Statistik
Besucher jetzt online : 372
Benutzer registriert : 22891
Gesamtanzahl Postings : 1123804
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie – die Wissenschaft
 Astronom. Medien, Literatur, Karten, Rezensionen
 Welches Buch soll Oculum 2020 realisieren?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Ronald_Stoyan
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
59 Beiträge

Erstellt am: 18.12.2019 :  11:32:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ronald_Stoyan's Homepage  Antwort mit Zitat
Liebe Sternfreundinnen, liebe Sternfreunde,

zu Weihnachten können Sie sich von uns etwas wünschen:
Welchen Buchtitel soll Oculum 2020 realisieren?

Dazu haben wir drei Ideen vorbereitet. Wählen Sie aus folgenden Vorschlägen:

1) Messier Guide
Aufsuchkarten, Daten & Fakten, Zeichnungen: Der ultimative Führer zu den 110 schönsten Deep-Sky-Objekten

Haben Sie schon alle Messier-Objekte beobachtet? Und wissen Sie, wie man sie findet und beobachtet? Dieses Set ist die ultimative Kombination aus Aufsuchkarte, Datenquelle und Beobachtungsführer: Maßgeschneiderte Sternkarten führen sicher zum Ziel, alle Daten sind auf aktuellem Stand, und erstklassige Zeichnungen mit großen und kleinen Öffnungen zeigen, was im Teleskop sichtbar ist. Dazu gibt es jede Menge praktische Tipps. Und natürlich ist das Messier-Set Oculum-typisch kompromisslos für den Außeneinsatz gestaltet!

2) Sky Quality Atlas Deutschland/Europa
Hochaufgelöste Lichtverschmutzungskarten für Planung, Umweltschutz und Astronomie

Wo gibt es noch dunklen Himmel in Deutschland? Wie stark ist der Himmel an meinem Wohnort aufgehellt? Und wohin kann ich in Europa reisen, wenn ich ungestört einen Blick in die Sterne werfen kann? Dieser Atlas enthält hochaufgelöste Karten der künstlichen Himmelsaufhellung in Deutschland auf Basis ein aktueller Straßenkarten mit vielen praktischen Zusatzinformationen - eine unverzichtbare Informationsquelle nicht nur für Sternfreunde.

3) Dobsonaut
25 Jahre Beobachtung mit großen Teleskopen. Erlebnisse, Erfahrungen, Ergebnisse.

Oculum-Verleger Ronald Stoyan beobachtet seit 25 Jahren den Sternhimmel mit Dobson-Teleskopen. Dieses Buch erzählt von unvergesslichen Erlebnissen auf vier Kontinenten, berichtet über Erfahrungen von Marsmonden und Encke-Teilung bis hin zu Extremobjekten des Deep-Sky, und stellt detaillierte Ergebnisse vor - mit zahlreichen bisher nicht veröffentlichten oder nur noch schwer zugänglichen Zeichnungen. Dieses Buch ist eine Fundgrube an Informationen für jeden visuellen Beobachter.

+++

Wir möchten wissen, welches der drei Themen Sie interessiert und laden zur Online-Umfrage ein. Diese Umfrage läuft bis zum 24.12.2019. Zum Titel mit den meisten Stimmen werden wir Anfang 2020 ein konkretes Angebot mit Beispielseiten, Angaben zum Umfang und Preis machen und in einem Crowdfunding-Projekt zur Vorbestellung anbieten.

Die Online-Umfrage ist kostenlos, anonym und verpflichtet nicht zum Kauf oder zur Teilnahme am Crowdfunding! Die Teilnahme ist jeweils nur einmal möglich:

https://easy-feedback.de/oculum/1200481/50C60p

Clear skies,
Ronald

Bearbeitet von: am:

mbba
Meister im Astrotreff

Deutschland
723 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2019 :  12:08:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

sehr schöne Idee !

Gruß und CS
Mathias

| Refraktor FH 120/600 | Refraktor FH 120/1000 | Celestron C8 SC XLT 203/2000 | iOptron AZ Pro GoTo | EQ-6 R | ZWO ASI224 |

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
2081 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2019 :  12:14:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ronald,

ich rege an, dass Du die Umfrage länger laufen lässt.

Ich denke kaum, dass derzeit allzuviele Leute Zeit haben (Weihnachtsvorbereitung), hier reinzuschauen.

Deutlich sinnvoller fänd ich, gerade die Zeit nach Weihnachten bis zum 31.12. mit einzubeziehen, denn nach den Feiertagen haben die Leute wieder mehr Muße und Zeit in den Foren rumzugucken.

