Statistik
Besucher jetzt online : 314
Benutzer registriert : 22452
Gesamtanzahl Postings : 1108509
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Mein kleines WNC-Doppelsternprojekt
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

WolfgangF
Neues Mitglied im Astrotreff


19 Beiträge

Erstellt am: 14.04.2020 :  12:16:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin und hallo,
im Februar 2020 erwähnte ReneM in seinem Bericht über Doppelsterne im Orion auch WNC2 . Darauf hin nahm ich mir vor, mir mal alle 7 WNCs anzuschauen und zu berichten. Bei der Auswahl habe ich mich nach dem Washington Visual Double Star Catalog (WDS) gerichtet. Die von Winnecke im 19. Jahrhundert erstellte Liste „neuer“ Doppelsterne weicht hier etwas ab. Mehr dazu findet sich hier:http://www.messier.seds.org/xtra/supp/wnc.html

Unterhalb der Reihe mit den wichtigsten Daten habe ich jeweils meine eigenen Beobachtungen, welche mit meinem 16“-er erfolgten, beschrieben.

WNC3
RA:11h20m DE:51d11m UMa 8,98/10,52mag 6,8“

Trotz des Helligkeitsunterschiedes auf Grund des Abstandes einfach.
Keine Farben erkennbar.

WNC4
Messier40 UMa 9,74/10,18mag 53“

Leichtes Paar, bei dem Komponente A leicht rötlich und der Begleiter bläulich erscheint.

WNC5
RA: 13h46m DE:-03d00m Vir 10,25/10,26mag 4“

Enges, gleich helles Paar. Keine Farben erkennbar. 12` östlich befindet sich ein schönes Sternenmuster , ein Dreieck in einem Dreieck, aus Sternen 12. und 13. Größe.

WNC7
RA19 44 48.15 DE+50 31 30.3 Cyg 10,60/ 11,20 95,1"

Eigentlich kein besonderes Paar von den Daten her, aber WNC7/A ist der helle Zentralstern des PN 6826 ( Blinking Planetary) im Schwan. Komponente A erschien mir leicht bläulich, während Komponente B in einem warmen Licht leuchtet. Beobachtet habe ich mit V= 190x und 280x.
Laut "Stelle Doppie"ist die Natur dieses Paares unsicher.


Das Beobachtungsfenster für die restlichen drei öffnet sich zum Spätsommer und Herbst. Ich werde zeitnah berichten.

LG
Wolfgang
















Bearbeitet von: WolfgangF am: 22.05.2020 08:54:41 Uhr

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
766 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2020 :  12:36:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Klasse Wolfgang,

Du scheinst auch einer von der Fraktion "machen" zu sein. Gefällt mir.

Ich schließe mich hier gerne an, wenn Du magst und aktualisiere regelmäßig meinen Beitrag mit den Beobachtungen.
Die WNC´s sind alle in meinem Atlas markiert. Beobachtet habe ich allerdings erst WNC 2 und 4.

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht BAfK
Co-Beobachter bei faint-fuzzies.de

Bearbeitet von: ReneM am: 14.04.2020 13:43:31 Uhr
Zum Anfang der Seite

WolfgangF
Neues Mitglied im Astrotreff


19 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2020 :  13:15:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,
ja, ich halte nichts von Ankündigungen, die dann im Sande verlaufen.
Klar kannst Du Dich mit Deinen Beobachtungen hier einklinken, wie auch jeder , der Lust dazu hat.

Gruß
Wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1972 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2020 :  13:20:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Wolfgang,

mich hat gerade Dein Doppeldreieck bei WNC 5 interessiert und hab mal im DSS geguckt. Schaut tatsächlich ganz nett aus. Bei den Koordinaten vom Doppelstern finde ich in näherer Umgebung aber nur einen schwachen Doppelstern, der so um die 15 mag hat bei den Komponenten, sonst sehe ich nichts Enges in der Umgebung vom Doppeldreieck bzw. bei den Koordinaten. Habe die Koordinaten so hier "13 46 -03 07" in wikisky und Aladin eingegeben... Da sehe ich "oben rechts" vom Doppeldreieck das schwache Doppelsternchen, weit jenseits von 10mag...

Bin ich da richtig, wo ist der Doppelstern?

