Statistik
Besucher jetzt online : 449
Benutzer registriert : 22849
Gesamtanzahl Postings : 1121458
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Antikes und Klassiker
 Hilfe gesucht: altes Teleskop von G. Butenschön?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Felix_Bonn
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt am: 21.06.2020 :  01:26:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

vorneweg: ich bin neu hier und habe so ziemlich gar keine Ahnung. Daher entschuldigt bitte eventuelle ungenaue Beschreibungen....

Worum geht es?
In meiner Schule wurde die Physiksammlung ausgemistet. Zum Vorschein kam ein altes (nicht restauriertes) Teleskop, welches niemand benötigt, das aber schon antik aussieht. Es weiß auch niemand, wo es hergekommen ist. Auf jeden Fall soll es verkauft werden, der Erlös kommt der Fachschaft zugute.

Einen ersten Verkaufsversuch bei Ebay-Kleinanzeigen habe ich zurückgezogen, da ich von sehr netten Nutzern darauf hingewiesen wurde, dass es sich wohl um ein Teleskop von Georg Butenschön handeln würde. Es sieht so aus wie das F6.

Daher meine Fragen:
Wie kann ich herausfinden, um was für ein Teleskop es sich handelt?
Wie kann ich halbwegs realistische Ideen über den Wert bekommen?

Bilder findet man hier: https://hidrive.ionos.com/share/9n67h-a44y
Über Tipps und Anregungen würde ich mich freuen.

Vielen Dank und viele Grüße
Felix aus Bonn

Bearbeitet von: Felix_Bonn am: 21.06.2020 01:26:48 Uhr

Astrofranze
Senior im Astrotreff

Deutschland
109 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2020 :  16:52:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Felix, wie ich schon sagte, es ist mit aller Wahrscheinlichkeit ein Butenschön Refraktor. Am hinteren Ende des Fernrohrs befindet sich der Okularauszug ( dort wo man durch das Fernrohr guckt), an der unteren Seite befinden sich Stellräder zum Scharfstellen. Genau dort wo die Achse gehalten wird, muss sich ein Firmenlogo mit Seiennummer befinden, sieht das so aus wie auf dem Foto? Wenn ja, ist es von Butenschön. Bitte auch noch mal die Linse messen, also, der freie Durchlass des Lichtes, nicht mit der Linsenfassung. Wieviel Zentimeter oder Millimeter sind das? Zusammen mit der Länge des Teleskops (von der Linse bis zum Ende des Okularauszugs messen) kann man in etwa schliessen um welches Fernrohr es sich handelt..

viele Grüße Astrofranze ( Jürgen V.)

Unitron 102/1500, C8 orange, Takahashi FS128, TMB LZOS 115/805

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

eric2
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
18 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2020 :  18:44:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Wie kann ich halbwegs realistische Ideen über den Wert bekommen?

Es gibt immer 2 Preise:
einen, den man haben möchte und
einen, den man kriegt.

Dazwischen liegen oftmals Größenordnungen.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1332 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2020 :  22:13:50 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi!

Eine realistische Schätzung ist knifflig – Butenschön ist kein gesuchtes Sammlerobjekt wie Zeiss, und für sagen wie 300-400 Euro kriegst du ein modernes, leistungsstärkeres (wenn auch nicht unbedingt stabileres) Fernrohr. Ein niedriger dreistelliger Betrag ist realistisch, wenn du den richtigen Sammler findest. Mit Glück und Geduld auch mehr. Aber eine halbwegs exakte Preisschätzung wird dir keiner geben können, so schön der Oldtimer auch ist. Wertanlage sind Teleskope nur bedingt, dafür ist der Markt zu klein.

Zumindest bei der Montierung würde ich auch auf Butenschön tippen.

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: Kerste am: 21.06.2020 22:16:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

Saierlaender
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
64 Beiträge

Erstellt  am: 21.06.2020 :  22:18:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend zusammen,
das Teleskop könnte nach den Bildern ein 90/1300 sein.
Auf jeden Fall ist es ein Butenschön Refraktor aus Hamburg-Bahrenfeld.
Das Logo auf dem OAZ ist kein sicheres Zeichen.
Haben die Steckhülsen/Okulare 31mm Durchmesser?
Der Stundenkreis ist ein Halbkreis?
Wolfgang Paech / Astrotech kennt sich da gut aus.

Gruss Saierländer

Und Euch Sterne berührt nimmer ein Menschengeschick Ihr geht über dem Haupte des Weisen oder Toren Euren seligen Weg ewig gelassen dahin.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Felix_Bonn
Neues Mitglied

Deutschland
2 Beiträge

Erstellt  am: 23.06.2020 :  18:34:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend,
vielen Dank für die Rückmeldungen!

Zu euren Fragen:
Ein Logo habe ich nicht gefunden.
Die Steckhülsen/Okulare haben einen Durchmesser von 31mm
Die Linse hat einen Durchmesser von 90mm
Die gesamte Länge des Teleskops beträgt 130cm (der Okularauszug so weit herausgedreht wie möglich)

Die Frage nach dem Stundenkreis habe ich nicht verstanden.

Viele Grüße
Felix

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.38 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?