Statistik
Besucher jetzt online : 269
Benutzer registriert : 22898
Gesamtanzahl Postings : 1123944
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Draußen mit Frankenstein: M81-Gruppe
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 5

roblindau
Meister im Astrotreff

Deutschland
558 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2020 :  15:56:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Holger,

ein Foto vom umgebauten Dobson wäre schön.

NGC 2976 hatte ich vorgestern auch ganz zufällig im Okular.

Habe nach dem Kometen c/2019 Y4 Atlas gesucht und NGC 2976 gefunden und zunächst mit dem Kometen verwechselt.
Der Komet Y4 Atlas treibt sich unweit davon herum.

Die Galaxie sieht aus wie ein kleines weißes Schokoladenei. Strukturen konnte ich nicht erkennen.
NGC 2976 ist mit etwas heller vorgekommen als Y4 Atlas.

(Huch, jetzt habe ich ja einen, wenn auch spärlichen Beobachtungsbericht geschrieben)

Gruß
Robert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
841 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2020 :  16:23:27 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: roblindau

(Huch, jetzt habe ich ja einen, wenn auch spärlichen Beobachtungsbericht geschrieben)

Applaus, Applaus, Applaus
Passt doch super. Und ein Komet ist auch grad in der Nähe ...

Holger, Schande, sind das viele Begleiter, die M 81 da hat. Naja, die griffigsten könnte man sich ja mal raussuchen.

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
841 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2020 :  23:25:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Holger,
hallo zusammen,

gestern war leider nix außer Zirren.
Heute war es klar, die Transparenz aber wieder sehr bescheiden. Aber egal, bei Coddington und Co. hieß es heute Zenitbeobachtung! Und ich schreib das hier mal schnell aus der Erinnerung, bevor ich mich morgen an nix mehr erinnern kann
Nachdem ich erst ein bisschen in der Gegend um M 101 rumgewurschtelt habe, bin ich rüber zu 23 UMa und habe mich von Süden an die Gruppe ran gepirscht.

NGC 2976 ist wirklich prächtig mit 12,5", ich fand die Galaxie nicht ganu so eirig, sondern eher ein bisschen spitzer im Nordwesten. Aber sie ist schön homogen hell und gut abgegrenzt.

Dann zu IC 2574. Da bin ich anfangs fast verzweifelt. Ich dachte nur, wo soll das Ding denn sein, es ist doch riesig und ab 8" sichtbar im isDSA eingezeichnet. Dann habe ich mich an das DSS-Bild erinnert, vergrößerungstechnisch mal einen Gang höher geschaltet (von 45-fach auf 72-fach) und voilá, da war sie ... indirekt ein zarter ... nein sehr zarter länglicher Schimmer. Nein, der Schimmer von einem Schimmer. Geisterhaft.
Bei 144-fach dann wurde der Schimmer greifbarer und ich habe leichte Helligkeitsverläufe im Norden und an der westlichen Kante feststellen können. Westliche Kante vermutlich nur deswegen, weil die Galaxie sich dort besser vom Hintergrund abheben kann, östlich stehen zu viele helle Sterne.
Dann Filter probiert. Erst 144-fach und HBeta => alles stockdunkel. Dann 72-fach und 144-fach und UHC => eine relativ runde schwache Kondensation. Erst dachte ich, die liegt im Zentrum. Bei einer Vergleichsbeobachtung ohne Filter habe ich aber gesehen, dass das der nordwestliche Rand der Galaxie gewesen sein muss. Die Galaxie selbst war bei jeder Filterbeobachtung weg. Nun ist die Frage, ob speziell die Filterbeobachtung dieses Gebiet hat weiter leuchten lassen oder ob der Teil der Galaxie einfach hell genug war, um bei UHC-Filterung weiter durch zu scheinen. Bin gespannt, was bei Dir nächstes Mal herauskommt, Holger.

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1750 Beiträge

Erstellt  am: 28.03.2020 :  18:45:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,

sehr schön, hast Dich gleich rangemacht. Das sind ja wirklich zwei sehr ungleiche Begleiter.
"Schimmer von einem Schimmer" ist gut - so kam mir das auch vor. Bärenstarke Beobachtung von Dir mit den Details!
Leider ziehen jetzt Wolken auf, aber das geht beim nächsten Neumond ja auch noch.