CS
Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10618 Beiträge

Erstellt  am: 18.12.2019 :  13:07:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Ronald,

zu 1) ... Da gibt es ja schon einiges. Ich weiß nicht, ob ich noch ein Buch dazu brauche.

zu 2) fällt mir ein:
Eine Art Reiseführer. bemerkenswerte Beobachtungsstandorte, Teleskoptreffen und ihre speziellen Besonderheiten, Sternwarten, die man gesehen haben muss und natürlich Deepsky-Parks. So wie es ja auch Campingplatzführer gibt, inkl. Hinweise auf Stromversorgung, Essensversorgung, Übernachtungs- und Parkmöglichkeiten usw. und natürlich Einschränkungen der freien Sicht durch Wald, Berge, Bauwerke sowie Lichtglocken von Siedlungen am Horizont.

Zu den Lichtverhältnissen ... oft spielen individuelle Verhältnisse eine Rolle, wie z.B. Straßen, Positions-, Außenscheinwerfer auf einer Antenneneinrichtung/Seilbahn/Berghütte in den Bergen, Leuchttürme.
Auch besondere Wetterverhältnisse, wenn bei typischer Nordwest-Windlage sich Wolken an einem Berg stauen. Es gibt ortsspezifische Statistiken über Sonnenscheindauern/Regenmengen.

Und dann natürlich breitengradabhängige jahreszeitliche Einschränkungen (Weiße Nächte in Norddeutschland), aber auch allgemein, welche Auswirkungen der Breitengrad auf die Beobachtungsmöglichkeiten hat. (Wird oft verkannt, wenn man es nicht selbst erlebt hat.)

zu 3) ... kommt auf die Ausgestaltung an, ob das Buch Kurzweile vermittelt.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Ronald_Stoyan
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
59 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2019 :  12:13:14 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Ronald_Stoyan's Homepage  Antwort mit Zitat
Hi Norman und Kalle,

danke für die Rückantworten und Eure Hinweise!

Es haben schon überraschend viele Sternfreunde an der Umfrage teilgenommen, was das Interesse an den vorgeschlagenen Themen zeigt. Es gibt auch schon einen klaren Favoriten!

Noch bis zum 24.12. 18 Uhr ist Zeit an der Umfrage teilzunehmen. Ich möchte die Umfrage gerne zügig abschließen, um im nächsten Schritt in einer zweiten Umfrage Präferenzen und Vorschläge der Leser zum Projekt mit den meisten Stimmen abzufragen. Dazu werde ich nach Weihnachten hier wieder einladen.

Frohes Fest!
Ronald

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

astrofan55
Senior im Astrotreff


149 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2019 :  12:36:55 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Ronald,

mich würde ein Buch zu Punkt 2) Sky Quality Atlas Deutschland für alle Bundesländer (und etwas Europa) sehr interessieren.

VG und CS
Michael

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

escho
Meister im Astrotreff

Deutschland
262 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2019 :  18:37:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche escho's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Ronald,

Die Umfrageseite behauptet steif und fest, ich hätte schon an der Umfrage teilgenommen und darf nicht mehr. Hab ich aber nicht. Eigenartig...

Edgar

GSO RC 10Zoll 2000mm + Skywatcher Maksutov 127/1500
AZ-EQ6 GoTo
Canon EOS 600D + 6D
ASI 120 MM + MC
ASI 1600 MM pro mit Filterrad
https://sternenkarten.com/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3855 Beiträge

Erstellt  am: 22.12.2019 :  19:10:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Bei mir hats gerade geklappt, und ich habe mich fuer Nummer drei entschieden.

Nummer 1: Es gibt sehr viel Kartenmaterial gerade zu den Messierobjekten, und Klassiker wie Vehrenbergs Messier-Buch. Andererseits wuerden in einem solchen Buch sehr schoene Nicht-Messierobjekte wie h+x Persei fehlen.

Nummer 2: Die Lichtverschmutzung aendert sich staendig (leider meistens nicht zu unseren Gunsten), und die Frage ist, wie lange ein gedrucktes Buch da aktuell sein kann.

Nummer 3: Das klingt nach interessanter Lektuere fuer bewoelkte Naechte. Nicht wirklich ein Buch, das direkt fuer Beobachtungen verwendbar waere. Aber es koennte zeigen, was beobachterisch moeglich ist und es waere interessant fuer Leute, die aus finanziellen (Teleskopgroesse, Reisen) oder Wohnortgruenden (Lichtsituation) solche Beobachtungen nicht selber durchfuehren koennen.


Best wishes aus Nordostengland,

Jurgen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

TGM
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1159 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2019 :  00:18:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Roland,

vorab, ich schließe mich Norman an, Deadline bitte verlängern, über Weihnachten haben viele Zeit und werden ihr Votum abgeben.

Ich bin bei allen drei Titeln etwas skeptisch.

