Statistik
Besucher jetzt online : 293
Benutzer registriert : 23217
Gesamtanzahl Postings : 1135816
Neue Portal- und Forensoftware für den Astrotreff
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Technikforum Bildverarbeitung
 Problem beim update von Astro Pixel Processor
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
503 Beiträge

Erstellt am: 08.01.2021 :  20:12:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo User von APP,

seit fast einem Jahr habe ich APP 1.075 erfolgreich zum Stacking genutzt. Erst vor einigen Wochen habe ich bemerkt, dass es mittlerweile Version 1.082 gibt. Meine Frames nehme ich mit einer ZWO ASI294mc Pro auf.Darks mache ich immer vor den Aufnahmen. Kürzlich wollte ich M 31 mit der neuen Version stacken. In Version 1.075 lief alles einwandfrei.
Ohne Änderungen in 1.082 kam nach 8 Stunden PC-Arbeit ein schwarzes Bild als Resultat heraus. Mehrere Wiederholungen des Prozesses ergaben kein anderes Ergebnis. Im APP-Forum habe ich gelesen, dass einige User das gleiche Phänomen hatten. Experimente mit neu angefertigten Darks sollten das Problem lösen. Das habe ich auch getan und immer und immer wieder bekomme ich dieses Resultat:



Nach Rückkehr auf die alte Version bekomme ich wieder ein einwandfreies Ergebnis.
Kennt jemand dieses Phänomen und hat vielleicht eine Lösung?
Würde mich sehr freuen.

Viele Grüße und Cs Klaus

Bearbeitet von: am:

andre13
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
59 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2021 :  06:41:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche andre13's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus ,

ich mache meine Fotos mit der 40D. Angefangen habe ich mit der Version 1.070 . Hatte auch geupdate irgendwas mit 1,08.. Die Bilder wurden in den Farben seid dem ziemlich grün ausgegeben . Das war vorher nicht . Nach anfrage warum das so jetzt sein im Forum bei APP hieße es ich soll die aktuellere Version nehmen .
Ich bin wieder bei der 1,070 geblieben . Dort stimmt das alles beim stacken .
Leider nicht so schön , verstehen tue ich das auch nicht .


vg
André

www.as-astro.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
503 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2021 :  17:00:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo APP User,

um noch einmal einen Vergleich zu haben, welches Roh-Ergebnis mit der früheren Version 1.075 zustande kam, zum Vergleich oben mit Version 1.082 mit selben Datenmaterial:



Gruß Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1235 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2021 :  23:06:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

das was ihr seht in dem Fenster ist nur eine Bildschirmdarstellung. Nur damit man sieht was im Bild da ist. Ob es grün oder gelb ist sagt erstmal nichts aus. Wenn man rechts in dem Menü irgendwas macht, hat das zunächst mal nur Auswirkungen auf die Bildschirmdarstellung. Wenn man da wo das rote Fragezeichen ist mal auswählt "no stretch Data as is" also der oberste Eintrag, dann sieht man wie das Bild wirklich ausschaut, nämlich dunkel.
Bei dem unteren Bild ist z.Bsp. der Schwarzpunkt ganz anders gesetzt als bei dem oberen Bild. Wie gesagt, nur in der Bildschirmdarstellung, auf das echte Bild hat das solange keinen Einfluss, bis ihr oben rechts auf save drückt. Anders gesagt: Das Bild wird nur für den Betrachter hübsch gemacht. Man kann auch selber mal an den Reglern drehen bis man es dann hübsch findet, und ganz zum Schluss kann man dann auf Save drücken, dann wird das Bild tatsächlich so gespeichert wie es auf dem Bildschirm zu sehen ist.
Ich denke dieses Konzept ist wichtig zu verstehen.
https://youtu.be/RekGM5FQk7I
So ab Minute 26

CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
503 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  13:22:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

danke für Deinen Beitrag. Deine hervorragenden Videos kannte ich bereits und habe sie auch verstanden. Bereits 2019 hatte ich mir die Videos von Daniel Nimmervoll angeschaut, um mit der SW klar zu kommen.
Ich persönlich finde, dass APP zwar eine etwas langsame aber dafür richtig gute Stacking-SW ist. Die beiden Screenshots habe ich unmittelbar nach der Integration gemacht. Ich habe schon gesehen, dass der
Schwarzpunkt unterschiedlich ist. Allerdings konnte ich aus dem oberen Beispiel (Vers. 1.082) bei der Weiterverarbeitung kein nur annähernd gutes Ergebnis erzielen. Mit den in der selben Nacht aufgenommenen Darks erhielt ich immer ein total schwarzes Ergebnis. Wie man im APP Forum nachlesen kann, ist dies kein Einzelfall. Mit nochmalig erstellten Darks, kam dann das obere Ergebnis heraus. Wo liegt die Ursache?
Mit APP möchte ich schon gern weiter arbeiten.
Gruß und CS Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1235 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  16:12:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus,