Nachtrag: hier noch ein Foto, auf das Jiri verlinkt hatte - da sieht man die diskutieren Begleiter schön: https://jnishant.com/?portfolio=integrated-flux-nebula-in-ursa-major

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 29.03.2020 12:38:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1750 Beiträge

Erstellt  am: 04.04.2020 :  10:36:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Robert,

ein paar Fotos von meinem Umbau hab ich in folgendem Beitrag eingestellt: Dobson "Frankenstein"

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
841 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2020 :  14:39:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

bei meinen Auswertungen der letzten Nächte habe ich zufällig noch eine interessante Galaxie aus der M 81-Gruppe beobachtet, die ich im Nachgang betrachtet richtig lohnend fand:

NGC 4605 - meine Beobachtung mit 12,5":
45x - ein heller, gut definierter, 3:1 elongierter Nebel (SO-NW),homogen hell, nur ein ganz leichter Helligkeitsanstieg zum Zentrum hin
144x - jetzt macht die Galaxie einen strukturierten Eindruck, das südöstliche Ende wirkt spitzer

Recherchen aus dem BAfK:
... aus unserer Perspektive ist schwer zu erkennen, dass es sich bei NGC 4605 um eine relativ kleine Balkenspirale handelt - sie erlebt zurzeit eine Phase mit einer hohen Sternbildungsrate, was an den extrem hellen Sternhaufen und Sternentstehungsgebieten im Bereich des Balkens und der daran ansetzenden Spiralarme erkennbar ist - NGC 4605 passt gut in die Familie der gestörten Galaxien in der M-81-Gruppe, der Ursprung der Störungen ist aber noch unklar

Hm, unklar? Nene, ich tippe ganz stark auf unseren Schwerenöter M 81


Da kommt ganz schön was zusammen. Vielleicht wird ja doch noch ein Beobachtungsprojekt draus.

Viele Grüße

Rene

Freunde der Nacht

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Moonchild_27
Meister im Astrotreff


733 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2020 :  19:35:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Holger,

danke für den schönen Bericht. Die IC 2574 hatte ich vor einem Jahr mal im 10" bei dunklen Rhöner Himmel beobachtet und gezeichnet.

Meine Notiz dazu: relativ schwach -zunächst sehr diffuser kastenförmiger Schimmer - am nordöstlichen Ende hellster Teil gut vom Rest abgetrennt zu sehen (die HII Regionen) - eigentliches Zentrum wirkte das Südwest verschoben und nur leicht heller als der Rest - schöne Sternkette in südöstlicher Richtung.

Zeichnung 10 "



(==>)Rene,

schöne Entdeckung von NGC 4605, hab ich mir notiert, schaut vielversprechend aus.

Liebe Grüße
Mathias

Nauris Mirrage 21" f/4
Traveldob 14" f/4,8
Traveldob 12" f/5,3
Galaxy 10" Dobson f/5
Leica 8x42 Ultravid HD


Freunde der Nacht


Bearbeitet von: Moonchild_27 am: 07.04.2020 20:03:33 Uhr
Zum Anfang der Seite

nemausa
Meister im Astrotreff

Deutschland
391 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2020 :  20:00:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: ReneM

144x - jetzt macht die Galaxie einen strukturierten Eindruck, das südöstliche Ende wirkt spitzer

Hallo Rene,

war das Seeing bei Dir im Garten schon wieder so schlecht?
Flächenhelle Galaxien mit schönen Strukturen vertragen auch die doppelte Vergrößerung!

Viele Grüße,
Ronny

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
841 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2020 :  22:44:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Ronny,

Du hast recht, daran habe ich gar nicht gedacht. Hätte ich lieber vorher im BAfK gelesen.

Hey Mathias, bei IC 2574 hätte ich fast nicht gewusst, was man da zeichnen könnte, aber Deine Zeichnung gibt den Anblick ganz gut wideer, vielleicht schon etwas zu hell das Ganze. Dein Himmel war sicher besser ...

Viele Grüße

Rene


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: ReneM am: 07.04.2020 22:44:48 Uhr
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
805 Beiträge

Erstellt  am: 07.04.2020 :  23:25:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,

sehr interessant, ich wusste nicht, dass NGC 4605 auch zur M81-Gruppe gehört. Das Teil hab ich schon öfters beobachtet, ist mit fast 10 mag ja recht hell. Und beim Aufsuchen ausgehend von Megrez kann man unterwegs noch ein echtes Messierobjekt mitnehmen - das spektakulärste ist es aber nicht . Wer M40 nicht kennt: Hier hat Messier einen Doppelstern in seine Liste aufgenommen.

