Statistik
Besucher jetzt online : 239
Benutzer registriert : 22992
Gesamtanzahl Postings : 1127786
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Komet C/2020 M3 Atlas
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

grafuso
Meister im Astrotreff


526 Beiträge

Erstellt am: 21.11.2020 :  16:59:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Liebe Kometenjäger,

Komet erst um Mitternacht
Ca. 10mag hell, der Komet C/2020 M3 Atlas.
Die Sicht war nicht besonders, die Anlage feucht - bis auf die Optik mit Heizband.
Heute zeigte sich ein Schweifansatz. Der Komet ist schnell unterwegs, so dass nur 2-3 Minuten Aufnahmen möglich sind; es sei denn, man guidet direkt auf den Kometen.
Man findet ihn ca. 6° oberhalb von Bellatrix (Orion).
Eigentlich wollte ich ihn endlich in RGB aufnehmen, aber: (sehr selten) Stromausfall. Endlich mal war die Straßenbeleuchtung aus.
Aber dafür ich mußte die Technik auch neu einrichten.



Aufnahme mit Takahashi JPZ, FSQ 106, SBIG ST 8300 (Ausschnitt)

Beste Grüße
Utz

Bearbeitet von: grafuso am: 21.11.2020 17:00:03 Uhr

Uwe65
Senior im Astrotreff


149 Beiträge

Erstellt  am: 22.11.2020 :  15:05:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Utz,

wenn ich mir die Umgebungssterne anschaue, haben wir den Kometen zur ähnlichen Zeit beobachtet.



Ich finde die Helligkeitschätzungen um 8mag, die man verschiedentlich findet, aber optimistisch.

Viele Grüße
Uwe

10" Dobson f/5 m. digitalen Teilkreisen
Apo 90/600

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

grafuso
Meister im Astrotreff


526 Beiträge

Erstellt  am: 22.11.2020 :  15:51:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Kometenjäger,

um 8mag ist optimistisch, aber Optimismus gehört mit zur Astrofotografie.
Hier gibt es seriöse Angaben: http://www.kometeninfo.de/analyse_c2020m3.pdf

Beste Grüße
Utz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Henning81
Senior im Astrotreff

Deutschland
199 Beiträge

Erstellt  am: 23.11.2020 :  08:15:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Henning81's Homepage  Antwort mit Zitat
Geschätzte Schneeballfreunde,

Nach einem erfolglosen Sichtungsversuch im Dunst gestern am 22.11.2020 gegen 22:00 Uhr wachte ich nachts nochmal auf und sah den Kometen, nur im 20x80, somit am 23.11.2020 um 00:31 Uhr genau zwischen zwei Sternen und mit ihnen eine enge Dreierkonstellation bildend. Die Koma schien bis zu den Sternen ranzureichen.
Er stand etwas abseits der Stelle, wo ich ihn vermutet hatte, weil ich einfach über den kurzen Kartenabschnitt in Manfrads Beitrag die Bahn extrapoliert und mittels eines Bildschirmfotos im Telefon gespeichert hatte. Ähem. Ja, Stellarium fährt so langsam auf meinem Rechner hoch. Ich muss da mal einen besseren Weg finden, seit Calsky tot ist.
Heute morgen dann die Bestätigung am Rechner in Stellarium.

Nachtrag: das klitzekleine neblöse 8,x mag Sternleindreieck lag etwas "darunter".
Das hatte mich zusätzlich eine Weile genarrt.

CS,
Henning

8" f/6 Sky-Watcher Dobson
10x43 Minox Fernglas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

grafuso
Meister im Astrotreff


526 Beiträge

Erstellt  am: 24.11.2020 :  01:15:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nachtschicht, denn erst gegen 23 Uhr wurde es wieder klar.

Liebe Kometenjäger,

Heutige Kometenjagd: C/2020 M3 Atlas
Um 23 Uhr klarte es auf und mit 4 Min. konnte er belichtet werden ( Schmidt-Newton 4/800, Nikon D5200). Ein leichter Schweifansatz ist zu erkennen.



Beste Grüße und gute Nacht!

Utz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Robin
Meister im Astrotreff

Deutschland
613 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2020 :  20:41:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

der Komet hat ja eine riesige schwache Koma. Hab ihn am 14.11. 22:00-22:15 UT beobachtet.
Im 12” Dobson bei 49x – 84x Vergrößerung recht gering kondensierte Koma (DC 2), die nach außen hin sehr schwach und kontrastarm auslief, dafür aber recht groß wirkte (20 Bogenminuten Durchmesser).



Clear skies

Robin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?