Statistik
Besucher jetzt online : 221
Benutzer registriert : 22693
Gesamtanzahl Postings : 1116386
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - der Teleskop-Selbstbau (ATM)
 Das Teleskop-Selbstbau Optikforum
 Schmidtplatte herstellen mit lokaler Retusche
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Nils_Eggert
Meister im Astrotreff

Germany
435 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  10:13:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: ASTRO OPTIK MARTINI

Hallo Nils,

ich habe schon Schmidtplatten DU 425, 16 mm dick mit lokale Retusche bzw amerikanischen Methode hergestellt. Ein Schmidt Cassegrain 400/ 4000 mm habe ich noch hier mit Zerodur Hauptspiegel. Die Vakuum Methode habe ich auch erfolglos ausprobiert, die Schmidtplatte fand ich am nächsten Tag zerbrochen auf der Vakuumplatte vor.
Ein Buch ( habe ich) gibt es von Arthur S. de Vany Master Optical.
Was hast du denn vor?



Eine Frage zur Schmidtplatte Dieter, welche Bezugsquellen hast du für 16 mm dickes BK7 oder was hast du dafür genommen?

VG
Nils

Und im Übrigen bin ich der Meinung, daß Karthago zerstört werden muss.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Amateurastronom
Altmeister im Astrotreff


1372 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2020 :  17:59:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Nils_Eggert

Zitat:
Original erstellt von: ASTRO OPTIK MARTINI

Hallo Nils,

ich habe schon Schmidtplatten DU 425, 16 mm dick mit lokale Retusche bzw amerikanischen Methode hergestellt. Ein Schmidt Cassegrain 400/ 4000 mm habe ich noch hier mit Zerodur Hauptspiegel. Die Vakuum Methode habe ich auch erfolglos ausprobiert, die Schmidtplatte fand ich am nächsten Tag zerbrochen auf der Vakuumplatte vor.
Ein Buch ( habe ich) gibt es von Arthur S. de Vany Master Optical.
Was hast du denn vor?



Eine Frage zur Schmidtplatte Dieter, welche Bezugsquellen hast du für 16 mm dickes BK7 oder was hast du dafür genommen?



Früher war das in 200 mm 5 mm dick von Schott in Mainz lieferbar.
Als Alternative evtl. United Lens in den USA.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.39 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?