Statistik
Besucher jetzt online : 227
Benutzer registriert : 22915
Gesamtanzahl Postings : 1124360
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Vorstellung: EQ Plattform
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

me42
Mitglied im Astrotreff


82 Beiträge

Erstellt am: 26.09.2020 :  14:54:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich möchte Euch gerne meine neue EQ Plattform vorstellen, die vor einigen Wochen fertig geworden ist. Ich habe mich bei der Planung und beim Bau sehr stark an den Plattformen bzw. den Webseiten von Reiner Vogel und Michael Fitschen orientiert. Daher zunächst vielen Dank an die Beiden für die sehr hilfreichen Infos und für die Inspiration.

Ich habe die Plattform für einen (noch nicht fertiggestellten) 14“ Gitterdobson geplant und dimensioniert. Bis zu dessen Fertigstellung trägt sie aktuell zunächst einen 10“ Gitterdobson.

Der Plattformtisch und das Bodenbrett bestehen aus 16mm bzw. 12mm Tischlerplatte. Durch die vergleichsweise groß dimensionierte Versteifung des Plattformtischs, sind Schwingungen sehr gut unter Kontrolle. Der Dobson steht auf der Plattform eigentlich genauso schwingungsarm, wie auf seinem normalen Bodenbrett.

Das Südlager ist eine rund gefeilte Maschinenschraube, die ich nur mit einem Block Muttern versteift habe. Ich hatte diese Form der Versteifung zunächst nur als Provisorium geplant, aber aktuell sehe ich auf Grund des guten Schwingungsverhaltens erst mal keinen Anlass zur Verbesserung/Verstärkung.

Die Nordsegmente bestehen aus 5mm Aluminiumplatten und laufen auf 10mm Aluminiumhülsen. Mit dem Gitterdobson kam es leider in bestimmten Stellungen der Plattform zu Schlupf. Als Ursache vermute ich das geringe Gewicht des Dobson und die Schwerpunktlage, die natürlich nicht der Planung entspricht, da ich diese ja auf ein größeres Gerät ausgerichtet habe. Möglicherweise spielt auch die (unbekannte) Alu-Legierung der Segmente und Lager eine Rolle. Als Gegenmaßnahme habe ich daher Schleifleinen (K120) mit doppeltem Klebeband auf das Antriebssegment geklebt. Nun ist Schlupf auch bei Tau kein Thema mehr und das Schleifleinen hält der belastung bisher überraschend gut Stand. Ich gehe davon aus, dass es nur gelegentlich getauscht werden muss.

Primär aus Bequemlichkeit habe ich mich für den Antrieb mittels eines günstigen EQ2 Motors entschieden. Nach den ersten Einsätzen zu urteilen, scheint das keine schlechte Entscheidung gewesen zu sein. Ich hatte ursprünglich noch geplant, Motor und Steuerung zu trennen, um den Motor platzsparender zu montieren. Inzwischen sehe ich aber keinen großen Nachteil mehr in der weit vorstehenden Platzierung, da die Bedienelemente auf diese Weise nicht durch die überstehende Rockerbox verdeckt werden. Ob ich bei dieser Lösung bleibe, wird sich aus der weiteren Praxiserfahrung ergeben.

CS,
Matthias








Bearbeitet von: am:

Mondgucker
Senior im Astrotreff

Deutschland
225 Beiträge

Erstellt  am: 27.09.2020 :  09:42:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Matthias,

sieht sehr schön aus, ich wünsche dir viel Spaß mit der Plattform.

Schöne Grüße
Dirk

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Astro-Rolf
Meister im Astrotreff

Deutschland
344 Beiträge

Erstellt  am: 27.09.2020 :  09:54:27 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Matthias,

auch von mir ein Dankeschön an den Beitrag/Bilder. Sieht gut und "praktisch" aus.
Für meinen 16er-Dobson habe ich auch vor eine EQ-Plattform zu bauen.
Wie schwer ist denn dein 14-Zoller?
Kannst du in etwa einschätzen, wie hoch die Materialkosten für die Plattform sind?

Freundliche Grüße
Rolf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fastride
Meister im Astrotreff

Schweiz
682 Beiträge

Erstellt  am: 27.09.2020 :  10:03:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gratulation zur neuen EQ.
Sieht gut aus!
Bin gerade auch in der Planungsphase, und daher für all die Detailfotos dankbar.

Gruss Konrad

Galaxy D10, 114/900 Newton
Carl Zeiss: Binoctar 7x50, Jenoptem 10x50, Swarovski Habicht 7x42, Steiner Firebird T 8x30

Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht !

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.34 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?