Statistik
Besucher jetzt online : 292
Benutzer registriert : 22452
Gesamtanzahl Postings : 1108515
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Spiegelteleskope (Reflektoren)
 Hilfe Justage
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Vincent Skowronski
Neues Mitglied


9 Beiträge

Erstellt am: 20.04.2020 :  18:03:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich habe einen Newton 750/153.

Ich finde leider auf jedem Bild, welches ich mit meiner Kamera mache (6Da) Abbildungsfehler. Ich will nun herausfinden, woran es liegt. Dazu würde ich gerne von Euch wissen, ob mein Fangspiegel richtig zum OAZ justiert wurde. Folgende Fotos:



https://www.bilder-upload.eu/bild-59a047-1587398220.jpg.html




https://www.bilder-upload.eu/bild-b15e83-1587398262.jpg.html

Man kann erkennen, dass die Sterne, wie ich finde, ungleichmäßig in den Ecken des Bildes dargestellt werden. Leider habe ich gerade kein Sternenbild, wo ich aus dem Fokus gehe. Man würde dort allerdings erkennen, dass in unterschiedlicher Ausprägung das Beugungsmuster? des Sternes nicht rund ist, sondern der Stern nahezu hälftig "abgeschnitten" wird im Gegensatz zur ordentlich aussehenden Mitte.

Ich kenne mich noch nicht wirklich aus. Gelesen habe ich von folgenden Fehlern:

Fangspiegel zum OAZ nicht richtig justiert (was ich zuerst ausschließen möchte)

Fangspiegel zum Hauptspiegel und umgekehrt nicht richtig justiert.

Verkippung OAZ

Korrektorabstand (verwende einen Coma Korrektor)



Kann mann anhand der beiden Bilder bereits Vermutungen anstellen?

Danke und Liebe Grüße




Bearbeitet von: Vincent Skowronski am: 20.04.2020 18:09:52 Uhr

Kevin1911
Mitglied im Astrotreff


33 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2020 :  17:05:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Vincent,
ich schätze mal dein Problem liegt einfach am Koma. Dafür gibt es die Komakorrektoren. Zum Beispiel den Baader MPCC um nur einen von vielen zu nennen.
Schau mal hier: https://abenteuer-astronomie.de/was-ist-eigentlich-koma

CS
Kevin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
892 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2020 :  15:16:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Vincent,

Zitat:
Man würde dort allerdings erkennen, dass in unterschiedlicher Ausprägung das Beugungsmuster? des Sternes nicht rund ist, sondern der Stern nahezu hälftig "abgeschnitten" wird im Gegensatz zur ordentlich aussehenden Mitte.

Das ist beim defokussierten Stern normal.
Zitat:
Kann mann anhand der beiden Bilder bereits Vermutungen anstellen?

Das ist schwierig. Du verwendest eine Vollformatkamera, was in Folge des großen Bildfeldes hohe Ansprüche an den Korrektor stellt. Meistens ist es eine Mischung aus nicht richtig auf den Hauptspiegel ausgerichtetem Fangspiegel und der sich daran anschließenden Hauptspiegelausrichtung. Hier hat mir die Anleitung von Tommy sehr weitergeholfen.

Viele Grüße

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17680 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2020 :  15:59:38 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi,
Zitat:
ich habe einen Newton 750/153.
Uups... der wäre gut. Es ist wohl ein 153/750 und damit ein Newton mit f/5. Und mit deiner Vollformatkamera hast du damit zum Bildrand und besonders in den Ecken Abbildungsfehler durch die Koma des Spiegels, das ist völlig normal und Abhilfe schafft nur ein Komakorrektor.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

roszl
Meister im Astrotreff

Deutschland
892 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2020 :  16:36:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,

Zitat:
Korrektorabstand (verwende einen Coma Korrektor)

So steht es oben geschrieben, das wäre schön, wenn beim Vollformat sich die Koma nur so schwach bemerkbar machen würde
Erst sollte die Justage des Newtons durchgeführt werden, dann kann man den Korrektorabstand (welchen Korrektor verwendest du?) genauer einstellen.

Viele Grüße

Roland

Flickr

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.34 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?