Statistik
Besucher jetzt online : 305
Benutzer registriert : 22315
Gesamtanzahl Postings : 1102505
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Planetentrio am Morgenhimmel
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Stefan Simon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt am: 18.03.2020 :  09:55:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

heute früh konnte ich die Begegnung des Mondes mit der Planetenkette Saturn-Jupiter-Mars beobachten. Hier zwei Bilder:





Aufkommender Nebel zwang mich, auf der Fahrt zur Arbeit einen kleinen Umweg zu nehmen, um einen höher gelegenen Standort zu erreichen. Aber am Ende hat es noch geklappt.
Morgen steht der Mond dann unterhalb vom Saturn. Wer sich das nicht entgehen lassen möchte, für den heißt es: Früh aufstehen und einen Platz mit guter Horizontsicht Richtung Südosten ansteuern!

Weitere Bilder des Planetentrios können hier gern mit eingestellt werden. Ich war in den letzten Tagen schon fleißig und werde demnächst hier noch einige Aufnahmen präsentieren.

Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1705 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2020 :  12:09:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

Zitat:
Wer sich das nicht entgehen lassen möchte, für den heißt es: Früh aufstehen und einen Platz mit guter Horizontsicht Richtung Südosten ansteuern!


Ach ja, wenn es so einfach wäre ... hast Du gestern Abend nach der Tagesschau den Wolkenstreifen quer über Norddeutschland gesehen? Heute Morgen stand ich am Fenster und habe überlegt, ob ich den Schimmer hinter den Wolkenbändern mal im Foto festhalten sollte. Da wäre nur ein heller Fleck an der Stelle erkennbar gewesen. Hatte beschlossen, dass es sich nicht lohnt.

Umso schöner, mit Deinen Fotos zumindest noch eine Vorstellung davon zu bekommen, wie die vier dort oben angeordnet sind und über dem Horizont schweben. Freue mich auf Deine weiteren Fotos.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2741 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2020 :  12:14:36 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

Glückwunsch zu den Bildern. Ich hab´s heute früh schlicht verpennt.


Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Scorpio
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
2595 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2020 :  16:14:38 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Scorpio's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

Sehr hübsch! An mir ist diese Konstellation leider auch vorbei gegangen. Danke fürs Teilen!

Viele Grüße,
Martin

www.martindietzel.com - Photographic Captures of Volatile Visual Moments

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 18.03.2020 :  17:03:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Manfred: Kopf hoch, die Wolken verziehen sich auch mal wieder. Es bleibt ja noch ein bisschen Zeit, die 3 Planeten nahe beieinander abzulichten.

Torsten und Martin: Macht nichts, morgen ist wie gesagt auch noch eine Gelegenheit. Ich freue mich, wie schon geschrieben, auf weitere Bilder hier im Thread.

Sehr "witzig" fand ich übrigens die Stellung der Jupitermonde. Europa, Ganymed und Io standen sehr dicht am Planeten, so dass Jupiter ein wenig wie Saturn aussah:



In diesem Bildausschnitt aus obigem Foto ist das ganz gut zu erkennen. Etwas weiter rechts ist auch Kallisto zu erkennen.


Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  07:13:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und hier die Konstellation einen Tag später:




Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1705 Beiträge

Erstellt  am: 19.03.2020 :  21:16:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Stefan,

prima, dass es eine Fortsetzung gibt und dass die Mondsichel so knapp über dem Horizont mit dabei ist - etwa das halbe Sonnensystem ist dabei. Was mir beim allersersten Foto von gestern noch besonders gefällt - die Staffelung der Entfernungen zur Erde mit dem Mond, ca 0,4 Mio km entfernt über Mars und Jupiter bis hin zum Saturn in ca 1600 Mio km Entfernung. Das ermöglicht schon eine anschauliche Vorstellung von der Tiefe des Raumes und lässt die Himmelskörper noch mehr schweben.. Das ist es, so meine ich, weshalb mich solche Konstellationen immer wieder faszinieren.
Dich anscheinend auch, und das freut mich.

Viele Grüße
Manfred

P.S. 4:45 Uhr: der Wecker geht. Draußen alles dicht. 5:42 Uhr (das habe ich mir leicht merken können, denn diese Uhrzeit sieht im Spiegel genauso aus wie im Original): Nieselregen. That was it.

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1705 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2020 :  12:53:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

gerne möchte ich auf Dein Angebot eingehen, hier weitere Fotos einzustellen, denn endlich gab es mal wieder eine Gelegenheit.
Heute war es die innere Uhr, die sich kurz vor 5 Uhr gemeldet hat – klarer Himmel, wirklich …

Die Morgendämmerung hatte schon leicht eingesetzt, im Süden kulminierte gerade der Skorpion







und hoch oben darüber schwebte als Frühlingssternbild die nördliche Krone, auch Corona Borealis genannt – es gibt also auch positive Bezüge zu diesem Namen. Das Veluxfenster verhinderte ein Foto davon.
Im Südosten konnte ich gerade noch Jupiter und Mars mit 300mm erwischen, bevor sie hinter der einstmals ansehnlichen Tanne verschwanden, die im letzten Jahr kompromisslos gekappt wurde. Zufällig standen seine Monde nett aufgereiht, zwei links und zwei rechts davon; also doch sechs Körper des Sonnensystems in diesem Foto:








Dann war das Trio wieder als solches sichtbar







bis ein Wolkenstreifen mit Saturn als Reiter obendrauf durchzog








und rechts gerade noch einen letzten Blick auf Jupiter mit v.l. Europa und Io links und Ganymed und Callisto rechts davon zusammen mit Mars zuließ (Ausschnitt aus einem Foto mit 200mm):









24 Stunden vorher war die größte Annäherung von Mars an Jupiter mit 0,7° Abstand gegeben, heute waren es etwa 0,2° mehr, gefühlt immer noch eine Konjunktion.

