Statistik
Besucher jetzt online : 347
Benutzer registriert : 23222
Gesamtanzahl Postings : 1136022
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

· Neue Forensoftware im Astrotreff - alles zur Umstellung ... ·
 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum mobile Optiken (Ferngläser, Spektive)
 APM 150mm 90° SD Bino
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor  Thema Nächstes Thema
Seite: von 7

Andreas72202
Meister im Astrotreff

Deutschland
477 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2020 :  20:11:30 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
fürs Traumgerät fehlen mir noch Filterschieber oder -räder. Sonst voll einverstanden!
Oder ist das Luxus - was meint ihr?



Hi Holger,

da hast Du wohl Recht, das wäre wirklich ein super Feature und nein, kein überflüssiger Luxus . Eher einer der Gründe, weshalb ich mir wohl doch mein eigenes 6+"-Großbino bauen muss

Grüße
Andreas

***Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe***

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2020 :  20:12:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Thomas,

Zitat:
Original erstellt von: TGM


das war vermutlich ein Missverständnis, ich meinte das Gewicht der gesamten Montierung, also Gabel inklusive Vertikal-und Horizontallager. Oder anders gefragt, das Stativ mit Kurbelsäule UND dem massiven Horizonatllager wiegt nur 10.5 kg? Und dann kommen noch 3-5 kg für die Gabel dazu? Das wäre deutlich weniger als beim Planet mit Kurbelsäule.



Die 10,5 Kilo war das Stativ mit der 75mm Kurbelsäule bevor ich das Horizontallager eingebaut habe.

Ich habe es gerade eben nochmal mit dem Horizontallager gewogen: 12,1 Kilo
Die Gabel aus Aluminium sehe ich eher bei 3 als bei 5 Kilo.
Also wird das komplette Stativ mit Säule und Gabel bei ca. 15 Kilo landen.

Am Liebsten würde ich die Gabel fest unter das Bino schrauben.
Das hätte den Vorteil, dass ich das Bino beim Aufbauen in der Dunkelheit nicht irgendwie in die Gabel setzen und festschrauben muss, sondern einfach den Zapfen des Horizontallagers in die Kugelhülse in der Stativsäule gleiten lasse und fertig.

Nachteil ist, das "Bino" wird nochmal ca. 4 Kilo schwerer...

Zitat:
Original erstellt von: TGM


den Abschnitt verstehe ich nicht ganz, welches System hältst du für stabiler, das Berlebach oder das Linfhof?



Das kann ich natürlich nicht wissen, da ich das Berlebach nur von Bildern kenne.
Auf den ersten Blick sollte man denken, das Berlebach sei stabiler, weil die Säule nochmal 25mm dicker ist.

Aber wie ich oben aufgeführt habe ist der Säulendurchmesser nur ein Teil der Rechnung, die Präzision der Säulenführung sowie der Kurbelmechanismus mit seinem Getriebe sind mindestens genauso wichtig und viel schwieriger mit engen Toleranzen herzustellen.
Ich kann nur sagen, dass beim Linhof selbst bei voll ausgefahrener Säule absolut nichts wackelt.

Angeben zur Traglast der 75mm Säule habe ich leider nicht gefunden, aber ich denke dieses Bild zeigt eindeutig, dass sie über die vielleicht 30 Kilo (APM, Gabel, Okulare) nur müde lächeln wird :-)



Alle modernen Kurbelsäulen die ich selbst gesehen habe und probieren konnte (Gitzo, Manfrotto, Velbon) sind sehr ähnlich aufgebaut.
Sie haben ein Getriebe mit Zahnrädern und darüber wie auch darunter je ein einstellbares Lager.
Entweder man zieht die Lager so fest, dass nichts mehr wackelt, dann kann man aber auch die Säule nicht mehr bewegen.
Oder man lässt den Lagern etwas Spiel damit sich die Säule noch bewegen lässt, dann wackelt die Säule halt auch ein wenig.

Die Linhof 75mm Säule bewegt sich sehr leicht ohne jedes Spiel.

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1927 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2020 :  20:14:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

hab Dir zu dem Thema "mein eigenes 6+"-Großbino" gerade mal eine PN geschrieben... damit wir hier nicht abschweifen...