Schöne Grüße
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
766 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2020 :  13:41:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,

das beantwortet zwar Deine Frage nur halb, aber passt dennoch ganz gut:

Die Koordinaten zu WNC 5 dürften hier stimmen. Ich habe den DS auch schon in DSS gesucht, gefunden und im isDSA nachgetragen, ist nur schon etwas her und ich vergesse immer alles so schnell. Ich werde alt

Hier mal meine Beobachtungen bisher:

WNC 2
4" Refraktor - bei 64-fach ein extrem eng stehendes wunderschönes Pärchen zweier gleich heller gelber Sterne - keine 8 mehr, beide sind schon getrennt - bei 107-fach kommt etwas mehr Luft zwischen beide, aber sie scheinen auch ein wenig Farbe zu verlieren

WNC 3
12,5" Spiegel - Zenitbeobachtung - bei 72-fach ist Komponente B mit etwas Abstand knapp getrennt von A erkennbar - Helligkeitsunterschied zwei Größenklassen - Komponente A wirkt gelblich, B kommt ohne Farbe aus, das reicht aber für einen kleinen feinen Farbkontrast

WNC 4
FG 8x30 - beide Sterne sind sehr schwach als längliche Aufhellung zu erkennen, mehr nicht
FG 10x50 - zwei relativ einfach zu sehende schwache Sterne, ordentlich getrennt - beide Sterne sind gleich hell
FG 16x70 - Zenitbeobachtung (leider kein echter Vorteil im Fujinon) - direkt als kompakter nebliger Fleck erkennbar, indirekt offenbaren sich zwei Sterne
FG 18x70 - Zenitbeobachtung (definitiv ein Vorteil, weil besseres Einblickverhalten als beim Fujinon 16x70) - zwei relativ einfach zu sehende schwache Sterne, ordentlich getrennt
4" Refraktor - bei 32-fach sind beide Komponenten gut getrennt erkennbar - beide Sterne sind schwach und ohne großen Helligkeitsunterschied, der Stern im Osten wirkt leicht schwächer
12,5" Spiegel - bei 45-fach ein Sternpaar, das komfortabel getrennt ist - beide Sterne wirken grauorange

WNC 5
12,5" Spiegel -bei 72-fach sehe ich zwei kleine Kullerchen, die sich noch ganz knapp berühren und sich nur in guten Momenten getrennt zeigen - bei 144-fach ist die Trennung dann eindeutiger - beide Komponenten sind gleich hell

WNC 7
FG 18x70 - der Zentralstern von NGC 6826 und zugleich Komponente A von WNC 7 ist relativ einfach sichtbar - Komponente B zeigt sich ganz schwach südwestlich von A mit deutlichem Abstand

Jaja, bei WNC 4 habe ich es etwas übertrieben. Das liegt u.a. am FG-Projekt für alles Messierobjekte. Aber interessant bei WNC 4, dass ich erst mit 12,5" Farben wahrnehmen konnte.
Wolfgang, ich denke, Dein Farbeindruck dürfte eher stimmen bei WNC 4.

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht BAfK
Co-Beobachter bei faint-fuzzies.de

Bearbeitet von: ReneM am: 21.05.2020 20:21:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1972 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2020 :  13:51:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Rene,

ah, alles klar, danke. "Mein" schwaches Doppelobjekt war eh zu weit auseinander merke ich jetzt.

Im SDSSIII muss man ganz schön heftig reinzoomen, bis man Doppelspikes sieht, welche auf den DS hindeuten, aber jetzt isses klar.

Schöne Grüße
Norman


gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

WolfgangF
Neues Mitglied im Astrotreff


19 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2020 :  13:55:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Norman,
ich habe hier noch einen Screenshot aus CdC für WNC5:



Gruß
Wolfgang

Bearbeitet von: WolfgangF am: 14.04.2020 15:55:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
766 Beiträge

Erstellt  am: 15.04.2020 :  16:25:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Wolfgang,

gestern Nacht habe ich WNC 5 mit 12,5" probiert. Eine Katastrophe!
Die Stelle ist schnell gefunden, aber ich war zu früh dran in der Nacht und musste über Häuserdächer beobachten.
Das hat mir bei Doppelsternen in Leo (Alpha Leo und Gamma Leo) schon wild tanzende Glitzerbällchen beschert.
Bei WNC 5 musste ich bis 240-fach vergrößern, damit ich den DS wenigstens als (ziemlich breites) Stäbchen zu Gesicht bekomme. Bei noch höheren Vergrößerungen war dann nur noch Matsch. Aber ich bleibe dran ... und WNC 3 steht ja im Moment günstiger, der ist heute dran.

Weshalb ich aber schreibe, ich wollte bei Dir die Vergrößerungen vergleichen. Du hast keine Angaben gemacht. Die wären vielleicht hilfreich. Wie immer nur eine Bitte, kein Muss ...

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht BAfK
Co-Beobachter bei faint-fuzzies.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

WolfgangF
Neues Mitglied im Astrotreff


19 Beiträge

Erstellt  am: 15.04.2020 :  17:41:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,
erwischt! Zu den Vergrößerungen habe ich nichts notiert, ist aber bei meinem bescheidenen Okularpark kein Problem.Alle drei WNCs habe ich mit 140x (AP 3mm)beobachtet, bei WNC5 wegen des geringeren Abstandes auch noch mit 190x (AP2mm). Das Seeing war gut und mein Teleskop lange genug ausgekühlt.Beide Komponenten standen wie ausgestanzt nebeneinander.
Bei den nächsten Beobachtungen werde ich mir mehr Mühe geben, versprochen.

