Statistik
Besucher jetzt online : 178
Benutzer registriert : 22565
Gesamtanzahl Postings : 1112785
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Kamera Nachführung
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

schnitz53
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
80 Beiträge

Erstellt am: 14.01.2020 :  01:20:44 Uhr  Profil anzeigen  Besuche schnitz53's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,
ich möchte günstig in die Astofotografie einsteigen und habe nach einiger sucherei diese Kombi entdeckt https://www.teleskop-express.de/shop/product_info.php/info/p4949_TS-Optics-EQ2-Astrotracker-Montierung---Tracking-Set-fuer-Astrofotografie.html
TS-Optics EQ2 Astrotracker Montierung .
Meine Frage wäre nun ob jemand von Euch damit Erfahrung hat,
weil er diese Nachführung besitzt
Sieht gut aus und der Preis ist auch verlockend
Nur, was kann man davon erwarten ?
Freue mich über alle Infos
Gruß aus Hamburg
Thomas

Bearbeitet von: am:

fluthecrank
Senior im Astrotreff

Deutschland
149 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2020 :  06:48:05 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Thomas,
ich bin selbst noch Einsteiger in die Astrofotografie. Das kannst Du leicht an meinen Bildern sehen.

Ich rate Dir von diesem Paket ab. Es ist eine Sackgasse weil: kein Polsucher, wie willst Du einnorden? Keine sinnvolle Erweiterungsmöglichkeit für spätere Upgrades.
Sicher, es ist besser als stehende Kamera, aber das war es auch schon.

Entweder kaufst Du einen richtigen Tracker mit Polsucher zum möglichst genauen Einnorden oder, wenn Du später auch mal ein Teleskop nutzen möchtest gleich eine EQ Montierung. Für den Anfang rate ich Dir zur EQ5. Schau mal gebraucht auf Ebay oder hier im Forum. GoTo kannst Du später selbst nachrüsten, selbst eine einfache 2 Achsen Nachführung tuts für eine ganze Zeit. Mit ein bisschen Glück bekommst Du eine EQ5 gebraucht für 250€ und die Nachführung neu für 150€, das sollte machbar sein.
Vorteil, Du kannst sinnvoll erweitern. Ein mittlerer Achromat, später ein 4" APO oder ein 6" Newton, das passt alles gut zur EQ5 und ist auch noch mobil.
Natürlich ist die EQ5 deutlich teurer, aber am Ende hättest Du 200€ gespart.

Ich bin mal gespannt was die Pros noch schreiben.

CS
Frank

Skywatcher 120/600 auf N EQ-5, Okulare von 3,5 bis 40mm, Baader Objektivsonnenfilter,
ASI120MC,
TS 102 individual,102/1100, f11, Achromat auf Celestron CG5 mit SynScan GoTo aufgerüstet
Meade SC8" f10, OMEGON RC6" als Fotokanone

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mettling
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
6042 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2020 :  07:12:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Thomas,

Der Hamburger Astronomie-Verein, die GvA, veranstaltet regelmäßig Astrofotografie-Workshops in Neu-Allermöhe:
https://www.gvahamburg.de/webcam-video-dslr-workshop/
Das nächste Mal am 27. Januar um 19:30 Uhr.
Das solltest Du mal hin gehen und Dich beraten lassen, wie ein sinnvoller Einstieg mit einfachem Equipment bewerkstelligt werden kann.

Ansonsten stimme ich Frank zu, die EQ-2 Fotomonti ist eine Sackgasse und aufgrund des fehlenden Polsuchers nur eingeschränkt nutzbar. Es gibt auch die Montierung EQ-3-2 als Fotomonti mit Motorenset und Polsucher. Und die ist sogar guidebar, was sie zukunftssicher macht. Deutlich stabiler ist sie obendrein.
Für erste Versuche mit kurzen Brennweiten ist die EQ-2 sicherlich brauchbar, aber dafür wäre sie mir zu teuer. Wenn ein Stativ vorhanden ist, könntest Du erste Versuche mit stehender Kamera machen. Du wirst überrascht sein, was da möglich ist.

