Statistik
Besucher jetzt online : 351
Benutzer registriert : 22995
Gesamtanzahl Postings : 1127867
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Zubehör
 Welche Plössl Okulare behalten?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

fruchtfliege
Neues Mitglied


9 Beiträge

Erstellt am: 21.11.2020 :  15:33:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich habe vor einiger Zeit meinen sicherlich 15 Jahre alten verrotteten 8" Dobson von GSO entsorgt, aber zum Glück die Okulare behalten die damals dabei waren. Es handelt sich dabei um ein 9mm und 25mm Plössl.

Nun habe ich das Hobby wieder aufgenommen und mir ein gebrauchtes Nexstar 127 SLT gekauft (ich weiß, dass das ein Rückschritt ist - es geht mir um die Reisetauglichkeit), wo wieder zwei Celestron Plössl Okulare mit 9mm und 25mm dabei waren. Da das SLT vor maximal 2 Jahren gekauft wurde, sind die Plössl vermutlich fabrikneuer, aber viel leichter und von der Haptik nicht so gut wie meine alten Plössl (z.B. sichtbare Schweißnaht etc.). Bei der Beobachtung sind mir keine nennenswerten Unterschiede aufgefallen.

Da es wenig Sinn für mich macht die 2x die gleichen Brennweiten zu haben, würde ich gerne von euch wissen, welche Okulare ihr behalten würdet? Ich tendiere zu meinen alten Plössl, habe aber bisschen Sorge, dass diese in den ca. 15 Jahren qualitativ "abgebaut" haben - kann das überhaupt passieren? Vielleicht haben sich trotz der "billigen" Optik der neueren Okulare aber auch die Linsen verbessert. Von all dem habe ich keine Ahnung...

Die Okulare könnt ihr unter folgendem Link sehen (links die beiden alten vom GSO): https://ibb.co/tBxpxZx

Bearbeitet von: fruchtfliege am: 21.11.2020 15:49:26 Uhr

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4715 Beiträge

Erstellt  am: 21.11.2020 :  15:52:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ich habe noch ein Okular, das älter als 20 Jahre ist und hatte mit der Meade Serie 4000 mehr als 20 Jahren beobachtet.
Meine Okulare wurden trocken gelagert. Ich konnte, außer den Verschmutzungen die durch die Benutzung der Okulare entstehen, keine Einbusen in der Abbildung feststellen. Auch an der Beschichtung der Linsen konnte ich keine Schäden feststellen.

Die Transmission der neuen Okulare war sehr viel besser als die der alten Okulare. Darauf würde ich achten wenn entschieden werden soll, welche Okulare du behältst.
Rein von deinem Bild gesehen würde ich die alten Okulare behalten. Die haben schon mal einen Gummiring und sind meiner Meinung daher besser "greifbar". Wenn wie du schon schreibst keine Unterschiede in der Abbildung vorhanden sind, dann würde ich die behalten mit denen du besser zurechtkommst, auch wenn es dann die alten Okulare sind.

Lagerst du die auch weiterhin trocken und staubgeschützt, werden die optischen Eigenschaften sicher nicht schlechter.

Viele Grüße
Gerd


Deep Sky, Planeten- und Sonnenbeobachtung.

Meine Website: corcaroli.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AstroCarsten
Altmeister im Astrotreff


1543 Beiträge

Erstellt  am: 21.11.2020 :  17:07:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: fruchtfliege



ich habe vor einiger Zeit meinen sicherlich 15 Jahre alten verrotteten 8" Dobson von GSO entsorgt
[...]
und mir ein gebrauchtes Nexstar 127 SLT gekauft (ich weiß, dass das ein Rückschritt ist - es geht mir um die Reisetauglichkeit)



Hallo,

ich würde das nicht als Rückschritt ansehen. Das beste Teleskop ist das, welches am meisten verwendet wird. Ich habe auch einen 5" Mak und nutze ihn wesentlich öfters als den 10" Dobson, da er einfach besser zu transportierten ist.

Bzgl. der Okulare würde ich einfach alle am Himmel testen und dann entscheiden, welche dir besser gefallen. Normalerweise gehen Okulare vom Lagern und Benutzen nicht kaputt, aber in 15 Jahren kann sich natürlich auch die Qualität bei der Produktion geändert haben.

