Statistik
Besucher jetzt online : 308
Benutzer registriert : 23218
Gesamtanzahl Postings : 1135909
Neue Portal- und Forensoftware für den Astrotreff
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Technikforum Bildverarbeitung
 PixInsight für Einsteiger
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt am: 11.01.2021 :  16:58:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Forum,

hier gibt es einen PixInisght Kurs für Einsteiger
-In der Videostrecke lernt ihr Schritt für Schritt einen Standard Workflow für PixInsight
-Ihr könnt an Hand des Bilddatensatz (Download unter dem Video) alle Schritte eins zu eins mitmachen
-Farbaufnahmen mit DSLR,OSC und DuoNarrowband
-Die Videos sind in Kapitel unterteilt, so könnt ihr Abschnitte wiederholen, vorspulen etc.
-Videos sind in einer Playlist angelegt und werden mit und mit ergänzt

https://youtu.be/xuxYCeLb5fM

Viel Spaß damit und bei Fragen, fragen.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2021 :  13:43:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

hier nun der dritte Teil der Videoserie über PixInsight.
DBE, Dynamic Background Extraction einfach in zwei Schritten. Ich zeige euch meine Methode um Gradienten aus Astrofotos zu entfernen.
Gegliedert mit Inhaltsangabe und anschaulich erklärt.
https://youtu.be/_g82GgIlCrQ



Viel Spaß damit
Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mike aus Bauschlott
Senior im Astrotreff

Deutschland
116 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2021 :  10:38:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Mike aus Bauschlott's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Frank,

Vielen Dank für die neuen und auch die älteren tutorials. Bin schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich von DSS und fitswork kommend auf PixInsight "umschulen" soll.

Jetzt steht dem nix mehr im Weg!

CS Michael

https://projekt-astrofoto.jimdofree.com/

8" F5 & 6" F4 Newton, ASI Zwo 1600 mono, EQ6R

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2021 :  21:49:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

das umschulen wird nicht ohne Zähneknirschen und Fluchen verlaufen, da PixInsight doch was ganz anderes ist wie DSS. Aber mit der Testversion und den Tutorials hast du einen guten Anfang, und du kannst schauen ob es dir zusagt. Schaue ich mir deine Ausrüstung an, passt das aber gut mit PixInsight :-)

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mike aus Bauschlott
Senior im Astrotreff

Deutschland
116 Beiträge

Erstellt  am: 19.01.2021 :  09:14:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Mike aus Bauschlott's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Frank,

was verläuft in der Astrofotografie schon ohne Fluchen und Zähneknirschen? Part of the game :-)

Tatsächlich habe ich das seit Wochen schlechte Wetter mit der Testversion & deinen Tutorials ein bissle genutzt und "kann" mit PI schon so viel wie mit DSS/fitswork. Klar, mir ist bewußt, dass PI dort anfängt, wo DSS/fw aufhört. Aber ich will ja auch weiter kommen.
Und Deine neuen Tutorials waren für mich jetzt der finale Weckruf: KAUFEN, PI ist wirklich (meine) Zukunft:-)

Was mich noch ein wenig ratlos läßt, ist das Datenhandling. DSS speichert ja nur das fertig gestackte Bild (und ne Handvoll Master). PI speichert dagegen einfach alles! Jedes kalibrierte und jedes alignte Bild usw. Zwei/drei klare Nächte und meine NAS läuft über...

Die raws möchte ich auf keinen Fall von der NAS löschen. Speicher ich die Zwischenergebnisse also nur ins temp? Das muss ich für mich noch rausfinden. Wobei ich den Vorteil, auf die Zwischenergebnisse zugreifen zu können, schon sehe. Bei DSS kommen mitunter "dubiose" Ergebnisse raus, ohne wirklich auf Fehlersuche gehen zu können, weil es die Zwischenergebnisse ja nicht gibt.

Vielen Dank nochmal für alle (!) Deine tollen Videos, die sind für uns Hobbyisten wirklich extrem hilfreich

CS Michael

https://projekt-astrofoto.jimdofree.com/

8" F5 & 6" F4 Newton, ASI Zwo 1600 mono, EQ6R

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 19.01.2021 :  16:28:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Michael,

DSS legt das als temporäre Files ab, aber es ist eigentlich klüger die Bilder real abzuspeichern, falls man doch mal einen Scritt zurück machen will. Ganz am Ende sollte man dann aber nicht vergessen diese zu löschen.
Ich behalte alle meine Rohdaten, und alles nächstes die Stacks. Alles dazwischen wird mit der Zeit wieder gelöscht. Ich kenne aber Leute, die behalten nur die Stacks und löschen ihre Rohdaten, das ist mir aber komisch.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 19.01.2021 :  16:32:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi,
und weiter geht die Fahrt.

