Statistik
Besucher jetzt online : 223
Benutzer registriert : 22242
Gesamtanzahl Postings : 1098134
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Allgemeine astronomische Themen
 Hype um Beteigeuze
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Vorherige Seite | Nächste Seite
Autor  Thema Nächstes Thema
Seite: von 10

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3567 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2020 :  06:54:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
man hat doch bei Beteigeuze bereits Oberflächendetails und damit den Durchmesser interferometrisch bestimmt. Könnte man das jetzt nicht wiederholen ? Vielleicht ist er ja geschrumpft. Das wäre doch interessant.
Sollte er grade in sich zusammenstürzen, könnte er doch tatsächlich zur Supernova werden.

Gruß Armin

Bearbeitet von: AS-Fan am: 17.01.2020 06:58:06 Uhr
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1444 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2020 :  08:20:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Armin,

ich meine, der Stern gewinnt kurz vor der Explosion sogar noch an Umfang da er ja immer mehr Energie produziert und der immer stärker werdende Strahlungsdruck den Stern noch weiter aufgebläht..

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: Gliese 581 am: 17.01.2020 08:27:23 Uhr
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3369 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2020 :  09:20:36 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo in die Runde,

ich meine ich habe gelesen, daß sowohl bei Hubble als auch VLT ein Beobachtungsfenster freigeräumt werden soll für einen Umschwenk zu Beteigeuze. ich weiss nur nicht wie kurzfristig und für wie lange. Ich schätze so ein Durchmesser fällt dann als Nebenprodukt ab. Die Form sieht ja auch etwas fladderich aus auf den bisherigen Fotos, jedenfalls keine saubere Kugel wie die Sonne.

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1444 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2020 :  10:09:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Walter, Beteigeuze wird ja mittlerweile schon ziemlich viel von seiner Atmosphäre verlieren. Ähnlich wie Canis Majoris. Daher sieht er nicht mehr so schön abgegrenzt "kugelförmig" aus. So richtig kugelförmig sieht ein Stern ja nicht aus, da er am Äquator je nach Rotationsgeschwindkeit etwas abgeplattet ist. Wega zb sieht ja schon eher Ellipsenförmig aus.

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10417 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2020 :  11:22:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Martin,
aufgrund von Rotation erwarte ich, dass ein Himmelskörper nicht am Äquator abplattet, sondern an den Polen.

Wenn ein Stern allerdings mit einem Teil der Hülle extrem größer wird, dann wird zumindest dieser Teil auch langsamer (Drehimpulserhaltung, Eisprinzessin streckt die Arme aus und beendet die Pirouette). Bei Himmelskörpern, die nur aus Gas bestehen kommt noch hinzu, dass nicht alle Teile gleich schnell rotieren müssen.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gliese 581
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1444 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2020 :  13:45:19 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Kalle, ja ich meinte natürlich das der Stern durch die Zentrifugalkraft, die durch die Rotationsgeschwindigkeit entsteht, am Äquator in die Breite geht. Genauso wie der Kuchenteig in der Rührschüssel in sich zusammensacken und in die Breite gehen würde wenn man die Rührschüssel mit hoher Geschwindigkeit rotieren lassen würde.

Gruß
Martin



Spacewalk Infiniti NL* 16"f/4,2 mit BDSC, Spacewalk EQ Plattform
GSO 12"/f5 Deluxe auf Martini RB
SW 6"/f5 auf Martini RB, SW Mak 127/1500 2", TS 90/500 2", Revue 10x50, Baader Hyperion Zoom 3,5 - 24mm, Skywatcher AZ4-2, Televue Nagler 7 & 13mm Typ 6, TV Panoptik 24mm, Astronomik UHC in 2", Baader OIII in 2"
LUNT LS50THa/B400 H-Alpha Sonnenteleskop

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10417 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2020 :  15:21:54 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Martin,
du hast den zweiten Teil meiner Antwort wohl überlesen. Da rotiert nicht mehr viel in der Außenhülle. Das mag im Kern anders aussehen.

Nimm z.B. Sonne und Erde. Würde die Sonne ihre Hülle auf Erdbahndurchmesser ausweiten, bleibt von der aktuellen Rotation (Equator ~ 25 Tage) nicht mehr viel über bleiben. Jede Verlangsamung noch weniger als ein Jahr beträgt, würde bedeuten, dass per Fliehkraft das Gas von allein wegfliegt. Wegen Drehimpulserhaltung wird sie aber deutlich langsamer werden. Grob reicht eine Überlegung per Hebelarm (Zweisatzrechnung): 25 Tage bei 0,7 Mio. km Abstand zur Mitte vs. 150 Mio. km Abstand (Erdbahn) ... das Material würde ca. 200 mal langsamer rotieren: 5000 Tage (also mit 15 Jahren pro Umdrehung).

