Statistik
Besucher jetzt online : 156
Benutzer registriert : 22694
Gesamtanzahl Postings : 1116390
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Komet C/2020 F3 (NEOWISE)
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 14

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2033 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2020 :  00:11:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen, hallo Stathis,

ja, der baut jetzt rapide ab, vom Mondlicht noch dazu beschleunigt scheinbar.

Vor einer Woche noch sehr schön mit freiem Auge (fast Landhimmel), soeben trotz superklarem Himmel vom Ortsrand, fast vom Acker schon, gerade noch gut mit freiem Auge und Schweifansatz gesehen, aber gemessen an vergangenem enttäuschend. Von grün konnte ich nicht viel erkennen in FG und 72er Refraktor, Koma schon wieder bisl diffuser wie es aussieht/wenn ich mir die letzten schönen Bilder mit dem feinen hellen grünen Kern anschau. Davon hab ich nix gesehen leider.

Wenn man sich vor Augen führt, was der vor zwei Wochen trotz Mond und Dämmerung an Schweif gezeigt hat... das ist nun wohl endgültig vorbei.

In wenigen Tagen gehts an NGC 4565 vorbei... leider mit noch mehr Mond.

CS
Norman


CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Alex13
Mitglied im Astrotreff


77 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2020 :  15:24:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,
Ich habe auch schon festgestellt das der Komet jetzt sehr schnell dunkler wird.
Von meinem Standort aus (nicht gerade der beste Himmel) kann ich ihn nur noch mit einem Fernglas richtig erkennen. Ohne Fernglas kann ich ihn mittlerweile gar nicht mehr finden.

Frohe letzte Kometen Tage,
Alex

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

KometC8
Altmeister im Astrotreff


1084 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2020 :  18:38:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Dann häng ich mich auch mal dran
Am 19.07. vom Kandel (1240m) in die Rheinebene,
all meine anderen Versuche sind in die Hosen gegangen.

In größer (und technische Daten):
https://www.astrobin.com/0r3a82/?nc=user

MfG
Chris


TS 90/600 auf CEM25P / Nikon D5600a / MGEN an 60mm Sucher

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astroberny
Senior im Astrotreff


218 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2020 :  19:40:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Chris,

sehr schönes, atmosphärisches Bild! Danke für's posten!

CS
Bernd

Sei nett zu den Menschen, die Du beim Aufstieg hinter dir lässt.
Du wirst ihnen beim Abstieg wieder begegnen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5657 Beiträge

Erstellt  am: 28.07.2020 :  20:27:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Grüß Euch,
ich war gestern Abend in der Stadt (München) und eine Freundin wollte unbedingt noch den Kometen sehen. Da es sehr klar war, sind wir an den westlichen Stadtrand von Moosach nach Allach gefahren um dort auf einem Acker den Kometen anzuschauen. Tja, NEOWISE ist deutlich dunkler geworden wie noch z.B. am 14.7. Damals konnte ich ihn von Eichenau vom Badfenster aus gut sehen. In der Nacht von 27.7 auf den 28. war er zumindest in Allach mit bloßen Augen gerade noch erahnbar. Ich hab gesehen, dass da etwas ist, aber der Schweif war für mich mit blosen Augen in Allach nicht zu sehen. Dafür war er noch im 8x42 Fernglas sehr schön zu sehen. Vermutlich wäre er später mit untergehenden Mond noch besser sichtbar geworden und weiter vom münchner Zentrum weg wird es auch noch deutlich besser. Ich denke, dass in den münchner Vororten weiter westlich auch immer noch der Schweif ohne Fernglas sichtbar sein wird.
Ich habe um 23.35 Uhr mit meiner Olympus Systemkamera mit einem 45 mm f/1,8 Objektiv ein paar 5 Fotos mit 5 Sekunden Belichtungszeit aufgenommen. Ein schönes möchte ich hier zeigen. Hier ein kleiner Ausschnitt, der bis auf eine Verkleinerung und dem Ausschnitt nicht bearbeitet ist:

Dann noch eine Gesamtansicht, die verkleinert und mit leicht veränderter Farbkurve um den Kometen besser zu zeigen:

Klar, es ist nur ein Schatten im Vergleich zu den anderen Aufnahmen, aber ich war froh ihn aus Allach heraus überhaupt zu sehen und auf das Foto zu bekommen. So ähnlich wie auf den Fotos war auch der Anblick im Fernglas (Korrektur: Im Fernglas war der Komet etwas größer zu sehen, aber bei weitem nicht vergleichbar zum Anblick mit blosen Augen vor 2 Wochen)
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 30.07.2020 07:50:12 Uhr
Zum Anfang der Seite

Komet98
Altmeister im Astrotreff


1257 Beiträge

Erstellt  am: 30.07.2020 :  14:08:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich hab heute Nacht mal wieder die Kamera auf ihn gehalten und so nach dem Motto "Das kleine Ding passt ja eh ins Bild" nicht genauer auf die Ausrichtung geachtet, aber er hat doch noch mehr zu bieten als ich dachte:

Fuji X-T3, 135mm, leichter crop
Im Fernglas war er leider weniger beeindruckend, einen Schweif konnte ich dieses mal gar nicht mehr sehen aber der Himmel war durch den Mond auch schon relativ hell.

