Statistik
Besucher jetzt online : 334
Benutzer registriert : 22888
Gesamtanzahl Postings : 1123559
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mars am 19.09.2020 mit 12" Newton
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Burkhard
Meister im Astrotreff

Deutschland
266 Beiträge

Erstellt am: 20.09.2020 :  11:23:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe Planetenfreunde,
Planeten nehme ich nur sehr selten auf. Mein Standort im Norden einer 6000 Seelen Gemeinde ist nicht gerade ideal für hochauflösende Planetenfotografie (viele Wärme abgebende Dächer Richtung Süden). Trotzdem war der Reiz groß, Mars bei der diesjährigen günstigen Opposition abzulichten. Daher habe ich mich gestern Nacht ans Werk gemacht und mit meinem 300mm Newton (ONTC mit Quarzspiegel von sehr guter Qualität, f/D=5) auf Mars gehalten. Das Seeing war teilweise recht brauchbar, obwohl Mars schon sehr unruhig war. Von Zeit zu Zeit sind trotzdem immer wieder feine Details in den Videos aufgeblitzt. Als Kamera kam eine ASI224 sowie eine ASI178mm zum Einsatz. Aufgenommen wurde mit FireCapture. Die Bildbearbeitung erfolgte mit AS3, RegiStax und Fitswork. Für meine Verhältnisse bin ich mehr als zufrieden. Die beiden Bilder sind meine bisher detailliertesten Aufnahmen.
Zur Brennweitenverlängerung kam ein FFC zum Einsatz. Als ADC diente ein Pierro Astro MK3. Obwohl die RGB-Aufnahme mit der ASI178mm jeweils 120s gedauert hat, habe ich keine Derotation mit WinJupos vorgenommen.
Während der ADC bei der Aufnahme mit der ASI224 noch korrekt eingestellt war, habe ich leider vergessen, diesen für die Aufnahme der 178mm nachzustellen. Daher ist z.B. die Polregion etwas gestört.
Für die ASI178mm war die Brennweite schon etwas zu groß aber ich wollte das Setup nicht umbauen und lieber die Resultate direkt vergleichen.
Die Highspeed-Funktion in FireCapture habe ich übrigens erst heute entdeckt (bin halt kein Planetenspezialist...). Daher die etwas geringe Framerate. Ein Grund, es bald mal wieder zu versuchen .
Über Anregungen und Kritik würde ich mich sehr freuen!

Beste Grüße,
Burkhard

ASI224:


ASI178mm:


Hier die Aufnahmedaten der ASI224:
Camera=ZWO ASI224MC
Filter=RGB
Profile=Mars
Diameter=21.41"
Magnitude=-2.24
CM=40.5° (during mid of capture)
FocalLength=6300mm
Resolution=0.12"
Filename=Mars_022930.ser
Date=190920
Start=022830.559
Mid=022930.561
End=023030.564
Start(UT)=002830.559
Mid(UT)=002930.561
End(UT)=003030.564
Duration=120.005s
Date_format=ddMMyy
Time_format=HHmmss
LT=UT +1h
Frames captured=23991
File type=SER
Binning=no
ROI=304x300
ROI(Offset)=504x344
FPS (avg.)=199
Shutter=4.473ms
Gain=235 (39%)
AutoHisto=75 (off)
HighSpeed=off
WBlue=95 (off)
Gamma=50
FPS=100 (off)
HardwareBin=off
Brightness=1 (off)
AutoGain=off
AutoExposure=off
SoftwareGain=10 (off)
WRed=52 (off)
USBTraffic=80 (off)
Histogramm(min)=0
Histogramm(max)=76
Histogramm=29%
Noise(avg.deviation)=n/a
Limit=120 Sekunden
Sensor temperature=17.8°C

Und hier die Daten vom Rotkanal der 178mm-Aufnahme:
Camera=ZWO ASI178MM(BK178mm)
Filter=R
Profile=Mars
Diameter=21.42"
Magnitude=-2.24
CM=44.5° (during mid of capture)
FocalLength=6350mm
Resolution=0.08"
Filename=Mars_024556.ser
Date=190920
Start=024456.757
Mid=024556.759
End=024656.761
Start(UT)=004456.757
Mid(UT)=004556.759
End(UT)=004656.761
Duration=120.004s
Date_format=ddMMyy
Time_format=HHmmss
LT=UT +1h
Frames captured=16453
File type=SER
Binning=no
ROI=400x400
ROI(Offset)=1352x840
FPS (avg.)=137
Shutter=7.280ms
Gain=238 (46%)
AutoGain=off
SoftwareGain=10 (off)
AutoHisto=75 (off)
USBTraffic=40 (off)
Brightness=25 (off)
HardwareBin=off
HighSpeed=off
FPS=100 (off)
Gamma=50
AutoExposure=off
Histogramm(min)=0
Histogramm(max)=103
Histogramm=40%
Noise(avg.deviation)=n/a
Limit=120 Sekunden
Sensor temperature=22.8°C