Im 16-Zöller ist mir bei NGC 4605 das schmalere SO-Ende auch richtig ins Auge gefallen, so als ob bei der Galaxie zwei ganz unterschiedliche Teile zusammengepappt worden sind.

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1750 Beiträge

Erstellt  am: 08.04.2020 :  09:27:52 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,

ob NGC4605 wirklich von M81 gestört wird, darf zumindest der in der Wikipedia-Liste zitierten Entfernung nach bezweifelt werden, NGC 4605 ist anderthalb mal so weit weg (also rund 6 Mio. LJ von M81).

Hallo Mathias,

schöne Zeichnung, das werde ich auch mal versuchen, ob ich das auch rausarbeiten kann. Vielleicht am Freitag, wenn die Quellwolken sich rechtzeitig verziehen.
Lustig, dass das jetzt zum M81-Gruppe-Thread wird, ist aber wirklich ein nettes Beobachtungsprojekt.

Viele Grüße

Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1750 Beiträge

Erstellt  am: 12.04.2020 :  11:30:51 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

jetzt habe ich die Gelegenheit gestern genutzt, mir die M81-Gruppe nochmal vorzunehmen. Insgesamt kam ich auf 8 Galaxien, wobei ich bestimmt die Hälfte der Zeit (also knapp zwei Stunden) auf IC 2574 und NGC 2976 verwendet habe. Beobachtung mit Frankenstein, 12", guter Landhimmel.

Der Reihe nach:

M81 - bei Ende der Dämmerung, der östliche Ansatz des nördlichen Spiralarms ist zu erkennen
M82 - drei schräg verlaufende Staubbänder, diverse Helligkeitsknoten
NGC 3077 - elliptisch, diffus auslaufend, heller punktförmiger Kern nach Süden versetzt
NGC 2976 - Vergrößerung bis 228x probiert. Galaxie ist etwa elliptisch von Südost nach Nordwest, ca. 2.5:1. Im Südwesten steht ein Vordergrundstern, die Galaxie scheint sich leicht um diesen Stern herumzubiegen. Die Südwestkante erscheint schärfer als die eher diffuse nordöstliche. Nach Nordwesten reicht die Galaxie fast bis an einen weiteren, schwächeren Stern heran. An der Nordostseite ist in der südöstlichen Hälfte ein Staubband als dunkle Einbuchtung zu erkennen.
IC 2574 - schnell gefunden, Details brauchen Zeit. Galaxie erscheint als sehr schwache, längliche Aufhellung in NO-SW-Richtung, zwischen zwei Sternengrüppchen nach SW versetzt. Das nordöstliche Ende ist heller. Mit UHC-Filter werden zwei HII-Gebiete sichtbar: das am Nordende der Galaxie ist von gleichmäßiger Helligkeit und eher eckig als rund. Südlichöstlich davon steht ein weiteres, deutlich kleineres Fleckchen. Am besten sichtbar bei 90facher Vergrößerung, 127x ist eher schon zu viel.
NGC 4236 - sehr groß, langgezogen, gleichmäßig schwach.
NGC 4605 - klein, hell, eher rautenförmig, sieht im DSS interessant aus
NGC 2403 - nur noch aufgesucht, erscheint strukturiert

NGC 2366 hatte ich dann irgendwie vergessen. Dafür gab's als Dreingabe noch die Kometen Atlas C2017/Y4 (eher dreieckig) und Pan-Starrs C2017/T2 (elliptisch mit zum Rand hin versetztem Kern)

Fortsetzung des M81-Gruppen-Projekts folgt...

Viele Grüße

Holger

Nachtrag: unglaublich still war es. Phasenweise konnte ich selbst mit angestrengtem Lauschen absolut nichts hören, dröhnende Stille sozusagen. Und um halb eins kam der Jagdpächter vorbei, machte brav das Licht am Auto aus, als ich ihn darum bat, und gab mir seine Handynummer, damit ich ihm in Zukunft Bescheid geben kann, wenn ich losziehe, dann spart er sich das Nachschauen, wenn er mich im Nachtsichtgerät findet. Nett, oder?