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 12.04.2020 20:15:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2020 :  20:17:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Zitat:
Original erstellt von: Andreas72202

Was die Gabel angeht, glaube ich nicht, dass Du mit 5 kg hinkommen wirst, denn das wiegt meine Gabel vom Uwe schon. Die hat zwar Encoder, aber die wiegen ja kaum etwas. Schau, dass die rechtwinkligen Verbindungen ausgesteift werden, das ist meiner Meinung nach die Achillesferse bei diesem Design.



Soweit ich weiss baut Andreas sein Horizontallager aus 2 gegeneinander verspannten Kegelrollenlagern, das wiegt natürlich einiges...

Mit Gewicht für die Gabel meine ich die reine Alugabel ohne Horizontallager.

Was meinst Du genau mit rechtwinkligen Verbindungen, den Bereich wo die seitlichen Flanken der Gabel an die Mitteltraverse geschraubt werden?

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Andreas72202
Meister im Astrotreff

Deutschland
477 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2020 :  20:34:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Was meinst Du genau mit rechtwinkligen Verbindungen, den Bereich wo die seitlichen Flanken der Gabel an die Mitteltraverse geschraubt werden?


Hallo Jochen,

ja genau die meine ich. Und zwar sowohl bei der "äußeren" als auch bei der "inneren" Gabel.

Viele Grüße
Andreas

***Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe***

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2020 :  20:47:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Danke für den Tip, Andreas, ich werde mir da was einfallen lassen.

Ich muss sagen, dass mir diese Fertigprofile für die beiden Gabeltraversen eh nicht so gut gefallen, aber sie sind halt leicht.
Mal schauen, ob ich dazu eine Idee habe ...
Von Uwe will ich eh nur die 4 Seitenteile mit der Lagerung machen lassen, da ich weder CNC noch Laser/Wasserstrahschneider habe.

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 19.04.2020 :  22:13:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich spiele jetzt doch wieder mit dem Gedanken an eine zentrale Einarmgabel ;-)

So eine hatte ich ja schon für mein Borg gebaut und auch beim 150mm Fujinon, das ja in der selben Gewichtsklasse ist, hat es gut funktioniert.
Wenn ich mir die Bilder des 150er APM so ansehe denke ich dass genügend Platz zwischen den Tuben ist, um da was brauchbares reinzubasteln.
Mal sehen, ein wirklicher Fan der großen Gabeln war ich ja noch nie :-)

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 23.04.2020 :  20:55:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Markus hat mir eine Querschnittzeichnung des Binos zukommen lassen:


Copyright APM Telescopes

Ich würde sagen das sieht gut aus.
Die Adapterplatte, hier von unten zu sehen:


Copyright APM Telescopes

lässt sich abschrauben.
Die Basis am Bino selbst, an welche die Adapterplatte angeschraubt wird, scheint über dem Schwerpunkt zu liegen.
Platz zwischen den Tuben scheint es auch genug zu geben.

Ich würde sagen, da lässt sich eine brauchbare Zentralmontierung basteln - ich freue mich riesig!

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: portaball am: 23.04.2020 20:57:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2020 :  10:25:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Der ersehnte Tag kommt näher :-)



(Copyright APM Telescopes)

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: portaball am: 30.05.2020 10:26:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

wibo
Neues Mitglied im Astrotreff


20 Beiträge

Erstellt  am: 19.09.2020 :  13:19:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
sehr spannend, aber jetzt 4 Monate her... Wie ist die Lage akuell ?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 19.09.2020 :  13:35:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Markus hat nach wie vor den einen Prototypen, von dem er ziemlich begeistert ist.
Aktuell hat er ihn auch auf dem ITT dabei...

Er hat die Freigabe für die Produktion erst erteilt, nachdem er es auf Herz und Nieren getestet hatte.
EIne Änderung war z.B. dass das Ethos 17mm in den Fokus kommen muss :-)

Letzter Stand war, dass die Auslieferung im Oktober beginnt.
Aber selbst wenn ich das Teil dann endlich habe muss ich mir noch eine passende Montierung ausdenken und bauen.
Das geht leider erst wenn ich das Bino genau vermessen und insbesondere den Schwerpunkt ermitteln kann.
Plan ist immer noch eine zentrale Einarmgabel um den Aufbau einfach und das Gesamtgewicht niedrig zu halten.

Aber ein paar erste Blicke provisorisch auf ein Stativ geschnallt wird es natürlich schon geben :-)

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: portaball am: 19.09.2020 13:57:34 Uhr
Zum Anfang der Seite

wibo
Neues Mitglied im Astrotreff


20 Beiträge

Erstellt  am: 19.09.2020 :  13:54:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
bin sehr gespannt...

