Statistik
Besucher jetzt online : 255
Benutzer registriert : 22989
Gesamtanzahl Postings : 1127708
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Kugelsternhaufen M13 und M3
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Jan_Fremerey
Senior im Astrotreff


245 Beiträge

Erstellt am: 22.10.2020 :  23:39:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jan_Fremerey's Homepage  Antwort mit Zitat
Bei Objekten des Sonnensystems können wir die Qualität einer Abbildung zumeist auch ohne unmittelbaren Vergleich ganz gut beurteilen, weil dem Betrachter mit dem Durchmesser des Objekts ein visueller Maßstab an die Hand gegeben ist. Vergleichsweise schwierig ist die Beurteilung bei Kugelsternhaufen, weil diese keinen eng umrissenen Durchmesser aufweisen. Anhand zweier eigener Aufnahmen, die mit unterschiedlichen Setups und Aufnahmetechniken gewonnen wurden, habe ich nun einen ersten „internen“ Vergleich vorgenommen.

Hier ist zunächst M13 in einer Aufnahme vom 28. Juni 2005 mit meinem 6“ f/20 Fraunhofer Refraktor und einer Canon 20D Spiegelreflexkamera mit vorgeschaltetem Achromaten zur Verkürzung der Primärbrennweite auf f/10 bzw. 1.500 mm:



Es kamen hier insgesamt 12 mit jeweils 30 s belichtete Grünauszüge aus den farbigen Primäraufnahmen in die Bildauswertung.

Zum Vergleich dann M3 in einer Aufnahme vom 14. Mai 2020 mit meinem 10“ f/5 Parabolspiegel und einer ZWO ASI178 Videokamera, deren Chip unmittelbar, d.h. ohne Zwischenschaltung von optischen Elementen zur Brennweitenverlängerung, im Primärfokus des Spiegels bei einer Brennweite von 1.270 mm platziert war:



Hier kamen für den Luminanz-Anteil 75% von 2.000 mit jeweils 0,5 s belichteten Videoframes und für den Farbanteil je 25% von 500 mit 1 s belichteten Frames unter Verwendung entsprechender RGB-Filter in die Auswertung.

Bezogen auf die Dimensionen des Bildausschnitts zeigen beide Aufnahmen eine durchaus vergleichbare Qualität.

Eine vergleichende Beurteilung der Bildauflösung wird erst durch die Gegenüberstellung von Bildausschnitten mit gleichem Gesichtsfeld möglich. Hierzu habe ich aus der M13 Aufnahme einen Ausschnitt mit dem Gesichtsfeld von 5,2 x 5,2 Bogenminuten herausgelöst und diesen auf die Rahmengröße der M3 Aufnahme vergrößert, die genau dieses Gesichtfeld umfasst:



Erst anhand dieses Vergleichsbildes kommen die wirklichen Vorzüge der größeren Optik und gewiss auch der neueren Aufnahmetechnik im Hinblick auf die Detailauflösung unmittelbar zum Ausdruck.

CS, Jan

Nachträgliche Korrekturen sind farblich gekennzeichnet.

www.astro-vr.de
10" f5 Spiegel von Bob Royce, offene Bauweise an Trägerrohr
FH 6" f/20 von D&G mit gefaltetem Strahlengang, offene Bauweise an Trägerrohr

Bearbeitet von: Jan_Fremerey am: 23.10.2020 18:23:53 Uhr

Lars73
Meister im Astrotreff

Deutschland
459 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2020 :  12:10:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Lars73's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jan,
die Kurzbelichtung liegt natürlich bei der Auflösung ganz weit vorne. Mit M3 fehlen mir Vergleiche, aber das lässt sich wohl sagen.
Die Aufnahme erfasst auch schon recht schwache Sterne. Welches gain hattest du eingestellt ?
Gruß Lars

www.sternwarte-usedom.de
https://www.astrobin.com/users/LarsSt/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jan_Fremerey
Senior im Astrotreff


245 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2020 :  16:33:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jan_Fremerey's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Mit M3 fehlen mir Vergleiche
Hallo Lars,

das ging mir anfangs genau so, und die mangelnde Vergleichsmöglichkeit war überhaupt der Anlass zu meinem Beitrag. Hier nur mal eine Aufnahme von Rob Gendler zum Vergleich, die allerdings im Kern stark überbelichtet und weniger aufgelöst ist, so wie die meisten anderen Beispiele im Netz.

Zitat:
Die Aufnahme erfasst auch schon recht schwache Sterne.
Hier ist mal ein Blinkvergleich mit "Cartes du Ciel", da werden Sterne bis 18 mag gezeigt. Meine Aufnahme reicht offenbar noch etwas tiefer.



Zitat:
Welches gain hattest du eingestellt ?
Laut FireCapture-Protokoll war das Gain auf Maximum eingestellt.

Gruß Jan

Bearbeitet von: Jan_Fremerey am: 25.10.2020 18:36:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5830 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2020 :  17:24:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jan,
Deine beiden Aufnahmen von M13 und M3 sind schön geworden. Du hast sie ja glaub ich schon einmal Anfang des Jahres gezeigt?
Was natürlich interessant wäre, wie M13 mit dem 6" f/20 mit der neuen Kamera wird. Es könnte sein, dass Du da auch die Belichtungszeit etwas kürzer wählen könntest und noch etwas Auflösung herauskitzeln kannst.
Apropos, hast Du noch Deine langen FHs?
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jan_Fremerey
Senior im Astrotreff


245 Beiträge

Erstellt  am: 25.10.2020 :  18:26:55 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Jan_Fremerey's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Du hast sie ja glaub ich schon einmal Anfang des Jahres gezeigt?
Hallo Roland,
Ja, das stimmt, aber auch da hatte ich keinen Vergleich hinsichtlich der Auflösung, M13 und M3 schienen in ihrem jeweilgen Abbildungsmaßstab durchaus ebenbürtig.
Zitat:
Was natürlich interessant wäre, wie M13 mit dem 6" f/20 mit der neuen Kamera wird.
Die neue Kamera ASI178MM passt mit ihrer Auflösung von 2,4 µm eigentlich besser zu meinem Spiegel bei f/5. Der FH hat ja primär f/20. Er würde aber vermutlich bei 0,5 s Belichtungszeit auch besser aussehen als damals mit 30 s.
Zitat:
Es könnte sein, dass Du da auch die Belichtungszeit etwas kürzer wählen könntest und noch etwas Auflösung herauskitzeln kannst.
Bei der Auflösung ist gar nicht mehr so viel Luft. Einige Sternpaare liegen bei der M3-Aufnahme schon dichter als eine arcsec beieinander.
Zitat:
Apropos, hast Du noch Deine langen FHs?
Ja, habe sie aber schon länger nicht mehr benutzt.

Gruß Jan

Bearbeitet von: Jan_Fremerey am: 25.10.2020 20:23:36 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.37 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?