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 12.04.2020 15:25:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
841 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2020 :  14:07:25 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Holger,

das finde ich super, dass Du den Trend hier fortsetzt.

Eine Nacht habe ich eine Holmberg-Galaxie beobachtet und mich schon auf die Auswertung gefreut. Aber leider war das eine von denen, die nicht zur M 81-Gruppe gehört.

Wenn ich ein paar Beobachtungen gesammelt habe, trage ich die hier gern dazu. Die letzten Nächte hier waren leider nur Murks ...

Viele Grüße

Rene

PS: Achso, achso. Hat Dir der Jagdpächter mal sein NSG gezeigt? Ich war ja eine Zeit lang auch ganz heiß auf so ein Teil, weil ich schauen wollte, was so alles um mich rum kreucht und flaucht in der Nacht, wenn ich in der Lieberoser Heide beobachte. Aber die Dinger sind für einfach nur mal so gucken viel zu teuer. Deshalb habe mich aber schweren Herzens für eine preiswertere Alternative entschieden, eine TL, die einen gebündelten Lichtstrahl bis zu einem Kilometer Reichweite sendet ;-) ... wahlweise in weiß, rot oder grün. Bei rot sinkt die Reichweite allerdings erheblich.

Freunde der Nacht

Bearbeitet von: ReneM am: 14.04.2020 14:11:56 Uhr
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1750 Beiträge

Erstellt  am: 14.04.2020 :  15:13:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Rene,

nee, das Nachtsichtgerät hab ich mir nicht angeschaut, ich war gerade auf der Suche nach M83 und hatte da keinen Kopf dafür. Wäre aber schlauer gewesen, ich hab mich beim Starhopping sowas von verlaufen, dass ich es irgendwann aufgegeben habe mit M83. Ich bin da echt aus der Übung, ich war jetzt längere Zeit nicht mit 12" unterwegs. Aber jetzt hab ich ja die Nummer vom Jäger, dann kann ich mich mal mit ihm verabreden.
Ansonsten reichen mir da schon die schaurigen Geräusche nachts, ich muss das nicht auch noch sehen :-)

Viele Grüße, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: Cleo am: 14.04.2020 15:14:05 Uhr
Zum Anfang der Seite

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
841 Beiträge

Erstellt  am: 15.04.2020 :  17:29:00 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Holger,

will nur kurz schreiben, jetzt habe ich richtig Blut geleckt.
Gestern hatte ich mit NGC 2403 mindestens eine weitere Galaxie aus der M81-Gruppe im Okular, ein Traum mit 12,5".
Wenn ich bedenke, wie unterschiedlich die Galaxien dieser Gruppe alle sind, es lohnt sich ohne Frage, die mal konzentriert bzw. strukturiert zu beobachten.
Gestern habe ich zuerst nach M 81 und M 82 gestochert, wollte dann von da anfangen, weitere Galaxien zu suchen. Was ist mir als erstes in den Blick gekommen => NGC 2976, auch schon sehr auffallend im Übersichtsokular. Ich habe nach Ronnys Rüffel auch gleich mal höher vergrößert bei NGC 2976. Das war jetzt aber ohne weiteren Zugewinn für mich. Schieben wir es auf das Seeing ;-).

Wenn ich ein paar mehr Galaxien zusammen habe, fasse ich das gern auch hier zusammen. Aber NGC 2403 alleine ... die habe ich vorher noch nie besucht. Warum eigentlich nicht? Die hat bei mir den Eindruck gemacht, als ob sie sich zwischen zwei Sternen durch quetschen will. Bei 144x dann deutlich Strukturen und ein leicht zerrissener Eindruck an der Nordwestflanke. Mal was anderes als immer die gleichen flauen, diffusen Nebelkleckse weiter entfernter Galaxien.

Viele Grüße

Rene

PS: Ach, ich sehe gerade, NGC 2366 habe ich am Ende ja auch noch gerissen. Die Galaxie ist zwar unscheinbar, aber auch nicht uninteressant durch das HII-Gebiet Mrk 71. Bei UHC-Nutzung war die ohnehin schon schwache Galaxie aber weg, dafür das HII-Gebiet ein wenig voluminöser, vielleicht nur ein Effekt der Kontrastverstärkung.

Freunde der Nacht

Bearbeitet von: ReneM am: 15.04.2020 17:34:36 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 5 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.5 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?