Statistik
Besucher jetzt online : 298
Benutzer registriert : 22315
Gesamtanzahl Postings : 1102505
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Montierungen
 Guidingprobleme Deklination EQ5
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

xthomas81x
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt am: 26.03.2020 :  22:11:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche xthomas81x's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich habe irgendwie Probleme mit der Deklination mit meiner EQ5.
Ist das ein Schneckenfehler oder Zahnradspiel oder beides?
Im Grunde läuft das gut, aber aus dem Nichts haut mir die Achse mal noch oben oder unten ab.
Montierung in Waage, Gewicht ausbalanciert und Einnordung mit Sharp Cap auf "Excellent". Auch Kabel nicht im Weg und auf Zug, und Wind kann ich auch ausschließen.

Hier ein PHD2 Graph mit etwa 20min
https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=1370x269:format=jpg/path/s3cef9af1deb81328/image/i70d2b9bd8e215ed4/version/1585255365/image.jpg

Hier mit ca. 5min
https://image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=1372x261:format=jpg/path/s3cef9af1deb81328/image/i59712a7c4e12fb51/version/1585255395/image.jpg

Kennt jemand das Muster und was dahinter stecken kann?
Und auch die wichtige Frage, was kann ich dagegen tun oder wie verbessere ich diese Abweichung.

*Gruß Thomas*

Bearbeitet von: am:

Saghon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2020 :  07:36:33 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Saghon's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin,

sehr viele EQ-5 haben Spiel in Dec. Wie schauts da bei dir aus?

CS
Chris

CG-5.de Montierungsservice

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

xthomas81x
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2020 :  08:44:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche xthomas81x's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin,

ja da ist deutlich ein Zahnradspiel beim
Richtungswechsel in DEC. Hatte die Kappe
vom DEC Motor mal ab und mir das auch optisch
angeschaut.

*Gruß Thomas*

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Saghon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2020 :  12:32:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Saghon's Homepage  Antwort mit Zitat
Und da wunderst du dich über den Fehler? ;)
Beheben und du hast wieder Spaß.

CG-5.de Montierungsservice

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

gwaquarius
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4023 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2020 :  13:53:46 Uhr  Profil anzeigen  Besuche gwaquarius's Homepage  Antwort mit Zitat
Zahnradspiel zu beheben, dürfte nicht so einfach sein.
Außerdem ist es bei Montierungen dieser Klasse nicht verkehrt, etwas Spiel zu haben.
Wie bei der Rec-Achse, ist es auch bei der Dec-Achse sinnvoll, eine Seite etwas mehr zu belasten. So viel eben, dass die Antriebsteile im Eingriff bleiben.
Für die Rec-Achse gibt es nicht grundlos die Empfehlung, die Ostseite immer etwas mehr zu belasten. An der Dec-Achse sollte es irgendeine der Seiten sein.

Gruß und CS...Gerald



Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Saghon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2020 :  16:18:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Saghon's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: gwaquarius

Zahnradspiel zu beheben, dürfte nicht so einfach sein.
Außerdem ist es bei Montierungen dieser Klasse nicht verkehrt, etwas Spiel zu haben.
Wie bei der Rec-Achse, ist es auch bei der Dec-Achse sinnvoll, eine Seite etwas mehr zu belasten. So viel eben, dass die Antriebsteile im Eingriff bleiben.
Für die Rec-Achse gibt es nicht grundlos die Empfehlung, die Ostseite immer etwas mehr zu belasten. An der Dec-Achse sollte es irgendeine der Seiten sein.



So schwer ist das nun auch wieder nicht. Die Dinger müssen nur enger zusammen. Das kann man durchaus so einstellen, das da fast kein Eingriffspiel mehr ist ohen das es klemmt.

Und das mit dem einseitigen belasten ist sowieso der normale Betriebszustand eines Schneckenantriebs. Die Last ist immer auf einer Seite. Da muß man nicht drauf hinweisen.
Das Spiel muß soweit wie möglich weg, dann klappt auch mit dem Guiden wieder. Ist doch keine Hexerei. ;)
Ich wette seine Driftkurve ist nicht eine steile Flanke sondern eine Welle.

CG-5.de Montierungsservice

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

xthomas81x
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
49 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2020 :  20:50:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche xthomas81x's Homepage  Antwort mit Zitat
Hatte den DEC Motor abgebaut. Es gab ein Spiel zwischen dem kleinen Zahnrad der Motorwelle zum Zahnrad was am Ende das Zahnrad von der Montierung antreibt. Ich konnte das so verstellen das dieses Spiel nicht mehr vorhanden war.
Die Achse läuft zwar immer noch leicht weg, aber PHD kann das jetzt besser korrigieren. Die Abweichung durchschlug vorher öfter sogar die 4" Marke und kann jetzt bei max 2" gehalten werden bis es sich wieder einpegelt.
Werde weiter versuchen es noch besser hinzubekommen.

*Gruß Thomas*

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Saghon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
57 Beiträge

Erstellt  am: 28.03.2020 :  11:45:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Saghon's Homepage  Antwort mit Zitat
Gut gemacht!
es gäbe noch 2 Quellen: Das Axialspiel der Schneckenwele selbst und das Spiel zwischen Schneckenrad und Schneckenwelle.
Letzteres ist bei EQ-5 Modellen allerdings meist schwierig.

CG-5.de Montierungsservice

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.39 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?