Im vierten Teil der PI Tutorial Serie geht es um die Farbkalibrierung mit der Photometric Color Calibration. Zuerst erkläre ich euch aber die Standard Color Calibration, die sollte man immer in der Hinterhand haben. Als Bonus zeige ich noch wie ihr den aktuellen GAIA und APASS Katalog installiert.

https://youtu.be/UlVR4bj6ll4



CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

KometC8
Altmeister im Astrotreff


1152 Beiträge

Erstellt  am: 22.01.2021 :  12:05:59 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Frank,
wieder toll

Bei den Optionen zu Photometry Parameters gibt es noch die Auswahl "PSF-Photometry",
ich hab das mal angehakt, das ganze Bild wird dadurch heller.

Ist das jetzt besser oder schlechter,
könntest Du das bitte mal professionell beurteilen?

MfG
Chris


TS 90/600 auf CEM25P / Nikon D5600a / MGEN an 60mm Sucher

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2021 :  14:42:13 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Chris,

puh, nee das kann ich nicht beurteilen. Die klassische Methode in der Photometrie ist die Apertur Photometrie, wobei einfach gesagt einfach ein runder Bereich um den Stern ausgewählt wird, dessen Helligkeit dann vermessen wird. Scheinbar grenzt sich die psf Methode ab zu der Apertur Methode. Das muss jemand erklären der fit ist in Photometrie. Ich würde da keine großen Experimente wagen und mit den Standardeinstellungen arbeiten.
CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2021 :  14:46:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Forum,
hier zwei weitere Teile des PixInsight Kurses.
Entrauschen und Stretchen in PixInsight. Teil 5 und Teil 6 der Serie.
Multiscale Linear Transform und Histogram Transformation werden erklärt, und nebenbei was Wavelets und Masken eigentlich sind.

https://youtu.be/mtw8XrZJAyY


CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

KometC8
Altmeister im Astrotreff


1152 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2021 :  12:10:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Frank,
ich hab jetzt schon mehrfach beobachtet dass Du vor dem Stretchen ja die Saturation erhöhst.
Machst Du das IMMER ohne den Hintergrund via invertierter Lum-Mask zu schützen, oder lässt Du das in den Videos nur aus Zeitgründen weg?

MfG
Chris

TS 90/600 auf CEM25P / Nikon D5600a / MGEN an 60mm Sucher

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 25.01.2021 :  15:01:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Chris,

nein ich vergesse es nur einfach immer :-) Habe bisher bei keinem meiner Bilder eine Maske angewandt und war trotzdem sehr zufrieden. Ich muss drüber nachdenken, bzw. es mal ausprobieren. Wenn ich es nicht wieder vergesse.

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 01.02.2021 :  17:20:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Forum,

Der "vorerst" letzte Teil der PixInsight für Anfänger Reihe. Es geht um die finale Bearbeitung also den "Fun Part". Ich zeige euch hier quasi meinen Standard Bildbearbeitungsablauf. Ich hätte für jeden Prozess ein eigenes Video machen können, dann würde ich 2047 noch PixInsight Videos machen. Also habe ich das in ein, gut einstündiges Video gepackt. Nicht alles auf einmal essen, davon bekommt man Bauchschmerzen.
P.S. morgen oder so kommt noch eine kleine Zugabe "DuoNarrowband"

https://youtu.be/MdCipZDMJaQ


CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1237 Beiträge

Erstellt  am: 03.02.2021 :  18:48:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Forum,


So, hier noch die "Zugabe" nämlich die Verarbeitung einer Aufnahme mit L-eXtreme Filter in PixInsight. Wer die vorherigen Teile nicht gesehen hat, wird sich hier und da wundern. Wer die vorherigen Teile gesehen hat, kann das u.a. auch als Troubleshooting ansehen, denn die Filter Aufnahme verhielt sich anders als die RGB Aufnahme. Die DBE z.B. musste ich anpassen. Das ist mitunter lehrreich. Zum überblenden habe ich dann das Blend skript verwendet.
So, erstmal war es das mit PixInsight Videos.
CS Frank

https://youtu.be/EW9XuuJlJ9A

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?