gut mir ging es erstmal darum zu klären ob hier vielleicht ein Missverständnis vorliegt, denn ich habe festgestellt, dass viele das Konzept der Bildschirmdarstellung nicht verstanden haben. Wenn man z.B. das Häkchen setzt bei Neutralize Background dann sind die Bilder nicht mehr grün (sind es aber in Wirklichkeit doch, das regelt aber nachher die Colorcorrection), wenn man das Log mal wegklickt kann man das Histogramm viel besser beurteilen etc..

Was sein kann ist dass ein Clipping auftritt. Das mit den Darks ist für mich ein Warnsignal. Lass sie doch mal weg, dann sollte das Bild nicht mehr schwarz sein. Natürlich keine Dauerlösung aber es grenzt vielleicht die Ursache ein. Hast du den Gain/ISO verändert bei den Darks? Welchen Wert hat ein Einzelnes Dark, also mit der Maus drüber fahren und oben über dem Bild mal die Werte für RGB auslesen. Welchen Wert hat die dunkelste Stelle deines Lights? Welchen Wert haben die Bias?

Ist im Reiter 2 Calibrate das Häkchen gesetzt bei adaptive pedestal? Wenn ja, mach es weg. Macht es einen Unterschied? Wenn nein, mach es hin, macht es einen Unterschied?
Ich denke nicht dass es sich um einen Bug der Software handelt, denn ich nutze die Version auch erfolgreich.

CS Frank


www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
503 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  16:48:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

bei den Darks stimmen Gain, Temperatur und Brightness (ZWO ASI294mc Pro) mit den Lights überein. Bias habe ich auch schon mal weggelassen - keine Änderung. Adaptive pedestal ist nicht aktiviert. Zurzeit läuft bei seit 4 Stunden ein Stacking von 543 Frames und wird noch ein Weilchen dauern. Erst dann kann ich die RGB Werte auslesen.
An einen Bug der Software glaube ich auch nicht, nur macht mich stutzig, dass im APP-Forum auch mehrere Sternfreunde über ein schwarzes Ergebnis berichtet und nach einer Lösung gesucht haben. Ich glaube, es
waren alle mit einer ZWO ASI 294mc Pro.

Gruß Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

frasax
Altmeister im Astrotreff


1235 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  17:31:01 Uhr  Profil anzeigen  Besuche frasax's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus,

543 Frames? Okay, dann komme ich morgen nochmal wieder :-) Im Ernst zum testen würde ich mal 5 nehmen oder so.
Ich glaube den betreffenden Thread habe ich gefunden und auch da verdichtet sich alles in Richtung Clipping durch falsche Darks. Die CMOS Kameras sind wahre Wundertüten, und es ist bekannt dass man regelmäßig "frische" Darks, Flats und Bias machen muss. Das scheint doch für die meisten Teilnehmer des Threads die Lösung zu sein!?
Es gibt aber auch noch einen angepinnten Beitrag der in etwa so lautet: "Vorsicht was die Aufnahmesoftwares in die Fitsheader schreiben", habe ich aber nicht gelesen. Könnte auch interessant sein.
CS Frank

www.astrophotocologne.de
www.facebook.com/astrophotocologne
www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.capella-observatory.com

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
503 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2021 :  15:04:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Frank,

da bin ich wieder. Das Stacking lief gestern Abend noch bis 23 Uhr (mit Vers. 1.075)mit einem guten Ergebnis. Heute habe ich wieder auf Version 1.082 umgestellt. Dazu habe ich von M 31 20 Frames gestackt.
Hier die Ergebnisse (alle ohne Bias und ohne Flats):

1. 20 Frames ohne Darks:



2. 20 Frames mit dem "Original"-Masterdark (erstellt vor der Aufnahmeserie am selben Abend von SharpCap):



Wieder ein schwarzes Bild!


3. 20 Frames mit nachträglich erstellten 20 Darks:



Ich bin gespannt auf Deine Interpretationen.