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3369 Beiträge

Erstellt  am: 17.01.2020 :  16:18:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Aah, und ich dachte es gilt für das Stern Riese Gas die Kepplerbahn in planetaren Radien...

Also wenn die Sonne sich mal bis zur Erdbahn ausdehnt, so als roter Riese, pflügt die Erde tatsächlich durch die erweiterte Sonnenatmosphäre wie ein Flugzeug durch die Luft.

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Okke Dillen
Mitglied im Astrotreff


44 Beiträge

Erstellt  am: 18.01.2020 :  16:06:35 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Moin,

bestimmt auch in diesem Fred interessant: Josef Gaßner hat ein Video zum Thema erstellt: https://www.urknall-weltall-leben.de/component/k2/item/717-beteigeuze-alpha-orionis-roter-ueberriese-im-orion-neues-aus-dem-universum-josef-m-gassner.html

Danke an die tolle Truppe vom MPI Garching!
So muß Wissenschaft!

Viele Grüße,
Okke

Meine kleine Galerie auf Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Okke_Dillen/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
613 Beiträge

Erstellt  am: 20.01.2020 :  22:51:07 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ein neues ATEL zu alf Ori:

http://www.astronomerstelegram.org/?read=13410


6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: Bikeman am: 21.01.2020 21:29:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

mag16
Meister im Astrotreff

Deutschland
425 Beiträge

Erstellt  am: 24.01.2020 :  09:54:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Beteigeuze verdunkelt sich weiter, wenn auch langsamer. Aktuell sind bereits 1.506 mag erreicht:

https://www.universetoday.com/144694/betelgeuse-is-continuing-to-dim-its-down-to-1-506-magnitude/?fbclid=IwAR2ldGyMREQUEdGzy4HAmLlLsPkozNnG3in61O_WuQbxkGN2Kbj6sgUmHMg

Der Artikel bezieht sich auch auf das bereits verlinkte ATEL.

Bearbeitet von: mag16 am: 24.01.2020 10:03:18 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
613 Beiträge

Erstellt  am: 04.02.2020 :  00:12:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Update und Korrektur zum vorhergehenden ATEL

http://www.astronomerstelegram.org/?read=13439

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mag16
Meister im Astrotreff

Deutschland
425 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2020 :  16:01:32 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,

hier ist noch eine aktuelle Aufnahme des Very Large Telescope zu finden:

https://www.spektrum.de/news/beteigeuze-der-tobende-feuerteufel/1705910?fbclid=IwAR2ZI0NqbT8xkeG0AM40f2XEW9MBmAyc0LSVrvf5NTKTyCJSg0UFTzPQy9s

und noch ein weiterer Artikel:
https://www.eso.org/public/news/eso2003/?lang&fbclid=IwAR3XaqzssdTZ2K7Ve1PcJFz8zqKjWpnDd26_ToeHKTu1nTFT5tCMyRugY7k

Viele Grüße,
Marco

Bearbeitet von: mag16 am: 14.02.2020 19:16:04 Uhr
Zum Anfang der Seite

mag16
Meister im Astrotreff

Deutschland
425 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2020 :  18:15:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
...interessant finde ich hierbei, wie asymmetrisch der Stern innerhalb von einem Jahr geworden ist. Ist das bei einem Roten Überriesen "normal" bzw. hat man da überhaupt hinreichende Erfahrung? Das VLT und/oder ALMA gibt es ja noch nicht so lange und Überriesen in geringen Distanz sind auch eher selten.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3567 Beiträge

Erstellt  am: 14.02.2020 :  18:43:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die Bewohner des Beteigeuzesystems mußten ja vor längerer Zeit ihren Heimatplaneten verlassen und mühevoll auf einen Eismond eines äußeren Planeten ziehen, als er zum roten Riesen wurde. Kaum haben sie sich häuslich eingerichtet und ihr Mond war schön aufgetaut und warm, da läßt Beteigeuze wieder nach und ne Eiszeit kommt! Als Beteigeuzianer würde ich echt verzweifeln!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 10  Thema Nächstes Thema  
Vorherige Seite | Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.62 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?