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 25.09.2020 :  22:11:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
In den letzten Tagen habe ich mir viel Gedanken um die Montierung gemacht.
Eine klassische Gabel kommt für mich nicht in Frage, wenn dann muss es eine Einarmgabel werden.
Das wird bei der Last aber nicht ganz einfach, braucht einige Tests und somit Zeit.

Worauf ich aber gar keine Lust habe ist die Situation, dass ich das Bino habe und es lange Zeit nicht oder nur sehr eingeschränkt nutzen kann.
Deshalb gibt es jetzt einen Plan B, heute habe ich mir einen Vinten Vision 30 gekauft :-)



Der Kopf wiegt 10 Kilo und kann Lasten bis ca. 35 Kilo tragen.
Natürlich muss man das zusätzlich schleppen und auch das Stativ und die Hubsäule müssen das tragen können.

Aber in Sachen Hubsäule gibt es auch was neues.
Ich war ja immer auf der Suche nach einer zweiten Linhof Kurbelsäule und habe kürzlich auch eine gefunden.
Sie sah aus wie meine Erste, nur etwas moderner.
Die große Überraschung kam, als ich sie dann zerlegt habe, hier werkelt keine Zahnstange mit Kegelradgetriebe, sondern ein Kettenzug ;-)



Das ist zwar mit Sicherheit noch robuster, aber dafür muss man auch die schwere Säule aus Gusseisen behalten.
Mein langfristiger Plan ist diese Säule mit Kettenzug und dem Fluidhead fest im Garten zu montieren.
Für Unterwegs nehme ich die Säule mit Zahnstange und Stativ mit einer noch zu konstruierenden Einarmgabel

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: portaball am: 25.09.2020 22:14:00 Uhr
Zum Anfang der Seite

rolf
Meister im Astrotreff

France
695 Beiträge

Erstellt  am: 27.09.2020 :  20:43:57 Uhr  Profil anzeigen  Besuche rolf's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Jochen,
ich verfolge mit Interesse Dein Projekt und hab eine Frage zu dem Vinten Vision 30. Die, die man so auf ebay sieht, scheinen recht gebraucht zu sein. Ist Deiner technisch in gutem Zustand, und wie kann man sicher gehen dass ein solcher gebrauchter auch wirklich noch gut funktioniert? Wie alt sind die Dinger eigentlich.
Gruß Rolf

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

portaball
Meister im Astrotreff

Germany
437 Beiträge

Erstellt  am: 27.09.2020 :  21:33:33 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rolf,

auch wenn ich diese Fluidheads immer interessant fand waren sie mir deutlich zu teuer.
Hier in diesem Thread ab Seite 2 bin ich dann auf den Vinten Vison 30 Aufmerksam geworden:

https://www.cloudynights.com/topic/701319-apm-150mm-90°-sd-bino/

Die Dinger gibt es seit etwa 30 Jahren und sie werden profssionell in der Filmindustrie eingesetzt.

Neupreis um 10.000 gebraucht 2-3000 und ja, die bei Ebay aus Frankreich sind günstig und sehen ziemlich "rough" aus.
Das muss aber nichts bedeuten, 30 Jahre Einsatz im Filmgeschäft hinterlässt Spuren.

Der Verkäufer ist leider auch nicht sehr kommunikativ, auf meine Frage kam nur ein "sie sind OK und es gibt nur das, was auf den Bildern ist"
Ob das so ist werde ich sehen, denn bei jedem Angebot steht ja, dass die Adapterplatte nicht dabei ist, sie ist aber auf den Bildern drauf...

Das war jetzt so eine "no risk no fun" Entscheidung, mal sehen wie sie ausgeht wenn der Kopf angekommen ist.

Es gibt zwar einige Alternativen, bei CN kann man dazu einiges finden aber es gibt nicht viele Köpfe die 30 Kilo und mehr Last tragen können und die Preise sind astronomisch :-(
Mehrmals habe ich auch gelesen, man sollte einen Kopf verwenden, dessen Traglast dem Doppelten des Teleskopgewichts entspricht.

Grüße Jochen

Questar 3.5" - Canon 15x50 IS - APM 150mm SD 90° - Einige Ethos Pärchen

Bearbeitet von: portaball am: 27.09.2020 22:09:48 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 7  Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.56 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?