Vielleicht kommst du ja irgendwann auch auf den Geschmack und holst dir ein paar höherwertige Okulare mit mehr Gesichtsfeld. Auf dem Gebrauchtmarkt gibt es immer wieder mal interessante Angebote.

Gruß

Carsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fruchtfliege
Neues Mitglied


9 Beiträge

Erstellt  am: 21.11.2020 :  17:19:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi, wie gesagt habe ich bereits beide Sets getestet und als Laie keinen merklichen Unterschied gesehen. Selbstverständlich werde ich die Plössl nach und nach gegen bessere ersetzen und andere Brennweiten ergänzen. Da ich aber nach ca. 5 Jahren Abstinenz erst mal wieder reinkommen und schauen will, ob ich am Ball bleibe, bleibe ich erst mal konservativ was Investierungen angeht. Das erste Geld ist in eine LX3 geflossen, welche erstaunlich gut mit einer DSLR funktioniert. So habe ich auch neben der Beobachtung noch was mit Deep Sky Fotografie zu tun ;-)

Mich würde auch noch eine Meinung von jemandem interessieren, der/die selber noch die Plössl Mitgaben von Celestron verwendet oder verwendet haben.

Bearbeitet von: fruchtfliege am: 21.11.2020 17:20:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

AstroCarsten
Altmeister im Astrotreff


1543 Beiträge

Erstellt  am: 21.11.2020 :  21:30:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

wenn du selbst keinen Unterschied zwischen den Okularen siehst, ist es auch relativ egal, welche du abgibst oder behältst. Hauptsache, du bist zufrieden. Die Gebrauchtpreise dafür sind allerdings nicht besonders hoch.

Gruß

Carsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex13
Senior im Astrotreff


166 Beiträge

Erstellt  am: 22.11.2020 :  13:59:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
Wenn du keinen Optischen Unterscheid erkennen kannst würde auch ich die Okulare behalten die mir besser liegen.
Wenn du z.b. findest dass die neuen Okulare billiger verarbeitet sind und du keinen Optischen Unterschied feststellen kannst, würde ich an deiner Stelle die alten Okulare behalten.

CS,
Alex

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

maiki.le
Senior im Astrotreff

Deutschland
221 Beiträge

Erstellt  am: 22.11.2020 :  14:24:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus fruchtfliege, wie kann denn ein Teleskop "verrotten"?

Grüße Maik
8" Galaxy Dobson
70/350 Refraktor
10/50 Fernglas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fruchtfliege
Neues Mitglied


9 Beiträge

Erstellt  am: 22.11.2020 :  14:59:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
(==>)alle: Am Dienstag werde ich nochmal die Okularpaare ausgiebig bei hoffentlich gutem Himmel testen, sofern die Vorhersage noch Bestand hat. Da werde ich dann entscheiden, welche Okulare ich behalte.

(==>)maiki.le: Indem es mehrere Jahre draussen stand und irgendwann die Abdeckung vom Sturm aufgerissen ist, was ich aber nicht bemerkt habe. Dadurch ist dann die Rockerbox aus Holz komplett gemorscht und der Tubus angerostet. Inzwischen tut es mir ein wenig leid alles entsorgt zu haben. Gewisse Teile wie die Spiegel, 2" Crayford Auszug und den Sucher hätte man sicher retten können. Allerdings wollte ich in einer radikalen Aktion den Balkon entmisten und hab alles zum Betriebshof gebracht.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3824 Beiträge

Erstellt  am: 23.11.2020 :  11:49:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

viele testen Okulare/Teleskop ergänzend auch an "irdischen" Objekten. Das kann eine Baumrinde in großer Entfernung sein, ein Tannennadelngewirr, ein glitzerndes feines/kantiges Metallteil, einfach um Kontrast, Farbtreue und Streuung unter kontrollierten Bedingungen (wenig Seeing auf wenigen (hundert) Metern) zu prüfen. Es muss allerdings ein heller Tag sein, genügend Licht vorhanden sein. Ganz Gewiefte drucken ein Blatt Papier mit schwarzweißem Testmuster und Maßstab aus und bringen es plan an einer Hauswand oder dergleichen in größerem Abstand an ;-) ...

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 23.11.2020 11:50:34 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.35 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?