Statistik
Besucher jetzt online : 422
Benutzer registriert : 23232
Gesamtanzahl Postings : 1136367
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mars 26.12.2020 - Solis Lacus, Olympus M., Wolken
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2947 Beiträge

Erstellt am: 28.12.2020 :  16:44:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

am 2ten Weihnachtsfeiertag hat es endlich mal wieder einen klaren, kalten Abend gehabt. Die Bedingungen ließen einige Beobachtungen zu.

Diesesmal war wieder einmal ein Blick auf Solis Lacus möglich. Olympus Mons erscheint als dunkler Fleck rechts unten.
Besonders deutlich ist auch die Bewölkung in der Nähe des Südpols, die im Blau- und Grünkanal sehr auffällig war. Insgesamt wirkte der Blaukanal nicht mehr so dunkel wie vor ein paar Wochen. Zur Anschauung habe ich den Blaukanal unten mit beigefügt und ein B-RGB erstellt.

Interessant ist der Vergleich mit dem Anblick vom 19.10.2020 nahe der Opposition - bei vierfacher Bildfläche!


RGB:





B-RGB und B:





19.10.2020:




Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

https://www.freefm.de/sendung/wissensstrahlung

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 29.12.2020 15:02:27 Uhr

RobertR
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1573 Beiträge

Erstellt  am: 28.12.2020 :  18:03:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Torsten,
Putzig, der kleine! Sieht auch recht wolkig aus. Toll bearbeitet!

Wie war seeing bei Dir? 3...4 klingt ja nicht nach wirklich gut....

Braucht man bei 52° Horizonthöhe tatsächlich noch den ADK bei Dir? Oder ist der inzwischen Dauergast, auch wenn er nicht arbeitet?

LG
Robert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2947 Beiträge

Erstellt  am: 29.12.2020 :  15:01:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Robert,

obwohl die Umrisse von Solis Lacus im Livebild sichtbar waren, hatte ich immer wieder Verschiebungen der Schärfeebene, die wie eine Scherung wirkten. Trotz relativ ruhiger Scheibe war es deshalb schwierig den Fokus zu finden und vermutlich auch zu halten.

Der ADK stört nicht und ich verwende ihn, auch bei 52°, nicht in der Neutralposition.


Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

https://www.freefm.de/sendung/wissensstrahlung

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 29.12.2020 15:02:53 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5925 Beiträge

Erstellt  am: 30.12.2020 :  07:03:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Torsten,
wow, der Mars ist inzwischen wirklich klein geworden und Du hast ihn sehr schön aufgenommen und bearbeiteterwischt. Der RGB gefällt mir besser wie das B RGB und wirkt sehr natürlich.
Das mit diesen Scherungen kenne ich, auch wenn ich nicht weiß welche Art von Seeing dafür verantwortlich ist. Von den gezeigten Details gehe ich davon aus, dass Du den Fokus getroffen hast.
Es gibt 2 auffällige dunkle Flecken und wenn man genau schaut, dann sind es 4. Vermutlich ist Olympus Mons, der sonst eher hell wirkt, jetzt mit dunkler Gipfelregion zu sehen? Die anderen 3 Flecken könnten Tharsis Montes sein?

Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2947 Beiträge

Erstellt  am: 09.01.2021 :  16:10:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

vielen Dank für Deine Kommentare und Fragen.

Zitat:
Original erstellt von: Niklo

...
... Der RGB gefällt mir besser wie das B RGB und wirkt sehr natürlich.
...
Es gibt 2 auffällige dunkle Flecken und wenn man genau schaut, dann sind es 4. Vermutlich ist Olympus Mons, der sonst eher hell wirkt, jetzt mit dunkler Gipfelregion zu sehen? Die anderen 3 Flecken könnten Tharsis Montes sein?
...


Das B-RGB diente nur zur Hervorhebung der Wolken und des Dunstes. Aufgrund der unterschiedlichen Farben der Bewölkung könnte man vermuten, dass

- die weiße Polhaube am Nordpol durch Streuung und Mischung aller Farbanteile des Lichts oder Vermischung mit Aerosolen, also größeren Partikeln in der Atmosphäre, weiß erscheint,
- die bläulichen Wolken um den Südpol durch Rayleigh-Streuung blau erscheinen,
- die weißen Wolken in der Tharsis-Region Bodendunst in Senken um die Vulkane herum sind.

Olympus Mons liegt auf einem Plateau, welches sich zwischen 1 und 3 Kilometer über die Umgebung erhebt. Dieses Plateau ist sehr oft von Dunst umgeben und erscheint dann häufig fast quadratisch. Je nach Beleuchtung hebt sich der Calderabereich des Vulkans dann als dunkler Fleck von der Umgebung ab.

Als weitere Flecken sind Ascraeus Mons auf gleicher Breite wie OM und der Ausgang der Vallis Marineris auszumachen. Die beiden anderen der drei Tharsis-Vulkane, Arsia und Pavonis Mons, heben sich ebenfalls leicht vom Untergrund ab.


Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

https://www.freefm.de/sendung/wissensstrahlung

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 09.01.2021 16:30:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

GerdHuissel
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1656 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  09:52:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Das sind sensationelle Resultate vom Mars mit 11" D und einem C11.
Wenn man visuell beobachtet weiss man erst wieviel mehr Du da rausholst. Gratulation!

Grüssle vom Gerd
ein Backnanger Sterngucker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5925 Beiträge

Erstellt  am: 10.01.2021 :  11:36:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Torsten,
ich kann mich nur wiederholen. Das ist wirklich beeindruckend, was Du da aus Deinen 11" herausholst und gehört zu den schönsten Marsaufnahmen Ende Dezember 2020 die ich gesehen habe.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 12.01.2021 06:17:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2947 Beiträge

Erstellt  am: 11.01.2021 :  20:26:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd und Roland,

ich danke Euch sehr für Euren überaus positiven Zuspruch!

Ja Gerd, visuell ist man angesichts der Videotechnik schnell abgehängt. Trotzdem finde ich, dass man sich, beispielsweise durch eine Zeichnung, generell visuell die Objekte auf eine sehr befriedigende und erfüllende Art erarbeiten kann! Ich denke da für mich selbst an 2003 zurück, als Mars im Spätsommer nahe der Opposition, tief am Horizont stehend, damals trotzdem mit 4 und 6 Zoll zeichnerisch einiges zu bieten hatte!


Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

https://www.freefm.de/sendung/wissensstrahlung

Bearbeitet von: TorstenHansen am: 11.01.2021 20:27:39 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.67 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?