Statistik
Besucher jetzt online : 214
Benutzer registriert : 22287
Gesamtanzahl Postings : 1101134
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astro-Markt
 Diskussionen zum Marktgeschehen
 Meade in Schwierigkeiten
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Guido
Forenmeister im Astrotreff


1088 Beiträge

Erstellt am: 11.12.2019 :  23:24:25 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wie man liest, ist Meade „pleite“, bzw. hat nun einen gerichtlich überwachten Prozess gestartet, wie er im Falle eines Bankrottes üblich ist.
Grund sind wohl die Forderungen nach einem verlorenen Gerichtsprozesses, in dem es über unerlaubte Preisabsprachen ging.
Einige Links:

https://www.skyandtelescope.com/astronomy-news/meade-instruments-bankruptcy/

https://en.wikipedia.org/wiki/Meade_Instruments


Bearbeitet von: am:

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10459 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2019 :  23:27:21 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guido,
Du warst eine Minute schneller als ich

Edit: Themen zusammengeführt:

https://news.bloomberglaw.com/bankruptcy-law/telescope-maker-meade-instruments-will-seek-sale-lawyer

https://www.skyandtelescope.com/astronomy-news/meade-instruments-bankruptcy/


Am 4.12.2019 hat Meade Instruments (Sitz in Irvine, CA, USA) Insolvenzschutz nach Chapter 11 beantragt um sich vor einer Millionenklage von Orion Telescope & Binoculars zu schützen.

Laut eingereichten Unterlagen belaufen sich die Schulden zwischen 10 Mio. und 50 Mio. USD.

Meade ist seit 2013 eine Tochtergesellschaft des Chinesischen Herstellers Ningbo Sunny Electronic Ltd.

Auf Facebook schrieb Meade:
"As in recent news, Meade Instruments has filed for Chapter 11 Bankruptcy Protection/Reorganization on December 4th, 2019. Please be assured that we will continue to support our products, our customers, and our network of Dealers throughout the process. Our customers remain our highest priority. We thank you for your valued support and look forward to continuing the Meade name."

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: Kalle66 am: 11.12.2019 23:56:32 Uhr
Zum Anfang der Seite

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3672 Beiträge

Erstellt  am: 11.12.2019 :  23:51:08 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Nicht das erste Mal, dass das passiert.

Ich glaube aber nicht, dass John R. Diebel nochmal auftaucht, um den Laden zu retten.

Es ist erstaunlich, zu sehen, wie Marktfuehrer wie Meade so herunterkommen koennen. Ob der Gang an die Boerse wirklich so toll war? Gewinne landen dann ja eher aus Ausschuettung bei den Investoren, anstatt in die nachhaltige Entwicklung der Produkte und damit der Firmenzukunft zu fliessen.

Wenn ich richtig zaehle, war das mindestens die zweite Bauchlandung von Meade, neben (mindestens) einer Solchen von Celestron.

Wer ein bisschen dazu lesen will ...

http://www.astrotech-hannover.de/amateurteleskope/downloads/Meade%20-%20Astronomische%20Teleskope.pdf


Best wishes aus Nordostengland,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 11.12.2019 23:57:57 Uhr
Zum Anfang der Seite

hasebergen
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3308 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2019 :  07:07:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche hasebergen's Homepage  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: JSchmoll



... ob der Gang an die Boerse wirklich so toll war? Gewinne landen dann ja eher aus Ausschuettung bei den Investoren, anstatt in die nachhaltige Entwicklung der Produkte und damit der Firmenzukunft zu fliessen...





.. tja, so ist das, wenn die Gier das Regiment übernimmt. Da wird dann ein solide laufendes innovatives Unternehmen vor die Wand gefahren. Sehr schade.

Diverses klassisches Zeugs - Klassikerseite: http://amateurastronomie.com/index.htm - Bereich Klassiker

--> 07-2019: Erstellung eines Einsteigerbüchleins: Was ist zu bedenken beim Einstieg - welches Teleskop ist wirklich ein "Einstiegsgerät" etc.

Facebook - Gruppe Klassische Teleskope https://www.facebook.com/groups/1101191130018058/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Guido
Forenmeister im Astrotreff


1088 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2019 :  09:00:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Die Gesellschaftsstruktur von Meade scheint hier nicht direkt Ursache der Situation zu sein. Orion verklagte u.a. Meade und Celestron. Auf Basis des Vorwurfes, dass es Preisabsprachen und eine Aufteilung des nordamerikanischen Marktes unter diesen Firmen gab.
In dem Gerichtsprozess konnte Orion das wohl so belegen, dass Meade verurteilt wurde. Celestron schloss bereits zuvor einen Vergleich mit Orion.
Mag sein, dass der US-Firma Orion hier die „Grundstimmung“ in den US gegen das Ausbreiten chinesischer Firmen zugutekam.


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

optikus64
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1312 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2019 :  09:22:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Na ja,

Kartellabsprachen wären in Deutschland auch justiziabel, bei uns sind die verhängten Summen niedriger, aber das Prinzip bleibt das gleiche, vgl. die verschiedenen Kartelle die hier in den letzten Jahren aufgeflogen sind. Das las sich, was die Beteiligten angeht, ja wie ein Who is Who der deutschen Industriekonzerne. Insofern - Chinesen hin oder her - sowas gibt's hier ganz ohne Chinesen auch.

CS
Jörg

Arise, arise, Riders of Théoden!
Spear shall be shaken,
Shield shall be splintered,

A sword-day,
A red day, Ere the sun rises!
Ride now, ride now, ride!
Ride for ruin and the world's ending!