CS Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1222 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2021 :  16:45:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus,

kann es sein, dass die Kamera-Offsetwerte der Lights und der Darks unterschiedlich sind, je nach dem mit welcher Software sie aufgenommen werden? Das führt zu solchen Ergebnissen (erodierte oder dunkle Integrationen). Ist mir mal passiert und ich habe auch die alte APP Version reinstalliert, weil ich den Fehler nicht sofort fand. Schuld war aber eine neue Standardeinstellung von NINA auf einem neuen PC und die Benutzung von Darks mit höheren Offsetwerten aus meiner Dark-Library.


Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

andre13
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
59 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2021 :  18:19:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche andre13's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus,
hast du schon mal gesehen das der erste Regler ober rechts anders ist beim schwarzen Bild . Immer wenn man die M31 sieht ist er fast ganz links . Mit diesen Regler stellst du die Helleigkeit ein oder Gamma . Probiere es mal aus .

vg
André

www.as-astro.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
503 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2021 :  18:19:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

die Sache ist schon verzwickt. Über 500 Frames mit dem "Original"Masterdark in APP 1.075 gestackt. Einwandfreies Ergebnis. Später dann noch einmal mit APP 1.082 gestackt und Ergebnis Schwarzes Bild. Das Masterdark wurde mit SharpCap vor dem LiveStacking erstellt. Die Brightnesswerte(sprich Offset) hatte ich eigentlich vor den Aufnahmen nicht verstellt. Im Fits-Header ist das im Masterdark leider nicht
erkennbar. Ich habe zwar, wie in meinem vorigen Post zu sehen ist, mit wenigen Frames und neu erstellten Darks ein auswertbares Ergebnis erzielt. Aber wenn ich den gesamten Pulk von 593 Frames stacke, kommt das Ergebnis, wie im ersten Post raus. Das ist dann nicht mehr weiter verwendbar. Es wird also definitiv an den Darks liegen. Was mich nur stutzig macht ist, dass die alte APP-Version das einwandfrei abarbeitet und die neuere Version daneben haut.

Gruß Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1222 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2021 :  09:06:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Klaus,

gerade habe ich einen langen Text geschrieben, dann "Thema abonieren" gedrückt, bevor ich veröffentlich habe - alles weg ...jetzt also noch einmal...

Ich habe die Vermutung, es liegt entweder an objektiv unterschiedlichen Offsets (in APP pedestal genannt) oder an falsch/inkonsistent eingetragenen oder fehlinterpretierten Header Daten. "Physisch" unterschiedliche Offsets präsentieren sich in messbar unterschiedlichen Basishelligkeiten zwischen Lights, Darks und Bias Frames. Wenn der Basiswert der Lights dunkler ist als derjenige der Darks, wird bei der Kalibrierung geclippt. Das kann durch Anwendung eined künstlichen "pedestal" also eines zusätzlichen Offset in den Lights ausgeglichen werden. Falsche oder unterschiedliche Headereinträge hingegen führen bei gleichen Basiswerten die Kalibrierungssoftware in die Irre.

Der Unterschied in deiner Ergebnisse der alten und neuen APP Version können daher in der unterschiedlichen Behandlung der Offsets und der Einführung entsprechender "Automatiken" ab Version 1.076 liegen.

Um auszuschließen, dass es doch am Integrationsmodul liegt, könntest du eine Teilmenge der Lights mit den Darks stacken und einen Integrationsalgorithmus manuell wählen, der nicht clippt, also z.B. Median.

Wenn das Phänomen dann noch auftritt, erhärtet sich der Verdacht, dass es an einem unterschiedlichen Offset zwischen Lights, Darks und Bias Frames liegt, oder eines der Akquisitionsprogramme einen falschen Wert in den Header geschrieben hat (bzw. APP einen Wert falsch interpretiert). Du kannst den Offset deiner Lights nachträglich erhöhen, indem du im Batch Processing Modul einen Wert addierst. Dieser Kollege (https://www.astropixelprocessor.com/community/main-forum/adding-pedestal-fro-lights-calibration/), der in Version 1.061 das gleiche Problem hatte wie du, hat 800 addiert und alles war Ok. Es sollte aber auch gehen, indem man das "pedestal" im Kalibrierungsmodul manuell aktiviert (das ging zumindest in der alten Version. Ich bin nicht am richtigen Rechner und kann nicht nachsehen).

Dieser Kollege (https://www.astropixelprocessor.com/community/main-forum/encountering-a-problem-ive-never-seen/) hatte festgestellt, dass der "mean ADU" Wert seiner Bias und Dark Frames höher war, als der seiner Lights. Das führt nach der Kalibrierung natürlich zu dunklen Ergebnissen. Er hatte das gleiche Problem in APP und PI.