Gruß
Stefan

Fuji X-E1/2/3&M1
GSO 6" F/6 || TS65Q || Galaxy 8" Dobson || 12-300mm Objektive
NEQ-6 || Star-Adventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Dud
Meister im Astrotreff

Deutschland
270 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  10:30:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich konnte den Kometen glücklicher Weise auch mit meinem 8" Newton und der ASI einfangen! Der Chip ist gut gefüllt würde ich sagen ^^


https://www.astrobin.com/full/l7qhy6/0/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mannimanaste
Meister im Astrotreff

Deutschland
275 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  14:46:59 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Mannimanaste's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Dud,

was für ein geiles Foto! Da geht ja noch ganz schön was (Staub u. Gas) ab auf dem Kometen! :)

Gruß
Martin

Astronomie ist Heimatkunde

- mein Teleskop: CPC 925 -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

nemausa
Meister im Astrotreff

Deutschland
388 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  17:59:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

gestern Abend hat der Mond schon stärker gestört, aber zwischen den Schleierwolken war die Transparenz ganz gut.
Im 10x56 Fernglas war der Schweif noch etwa 1 Grad lang, zusammen mit dem Coma-Sternhaufen ein netter Anblick.
Die leicht grünliche Farbe war im Fernglas schwierig, aber im Teleskop noch gut erkennbar.

Die Galaxie NGC 4314 war mit 11 Zoll indirekt sichtbar.
Anfangs am Rand vom Schweif, dann später mitten im schwachen Schweif.

Hat jemand die Begegnung mit NGC 4314 fotografiert?

Viele Grüße
Ronny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

escho
Meister im Astrotreff

Deutschland
262 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  19:26:42 Uhr  Profil anzeigen  Besuche escho's Homepage  Antwort mit Zitat
NGC 4314 hab ich als "Schatten" am Bildrand mit drauf, allerdings nur in SchwarzWeiß: https://sternenkarten.com/2020/07/31/ein-letztes-mal-komet-c-2020-f3-neowise/

Edgar

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Komet98
Altmeister im Astrotreff


1257 Beiträge

Erstellt  am: 31.07.2020 :  20:20:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

"irgendwie" habe ich NGC 4314 auch mit drauf, aber die Wal- und Hockeyschläger-Galaxien im Schweif kommen deutlich besser durch. Fotografisch ist er immer noch wunderschön auch wenn bei mir jetzt der Mond schon deutlich spuren hinterlassen hat.


(==>)Dud
Sehr schön auch mal wieder ein Bild mit langer Brennweite zu sehen, die Details im Gasschweif sieht man sonst kaum.

Gruß
Stefan

Fuji X-E1/2/3&M1
GSO 6" F/6 || TS65Q || Galaxy 8" Dobson || 12-300mm Objektive
NEQ-6 || Star-Adventurer

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mikoka
Meister im Astrotreff

Deutschland
829 Beiträge

Erstellt  am: 01.08.2020 :  13:19:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Dud, hallo Stefan,

super Bilder, danke fürs zeigen :-)

Gruß Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Fintel
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1827 Beiträge

Erstellt  am: 02.08.2020 :  23:56:20 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo Forum,

Anbei eine Zeichnung vom 31.7.2020, 23:45 MESZ,
in nur 17.7° Höhe, Mondschein ( 91.5% beleuchtet )
F3 stand nahe bei dem OH Melotte 111.

16x70 TS Bino
Grenzgröße bis 10.0 mag, gesehen, und hier dargestellt :



5.5mag, DC 6, Durchm. 8` mit Schweifansatz 35` in PA 82°

Gruß
Christian

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heinz.H
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
53 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2020 :  08:39:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christian,
tolle Zeichnung! - die mich dazu motiviert dann auch nochmals eine (abschließende?) Beobachtung zu versuchen, wenn es nochmal passend klar werden sollte bei mir.
Viele Grüße, Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ojo de Aguila
Senior im Astrotreff

Schweiz
105 Beiträge

Erstellt  am: 03.08.2020 :  09:33:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Gleich doppelt erwischt

https://www.sternwarte-antares.ch

Wer höher Fliegt bleibt länger oben.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 14 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?