Statistik
Besucher jetzt online : 321
Benutzer registriert : 22888
Gesamtanzahl Postings : 1123551
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mars mit 200mm Öffnung
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Guntram
Meister im Astrotreff

Österreich
912 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2020 :  20:08:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Burkhard.

Ja, die Auflösung ist ein wenig kleiner. Ich weiss nicht recht warum; vielleicht war das Seeing etwas schlechter. Ich hatte auch wieder Schwierigkeiten mit dem ADC, und stellte zu meinem Erstaunen einen Farbrand nach dem Stacken fest.

Das Instrument habe ich selbst gerechnet, und auch die Optik komplett selbst hergestellt. Es ist ein rein sphärischer Entwurf, der auf der Pionierarbeit von Michael Brunn aufbaut. Die Lichtstärke ist f/12, und die Bildfeldneigung ist auch korrigiert. Das Feld von 2" Okularen wird gestochen scharf und praktisch vignettefrei ausgezeichnet. Wenn man den Hauptspiegel zu 63% der parabolischen Deformation poliert, ist auch die sphärische Aberration komplett korrigiert, und der Strehlwert erreicht dann > 99%. Keine Reflexionen, Geisterbilder und sonstigen Schwierigkeiten durch irgendwelche Korrektionslinsen!

Das Instrument baut recht kompakt, Länge etwas mehr als ein Meter, und es bietet noch genügend "Backfocus" um einen Reflexsucher, ADC, Rotationsvorrichtung etc. anbringen zu können. Nachführung mit einer EQ Plattform.

Ja, es kommt meinem Ideal eines Teleskopes sehr nahe.

Der 150er Kutter eignet sich sicher für die Fotografie, kann aber von der Auflösung her natürlich nicht mit dem 300er Newton mithalten.


Viele Grüße,

Guntram



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5755 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2020 :  20:29:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Guntram,
die Aufnahme gefällt mir auch wieder sehr gut. Diesmal ist die Form der Polkappe besser herausgekommen. Das Thema ADC ist offenbar net so einfach. Visuell sehe ich einen kleinen zweigeteilten Farbsaum, aber in der Vorschau in Firecapture sehe ich davon nichts. Wie stellst Du den ADC bei Mars ein. Man müsste vermutlich die Farbsättigung (gamma?) oder die Belichtungszeit erhöhen, oder? Kennst Du da ein gutes Lernvideo...?
Die Frage ist dann auch, ob ein falsch eingestellter ADC nicht mehr kaputt macht als wie dass er hilft?
Interessant wäre, wie ein Video ohne ADC ist. Klar bei Jupiter und Saturn kommt man an einen ADC net vorbei, aber für uns im Süden des deutschen Sprachraums steht der Mars ja schon ordentlich hoch am Himmel.
Ich werde später mal wieder ein Video auf youtube einstellen, das ich ohne ADC aufgenommen habe. Da ist nur ein minimaler Farbsaum zu sehen.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Guntram
Meister im Astrotreff

Österreich
912 Beiträge

Erstellt  am: 21.09.2020 :  20:51:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roland.

Ich habe keinerlei Probleme, den ADC bei Jupiter und Saturn einzustellen. Ich verwende die Helligkeitschwerpunktmethode in FC. Aber bei Mars, habe ich echte Schwierigkeiten. Ich vermute, dass die Barlow, die ich für Mars nach dem ADC verwende, der Grund dafür ist. Ich probiere bei der nächsten Sitzung einmal Aufnahmen ohne ADC. Mal sehen.

LG,
Guntram

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.25 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?