Statistik
Besucher jetzt online : 351
Benutzer registriert : 22575
Gesamtanzahl Postings : 1113185
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Zubehör
 Welches 4mm Okular für 6"f5
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Carcans33
Neues Mitglied im Astrotreff


12 Beiträge

Erstellt am: 26.05.2020 :  12:45:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt mit meinem neuen 6"f5 die ersten Gehversuche hinter mir habe, will ich mir noch ein Okular für (mehr oder weniger) maximal sinnvolle Vergrößerung zulegen.

Ich dachte da an 4mm.

Ich bin nur etwas überfordert, welches Okular ich den tatsächlich nehmen soll...

Eigentlich habe ich mir 2 ausgeguckt, die es werden könnten.


1) TS-Optics Plantary HR 4
2) TS-Optics UWAN 4mm

Für das erste spricht klar der güntigere Preis, für das zweite das größere Gesichtsfeld, und dass es, wenn ich es richtig verstanden habe, DeepSky tauglicher ist. Allerdings sind die 120€ auch schon sehr nah an meinem Limit was den Preis angeht.
Ich würde aber dennoch fast zu dem tendieren. Oder gibt es "besseres"/"sinnvolleres" zu dem ihr mir Raten würdet?


Gruß Sebastian

TS-Photon 6" F5 Newton auf Skywatcher EQ5

Bearbeitet von: am:

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17791 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2020 :  13:12:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Sebastian,

deepskytauglicher in Hinsicht auf das sichtbare Feld- mit dem HR4 hast du ein Sichtfeld von 0,31° und mit dem UWAN eines von 0,44° Durchmesser.

http://astronomy.tools/calculators/field_of_view/ trag hier mal die Daten deines 150/750 ein und dazu jeweils das 4mm mit 58° und mit 82° und nimm als Objekt M13 aus der Liste. Für jedes Okular dazu einmal auf Add to View klicken- dann siehst du, wie sich das unterschiedliche sGF auswirkt.

Parallaktisch montiert ist ein kleineres sGF nicht so nachteilig, aber etwas mehr Feld überblicken ist schon von Vorteil.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3359 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2020 :  13:22:19 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Sebastian,

lass mal diesen ganzen "TS"-Kram weg ... wenn Du im 4-5er Bereich etwas Brauchbares wünschst, etwas Geduld hast und so bis max 100€ anlegen möchtest - das 4.7mm ES 82°er Okular gibts gebraucht für um die 90-100€. Eine liebe Sternfreundin von mir hat das auch gebraucht für 90€ bekommen und ist an ihrem 150/f5er Newton ganz glücklich damit.

Greetzle Hannes

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1616 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2020 :  15:09:37 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sebastian,

beim 6" f/5 darf es für Maximalvergrößerung schon noch ein bisschen kürzer sein als 4.7 mm, finde ich (auch wenn das ein schönes Okular ist!).

Die andere Frage ist aber, welche Brennweiten Du sonst schon hast und wie das alles zusammenpasst - Maximalvergrößerung mit einer Riesenlücke zu den anderen Brennweiten bringt dir auch nix. Möchtest Du dazu noch was sagen?

Nachtrag - hier meine Abstufung für f/5: 30 - 17 - 12 - 9 - 6.7 - 4.7 - 3.5. Geht aber auch ein bisschen gröber.

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 26.05.2020 15:54:37 Uhr
Zum Anfang der Seite

AstroCarsten
Altmeister im Astrotreff


1509 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2020 :  16:00:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sebastian,

ggf. könntest du ein gebrauchtes Televue Radian suchen. Mit dem hättest du einen sehr guten Augenabstand zum Beobachten. Sollte auch preislich noch in deinen Rahmen passen.

Gruß

Carsten

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Carcans33
Neues Mitglied im Astrotreff


12 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2020 :  17:27:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

die nächste (anschließende) Brennweite sind zur Zeit 6mm und dann 8mm. Ich bin auch kein Brillenträger, aber komfortabel Beobachten ist natürlich trotzdem schön.
Gebraucht kaufen ist eigentlich generell nicht vekehrt, dann kann man zur Not mit wenig Verlust auch wieder abgeben....
Generell bin ich nicht auf 4mm festgelegt, ich bin mir nur nicht sicher wie oft man noch kürzer an 150 F5 verwenden kann...