LG
Wolfgang

Bearbeitet von: WolfgangF am: 15.04.2020 18:16:43 Uhr
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
766 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2020 :  16:59:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Wolfgang,

nix erwischt, alles gut :-D
Gestern hatte ich deutlich bessere Bedingungen für WNC 5.
WNC 3 habe ich gestern auch im Zenit bewundern dürfen.
Beide Beschreibungen habe ich weiter oben ergänzt.

Viele Grüße

Rene

PS/Edit: Achso, da fällt mir ein, bei WNC 3 ist in meinem Atlas knapp nordwestlich UGC 6309 verzeichnet. Bei den UGC´s habe ich früher nie gezuckt, viele von denen sind aber mitunter richtig hell. NGC 6309 war auffällig und immer schön mit im Gesichtsfeld mit dem Doppelstern. Hast Du die auch gesehen?

Freunde der Nacht BAfK
Co-Beobachter bei faint-fuzzies.de

Bearbeitet von: ReneM am: 16.04.2020 17:05:09 Uhr
Zum Anfang der Seite

WolfgangF
Neues Mitglied im Astrotreff


19 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2020 :  17:51:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Rene,
UGC 6309 hatte ich nicht auf dem Schirm. Darüber gestolpert bin ich auch nicht, da sie bei 140-facher Vergrößerung nicht mehr ins Gesichtsfeld mit dem zentrierten WNC 3 passt (ich verwende Pentax XL-Okulare mit 65° SGF). Wenn ich mal wieder in der Gegend bin, achte ich darauf.

Gruß
Wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
766 Beiträge

Erstellt  am: 16.04.2020 :  18:26:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
... hoppla, ja. Verstehe. Habe ich nicht bedacht.
Bei mir war UGC 6309 bei 144-fach direkt wahrnehmbar, ich hatte aber auch noch 0,7° Gesichtsfeld bei der Vergrößerung (Ethos 10 mm). Bei anderer Gelegenheit - Leo I - war das riesige GF eher ein kleiner Fluch, weil ich Regulus nicht sinnvoll aus dem Gesichtsfeld nehmen konnte. Jammern auf hohem Niveau, ich weiß.

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht BAfK
Co-Beobachter bei faint-fuzzies.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

WolfgangF
Neues Mitglied im Astrotreff


19 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2020 :  10:07:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin und hallo,

heute früh ab 2.30 Uhr stand der Schwan bereits hoch genug, um mich an die Beobachtung von WNC 7 zu machen. Der Himmel war zwar wegen der hohen Luftfeuchtigkeit von fast 90% etwas aufgehellt, aber für Doppelsterne sollte es reichen. Im Zielgebiet konnte ich einen Stern mit 14,4 mag gerade noch erkennen. Da sich hier nicht viele helle Sterne tummeln, reichte das zur Orientierung . Beobachtet habe ich wie immer mit 16“ bei V=190x und 280x.
Dieses Paar ist mit 10,6/11,2 mag und einem Abstand von 95,1'' nicht gerade spektakulär, aber da Komponente A der helle Zentralstern von NGC 6826, dem bekannten ''Blinking Planetary'' ,ist, macht das WNC7 zu einem lohnenswerten Ziel.
Richtig Farbe konnte ich nur vage wahrnehmen. Komponente A erschien mir leicht bläulich, währen B etwas wärmer leuchtet.
Anbei ein DSS-Foto, welches dem Feld in CdC überlagert ist.


LG
Wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
766 Beiträge

Erstellt  am: 21.05.2020 :  20:20:39 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Wolfgang,

gestern hatte WNC 7 im 18x70 FG bei mit Premiere.
Ich habe die Beobachtung weiter oben in meinem Sammelbeitrag ergänzt.

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht BAfK
Co-Beobachter bei faint-fuzzies.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

WolfgangF
Neues Mitglied im Astrotreff


19 Beiträge

Erstellt  am: 22.05.2020 :  08:52:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Rene,

dann liegen wir mit unseren Beobachtungen gleich auf, obwohl ich zu WNC2 ja noch nichts geschrieben habe. WNC2 will ich zum Jahresende noch mal angehen. Lt. "Stelle Doppie" ist Komponente B ein sehr enges Paar mit 0,3" Abstand. Mal sehen, ob sich mit meinem 16"er bei entsprechenden Bedingungen von dieser Konstellation etwas erahnen lässt.

Noch einen schönen Wochenausklang

Wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.53 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?