Statistik
Besucher jetzt online : 322
Benutzer registriert : 22996
Gesamtanzahl Postings : 1127950
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Reducer am C8
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

harald7
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt am: 28.10.2020 :  13:40:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
ich nutze mein SC Celestron C8 (Brennweite 2032 / f10 für Astrofotografie mit einem Reducer um die Brennweite auf 1260 mm / F6,3 zu reduzieren.
Mir war nicht bekannt, dass es dabei wichtig ist, auf den genauen Abstand vom Reducer zum Chip der Canon DSLR zu achten.
Da ich auch noch einen Filterhalter dazwischen habe ergibt sich dafür ein Abstand von insgesamt ca. 120 mm.

Kann jemand sagen, welche negativen Effekte sich dadurch ergeben bzw. welcher Abstand exakt notwendig wäre?

Vielen Dank für eure Rückmeldung und viele Grüße
Harald

Harald Scheible

Bearbeitet von: am:

KometC8
Altmeister im Astrotreff


1129 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2020 :  06:41:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,
habe zwar keinen C8 mehr,
aber mit den Reducern ist das immer dasselbe,
Abstandsangabe vom Hersteller (Du hast ja leider keinen angegeben) muss eingehalten werden.

Wenn es z.B. dieser hier ist:
https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p8474_TS-Optics-Reducer-Korrektor-f-6-3-fuer-Schmidt-Cassegrain-SC-Teleskope.html
hast Du 85mm einzuhalten, da wirst Du mit 120mm wahrscheinlich eine grauenhafte Abbildung der Sterne erhalten,
probiers einfach aus, dann wirst Du sehen was ich meine.

MfG
Chris

TS 90/600 auf CEM25P / Nikon D5600a / MGEN an 60mm Sucher

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

harald7
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2020 :  07:38:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Chris,
danke für deine Nachricht.
Ja,man muss es einfach ausprobieren.
Ich hatte aber bisher keinen Anhaltspunkt mit welchen Abständen man es probieren muss.
Es stimmt, deine 85mm ist ein Wert den ich öfter gefunden habe, ein anderer Wert ist 105 mm.
Jetzt muss ich einfach probieren.
Das wollte ich zwar vermeiden geht aber wohl nicht anders.

Grüßle Harald

Harald Scheible

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2871 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2020 :  12:57:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,
die klassischen SC-Reducer sind sehr tollerant, da kommt es auf den Millimeter mehr oder weniger nicht an. 85mm +/- 15% schreibt der Hersteller. Habe aber auch noch größere Werte gesehen.
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

harald7
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2020 :  13:48:56 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo ralf,
danke für deinen Beitrag.
Das ganze Problem wird ja durch den "Filterhalter" verursacht, weil der Abstand zu groß wird.
Ich bin zwischenzeitlich deshalb auf dem Trip auf den Filterhalter zu ersetzen und mit einem Clip - Filter zu arbeiten.
Damit lassen sich dann die notwendigen Abstände sehr flexibel einhalten.
Grüßle Harald

Harald Scheible

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

G2-Astro
Meister im Astrotreff

Deutschland
665 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2020 :  14:23:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche G2-Astro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,

für einen Astrokollegen habe ich 2006 z.B. das Orion Filterrad ohne alle Einsteckstutzen nur mit schmalen Gewindeadaptern + einen Positionsring direkt an Kamera und Reducer montiert. damit kann man sehr nahe am Empfohlenen Arbeitsabstand bleiben!

Aber Vollformat geht mit keinem Reducer an einem normalen SC´s zufreidenstellend, nur mal so als Hinweis für Foto - Interessierte Mitleser!



Gruß Günter

www.G2-Astronomie.de
GSO 12" Dobson, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, 140/500 - Comet-Catcher, MC100/1000 MAK; Skywatcher ED 80 PRO, Skw. 8" Dobson, Skw. 127 / 1500 MAK

Bearbeitet von: G2-Astro am: 30.10.2020 14:23:49 Uhr
Zum Anfang der Seite

harald7
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2020 :  14:36:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für deinen Beitrag Günter.
Ich habe mir aus lauter Unwissenheit dieses Thema einfacher vorgestellt.
Wie gesagt, ich präferiere jetzt den Weg mit einem Chip - Filter und taste mich langsam mit diversen Adaptern an den idealen Abstand heran.
Bei diesem Vorgehen vermeide ich den "lästigen" Grundkörper für den Filter.
Grüßle Harald

Harald Scheible

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

G2-Astro
Meister im Astrotreff

Deutschland
665 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2020 :  16:26:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche G2-Astro's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,

die Filterfassungen sind aber nicht das Problem, die haben auch Vorteile zu den empfindlichen Fassungslosen Gläsern.
Für die verschiedenen Kameras kommt der Kollege, wie Er mir eben berichtete, auf 48 - 55mm das sollte also selbst mit OffAxis Guider noch reichen.
Was aber immer weniger betrieben wird, da die guten Guiderkameras ja mit einem Sucher schon zurechtkommen!

ER arbeitet oft sogar hinter dem 0,63 Reducer / Korrektor noch mit einem 0,5 Reducer, dann mit verschiedenen ASI Kameras bis ca. 15mm Chip - Diagonale, bei ca. F3,15 an der Galaxien Überwachung bis weit hinter der 18. Grkl. durchgehend seid 3 Jahren.

Mit der Sichtung, hunderten von Hintergrund - Galaxien; Quasaren; Kleinplaneten, + verschiedenen Veränderlichen als Nebenprodukt!


Gruß Günter

www.G2-Astronomie.de
GSO 12" Dobson, C8-Orange, C8-Schmidtkamera, 140/500 - Comet-Catcher, MC100/1000 MAK; Skywatcher ED 80 PRO, Skw. 8" Dobson, Skw. 127 / 1500 MAK

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

harald7
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt  am: 30.10.2020 :  17:27:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Günter,
danke für die Info's, ich muss mich jetzt echt gedanklich konsolidieren, welchen Weg ich beschreiten will.
Ich betreibe dieses Hobby erst sei ca. 2 Jahren und bin noch nicht mit allen Themen so vertraut.

Deine Beschreibung des "Erreichbaren" macht richtig Appetit.
Grüßle

Harald Scheible

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?