Statistik
Besucher jetzt online : 200
Benutzer registriert : 22242
Gesamtanzahl Postings : 1098131
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Technik (Geräte und Zubehör)
 Technikforum Spiegelteleskope (Reflektoren)
 Streit-Thema: Spiegel reinigen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

marsface47
Senior im Astrotreff


198 Beiträge

Erstellt am: 14.02.2020 :  17:11:48 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin Moin!

Ein 10" Primärspiegel aus einem Dobson in der Vereinssternwarte muss gereinigt werden. Da ich der Verursacher der Verschmutzung bin, fällt es auch mich zurück. Allerdings gibt es widersprüchliche Ratschläge:

a) Nur mit destilliertem Wasser
b) Destilliertes Wasser mit 5-10% Spiritus
c) Destilliertes Wasser mit 10% Isopropanol.

Für alle 3 Mittel gilt: Mind. 15 min. einweichen lassen und dann mit ein oder zwei großen Watteballen (getränkt) mit leichtem Druck, langsam in einem Zug drüberwischen. Evtl. mit frischer Watte wiederholen. Besonders hartnäckige Flecken vorsichtig mit Wattestäbchen entfernen.
Hochkant stellen, abtropfen lassen und restliche Tropfen mit ölfreier Preßluft, Blasebalg oder kaltem Fön abblasen.

Isopropanol wird von einem der Vereinskollegen vehement als ungeeignet dargestellt, es würde trotz Verdünnung die Beschichtung angreifen. Ich erinnere mich aber, das schon mal genau so in einem YT-Video gesehen zu haben.

Daher die Frage an die Runde: Welches ist die schonenste Methode, oder sind alle gleich?

VG & CS
Peter

Sky-Watcher EQ3 Pro SynScan Goto auf EQ5-Stahlstativ
Semi-APO 90/500 Doublet
Sky-Watcher 102/1300 Mak
Canon 60D
Canon 1000Da
QHY 5IIL
Qiman 7C (baugleich ASi120 Mini)
u.v.w.

Bearbeitet von: am:

CorCaroli
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
4380 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2020 :  17:20:37 Uhr  Profil anzeigen  Besuche CorCaroli's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

Ich reinige meine Spiegel mit dieser Methode:

  • Spiegel ins Waschbecken legen.
  • Mit lauwarmen Wasser den gröbsten Schmutz abspülen.
  • Lauwarmes Wasser und Spülmittel zugeben bis der gesamte Spiegel bedeckt ist.
  • Ein bisschen warten und einen Kaffee (oder Tee o.ä.) trinken.
  • Mit sauberen Fingern und leichten (!) Druck den vorhandenen Schmutz abwaschen.
  • Spiegel herausnehmen, Wasser ablaufen lasen.
  • Mit destillierten Wasser nachspülen.


Dann den Spiegel wieder einbauen und sich an einem sauberen Spiegel erfreuen.
Meine Spiegel reinige ich alle mit dieser Methode. Auch nach vielen Reinigen konnte ich bisher keine Schäden an den Spiegeln erkennen.

Viele Grüße
Gerd

corcaroli.de - Beobachten am Tag und Nachthimmel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Cleo
Altmeister im Astrotreff


1464 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2020 :  17:46:43 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Gerd,

passt so und hat sich bei mir auch bewährt - allenfalls kann man statt des Waschbeckens eine Plastikbox, -spülschüssel o.Ä. nehmen, das gibt weniger Scherben...

Gruß, Holger

Machen ist wie wollen, nur krasser.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heljerer
Meister im Astrotreff

Deutschland
273 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2020 :  17:52:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi!

Ich mache das exakt so wie Gerd. Zur eigentlichen Reinigung braucht man kein dest. Wasser. Ich habe einen 18-Zöller, den ich einen Mörtelkübel lege. Der Spiegel war nach jeder Reinigung bisher immer blitzeblank und völlig unbeschädigt.

Ein Abtrocknen ist übrigens nicht nötig. Nach dem Nachspülen mit dest. Wasser trocknet der Spiegel rückstandsfrei.

Ich kann mir andererseits nicht vorstellen, warum Isopropanol dem Spiegel schaden sollte. Aber warum Isopropanol verwenden, wenn Spüli gut funktioniert?

Viele Grüße
Wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grafzahl66
Meister im Astrotreff

Deutschland
671 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2020 :  18:18:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich trau dabei meinem runzelig eingeweichten Fingern mehr als jedem Wattepad oder ähnlichem Hilfsmittel.

Gruß Horst

16" Dobson Taurus T400 pp, TS 20x80 Triplett auf Martinimontierung, Omegon Porrostar 10x50, Revue 7x50, Kite birdwatcher 8x42, VisionKing 5x25, Lunt Sunoculars 8x32

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

agga
Mitglied im Astrotreff


63 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2020 :  21:28:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wenn Du der Verursacher bist, weisst Du sicher auch, was auf dem Spiegel drauf ist. Davon haengt es ab, womit Du reinigst und wie hoch die Erfolgswahrscheinlichkeit ist.
Auch gut zu wissen ist, womit der Spiegel beschichtet ist, nur mit Alu oder auch mit Schutzschicht.
IPA greift weder eine Aluschicht an, noch die Schutzschicht.
Spiritus wuerde ich nicht verwenden, weil es vergaellt ist. Dieses Mittel verdunstet nicht. Da sind IPA oder Waschbenzin besser. Sauber muessen natuerlich beide sein.
Viel Erfolg
Gruss
Axel

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.31 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?