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Kalle66
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
10459 Beiträge

Erstellt  am: 12.12.2019 :  13:36:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Kartellverfahren haben zwei Kostenpunkte:
a) Die mögliche Kartelbuße, die in die Staatskasse fließt und
b) Schadensersatzforderungen der Betroffenen, die dadurch Nachteile haben (Konkurrenz, Kunden, Handelspartner etc.).

Hier ein Link zum Streit zwischen Orion und Meade:
https://www.telescope.com/assets/documents/Orion_Press_Release_-_3-31-2019.pdf

Bemerkenswert die Selbstdarstellung von Orion, die von sich behaupten, der letzte verbleibende Teleskop-Hersteller in den USA zu sein ... Questar/Brandon und Televue und noch ein paar andere müssen die wohl übersehen haben.

Und hier einer der Gerichtsakten zum Streitfall:
https://www.courthousenews.com/wp-content/uploads/2019/10/telescopes.pdf

Demnach war Sunny (die Muttergesellschaft von Meade) früher Zulieferer von Orion (hmm, also doch nicht ganz so "amerikanisch", wie behauptet) und hat die später nicht mehr beliefert.

Vor allem beklagt Orion, dass es durch unfaire Praktiken nicht zum Zuge kam, als Meade in 2013 an Sunny verkauft wurde und Orion seinerzeit ebenfalls ein Kaufangebot abgab.

Orion wurden in dem Prozess 16,8 Mio USD zugesprochen, worauf hin Meade Konkurs anmeldete:
https://www.montereyherald.com/2019/12/06/california-telescope-maker-files-for-bankruptcy-after-losing-antitrust-case-santa-cruz-county/

Hannes, das ist keine Frage von "Gier", sondern knallharter Wettbewerb, wenn die Anbieter sich untereinander bekriegen.

Kalle - Alles wird gut !
Meine Okulardatenbank im Astrotreff: hier
Termine Teleskoptreffen gibt es hier

Bearbeitet von: Kalle66 am: 12.12.2019 13:52:46 Uhr
Zum Anfang der Seite

Metalblade
Meister im Astrotreff


287 Beiträge

Erstellt  am: 17.02.2020 :  17:06:07 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Metalblade's Homepage  Sende Metalblade eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Hallo,

Gibt es eigentlich Neuigkeiten wie es mit MEADE weitergeht ?

Hier meine Astroseite!

http://skywatcher.jimdo.com

Meade LXD 75/GSO 6"Fotonewton/Canon EOS 310D/Meade DSI 3

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

schiffi22
Meister im Astrotreff

Deutschland
720 Beiträge

Erstellt  am: 20.02.2020 :  20:29:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche schiffi22's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

Meade USA macht nach wie vor fleißig Werbung und auch die Seite ist immer noch aktuell. Die werden unter Insolvenzschutz stehen und die Forderungen versuchen irgendwie auszuhandeln und solange den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten. Ich denke nicht das die "untergehen" werden aber die üblichen harten Einschnitte wird es sicher geben.

mfg

Johann

Skywatcher EQ6-R, SKYWATCHER AZ-EQ5,MGEN 2, TSAPO71Q, William Optics GTF102, William Optics SpaceCat, EOS 750Da,EOS 6Da, EOS600 debayert

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Amateurastronom
Altmeister im Astrotreff


1362 Beiträge

Erstellt  am: 21.02.2020 :  02:34:28 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Kalle66

Kartellverfahren haben zwei Kostenpunkte:
a) Die mögliche Kartelbuße, die in die Staatskasse fließt und
b) Schadensersatzforderungen der Betroffenen, die dadurch Nachteile haben (Konkurrenz, Kunden, Handelspartner etc.).
...
Hannes, das ist keine Frage von "Gier", sondern knallharter Wettbewerb, wenn die Anbieter sich untereinander bekriegen.



Man muss dazu wissen, dass es im US-Recht strenge Gesetze gegen solche Kartellverstösse gibt. Beispielsweise wenn jemand ein Schein-Patent erschleicht, indem er absichtlich eine bekannte ältere Publikation verschweigt, die er nach US-Recht im IDS-Formular hätte angeben müssen, löst das ggf. solche Kartellstrafen nach den US-Gesetzen aus und wird darüber hinaus als Betrug am Patentamt (fraud on the patent office) verfolgt. Trotzdem gibt es Konzerne (auch deutsche), die ihre diesbezüglichen Pflichten missachteten
und dabei tricksen.
Die handeln auf eigenes grosses Risiko, denn vor den teuren Konsequenzen wird in einschlägigen Gesetzeskommentaren ausführlich gewarnt - wie in der EU vor DSGVO-Strafen.

So geht es ja auch schliesslich nicht, dass man sich durch solche Tricksereien jahrzehntelange Monopole vorsätzlich illegal erschleichen und alle anderen Konkurrenten behindern und schädigen kann.

Bearbeitet von: Amateurastronom am: 21.02.2020 02:37:47 Uhr
Zum Anfang der Seite

Omegon_Tassilo
Senior im Astrotreff

Deutschland
134 Beiträge

Erstellt  am: 21.02.2020 :  08:50:20 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Omegon_Tassilo's Homepage  Antwort mit Zitat
Fakt ist, dass wir Ware bestellen können und auch bekommen - sowohl reguläre als auch Ersatzteile. Auch die Ansprechpartner sind gleich geblieben, im Moment alles beim Alten.

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.53 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?