Und ja, es fühlt sich richtig gut an, endlich mal wieder auch mit Fotos etwas beitragen zu können.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 21.03.2020 :  22:02:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

sehr, sehr schön! Vor allem die nahe Begegnung von Mars und Jupiter, zudem noch mit den wunderschön aufgereihten Monden, gefällt mir außerordentlich gut!
Bei mir hat es leider nicht geklappt, die Wolken verzogen sich erst am Vormittag. Mal schauen, ob ich auch noch ein paar Aufnahmen in den nächsten Tagen zu
meiner Serie dazubekomme. Auf jeden Fall freut es mich, dass hier jetzt nicht nur meine Bilder zu sehen sind. Vielen Dank, Manfred!

Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

lots
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1040 Beiträge

Erstellt  am: 22.03.2020 :  13:45:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche lots's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

das habe ich mir heute morgen auch angeschaut. Mars hat Jupiter schon überholt. Ende Des Monats kommt er dann an Saturn ran.

cs
Lothar

http://lotharsinger.npage.de/astro-home.html

8" f/6 Dobson
Okulare: 17mm Hyperion, 8mm Ethos, 4,5mm Morpheus

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 22.03.2020 :  21:10:22 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

der Anblick heute früh bei minus 3°C:



Von den Temperaturen fühlte es sich wie zur Mondfinsternis im Januar 2019 an. Damals waren es noch ein paar Grad weniger.
Aber auch heute musste ich zwischendurch mal einen kleinen Spaziergang einlegen, um mich warmzuhalten.
Vor der Heimfahrt versuchte ich mich noch am Merkur und am Mond, welcher erst kurz vor der Sonne aufging,
allerdings mit fast 25° Abstand. Beide waren aber nicht sichtbar (Fernglas 15x50). Bei Merkur hatte ich das erwartet,
beim Mond war ich eigentlich optimistischer gewesen.

Morgen früh setze ich erst einmal aus, obwohl Mars am Pluto vorbeiläuft. Das dürfte aber sehr schwer zu dokumentieren sein.
Außerdem ist bei uns im Hause nicht jeder amüsiert, wenn jeden früh um 4 der Wecker klingelt

Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2020 :  08:18:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo!

Ich lasse nicht locker, trotz der aktuellen Lage muss man das schöne Wetter ja nutzen. Hier die heutige Situation, mal mit viel Feld drumherum auf dem Weg zur Arbeit aufgenommen.



Die 3 Planeten befinden sich in der Bildmitte knapp über dem Horizont.


Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1705 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2020 :  10:03:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Stefan,

ein super schönes Foto von heute Morgen - da werden die drei Planeten am Horizont ja fast vom Sternenhimmel darüber erdrückt. Und ebenso das von vorgestern, bei dem das Trio so wunderschön in der Morgendämmerung über dem Horizont schwebt.
Bei der Gelegenheit habe ich auch Trebellum I; II und III kennengelernt. Anfangs dachte ich, es wären irdische Objekte, die das kleine Dreieck direkt über dem Horizont unter Mars und Jupiter bilden, aber der Vergleich mit einem Strommast der Überlandleitung ließ mich doch zweifeln, und Stellarium lieferte die Lösung. Terebellum IV müsste übrigens genau auf der Horizontlinie sitzen und das Dreieck zu einer Drachenform ergänzen.
Eine Bitte hätte ich noch: im Foto von heute ist ganz rechts der Skorpion zu sehen, da interessieren mich noch einige Einzelheiten. Könntest Du mir das Foto bitte in voller Auflösung schicken?

Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 24.03.2020 :  16:13:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

ich habe Dir eine PN geschickt.
Bei den Terebellum-Sternen musste ich schmunzeln: ich habe ebenfalls erst einmal in Stellarium nachgeschaut, ob das Sternendreieck real ist oder ob dass Hotpixel / Bearbeitungsartefakte o. ä. sind. Man lernt immer wieder was dazu. Terebellum I-IV merke ich mir jetzt bestimmt.

Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
69 Beiträge

Erstellt  am: 26.03.2020 :  08:32:09 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Und weiter geht´s....

Heute leider mit schlechterer Durchsicht als die letzten Tage.
Aber der Termin stand groß bei mir im Kalender drin: Mars war mit jeweils ca. 3,5° Abstand zu den beiden Gasriesen wunderschön "eingerahmt".



Nun wandert unser Nachbarplanet in den nächsten Tagen, wie von Lothar schon angedeutet, in Richtung Saturn. Mal schauen, ob dann auch nochmal eine Beobachtungsmöglichkeit besteht.

Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1906 Beiträge

Erstellt  am: 27.03.2020 :  09:41:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Morgen :-)

Tolle Bilder!

Heute bin ich 3 Uhr aufgewacht, so hab ich noch die restliche dunkle Stunde für Deepsky genutzt - und wie gestern schon den Aufgang des Trios bewundert. Bereits gestern hatte sich eine Amsel auf den Dachsims gesetzt und dem Dreiergespann hinterhergeträllert - heute genau die gleiche Szene, ist offenbar der Stammplatz :-))

Halb 5 in der Früh:




Bisl später begann das Gezwitscher (vorn auf dem Dach):



Edit:
Übrigens befindet sich zwischen Mars und Jupiter derzeit auch noch Pluto!


Schöne Grüße und schönen Freitag
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: NormanG am: 27.03.2020 10:32:04 Uhr
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?