Bearbeitet von: am:

suntilliana
Meister im Astrotreff

Deutschland
628 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2020 :  13:33:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Burkhard,

ich finde deine beiden Mars wirklich ganz große klasse!
Von der Auflösung her geben sie sich nichts - meiner Meinung nach.
Das Bild mit der ASI224 ist vielleicht etwas schärfer.

Ich würde im Bild 2 (ASI178) wahrscheinlich noch etwas den Kontrast erhöhen. Dann lassen sich beide Bilder auch besser miteinander vergleichen. Ich habe das mal mit dem jpg gemscht - wie immer: alles nur Geschmackssache.



LG
Mario

Bearbeitet von: suntilliana am: 20.09.2020 13:51:56 Uhr
Zum Anfang der Seite

Burkhard
Meister im Astrotreff

Deutschland
266 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2020 :  15:14:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Mario,
vielen Dank für deinen Kommentar!
Stimmt, deine nachbearbeitete Variante gefällt mir auch besser. Das Rauschen ist dadurch nicht stärker geworden. Werde das nächstes Mal auch so handhaben.
Beste Grüße,
Burkhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5756 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2020 :  15:20:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Burkhard,
Deine Aufnahmen sind wirklich spitzenmäßg. Persönlich gefällt mit die ASI224MC Aufnahme etwas besser. Von den Details ist die Aufnahme für 12" ähnlich wie beim Robert spitzenmaßig.
Das einzige ist, dass die Polkappe ausgebrannt wirkt und verglichen zum übrigen Bild nur relativ wenig "Details" zeigt. Da sieht man beim Robert zum Beispiel eine deutlich feiner aufgelöste Polkappe mit Umrissen ...
Dennoch ist es ein geniales Bild.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

RobertR
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1425 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2020 :  17:31:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Burkhard,
super Bilder!

Roland,
Seeing Bedingungen sind halt jeweils anders. Am 19.09. hab ich zudem nicht aufgenommen. Interessant sind solche Vergleiche, wenn zum selben Zeitpunkt aufgenommen wird. Richtig vergleichen kann man aber nur, wenn beide Teleskope in der Nähe stehen.

"HighSpeed=off"
Ja, High Speed mußt Du auf on stellen, dann bekommst Du die doppelte Anzahl Bilder, wenn Dein Rechner das schafft. Bei mir sind das immerhin 81% mehr Bilder, was bei schlechterem Seeing enorm hilft.

LG
Robert

Bearbeitet von: RobertR am: 20.09.2020 17:45:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

Burkhard
Meister im Astrotreff

Deutschland
266 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2020 :  18:06:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roland und Robert,
vielen Dank für die netten Kommentare!
Ja, Roberts Aufnahmen sind hier schon Referenzklasse. Bei der Bildbearbeitung wird er mir Jahre voraus sein. Die Aufnahmen von Robert und Torsten, Ralf etc. bestaune ich immer mit fast ungläubiger Bewunderung. Einfach phänomenal! Vielleicht kann ich in dieser Saison noch ein paar Erfahrungen in der Bildbearbeitung sammeln und so vielleicht auch mal Details in der Polkappe rauskitzeln. Jedenfalls war es das erste Mal, dass ich wenigsten ein bisschen in diese Qualitätsklasse vorstoßen konnte.
Jetzt weiß ich, dass es trotz aller modernster Technik und Softwaretricks doch immer noch primär vom Seeing, von der Kollimation und vom Fokus abhängt, wenn man feine Details erfassen möchte (eine ordentliche Optik vorausgesetzt). Wobei ich die beiden zuletzt genannten Punkte gut im Griff habe. Als ich die Videos aufgenommen habe, wusste ich schon, dass sich das Aufstehen mitten in der Nacht gelohnt hat

