Statistik
Besucher jetzt online : 217
Benutzer registriert : 22693
Gesamtanzahl Postings : 1116386
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Technikforum
 Wandstärke Aluminiumtubus
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Jens
Senior im Astrotreff

Deutschland
236 Beiträge

Erstellt am: 31.07.2020 :  12:48:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

ich schleife mir gerade einen 12"/ f/5,2 Spiegel und der soll nach Fertigstellung möglichst in einem Volltubus aus Aluminium eingebaut werden. Stabilisiert wird der Tubus durch zwei Rohrschellen von Parallax, die oben und unten mit Losmandyschienen verschraubt werden.
Reicht dann eine Wandstärke von 2mm aus?

Viele Grüße,
Jens

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17893 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  13:44:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Jens,

2mm Wandstärke für den Alutubus- das wird nicht gerade leicht und auch nicht billig. Woher willst du das Rohr beziehen? Alternativ würde ich da mal über einen CFK-Tubus von Klaus Helmi nachdenken- http://www.klaushelmi.de/home.html

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jens
Senior im Astrotreff

Deutschland
236 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  13:55:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: stefan-h

Hi Jens,

2mm Wandstärke für den Alutubus- das wird nicht gerade leicht und auch nicht billig. Woher willst du das Rohr beziehen? Alternativ würde ich da mal über einen CFK-Tubus von Klaus Helmi nachdenken- http://www.klaushelmi.de/home.html

Gruß
Stefan



Über CFK und Pertinax habe ich nachgedacht, Alu ist deutlich robuster. Solche Rohre kann fast jede Schlosserei machen und das ist auch deutlich preiswerter als CFK.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Thomas_Stelzmann
Altmeister im Astrotreff

Germany
1054 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  14:33:08 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Thomas_Stelzmann's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Jens

Zitat:
Original erstellt von: stefan-h

Hi Jens,

2mm Wandstärke für den Alutubus- das wird nicht gerade leicht und auch nicht billig. Woher willst du das Rohr beziehen? Alternativ würde ich da mal über einen CFK-Tubus von Klaus Helmi nachdenken- http://www.klaushelmi.de/home.html

Gruß
Stefan



Über CFK und Pertinax habe ich nachgedacht, Alu ist deutlich robuster. Solche Rohre kann fast jede Schlosserei machen und das ist auch deutlich preiswerter als CFK.




Das stimmt nicht.
In Bezug auf fast alle mechanischen Kenngrößen (Steifigkeit, Festigkeit, Kerbschlagarbeit, Dämpfung, Zugfestigkeit, Wärmeausdehnung etc.) ist kohlefaserverstärkter Kunststoff Aluminium weit überlegen.
Deshalb baut man Seitenleitwerke von Flugzeugen aus CfK und nicht aus Alu.

Der Preis mag ein Argument sein, die Mechanik spricht ganz klar für CfK.

Viele Grüße
Thomas

Thomas Stelzmann Photography
http://www.thomasstelzmann.de

Photonenkollekte-Körbchen:
- Celestron 80/600 Ultima ED Refraktor
- Skywatcher Explorer 150PL (150/1200er Newton)
- "John Deereson" (Kugeldobson 12,5" f4,8 )
- TS Photoline 60/360 Red

Photonenkollekte-Körbchen-Weiterdrehgeräte:
- Skywatcher Star-Adventurer
- TAL Montierung



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jens
Senior im Astrotreff

Deutschland
236 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  14:56:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Thomas_Stelzmann
Das stimmt nicht.
In Bezug auf fast alle mechanischen Kenngrößen (Steifigkeit, Festigkeit, Kerbschlagarbeit, Dämpfung, Zugfestigkeit, Wärmeausdehnung etc.) ist kohlefaserverstärkter Kunststoff Aluminium weit überlegen.
Deshalb baut man Seitenleitwerke von Flugzeugen aus CfK und nicht aus Alu.

Der Preis mag ein Argument sein, die Mechanik spricht ganz klar für CfK.

Viele Grüße
Thomas



Ein CFK-Tubus kostet bei Helmi in der Größe ca. 1.000,- Euro ...
Soviel schlechter kann Alu gar nicht sein. ;-)
Wie dem auch sei, mir geht es erst einmal auch nur um die Wandstärke.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

fastride
Meister im Astrotreff

Schweiz
405 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  15:21:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei gleicher Steifigkeit sind Stahl und Alu auch gleich schwer. Cfk hat hier die Nase vorn und ist fast ungeschlagen.

Gruss Konrad

Galaxy D10, 114/900 Newton
Carl Zeiss: Binoctar 7x50, Jenoptem 10x50, Swarovski Habicht 7x42, Steiner Firebird T 8x30

Gras wächst nicht schneller wenn man daran zieht !

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

rainer-l
Meister im Astrotreff


558 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  21:53:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jens

Die 2mm Wandstärke werden für die meisten Bereiche des Tubus völlig ausreichen .
An den Stellen wo Kräfte eingeleitet werden würde ich Versteifungen anbringen . Zumindest einen Ring aus Alu oder auflaminiertes GFK , besser CFK , im Bereich der Schraubung Fangspigelspinne und ähnlich im Bereich des OAZ .
Wenn die Rohrschellen steif sind und gut passen geht es in diesem Bereich ohne zusätzliche Versteifung und gleiches gilt auch bei einer in sich steifen HS Fasung .

Viele Grüße Rainer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Jens
Senior im Astrotreff

Deutschland
236 Beiträge

Erstellt  am: 02.08.2020 :  09:26:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ihr habt mich überzeugt, ich werde CFK nehmen. Ist zwar sehr teuer, aber immer noch billiger als eine neue Montierung. Der Gewichtsunterschied zwischen CFK und Alu ist schon erheblich, insbesondere weil ich mir bei CFK auch die Rohrschellen sparen kann.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

woddy
Meister im Astrotreff

Deutschland
532 Beiträge

Erstellt  am: 02.08.2020 :  12:04:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Jens
Ich habe vor ein paar Jahren einen Tubus aus der Kombi Alu/Faserverbund gebaut.
Das Aluinnenrohr ist aus 0.8mm geformt worden, auf einer Rundbiegemaschine.
Dies Rohr war dann die Basis für 4 Lagen Basaltgewebe.
Das ist wesentlich günstiger als Karbon, und hat fast die gleichen Eigenschaften.
An den wichtigen Stellen, OAZ, Handgriff, Spiegelzelle und Montischiene habe ich Verstärkungen eingelegt.
Die Basis ist fest am Tubus. Auf Rohrschellen kann ich verzichten.
Ich hab nur eine Stabilisierung für den Tubus an der Basis angeschraubt die etw 10cm zu jeder Seite am Tubus anliegt.
Also wenn du die Lust und Möglichkeiten hast ist das auch eine Alternative.
MfG
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.48 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?