Statistik
Besucher jetzt online : 355
Benutzer registriert : 22889
Gesamtanzahl Postings : 1123625
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 Tetraptychon von Abell 85 / CTB-1
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

pete_xl
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1113 Beiträge

Erstellt am: 13.09.2020 :  12:42:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich sitze derzeit unter wolkigem nordischen Himmel und habe endlich wieder Verbindung zu meinem Heimatcomputer. So habe ich mir Daten aus dem letzten Jahr von Abell 85 noch einmal vorgenommen, um die unterschiedlichen Emissionen in Ha, SII und OIII und deren räumliche Verteilung besser darzustellen als in der Vorversion.

Abell 85 ist ein Supernova Rest im Sternbild Kassiopeia, der Ort ist auch eine starke Radioquelle (CTB-1). Abell 85 emittiert Licht in den Spektren von H-alpha, SII und OIII. OIII ist weniger präsent, das meiste Licht wird in H-alpha und SII emittiert. Während das SII im Hintergrund weniger präsent ist als das H-alpha, leuchten beide in den hellen Partien des Objektes etwa gleich hell. SII zeigt dabei eigentlich schönere Strukturen als Ha. Um die Verteilung der Emissionen zu zeigen wurden 3 Farbpaletten benutzt (Ha+SII)OO, SHO und HOS. Die Sterne haben die originalen RGB Farben.



In hoher Auflösung (75%) auf Astrobin:
https://astrob.in/full/w6hj47/0/

92 x 300s Ha mit Baader 7nm Filter
100 x 300s SII mit Baader 8nm Filter
100 x 300s OIII mit Baader 8nm Filter
29 x 30s Rot
28 x 30s Grün
30 x 30s Blau

Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: am:

Rennmaus
Meister im Astrotreff

Deutschland
251 Beiträge

Erstellt  am: 19.09.2020 :  09:53:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Viele Verschiedene Bilder, da kann ich mir manchmal Garnicht vorstellen, dass man sowas mit einer Kamera fotografieren kann!
Wirklich sehr schön, mir gefällt die rechts unten am besten, wie nennt man das Bild so zusagen in der Fachsprache (also nicht rechts unten :))?

Mfg
Christian

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

pete_xl
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1113 Beiträge

Erstellt  am: 19.09.2020 :  11:34:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo. Christian,

freut mich, dass dir die Bilder gefallen. Alle Einzelbilder sind aus denselben Bilddaten gemacht. Normalerweise ist ein Bild aus den Farben Rot, Grün und Blau zusammengemischt. das nennt man dann ein RGB Bild oder Breitbandbild. In der Astrofotografie benutzt man aber auch spezielle Filter, die nur ganz bestimmte Farben durchlassen. Viele Astroobjekte leuchten in den Wellenlängen des angeregten Wasserstoffs (Ha), Schwefels (SIi) oder Sauerstoffs (Oiii). Mit den Filtern filtert man dann alles heraus, was nicht der Wellenlänge dieser Farben entspricht. Das nennt man Schmalbandfotografie. Die so gewonnenen gefilterten Daten kann man dann zuFarbbildern mischen. Aber statt R+G+B mischt man dann z. B. Sii+Ha+Oiii. Dadurch erhält man ein Falschfarbenbild, in dem man die Verteilung der Gase im Bild anhand unterschiedlicher Farbtönungen erkennen kann.

Das Bild rechts unten ist ein HOS, also eine Mischung mit Ha statt Rot, Oiii statt Grün und Sii statt Blau. Die rötlichen Farben zeigen Bereiche mit Oiii, die grünlichen Bereiche mit Anwesenhait von Sii und die bläulichen Farben zeigen Bereiche mit Anwesenheit von Oiii.


Viele Grüße und CS!
Peter

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?