1. Messier Objekte, da gibt es schon diverse Bücher, Vehrenberg, Mein Messierbuch, wenn auch alt, ich schau immer gerne wieder rein. Dann Atlas der Messier-Objekte, mir fällt der Verlag und der Verfasser gearde nicht ein...... Dito Deep Sky Reiseführer. ...

2. Sky Quality Atlas. Viele von uns verwenden Google Earth mit den Cinzano Maps als Tool integriert. Mir ist nicht klar was diese Buch Neues bringen will.

3. Auch hier, was ist der neue Aspekt? Wer den Deep Sky Atlas und den Guide oder auch eines der vielen anderen Werke wie BAfK besitzt ist gut versorgt.

Wenn ihr weitere Themen sucht, wie wäre es mit offenen Sternhaufen? Momentan entdecken viele den Reiz von kleiner Optik oder Großferngläsern. Die Plejaden oder hi und chi im Großfernlgas beeindrucken glauben ich Astroneulinge mehr als Stevens Quinttett im 30" Dobson. Sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen.

beste Grüße und frohe Weihnachten

Thomas

Bearbeitet von: TGM am: 23.12.2019 00:26:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Bikeman
Meister im Astrotreff

Deutschland
644 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2019 :  03:18:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
2) Sky Quality Map: das kann besser Online realisiert werden. Manchmal hat sich sowas lokal ja auch schon relativ schnell überlebt (neues Amazon Logistik Zentrum auf der grünen Wiese etc und schon ist's Essig mit dem Beobachtungsplatz......) . Die räumliche Auflösung die man online durch Zoomen darstellen kann (wenige km) wird man in Buchform nie hinbekommen.

3) Dobson Buch: Astrozeichnungen sind jetzt aber ein absolutes Minderheitenthema, überhaupt habe ich hier die Befürchtung dass dieses Buch eher frustrierend auf den Durchschnittsbeobachter wirken wird weil man liest was man selbst wohl nie erreichen wird (sei es aufgrund der Ausrüstung oder des Standorts)

bleibt 1) Messier Objekte : ich denke da könnte man etwas draus machen wenn man sich etwas von existierenden Werken absetzen kann, z.B. durch Wetterfestigkeit und sinnvolle Bindung (am besten zum Herausnehmen so dass man nur die "Objekte" mitnehmen muss die man sinnvoll in der jeweiligen Nacht beobachten kann & will). Vor allem könnte das Buch länger sinnvoll am Markt sein als 2). Und online ist "im Feld" eben nicht soooo die Alternative zum Gedruckten wie bei anderen Themen.

Lustig wäre aber eher ein "100 tolle Objekte ohne M im Namen" Buch ;-), finde ich.

6" f/5 GSO Newton, 8" f/5 Omegon Newton, GP2+SBS, HEQ5Pro SynScan, Canon EOS 1100D, ZWO ASI 178mm, StarAnalyser 100, vintage smc Pentax Objektive (50mm 1:1.4, 85mm 1:2, 135mm 1:2.5, 300 mm 1:4)

Bearbeitet von: Bikeman am: 23.12.2019 03:21:56 Uhr
Zum Anfang der Seite

Doc HighCo
Meister im Astrotreff

Deutschland
728 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2019 :  10:04:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,

ich wäre auch für 1) die Messier-Objekte, obwohl es da schon viel drüber gibt. Man könnte den Schwerpunkt auf die weniger bekannten Objekte legen.
Wie schon erwähnt ist eine detaillierte Lichtverschmutzungskarte sehr von lokalen Gegebenheiten abhängig und verändert sich. Das macht man besser online. Beim Dobsonautenbuch bin ich mir nicht sicher. Einerseits bin ich kein Dobsonaut, andererseits ist es vielleicht gerade deshalb für mich neu und interessant.

Gruß

Heiko

Bilder bei Astrobin: https://www.astrobin.com/users/Doc_HighCo/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Spica 44
Meister im Astrotreff


920 Beiträge

Erstellt  am: 23.12.2019 :  15:19:14 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ronald Stoyan,

meine Idee beantwortet jetzt nicht direkt Deine Fragestellung, aber
wenn ich überlege, welches Buch ich von den drei vorgestellten gerne
kaufen würde, wäre mir Messier mit Dobson am Nähesten.

Ich habe mir mal das Plakat vom Astronomietag 2010.4.24. aufgeschlagen.
Da sind auf der Rückseite die 110 Messier Bildlein drauf. Schön in Farbe und ganz bunt. Und da gibt es auch das Praxisbuch schon zu kaufen. Ob sich da eine Neuauflage rechnet?

Zu Nummero drei. Hätte für mich einen großen Nachteil weil es ja schon am Anfang heißt Beobachten mit großen Teleskopen. Ob sich dass dann ein Einsteiger mit dem 70/420er kauft? Wieviel Bücher müssen verkauft
werden um den Break-Even-Point zu erreichen bzw. zu überschreiten.
Ich denke mal, man muß die Hobbyeinsteiger als Kundenpotential vorweg
mit ansprechen. Die Spezialisten kennen das ja doch schon.

