Statistik
Besucher jetzt online : 227
Benutzer registriert : 22242
Gesamtanzahl Postings : 1098134
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Kurz vor Vollmond
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

MartinF
Meister im Astrotreff

Deutschland
394 Beiträge

Erstellt am: 09.02.2020 :  22:18:41 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MartinF's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,

hier ein paar Bilder vom Freitag. Ich lass die mal in FullHD Auflösung,
kleiner wirken die nicht so gut. Die Originalauflösung gibt es unter
http://galerie2.astroclub-radebeul.de/. Alle Bilder am 14" MakNewton
mit der ASI174MM und Rotfilter aufgenommen. Das Seeing war nach langer
Zeit endlich mal wie besser.

VG
Martin

Stevinus und Humboldt


Gegend um Darwin


Tycho


Copernicus


Gegend um Philolaus


Gassendi mit Rillen


Langrenus


Casatus, Clavius und Umgebung


Moretus und Umgebung


Pythagoras mit schönem Zentralbergschatten




Bearbeitet von: am:

Avier50
Altmeister im Astrotreff


1073 Beiträge

Erstellt  am: 10.02.2020 :  09:11:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,
beeindruckend schöne Mondaufnahmen, man könnte fast denken, du hast eine eigene Mondsonde!
Besonders die Aufnahme von Pythagoras mit dem eigenartigen Schatten der Zentralberge und des Walls ist schön.
Dieser Wall des Kraters nach innen war uebrigens meine am nächsten am Mondrand vor Vollmond gelegene Höhenmessung (ca. 1800m) mit Fadenkreuz Okular und Durchlauf Methode.
Gruesse
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

oskar
Meister im Astrotreff


959 Beiträge

Erstellt  am: 10.02.2020 :  16:10:18 Uhr  Profil anzeigen  Besuche oskar's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

die Auflösung Deiner Bilder ist beeindruckend und die Bearbeitung ist ansprechend. Gratuliere. Allerdings sind die Bilder nicht in einheitlicher Orientierung, das verwirrt mich beim Betrachten.

Vuuele Grüße

Oskar

Fliegen kannst Du nur gegen den Wind (Reinhard Mey)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2628 Beiträge

Erstellt  am: 11.02.2020 :  18:21:56 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,
schöne Aufnahmen und gefühlvoll bearbeitet. Interessant wären noch ein paar Parameter - Brennweite, Belichtungszeit, Stackanzahl Gain, Bearbeitungsprogramme. Bei dieser Öffnung sind Seeingeffekte immer ein Thema. Meist machen die sich in Verdopplungen oder länglichen Verzerrungen runder Strukturen bemerkbar. Auf deinen Bildern sieht man diese Effekte kaum, die Luft muss mit dem Rotfilter wirklich gut gewesen sein. Wenn überhaupt kommen diese, bei deinem gewählten Abbildungsmaßstab, gar nicht zur Geltung, Gratuliere.

Ich bin dabei, den 225mm Schaer für den Mond einsatzbereit zu machen. Eine ASI 178mm habe ich heute bestellt.

cs Harald
www.uigraph.de

Bearbeitet von: Unigraph am: 11.02.2020 19:20:30 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5461 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2020 :  04:26:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,
Deine Bilder vom Mond gefallen mir auch sehr gut. Dezent geschärft und bearbeitet, so dass es einerseits sehr natürlich ausschaut und zugleich eine sehr hohe Auflösung zeigt. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Aufnahmen.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

arminius
Altmeister im Astrotreff


1868 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2020 :  05:54:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

der Knaller. Ich bin tief beeindruckt. Ich habe mich ja auch schon oft unserem Trabanten gewidmet aber sowas ist für mich unmöglich zu erreichen.
Toll das du ein so gutes Seeing hattest. Oder arbeiteast du auch schon mit Lasertechnik und umgehst das Seeing? Grins.

Gruß,
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinF
Meister im Astrotreff

Deutschland
394 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2020 :  11:44:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MartinF's Homepage  Antwort mit Zitat
Hiho,

danke für euer Feedback, wettertechnisch hatten wir den ganzen Tag Hochnebel und damit keine Aufheizung. Am Abend löste der sich dann langsam auf und es wurde klar und war fast windstill. Aufgenommen habe ich immer 4000 Frames (~80fps, 16bit, SER, 18GB/Video) mit der ASI174MM. Gain und Belichtung weiss ich aktuell nicht mehr genau. Davon hab ich immer 10% mit Autostakkert verarbeitet (1.5 drizzel). Schärfung dann vor allem in Registax, finale Bearbeitung in Photoshop.

VG
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Karl-Heinz Buecke
Meister im Astrotreff

Deutschland
414 Beiträge

Erstellt  am: 12.02.2020 :  21:31:30 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Karl-Heinz Buecke's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

bei diesen Fotos ist man mit der Nase dicht am Mond, bemerkenswert die Details auch am Mondrand.