Gruß Sebastian

TS-Photon 6" F5 Newton auf Skywatcher EQ5

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Altmeister im Astrotreff

Germany
1011 Beiträge

Erstellt  am: 26.05.2020 :  19:50:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sebastian,

Ich habe auch das TS UWAN 4mm an meinem 240mm f/4,2 und bin sehr angetan davon. Angenehmer Einblick, hohe Schärfe. Sehr leicht und kompakt.
Das Okular ist eigentlich ein umgelabeltes Wiiliams Optics UWAN. Ist auch als Skywatcher Panorama erhältlich.

Alternativ werfe ich noch das 4,7mm Explore Scientific 82° in den Ring. Ich habe das 6,7mm und finde es auch sehr gut.

Viele Grüße,
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
774 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2020 :  06:14:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: StefanSLS

Hallo Sebastian,

.....
Alternativ werfe ich noch das 4,7mm Explore Scientific 82° in den Ring. Ich habe das 6,7mm und finde es auch sehr gut.

Viele Grüße,
Stefan




Das gibt es auch als LER-Version mit 4,5mm Brennweite.

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, Skywatcher 120/600, Lunt LS50THa, TS Triplett 20x80, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite Birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1616 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2020 :  07:54:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sebastian,

wie geschrieben - mein kürzestes Okular ist ein 3,5er, weniger als 0.7 mm AP mag ich nicht (da sind die Vorlieben aber verschieden). Am 6" f/5 kommt das regelmäßig zum Einsatz, am 12" f/5 fast nie, so ein Ausnahmeseeing gibt es nicht oft.

Nur ein 3.5er hat für Dich aber nicht so viel Sinn, da fehlt Dir genau in dem Bereich 150x-180x was, in dem seeingbedingt für Planeten oft Schluss ist. Insofern warst Du mit den 4 mm nicht verkehrt (wenn es nur ein Okular sein soll), ansonsten werden es wohl eher zwei. Manche arbeiten auch mit Barlow als Reserve für die selten(er) genutzte Höchstvergrößerung, aber beim 6Zöller kann man sich schon ein eigenes Okular dafür gönnen.

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Avier50
Altmeister im Astrotreff


1105 Beiträge

Erstellt  am: 27.05.2020 :  08:49:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
meinen 6"/f5 nutze ich ausschließlich parallaktisch, da kommt es mir nicht unbedingt auf ein möglichst grosses Gesichtsfeld an. Für die stärkeren Vergrößerungen nutze ich das "TS Zeug" (?!) Planetary f:3,2,
4 und 5mm. Das Planetary 4mm holt das maximale an dem Spiegel heraus,
das 3,2mm ist selbst am hart kontrastierenden Mond meist zu viel. Auch bei guter Luft habe ich damit noch nie mehr gesehen als mit dem 4er.
Man entwickelt aber auch persönliche Vorlieben. Wenn ich mein Spears Waler Zoom 8-5 mit f:5 und 90° Gesichtsfeld gegen das HRP 5 vergleiche,
ist es natürlich beeindruckend "besser". Aber mehr Detail zeigt es auch nicht!
Es läuft also daraus hinaus, will ich ein Objekt ueberhaupt sehen oder will ich es möglichst komfortabel sehen. Letzteres kostet eben mehr Geld.
Viele Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Carcans33
Neues Mitglied im Astrotreff


12 Beiträge

Erstellt  am: 29.06.2020 :  23:44:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,

mir ist jetzt günstig ein Vixen LV 4mm zugelaufen, ich denke damit kann ich trotz Mini-Gesichtsfeld erstmal gut leben. Und vielleicht bergibt die Zeit dann mal hoherwertige Okulare live testen zu können, und dann die Anschaffungen entsprechend bzu gestalten. Mal sehen was die Zukunft bringt

Gruß Sebastian

TS-Photon 6" F5 Newton auf Skywatcher EQ5

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.77 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?