Statistik
Besucher jetzt online : 333
Benutzer registriert : 22452
Gesamtanzahl Postings : 1108515
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Montierungen
 Celestron NexStar 130 SLT Handcontroller Problem
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Timme
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt am: 30.03.2020 :  00:49:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe Mitglieder des Astrotreffs. Ich bin Neuling hier und lese mich gerade ein wenig ein. Schon sehr beeindruckend was für Bilder man hier vor die Augen bekommt, da bin ich leider noch meilenweit entfernt.

Aber nun zu meinem Problem:
Ich besitze das Celestron NexStar 130 SLT mit Go-To-Steuerung. Nachdem ich bei dem klaren Himmel mit meinem Teleskop ca. 30 - 45 Minuten die Sterne beobachtet habe, zeigt mir der Handcontroller "Verifying Packages" an. Dies kommt ja auch, wenn ich das Teleskop anschalte. nach ein paar Sekunden verschwindet diese Anzeige, also schwenke ich mein Teleskop in Richtung Mond. Noch als ich eine der Pfeiltasten gedrückt habe, erscheint erneut "Verifying Packages" und das durchgehend. Das Teleskop hört nicht auf zu schwenken, es dreht sich einfach weiter, ohne dass ich etwas drücke, es scheint als wenn es sich aufgehängt hat. Danach habe ich es aus - und wieder eingeschaltet, jedoch ohne Erfolg. Es reicht wenn ich zwei bis drei Mal auf die Pfeiltasten drücke und Teleskop macht sich samt der Anzeige "Verifying PAckages" selbstständig.
Dann habe ich neue Batterien eingesetzt und das Problem schien gelöst, jedoch nur wieder für ca. 20 - 30 Minuten und es macht sich wieder selbtständig. Komisch ist, dass es für ein paar Minuten funktioniert hat, bis das Problem wieder aufgetaucht ist, so befürchte ich, dass es an den Batterien liegt. Könnte es villeicht mit der Kälte zusammenhängen? Wäre dann aber sehr kontraproduktiv, da das Teleskop doch eh ein wenig draußen stehen bleiben muss, damit es die Außentemperatur annehmen kann.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus und hoffe, dass man mir bei dieser Sache etwas unter die Arme greifen kann. Ich wäre gerne auch noch länger draußen geblieben, denn ich habe heute sogar bevor es zu diesem Problem kam, ein Foto vom Orion Nebula - Messier 42 machen können und war so Feuer und Flamme.
Ich freue mich jetzt schon, mich mit Euch über Erfahrungen austauschen zu können.


Mit lieben Grüßen
Tim


5“ Celestron NexStar 130 SLT
Nikon D5600
Omegon Mini Track LX2

Bearbeitet von: am:

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1294 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2020 :  08:24:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi!

Probier entweder einen Reset auf Werkseinstellungen, oder besser gleich die Firmware neu aufzuspielen: https://www.celestron.de/ce_de/firmware-updates/

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timme
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2020 :  13:25:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi, erstmal danke für die Antwort.
Ich habe beides schon durchgeführt, leider ohne Erfolg.
LG Tim

5“ Celestron NexStar 130 SLT
Nikon D5600
Omegon Mini Track LX2

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kerste
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1294 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2020 :  13:35:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Kerste's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi!

Dann wird's knifflig – mir fallen allenfalls noch Kontaktprobleme (dreckige/korrodierte Anschlüsse) ein.

Beste Grüße,
Alex

Literatur zur Astronomie mit dem Fernglas:
http://www.fernglasastronomie.de
http://freebook.fernglasastronomie.de
Auch auf Amazon.de
Are you following me? https://twitter.com/AlexKerste

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Timme
Neues Mitglied

Deutschland
5 Beiträge

Erstellt  am: 30.03.2020 :  17:53:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi!
Nach meiner Suche auf mögliche Kontaktprobleme habe ich nichts fehlerhaftes an der Stromversorgung feststellen können.

Meine Idee wäre noch, dass es eventuell zu kalt für die Batterien sein könnte? Nach einer gewissen Zeit werden diese ja schon sehr kühl bei den derzeit herrschenden Temperaturen gegen 0 Uhr.
Sollte ich lieber auf einen Akku umstiegen? Hintergedanke wäre, dass dieser (falls es an der Kälte liegt) schon etwas resistenter wäre.

Liebe Grüße
Tim

5“ Celestron NexStar 130 SLT
Nikon D5600
Omegon Mini Track LX2

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.52 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?