Viele Grüße,
Burkhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

30sec
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2822 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2020 :  19:15:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche 30sec's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Burkhard,
ich glaube mehr geht nicht, Auflösungsgrenze erreicht. Herzlichen Glückwunsch!
Ich sehe, du nimmst im SER auf, das macht keinen Sinn bei der 178er. (die Full-Well-Kapazität ist zu gering, vermutlich bei der 224er auch), im RAW8 hast du dann sowieso schon doppelte FPS.
Ich habe mal einen Test gemacht und die Belichtungszeiten verglichen. Das gilt streng genommen nur für mich und mein Equipment und nur für das Seeing, das da gerade bei mir vorherrschte, aber: Von 0,5ms bis ca. 20-30ms wurde das Bild insofern besser, als dass es jeweils weniger rauschte (macht Sinn, Ausleserauschen) an der Schärfe änderte sich jedoch nichts. Ab so etwa 30ms wurde das Bild dann immer unschärfer. Ich selber belichte i.d.R. bei 15ms und das schafft sogar noch mein alter USB2 Rechner. Den High-Speed-Modus lasse ich übrigens immer aus, angeblich gibt es dabei öfter mal Fehler im Bild.
Ich glaube an der Farbe könntest du noch etwas in Richtung Rot drehen, fällt mir gerade so auf.
Die Polkappe bearbeite ich oft so: ich reduziere nach einer ersten Schärfung (wobei die dann noch nicht ausgebrannt sein darf) das Bild linear. Es wird dann sehr dunkel. Schärfe dann ein zweites mal, (die Polkappe ist dann nicht ausgebrannt) und strecke das Bild danach nichtlinear indem ich die Lichter nicht weiter strecke. Voraussetzung ist natürlich, dass bei der Aufnahme die Polkappe noch nicht überbelichtet ist.
Warum die Polkappe Farbränder hat kann ich nicht sagen. bei mir auch manchmal, auch wenn ich den ADC richtig eingestellt habe. Wer weiß, vielleicht ist das ja echt bzw. so etwas wie eine Haloerscheinung auf Mars.
Auf jeden Fall wünsche ich dir viele weitere so tolle Bilder.
Gruß,
ralf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Guntram
Meister im Astrotreff

Österreich
912 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2020 :  21:28:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Burkhard,


ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Ich finde die 224er Aufnahme einfach genial!

Viele Grüße,

Guntram

Newton 160mm f/5,2
Kutter Schiefspiegler 110mm f/26 und 130mm f/25
Tetra-Schiefspiegler 200mm f/12

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

RobertR
Altmeister im Astrotreff

Österreich
1425 Beiträge

Erstellt  am: 20.09.2020 :  21:43:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ralf,
nicht philosophieren mit high Speed! Immer high speed "on" setzen. Sollte der Rechner das nicht packen, dann muss der USB traffic runtergesetzt werden. Mein 8 Jahre alter ThinkPad schafft high speed mit 80% USB traffic. Damit komme ich auf ca. 600 fps. Torstens modernerer Rechner ist etwas schneller. Bis 740 fps sollten möglich sein. Umso schlechter das seeing, umso kürzer belichte ich. Bei Mars braucht man mit der ASI 290mm eigentlich nur bei Blau > 1 ms. Mit L varianten komme ich auch auf 1/3 ms. Wesentlich kürzer belichten kann ZWO 290mm nicht.

Ob das Seeing Einfrieren mit super kurzer Belichtungszeit funktioniert, hängt an Location und Seeingbedingungen. Früher hätte ich gesagt, das 1/100 sec ein Traum ist. Heute bin ich bei 1/3000 sec bei Mars, Mond und Venus.

LG
Robert

Bearbeitet von: RobertR am: 20.09.2020 21:47:28 Uhr
Zum Anfang der Seite

Burkhard
Meister im Astrotreff

Deutschland
266 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2020 :  18:12:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Guntram,
auch die vielen Dank fürs Lob!
Ich verfolge deine Aufnahmen auch mit großem Interesse weil du doch ein recht seltenes Instrument dafür einsetzt. Vor vielen Jahren habe ich mal einen 90mm Kutter besessen. Der hatte eine perfekte Abbildung. Vergangenes Jahr konnte ich dann einen restaurierungsbedürftigen 150mm Kutter ergattern, der zwischenzeitlich wieder recht passabel ausschaut und mir fürs Schnellspechteln der Planeten dient. Eine herrliche Optik.
Darum dir weiterhin viel Spaß mit deinem 200er Tetra und gerne weitere Bilder damit!
Viele Grüße,
Burkhard

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.42 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?