Bis dann:
Marcus

16" f/4 Dobson, 6" Reisedobs, C8, ED 80/560, Sunlux (Skylux/PST-Mod)
Vixen SP-DX und Porta
Zeige mir einen Dobson und ich zeige Dir eine Baustelle.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schnitz53
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
80 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2020 :  11:37:32 Uhr  Profil anzeigen  Besuche schnitz53's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,
erst mal vielen Dank
so richtig überzeugen tut mich das Equitment auch nicht
das einnorden sollte auch ohne Polsucher so einigermaßen möglich sein
den GvA werde ich mal ins Auge fassen
mit stehender Kamera habe ich schon etwas gemacht,
dort ist aber bei den meisten meiner Objektive
die Blende das Problem eos efs 10 - 15 / 5,6 u Tamron efs 55 - 100 / ca 4,0
brauchbar ist nur mein eos 50 / 1,8
Gruß, Thomas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schnitz53
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
80 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2020 :  11:58:22 Uhr  Profil anzeigen  Besuche schnitz53's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo,
wen es interessiert hier ein Beispielbild
http://www.astrotreff.de/objektdetail.asp?file_id=132033
zugegeben nicht so doll aber mit stehende Kamera
sollte meine Bilddaten noch ergänzt werden
Gruß, Thomas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mike aus Bauschlott
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2020 :  12:07:12 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Mike aus Bauschlott's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Thomas,

vor der Einstiegsfrage stand ich vor ca. 2 1/2 Jahren. Angefangen habe ich dann tatsächlich ohne Montierung, wie es auch Marcus unten vorschlägt. Einfach nur ein Stativ und Weitwinkel für Milchstrassenaufnahmen und mit Tele für den Orionnebel.

Ich wollte einfach wissen, ob mir das alles taugt (stundenlang Nachts in der Kälte stehen, dann die Bilder stundenlang im postprocessing nachbearbeiten etc.) bevor ich überhaupt was investiere.

Ich selber habe dann im nächsten Schritt den SkyWatcher StarAdventurer gekauft. Einfach, weil ich den grundsätzlich immer für Milchstrassenaufnahmen im "kleinen" Gepäck (Flugzeug, Hüttenwanderungen etc.) mitnehmen, aber auch weitere Erfahrungen mit DeepSky machen kann. Er hat einen Polsucher und einen Autoguideranschluss und trägt auch mal ein langes Tele oder ein leichtes Teleskop. Da habe ich dann alles ausprobiert und bin auf den Geschmack gekommen.

D.h. für DeepSky nutze ich inzwischen eine EQ6-R ... aber der StarAdventurer läuft immer noch nebenher für Milkyway- oder timelpase-Aufnahmen.

Ich dokumentiere meinen ganzen Werdegang auf meiner Homepage
https://projekt-astrofoto.jimdofree.com/

Da siehst Du dann auch, wie weit ich mit welcher Ausrüstung gekommen bin.

Vielleicht hilft Dir das ja bei der Auswahl ein wenig weiter.

Grüße Michael

https://projekt-astrofoto.jimdofree.com/

8" F5 & 6" F4 Newton, ASI Zwo 1600 mono, EQ6R

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schnitz53
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
80 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2020 :  12:13:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche schnitz53's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Michael
vielen dank, ich werd mir deine Seiten mal ansehen
u ggf noch ein bischen mit stehender Kamera arbeiten
bevor ich dann Geld in die Hand nehmen
Gruß, Thomas
vielleicht haste ja Lust Dir mein Fotoprojekt mal anzusehen
http://elbinsel-kalender.de/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mike aus Bauschlott
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 14.01.2020 :  12:31:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Mike aus Bauschlott's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Thomas,

ah! ich sehe schon, Du kommst genau wie ich auch aus der Ecke Landschaftsfotografie! Dann sollte die Milchstraße unbedingt in Dein Portfolio mit dazu. Auch wenn Hamburg arg weit im Norden dafür ist.

Grüße

Michael

https://projekt-astrofoto.jimdofree.com/

8" F5 & 6" F4 Newton, ASI Zwo 1600 mono, EQ6R

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.36 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?