Viele Grüße
Karl-Heinz
https://www.buecke-info.de/astrotips/index.htm

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinF
Meister im Astrotreff

Deutschland
394 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2020 :  08:40:52 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MartinF's Homepage  Antwort mit Zitat
Nachtrag:

FireCapture v2.6 Settings
------------------------------------
Camera=ZWO ASI174MM(72646773)
Filter=RGB
Profile=DSO
Filename=DSO_225233.ser
Date=070220
Start=225209.509
Mid=225233.913
End=225258.317
Start(UT)=215209.509
Mid(UT)=215233.913
End(UT)=215258.317
Duration=48.808s
Date_format=ddMMyy
Time_format=HHmmss
LT=UT +1h
Frames captured=4000
File type=SER
Binning=no
ROI=1936x1216
ROI(Offset)=0x0
FPS (avg.)=81
Shutter=10.00ms
Gain=183 (45%)
Gamma=48 (off)
AutoExposure=off
HighSpeed=off
FPS=100 (off)
AutoGain=off
USBTraffic=99 (off)
Brightness=1 (off)
AutoHisto=75 (off)
SoftwareGain=10 (off)
Histogramm(min)=175
Histogramm(max)=3046
Histogramm=74%
Noise(avg.deviation)=n/a
Limit=4000 Bilder
Sensor temperature=19.0°C

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2628 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2020 :  10:54:06 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

danke für die Infos.
1/100tel Sekunde ist wenig, wenn man mit dem Rotfilter arbeitet. Das würde bedeuten, dass die Brennweite kurz gehalten wurde. Euer Newton hat 1,6m Brennweite. Gedrizzelt ergibt das im konkreten Fall 2,4m. Hast du mehr Brennweite verwendet?

Mein Schaer hat 2,7m Fokalbrennweite. Mit der 2 fach Barlow von Celestron bin ich schon bei 5,4m. Bei den kleinen Pixeln der Cam ( rund 2,5) könnte das schon zu viel und damit nicht optimal sein.
Auf der anderen Seite liebe ich größere Abbildungsmaßstäbe. Da muss dann sicher ein Kompromiss gefunden werden.

cs Harald
www.unigraph.de

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinF
Meister im Astrotreff

Deutschland
394 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2020 :  13:12:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MartinF's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,

dass du große Abbildungsmaßstäbe magst, ist mir nicht entgangen. Ich fliege jedesmal mit großer Freude über deine gigantischen Sonnenprotuberanzen :)

Die Brennweite ist natürlich verlängert, in diesem Fall mit dem Baader FFC. Aber frag mich nicht nach dem genauen Faktor, bei gutem Seeing mach ich einfach einen Zwischenring mehr dahinter bis es passt. Die Bilder hier habe ich am Schluss wieder auf die reale Aufnahmegröße verkleinert (außer der Pythagorasausschnitt). Ich kann dir gerne ein Video auf die Dropbox schieben, falls du einen Vergleich brauchst.

VG
Martin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2628 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2020 :  15:47:31 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

"...Ich kann dir gerne ein Video auf die Dropbox schieben, falls du einen Vergleich brauchst."
Das wäre gut. Das Video könnte ich dann mit meinen alten Mondvideos (2008-2012) vergleichen.

Mir ist natürlich schon bewusst, dass mit 14 Zoll mehr geht als mit 9 Zoll. Ich habe aber auch den neuen 31cm Newtonunigraph im Hinterkopf. Dieser soll auch mit voller Öffnung (16Zoll, genau 408mm) und normalen Strahlengang betrieben werden können, wenn die Luft mal steht!

cs Harald
www.unigraph.de


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TorstenHansen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2700 Beiträge

Erstellt  am: 13.02.2020 :  19:56:23 Uhr  Profil anzeigen  Besuche TorstenHansen's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

Glüvkwunsch. Da sind Euch ein paar tolle Bilder gelungen!


Viele Grüße
Torsten

Astronomische Arbeitsgruppe Ulm

http://aau.telebus.de/aau/default.php

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

MartinF
Meister im Astrotreff

Deutschland
394 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2020 :  11:50:17 Uhr  Profil anzeigen  Besuche MartinF's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Harald,

hier ein Beispielvideo zum Download:

https://www.dropbox.com/s/z6gdftqtdzuugrj/DSO_224328.ser?dl=0

VG
Martin

Zitat:
Original erstellt von: Unigraph

Hallo Martin,

"...Ich kann dir gerne ein Video auf die Dropbox schieben, falls du einen Vergleich brauchst."
Das wäre gut. Das Video könnte ich dann mit meinen alten Mondvideos (2008-2012) vergleichen.

Mir ist natürlich schon bewusst, dass mit 14 Zoll mehr geht als mit 9 Zoll. Ich habe aber auch den neuen 31cm Newtonunigraph im Hinterkopf. Dieser soll auch mit voller Öffnung (16Zoll, genau 408mm) und normalen Strahlengang betrieben werden können, wenn die Luft mal steht!

cs Harald
www.unigraph.de




Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Unigraph
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2628 Beiträge

Erstellt  am: 15.02.2020 :  21:46:10 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Unigraph's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

ich kann leider die Datei nicht runterladen. Bei 10 GByte ist Schluss, dann kommt eine Fehlermeldung. Das Prozedere habe ich drei mal versucht. Jedesmal das gleiche Ergebnis.

Vielleicht wäre es erstmal hilfreich, dass du mal ein gestacktes Rohbild, ohne Größenänderung und sonstige Veränderungen hier einstellst.

Ich habe heute die Kamera bekommen. Der PC dauert etwas länger. Zum nächsten Beobachtungsfenster des zunehmenden Mondes Ende Februar könnte ich einsatzbereit sein.

Bis dahin gibt es noch ne Mennge zu tun. Nächste Woche wird der Schutzbau fertig und hier aufgestellt. Kabel müssen verlegt und der Beobachtungsplatz oben auf der Plattform vorbereitet werden.

Langweilig wird es nicht.

cs Harald
www.unigraph.de

Bearbeitet von: Unigraph am: 15.02.2020 21:49:31 Uhr
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5461 Beiträge

Erstellt  am: 16.02.2020 :  08:57:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,
mich würde eine kurze Videosequenz auch interessieren. Könntest Du ein paar Sekunden von den Video in die Dropbox hinaufladen? Dann hätte man zwar nicht das ganze Video aber man hätte einen Eindruck wie der Anblick im Teleskop vom Seeing her war. :)
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.45 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?