Statistik
Besucher jetzt online : 334
Benutzer registriert : 22452
Gesamtanzahl Postings : 1108515
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Frage zu Starsense und Lunt Sonnenteleskop
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

LocoGizmo
Neues Mitglied im Astrotreff

Schweiz
10 Beiträge

Erstellt am: 22.05.2020 :  18:52:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Tag zusammen

Derzeit besitze ich kein Auto und werde mir in den nächsten 2 Jahren wohl auch kein neues kaufen.
Aufgrund dessen hab ich mir zwei Dinge überlegt.

1. Da ich unter der Woche Arbeite und das Wetter auch stimmen muss gibt es an sich ja nicht wirklich viele Abende an denen ich mein Celestron verwenden kann. Daher würde ich mir gerne ein Sonnenteleskop zulegen. Mangels wirklichem Wissen tendiere ich zu einem Lunt H-alpha-Teleskop LS60THaDS50/B600C mit 50-60 mm Öffnung, double-stacked oder ein Lunt H-alpha-Teleskop LS60THaDS50/B1200C mit 50-60 mm Öffnung, double-stacked

Was ist genau der Unterschied von B600c zu 1200c? Ich habe gelesen das das LS50 nicht ohne weiteres für den Gebrauch mit einer DSLR geeignet ist. Sind die beiden Lunt geeignet um mit meiner DSLR oder der ASI ZWO gute Bilder zu machen?


2. Für die wenigen Abende an denen ich mein Celestron dann doch sinnvoll verwenden könnte tue ich mich nach wie vor sehr schwer mit der perfekten Ausrichtung. Das Sichtfeld von meinem Balkon aus ist auch sehr eingeschränkt. Süd Südwest bis Nord Nordwest Ich sehe weder den Polarstern noch den Zenit auch habe ich bei Südsüdwest bis Südwest noch einen Lichtkegel der naheliegenden Stadt. Das Alignment kann ich also nur mit zwei Sternen machen. Das Gefühl und die Geduld fürs Einscheinern fehlt mir gänzlich. Auch habe ich nur eine ZWO ASI die ich dann meist als guiding Cam verwende. Ich möchte die ZWO ASI aber auch mal direkt am Celestron benutzen können. Da bin ich jetzt auf die Idee gekommen das ich mir entweder noch eine zweite ZWO ASI zulege oder ein Celestron Starsense.

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Starsense? Funktioniert das bei meinem eingeschränkten Sichtfeld? Kann ich die Starsense auch mit PHD2 verbinden? Wird das Richtige Einstellen der Achsen dadurch wirklich einfacher?

Danke für eure Hilfe

Celestron Nexstar 4SE
Celestron Edge HD 800 Advancet VX
Canon EOS 1300d
ZWO ASI 178MC

Bearbeitet von: am:

grafuso
Meister im Astrotreff


492 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2020 :  19:58:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Loco(?),

wichtigster Tipp (wir haben dieses Gerät für unsere Sternwarte im Harz dreimal zurückschicken müssen):
Suche es selbst aus und teste es. Nicht alle Komponenten passen gut zusammen.

"Zu den Blockfiltern schrieb jemand im anderen Forum: die Bezeichnung Bxxxx gibt die Größe des Blockfilters an, wobei B600 einen 6mm Blockfilter und B1200 einen 12mm Blockfilter bezeichnet.
Und grob gesagt gibt er dir auch an, für welche maximale Teleskopbrennweite es erforderlich ist.
Für eine bessere Ausleuchtung mit DSLR würde ich immer zum größeren Blockfilter tendieren."

Schau mal bitte auf Bilder, die ich gestern mit dem fast baugleichen und der ASI 178 mm gemacht habe: https://www.facebook.com/utz.schmidtko
Ich nutze jeden Sonnentag, da ich LUNT /ASI nach 10 Min am Laufen habe. Habe die sw-Version 178mm und bearbeite anschließend einschließlich Kolorieren mit Lightroom.
Ich nutze keine meiner DSLRs, weil die Sensoren einfach zu groß sind.
Wenn du mehr wissen möchtest, kannst du mir auch eine Nachricht senden.

Gruß
Utz


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gamer
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2294 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2020 :  21:59:44 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Was ist genau der Unterschied von B600c zu 1200c? Ich habe gelesen das das LS50 nicht ohne weiteres für den Gebrauch mit einer DSLR geeignet ist. Sind die beiden Lunt geeignet um mit meiner DSLR oder der ASI ZWO gute Bilder zu machen?


Nabend, zu den Sachen mit den Kameras kann ich wenig sagen.
Ich meine die Astrofotografie erfolgreich im 16 Jahr...diese Fass ohnen Boden mache ich für mich nicht auf.

ABER...nimm auf jeden Fall das 60er Lunt.
Beim 50er ist der OAZ oft...najaa...hatte zwei der Geräte schon hier und es war immer ein ewiges gefummel.
Musste einen FeatherTouch für 300€ nachrüsten.

Das 60er ist mit einem guten Crayford oder mit Aufpreis einen FeatherTouch ausgerüstet.

Darum habe ich noch ein versammt gutes PST anstelle des 50er Lunt als Grab-To-Go Teleskop hier.
Da wackelt nischt... .

Nils

PST / Lunt 60 / Lunt 80 / Lunt 152
Berlebach Castor II + Berlebach Planet
Schwarze alte EQ-6

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.47 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?