Vielleicht kannst du mal messen, wie die mittlere Helligkeit (des Hintergrundes) in den linearen Lights, Darks und ggf. Bias Frames tatsächlich ist. Weil deine Andromeda so formatfüllend und hell ist, bringt dich der Mittelwert des gesamten Bildes nicht weiter. Es wäre jeweils ein Bildbereich zu betrachten, der nicht von DSO, Vignettierung oder Amp Glow beeinflusst ist. Das Messen geht ja mit Fitswork, aber es reicht vielleicht auch mit der Maus im APP Viewer über den Bereich zu fahren und die oben angezeigten Werte zu vergleichen. Falls das Rauschen dabei zu sehr stört, kann man "native", ungestreckte 32 Bit TIFFs erzeugen und in PS untersuchen. Dort das Histogramm Tool aktivieren und in einem passenden Bildausschnitt ein Auswahlrechteck aufziehen. Das Histogrammtool zeigt den Median und den Mittelwert des gewählten Bereiches.

Wenn die Offsets tatsächlich "physisch" unterschiedlich sind, gälte es herauszufinden, woran das liegt. Wenn sie gleich sein sollten und Kalibrierung trotzdem nicht funktioniert, werden der Fits-Header bzw. die dortigen Einträge zu Hauptverdächtigen.

Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
503 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2021 :  14:41:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,
erst einmal ganz lieben Dank für Deine ausführlichen Recherchen und Darlegungen. Ich bin jetzt 2 Tage mit Renovierungsarbeiten beschäftigt und kann daher erst ca. Fr/Sa mich näher mit dem Ausprobieren
beschäftigen. Bitte habe Verständnis dafür. Aber ich denke, Du hast den Finger auf der Wunde. Gestern habe ich erfolgreich mit Vers. 1.082 243 Frames mit "frischen" Darks bearbeitet. Also erstmalig ein
positives Ergebnis mit 1.082. Das lässt hoffen.

Nochmals vielen Dank und freundliche Grüße
Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1222 Beiträge

Erstellt  am: 12.01.2021 :  17:22:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: schimmi66

Hallo Peter,
erst einmal ganz lieben Dank für Deine ausführlichen Recherchen und Darlegungen. Ich bin jetzt 2 Tage mit Renovierungsarbeiten beschäftigt und kann daher erst ca. Fr/Sa mich näher mit dem Ausprobieren
beschäftigen. Bitte habe Verständnis dafür. Aber ich denke, Du hast den Finger auf der Wunde. Gestern habe ich erfolgreich mit Vers. 1.082 243 Frames mit "frischen" Darks bearbeitet. Also erstmalig ein
positives Ergebnis mit 1.082. Das lässt hoffen.

Nochmals vielen Dank und freundliche Grüße
Klaus


Hallo Klaus,

dafür habe ich überhaupt kein Verständnis! Ich erwarte, dass du umgehend das Werkzeug aus der Hand legst und dich um die wirklich wichtigen Sachen kümmerst! .

Viel Erfolg beim Renovieren und pass auf die Daumen auf!

VG
Peter

Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: pete_xl am: 12.01.2021 18:15:13 Uhr
Zum Anfang der Seite

schimmi66
Meister im Astrotreff

Deutschland
503 Beiträge

Erstellt  am: 15.01.2021 :  16:54:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Peter,

ich bin wieder online. Daumen sind auch noch alle dran. Meinen PC habe ich die Nächte schuften lassen und ich denke, wir können das ganze Problem vom Tisch fegen. Deine Vermutung war goldrichtig. Es lag an den Darks. Beim Ausprobieren der Version APP 1.082 hatte ich dieselben Darks (es waren Masterdarks, die für das Live-Stacking von SharpCap generiert wurden) verwendet, wie vorher mit Version 1.075. Warum das allerdings mit dieser Version funktioniert hat und nicht mit 1.082 ist mir ein Rätsel. Doch da will ich gar nicht tiefer eindringen. Jetzt bin ich auf Version 1.082 umgestiegen und habe bereits mehrere Stackings erfolgreich (mit Darks aus der Darkbibliothek) bewerkstelligt.

Jedenfalls hast Du und Frank mir die richtungsweisenden Tipps gegeben und somit ist das Problem gelöst und ich bin erleichtert. Für Eure Hilfe möchte ich mich noch mal ganz herzlich bedanken.

Viele Grüße und CS Klaus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.67 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?