop...

Beste Grüße, Rainer
Aktiv bei: www.sternwarte-kreuznach.de

Dobsonaut mit 22er F3,6 Martini/Oldham und 15er Obsession

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

E.S.Kobold
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
16 Beiträge

Erstellt  am: 26.02.2021 :  10:54:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!
Mir ist die Orientierung mit einem Sucherfernrohr als Anfänger wirklich sehr schwer gefallen.
Ich wusste gar nicht mehr wo ich bin vor lauter Sternen :) , die in dem Sucherfernrohr zu sehen waren.
Ich benutze seit einiger Zeit einen ....Baader Leuchtpunktsucher SkySurfer III.... dieser kostet knapp 40 € und macht das aufinden von Objekten recht einfach.
Dieser erzeugt einen sehr viel feineren Punkt und hat eine wesentlich grössere Öffnung (30mm),als die Geräte die etwa für 15€ angeboten werden.

ESK

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.41 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?