Ein neues "Astrobuch" müßte "Neuer" sein. Ließe sich eine Kombination
von 1) und 2) bauen? Zum Beispiel zum Farbmessierbildchen eines dazu
zeigen, wie es im 6 bis 8 Zöller zu sehen ist, also so wie man es wirklich sieht. Beispiel BAfK. Texte von Leuten dazu,ich denke da immer an die schön zu lesenden Beobachtungsberichte vom Norman (NormanG) hier im Astrotreff oder auch vom Haley oder Ben et al. oder vielleicht so ähnlich. Ich hab da noch ein Buch der Starhopper,
diese Art Buch ist schön gemacht.

Und zu den 110 Messier noch die schönsten und mit "normalen" Teleskopen zu findenden Blinkis, Albireos und Kleiderbügel.

Ist hier nur so eine Idee von mir und wenn man dann mal wieder reisetechnisch mit "Schwerefeld" Astro unterwegs ist würde ich mir so
ein Buch schon gerne zulegen als Vorfreudestimmulator am Urlaubsziel.

Typ2 würde ich mir nicht kaufen.

Viele Grüße
Marwin


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3855 Beiträge

Erstellt  am: 24.12.2019 :  01:29:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich habe dieses Thema heute mit einem englischen Sternfreund diskutiert und wir kamen spontan auf eine voellig neue Idee: "Messier's Omissions". Die Idee ist, 109 Objekte zu listen, die eigentlich Messierobjekte sein koennten, aber im Messierkatalog keine Erwaehnung finden. Wie eben der Doppelhaufen im Perseus. "109 Objekte die Messier nicht sah" oder so koennte das Buch heissen.

Die Bedingung fuer die Aufnahme in diese Nichtmessierliste ist, dass die Objekte wie eben auch die Messierobjekte mit kleinen Fernrohren beobachtbar sein muessen. Mir ist nicht bekannt, dass es so ein Werk schon gibt. Es waere eine super Ergaenzung fuer Beobachter, die kleine Instrumente haben und jenseits der Messierliste lohnende Objekte suchen. Freilich wird die Auswahl etwas willkuerlich sein, insbesondere wenn man die provokante Anzahl von 109 Objekten fuer die Liste nutzt - was zu diskutieren waere.




Best wishes aus Nordostengland,

Jurgen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1820 Beiträge

Erstellt  am: 24.12.2019 :  04:03:03 Uhr  Profil anzeigen  Besuche winnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Jürgen!

> Die Idee ist, 109 Objekte zu listen, die eigentlich Messierobjekte sein koennten, aber im Messierkatalog keine Erwaehnung finden. Wie eben der Doppelhaufen im Perseus. "109 Objekte die Messier nicht sah" oder so koennte das Buch heissen.

Tja, so eine Liste gibbet schon:
https://de.wikipedia.org/wiki/Caldwell-Katalog

Zwei Bücher sind im englischsprachigen Raum dazu schon erschienen (2002 und 2009).

Zu den vorgeschlagenen Buchthemen:
1. "Messier" - OMG schon wieder? Da gibt's bestimmt schon Dutzende Bücher zu...
2. "Lichtverschmutzungsatlas" - Tja, erscheint dann wohl in vierteljährlicher Auflage, um das Elend zu dokumentieren. IMO überflüssig und online besser aufgehoben.
3. "25 Jahre Stoyan - The Early Years" - Erlebnisse eines Newbies unter dem Sternenzelt... SCNR
.
Frohes Fest!
.

Bye 4 now, Micha

Winnie's Heimatseite + Kometenseiten

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd"

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

maorimaori
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
93 Beiträge

Erstellt  am: 24.12.2019 :  09:25:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich finde Angebot eins interessant… Messier Objekte gehen immer…

Ich fände es aber auch sehr schön, wenn es über die MessierObjekte hinausgeht… Zum Beispiel ähnliche Objekte außerhalb von Messier mit dargestellt werden… So nach dem Motto M... ist eine Galaxie, andere schöne Galaxien sind auch NGC... So dass man über das Bekannte hinaus auch Anregung für neue Beobachtungsobjekte bekommt…

Bearbeitet von: maorimaori am: 24.12.2019 09:25:58 Uhr
Zum Anfang der Seite

FTL_astro
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
32 Beiträge

Erstellt  am: 24.12.2019 :  12:00:40 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
vermutlich gibt es wieder ein crowdfunding... sonst wird es nix...

schöne Weihnachten!

GSO 8"/f5
SW Esprit-80ED
AZ-EQ6

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.51 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?