Statistik
Besucher jetzt online : 175
Benutzer registriert : 22190
Gesamtanzahl Postings : 1095678
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Karma und ein Abend zu zweit
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Gesarah
Meister im Astrotreff


272 Beiträge

Erstellt am: 05.12.2019 :  21:59:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ich fasse die letzten 24 Stunden mal zusammen, denn ich werde sie so bald nicht vergessen

Kennt ihr das, wenn ihr gerne gebt, schenkt, für andere da seid, und eines Tages kommt ein Ereignis, bei dem ihr schmunzelnd denkt: Na, und da kommt gerade etwas so Schönes und Tolles zurück, ganz unerwartet und einfach aus Nettigkeit eines anderen Menschen.
Genau so kam ich gestern zum Beispiel zu einem (für mich) neuen 25mm-Okular mit 58° anstatt 43° (wie mein Kellner), also 1,9° anstatt nur 1,45° am Himmel. Ja, das macht schon echt einen Unterschied! Das hat mich richtig, richtig glücklich gemacht, und es war auch gleich mehrere Male im Einsatz.

Heute habe ich mich ein bisschen mit einer Himmels-App befasst, da die Stellarium-Desktopversion am Handy nicht zulässt, dass man die Uhrzeit verändert.
Dann habe ich mein Beobachtungsbuch mit den letzten zwei Abenden und einer ausgedruckten Zeichnung gefüllt und mich mit euch ausgetauscht.
Zwischendrin kam mir die Idee, nach gebrauchten 9- oder 10-mm-Okularen zu schauen (nur so für den Fall, ähem, ich möchte bis nächstes Jahr warten).

So, dann wurde es 16.45, ich habe Kinder, Hund und Teleskop ins Auto gepackt, bin vor ins Feld gefahren und Saturn angeschaut - Endlich mal wieder! Hach, der ist einfach so schön, auch wenn er echt klein und schwierig scharfzustellen ist. Und dann kam mir eine Erinnerung, denn meine Nachbarin (die mir im Juli das Astronomie-Buch ausgeliehen hat) meinte vor einiger Zeit mal, ich könne ihr spontan Bescheid sagen, wenn ich mit dem Teleskop mal draußen bin, sie würde auch gerne wieder schauen. Also rief ich sie kurz an, sie hatte tatsächlich sogar Betreuung für ihre Kleinkinder daheim und stapfte direkt rüber ins Feld zu mir. Ich zeigte ihr Venus und im Teleskop dann den Saturn. Ich lud sie dann noch ein, später am Abend in den Garten zu kommen für eine Runde Deep Sky. Gesagt, getan. 20.30 stand sie im Garten bei mir.

Leute, ich war mindestens so gut wie eine Sternwarte Ich habe alles präsentiert, was ich auswendig zustande gebracht habe, was da wäre:
Hyaden und Plejaden im Fernglas und im Teleskop, Doppelsterne Alpha und Zeta Gemini, M35, den Weihnachtsbaum (jaa, heute war es dann eindeutig endlich ein dreieckiges Bäumchen, halleluja), den Kern des Orionnebels (was eben bei Halbmond noch davon übrig bleibt, aber war ausreichend für ein großes "oooh, aaah, JA!"), den Kern von Andromeda, im Fernglas noch Albireo.

Meine Nachbarin war tatsächlich mal auf dem Mauna Kea auf Hawaii, sogar zu einer Sternführung - leider bei Vollmond meinte sie. Mannomann, trotzdem ziemlich toll.
Sie war richtig begeistert, nach so vielen Jahren heute endlich mal wieder in die Tiefen des Universums zu schauen und ein abwechslungsreiches Programm von Planeten, Sternen und Sternhaufen, Nebeln und Mond gezeigt bekommen zu haben.

Ich bin gerade so dankbar für all die schönen Momente, die mir die Astronomie, das Forum und mein Teleskop schon gegeben haben. So soll ein Hobby sein :)

LG
Sarah

Ausrüstung: Bresser Messier 150/750 Dobson, 7x50 Fernglas
Standort: Stuttgart Flughafen

Bearbeitet von: am:

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3349 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2019 :  11:35:18 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sarah,

das Hobby ist ja in Deinen Händen wirklich sehr guten Händen aufgehoben, es wächst und gedeiht :-). Nur weiter so.
Schön auch daß Du jetzt ein schönes Übersichtsokular hast, das ist ein "Planetary"?

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17402 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2019 :  16:24:42 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sara,

die lebende Sternwarte - deine Beiträge zu lesen macht immer wieder Freude.

Hattest du schon mal den Eulensternhaufen NGC 457 nahe der Cassiopeiae angeschaut? Und der Doppelsternhaufen h+x (NGC 869-NGC 884) ist auch sehenswert.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Gesarah
Meister im Astrotreff


272 Beiträge

Erstellt  am: 06.12.2019 :  20:53:53 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja, es ist ein Planetary, selbe Baureihe wie das 6er, das ich zur Erstausstattung dazugekauft hatte. Es ersetzt das mitgelieferte Kellner 25 mm und ergänzt mein 2'' (28 mm) sehr gut. Denn die Hin- und Herschrauberei von 2'' zu 1,25'' ist etwas lästig, deshalb nehme ich das große nur zu Beginn zum groben Lossuchen und bin danach dankbar, wenn ich danach nur noch zwischen den 1,25ern wechseln brauche. Und jetzt ist dank einem halben Grad mehr Sichtfeld das weitere Aufsuchen VIEL einfacher :) Das Einblickverhalten ist auch nochmal einen Tick besser (das war beim Kellner aber auch schon gut), hach, ich mag es echt gerne. Solange ich noch nicht mit noch mehr Sichtfeld geschaut habe, stellen mich 58° auch noch zufrieden

Stefan, Eulensternhaufen sagt mir was, aber ich kann mich nicht erinnern, ihn schonmal angeschaut zu haben. Besten Dank, ist für die nächste klare Nacht notiert! In der Kassiopeia schaue ich sowieso viel zu selten, dabei ist sie seit Sommer zuverlässig immer sichtbar. H und Chi habe ich schon sehr oft angeschaut, jedes Mal wieder schön. Sollte ich beim nächsten Mal auch wieder machen!

Jetzt ist ja wieder Drinnenzeit mit Vorbereitungen und anderen Hobbys angesagt. Ich bin fasziniert darüber, wie ich Frostbeule locker eine ganze Stunde sitzend bei -3° mit einem Handschuh draußen sein kann, und nicht kalt bekomme. Ja, gut, von Kopf bis Fuß wärmen einige Schichten Schurwolle und ich sitze auf einem Kissen, dem ich einen Wollbezug genäht habe oder gleich auf einem alten Schaffell. Die kalte, klare Luft, Dunkelheit und Ruhe und sogar die eisige Luft um die Nase herum tun so gut!

Ausrüstung: Bresser Messier 150/750 Dobson, 7x50 Fernglas
Standort: Stuttgart Flughafen

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.24 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?