Statistik
Besucher jetzt online : 412
Benutzer registriert : 23236
Gesamtanzahl Postings : 1136493
Neue Portal- und Forensoftware für den Astrotreff
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Astrobilde - Erster Testlauf - Eure Meinung
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

whitecrane35
Senior im Astrotreff


122 Beiträge

Erstellt am: 10.11.2020 :  11:54:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

gestern konnte ich endlich meine Ausrüstung etwas besser testen. Gerne möchte ich eure Meinung dazu hören, was die Bilder betrifft.

Montierung: Az-EQ6
Teleskop: Skywatcher 200 PDS
Guiding: QHY5-ii
Kamera: Sony A7 II Vollformat (nicht optimal, aber für den Anfang ok)
Komakorrektor: Baader MCPiii

Mit Raspberry Pi und PHD2 sowie KStars Guding und Fotos durchgeführt.

Andromeda habe ich 30x120s mit ISO 650 belichtet und dann 50x60s ISO 3200. Wollte das mal alles testen, da man ohne Erahrung schlecht einschätzen kann, wie sich der ISO Wert auf die gestackten Aufnahmen auswirkt. Da ich aber meinen Auslöser nicht gleich vernichten möchte, wären lange Belichtungszeiten und weniger Frames besser.

Plejaden habe ich mit 50x40s ISO 3200 geschossen.

Bilder sind gestackt, aber nicht nachbearbeitet. Am Rand sieht man leider die Schattierung durch die Vollformatkamera. Auch sehe ich beim dunklerstellen der Helligkeit rund um Andromeda eine sich bildende helle Rundung, könnte aber auch infolge der Straßenlaterna ausgelöst worden sein.

Ich hatte zwar von den Bildern mehr erwartet, aber an sich sieht das ganz brauchbar für mich aus.




3D-Drucker-Experte ;)
Bislang 3D-gedrucktes Teleskop basierend auf Raspberry Pi und Raspi HQ Kameramodul.

Bearbeitet von: am:

marsface47
Meister im Astrotreff


265 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2020 :  17:53:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin!
Sind das deine ersten Ergebnisse?
Wenn du diese Vignetierungen verhindern willst, kümmere ich mal um das Thema "Flats", das hilft 100%. Oder beschneide in der Nachbearbeitung das Bild.
https://beltoforion.de/de/astrofotografie/stacking.php#idStart
Wenn man sich an die Materie herantastet, lernt man schnell, dass trotz vieler Rohbilder und ausreichend Darks das Summenbild in DSS (DeepSkyStacker) eher unbefriedigend aussieht.
Erst mit Nachbearbeitung, z.B. FitsWorks, Lightroom oder Photoshop kann man alles herausholen, was im Summenbild steckt, z.B. die blauen Nebel im M45 oder noch mehr Struktur und Farbe im M31.
Gerade bei diesem (so wie beim M42) sind ausgebrannte Zentralbereiche ein kleines Problem, das man aber mit unterschiedlich belichteten Bildserien kompensieren kann.
Ansonsten sind beide ein gutes Zwischenergebnis, haben aber vermutlich noch viel Potential.

VG & CS
Peter

p.s. wäre nett, wenn du deinen Klarnamen mit veröffentlichst.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.43 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?