Statistik
Besucher jetzt online : 341
Benutzer registriert : 23222
Gesamtanzahl Postings : 1136023
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum mobile Optiken (Ferngläser, Spektive)
 Kompaktes Fernglas mit geringer Pupillendistanz
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

agentc
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt am: 21.12.2020 :  23:04:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem kompakten Fernglas (etwas in typischen Größenordnung 8x32). Ich möchte es für nächtliche Astro-Streifzüge benutzen, aber gelegentlich sicher auch am Tage. Ich lege Wert auf ein möglichst weites Sehfeld und eine gute Farbdarstellung.

Besonderheit: Ich benötige ein Glas mit einer recht geringen Pupillendistanz (also dem Abstand von Pupille zu Pupille. zw. Auge zu Auge) von etwa 54 mm. Ich habe schon Ferngläser mit einer minimalen Pupillendistanz von 56 mm verwendet. Das ging, war aber nicht schön.

Hat jemand eine Idee?

Danke und viele Grüße.
Christian


Bearbeitet von: am:

Stathis
Forenautor im Astrotreff

Greece
5051 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2020 :  08:55:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Stathis's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Christian,

ich habe auch eine enge Interpupillendistanz (IPD) von 56 mm, die meisten Ferngläser passen mir nicht, vor allem nicht die mit dicken Okulardurchmessern.

Ich bin fündig geworden mit den Celestron Granite.
Aus Gier an Licht bin ich beim Granite 10x50 gelandet, das ist jedoch am Anschlag mit 56 mm IPD. Das 8x42 ist noch enger einstellbar, auch wenn es in den Specs ebenfalls mit 56 mm gezeigt ist. Vielleicht geht das 7x33 oder 9x33 noch enger?

Die 10x50 und 8x42 haben, wie ich finde, eine recht ordentliche optische Leistung, ein schön überblickbares 65° weites Gesichtsfeld und sind solide verarbeitet. Sie sind jedoch ziemlich streulichtempfindlich. Mond oder Straßenlaternen nahe der Blickrichtung erzeugen Reflexe im Bild.

Gottfrieds Athlon Midas 10x42 hatte mir auf dem Almbergtreffen von der Schärfe her noch besser gefallen, hatte für mich jedoch leider gerade eben eine etwas zu große minimale IPD.
http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=239577

Sehr gut passen mir auch die alten Zeiss Deltrintem 8x30

Stathis
http://www.stathis-firstlight.de

Bearbeitet von: Stathis am: 22.12.2020 08:57:11 Uhr
Zum Anfang der Seite

agentc
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2020 :  11:30:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stathis,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich werde mich mal nach Angeboten für die alten Deltrintems umsehen, vielleicht finde ich da etwas.

Mir war tatsächlich gar nicht klar, wie „exotisch“ meine IPD von 53-54 mm ist. Ich hatte mich immer für einen recht durchschnittlichen Typen gehalten. :)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Loeni
Senior im Astrotreff

Deutschland
199 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2020 :  12:12:45 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Loeni's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Christian,
Ich habe ein Deltrinem 8x30 und ein Dekarem 10x50. Beide lassen sich auf eine minimale IPD von 45mm einstellen, und sie sind beide
tolle Gläser für Streifzüge über den Himmel. Einziger Wermutstropfen:
Sie sind für Brillenträger nicht geeignet. Das 10x50 ist natürlich auch nicht gerade kompakt aber mein liebstes Astroglas(freihand).

Viele Grüße und CS

Christian

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kryptograph
Senior im Astrotreff

Deutschland
156 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2020 :  14:03:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christian,

Das Kowa YF 8x30 kann man bis auf 50mm einstellen. Sofern die Nase noch zwischen die Okulare passt, sollte das für Dich gehen. Da Du die Farbdarstellung erwähnt hast: Alle Deltrintems, die ich bislang gesehen habe, waren klar gelbstichig. Eventuell sind die letzten Modelle (Docter Classic 8x30W) in dieser Hinsicht besser.
Bis mindestens 53 mm herunter geht auch das Nikon 8x30 Ell. Das ist wirklich nicht billig, aber optisch ein Traum, gerade für den Sternenhimmel.

Gruß Gil

Bleibt cool und gesund!

Bearbeitet von: Kryptograph am: 22.12.2020 14:05:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

Leonos
Meister im Astrotreff

Deutschland
469 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2020 :  20:33:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christian,

auf dieser Seite hier: https://www.allbinos.com/

findest du unter reviews auch Angaben über den Pupillenabstand der getesteten Gläser.
Vielleicht hilft dir das bei deiner Auswahl.

Gruß
Kay

8" Newton Selbstschliff, 400mm Newton Selbstschliff, 300mm RC Selbstschliff, 6" klein und knackig

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

agentc
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2020 :  23:28:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke Euch für die hilfreichen Anregungen! Ich werde mich über die Feiertage mal ein bisschen umsehen und recherchieren.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

agentc
Neues Mitglied


6 Beiträge

Erstellt  am: 31.12.2020 :  16:06:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

um das Thema abzuschließen: Ich habe mich für folgenden zweigleisigen Weg entschieden:

Als Lösung zum Immer-dabei-haben auf allen Spaziergängen wird es ein Zeiss Victory Pocket 8x25 werden.

Parallel habe ich unter "Gesuche" mal eine Frage für ein Dekarem 10x50 eingestellt und schaue mal, ob sich da was findet. Dann habe ich mittelfristig eine lichtstärkere Lösung.

Mit beiden Gläsern wird die IPD kein Problem sein.

Euch allen noch einmal vielen Dank für die Anregungen.

Viele Grüße und CS!
Christian

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?