Statistik
Besucher jetzt online : 210
Benutzer registriert : 22287
Gesamtanzahl Postings : 1101137
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Bilderforum interstellare Objekte (Deepsky)
 M 42 M43 HDR
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1190 Beiträge

Erstellt am: 05.02.2020 :  17:18:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Kollegen,

da es hier in letzter Zeit immerzu bewölkt ist und der Mond nun wieder da ist, habe ich auch mal ein paar alte Daten, aus den Jahren 2015 und 2017, bearbeitet.
Mit dem C 9.25 bei den Brennweiten ca. 1500 mm, 1700 mm und 2400 mm aufgenommen, mit der Canon 1100da und einem Astronomik UHC-Filter.
Belichtet: 1x30 min, geguidet manuell mit meinem Auge; 55x30 sec und
250x0,8 sec ungeguidet. Leider konnte ich nicht alle Ränder kaschieren.
Es wurde zusammengefügt mit der HDR-Methode von Photoshop, also Bildbearbeitung, Dynamik steigern von Stefan Seip.



viele Grüße und häufiger cs
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: am:

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1190 Beiträge

Erstellt  am: 05.02.2020 :  22:30:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
...habe die Farbkomposition nochmal etwas angenehmer gestaltet; hoffe, Ihr seht das genauso...



cs
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: hobbyknipser am: 06.02.2020 21:07:27 Uhr
Zum Anfang der Seite

Ford_Prefect
Meister im Astrotreff

Deutschland
331 Beiträge

Erstellt  am: 07.02.2020 :  17:45:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,
Zitat:
Leider konnte ich nicht alle Ränder kaschieren.

versuch doch mal folgendes: Das Bild was du auf den Hintergrund "auflegst" mit einer Vignette oder auch "frei Hand" ausschneiden, und "weiche Kante" wählen. Die Eigenschaften der weichen Kante möglichst difus einstellen. Man kann zum Ausschneiden auch gut den"Zauberstab" benutzen. Wenn du mehr als ein Bild drüberlegst, muß der ausgeschnittene Teil des Bildes natürlich nach "oben" immer kleiner werden. Wie eine Pyramide.

Ich finde übrigens die erste Variante in den Farben natürlicher. Allerdings etwas zu bunt, daher würde ich die Farbsättigung etwas zurücknehmen.
Auf meinen ersten Versuchen(2006), auch mit dem Auge "geguidet", war weniger zu sehen, dafür aber mit grellen lila Rändern um die Sterne.

Viele Grüße
Dirk

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

hobbyknipser
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1190 Beiträge

Erstellt  am: 08.02.2020 :  15:05:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo, Dirk,

Danke für Deinen Beitrag!
Einen ausgeschnittenen Teil des kurz belichteten Bildes auf die langbelichtete Aufnahme drauflegen? Alles schon versucht: man sieht trotzdem die nun unregelmäßigen Ränder und die Farbtönungen und Helligkeiten passen schlechter zusammen als bei meiner HDR-Methode, die schon auf sehr diffusen Helligkeitsänderungen beruht (Gaußscher Weichzeichner, 50 Pixel).
Ich musste auch feststellen: wenn sich M43 gut überdecken lässt, sieht man, dass der Trapezbereich leicht gedreht werden muss, bis auch dieses Gebiet übereinanderpasst. Das liegt sicher auch an den unterschiedlichen Brennweiten.

viele Grüße und häufiger cs
Andreas

Black night is a long way from home (Deep Purple)

Bearbeitet von: hobbyknipser am: 08.02.2020 15:08:00 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.28 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?