Statistik
Besucher jetzt online : 162
Benutzer registriert : 22662
Gesamtanzahl Postings : 1115645
Der Astronomie-Chat ... Live Diskutieren, Fragen stellen, Kontakte knüpfen ... Jederzeit mit anderen Sternfreunden in Echtzeit plaudern ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Bilderfassung)
 Technikforum Fotografie allgemein
 Aufrüstung 200 mm Newton + EQ5 für Foto
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 3

Spaceman17
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt am: 05.12.2019 :  12:58:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe Forum Mitglieder,

ich wende mich an Euch, da ich Euren Rat benötige.
Ich möchte gerne mein bestehendes Equipment (Sky-Watcher 200 PDS auf Sky-Watcher EQ5 Pro inkl. GoTo Steuerung) dahingehend erweitern, um Deep Sky Aufnahmen mit einer Astro Kamera realisieren zu können.

Zukünftig soll die Steuerung vom Teleskop an einem Notebook erfolgen und die SynScan Handsteuerbox ersetzen. Ferner bin ich auf der Suche nach einer für diesen Einsatzbereich passenden externen Stromversorgung.

Welche Astro Kamera würdet Ihr mir empfehlen? Mein Budget für die Kamera liegt bei 1200 Euro. Welche Stromversorgung könnt Ihr empfehlen? Was benötige ich ggf. an weiteres Zubehör? Sorge bereitet mir die EQ5 Montierung bezüglich Stabilität, oder das passt noch?

Danke im voraus und viele Grüße
Andy

Betreff erweitert und vom Einsteigerforum verschoben. Stathis

Bearbeitet von: Stathis am: 09.12.2019 18:30:00 Uhr

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17863 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  13:29:04 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andy,

willkommen hier auf Astrotreff.
Zitat:
Ich möchte gerne mein bestehendes Equipment (Sky-Watcher 200 PDS auf Sky-Watcher EQ5 Pro inkl. GoTo Steuerung) dahingehend erweitern, um Deep Sky Aufnahmen mit einer Astro Kamera realisieren zu können.
Hm, das ginge auch ohne Steuerung über das Notebook. Ich würde da eher als ersten wichtigen Schritt über die Anschaffung einer tragfähigeren Montierung nachdenken.

Die EQ-5 ist für einen 200/1000 fotografisch für Langzeitbelichtungen deutlich zu schwach. Der Tubus ist zu schwer und zu dick.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Spaceman17
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  14:30:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

Das hatte ich befürchtet und bin jetzt noch mehr verärgert über die unqualifizierte Beratung des Lieferanten.
Welche Montierung würdest Du alternativ empfehlen?

Gruß
Andy

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mbba
Meister im Astrotreff

Deutschland
644 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  14:54:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andy,

da gehe ich mit Stefan überein, ja, die EQ-5 ist für Astrophotografie mit dem Tubus nicht geeignet.
Die EQ-5 ist mit 10Kg Tragfähigkeit angegeben.
Dein Tubus allein wiegt schon 8,8Kg.
Das ist rein fürs visuelle Beobachten schon grenzwertig.

Ich würde auf HEQ-5 oder gleich auf EQ-6 (EQ-6 R) wechseln.

Hattest Du bei der Anschaffung Deines Equipments gesagt das Du in Zukunft Astrofotografie betreiben möchtest?

Gruß und CS
Mathias

| Refraktor FH 120/600 | Refraktor FH 120/1000 | Celestron C8 SC XLT 203/2000 | iOptron AZ Pro GoTo | EQ-6 R | ZWO ASI224 |

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Spaceman17
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  15:39:47 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo mbba,

ja habe ich und auch darauf hingewiesen, daß ich meine Canon EOS 80D an dem Teleskop einsetzen möchte.
Das dafür erforderliche Zubehör wurde mir gleich mit verkauft.javaskript:insertsmilie('')
Ich werden mich nun noch einmal mit dem Shop in Verbindung setzen und um Stellungnahme bitten.

Vielen Dank für Deine hilfreichen Informationen. javaskript:insertsmilie('')

Gruß
Andy

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14911 Beiträge

Erstellt  am: 05.12.2019 :  15:41:31 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo

die HEQ-5 ist visuell für einen 8"-Newton okay, fotografisch m.E. zu schwach.
Billiger wird es, wenn du den umgekehrten Weg gehst, nicht die Montierung vergrösserst, sondern die Optik verkleinerst. Einen 150/750'er PDS-Explorer sollte die EQ-5 noch ordentlich tragen oder einen kleinen ED-Refraktor erst recht. Weniger Brennweite ist für den Einstieg in die Fotografie auch nicht verkehrt.

Gruss Heinz

Bearbeitet von: mintaka am: 05.12.2019 15:47:12 Uhr
Zum Anfang der Seite

Spaceman17
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2019 :  18:19:01 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Zusammen,
kann mich jetzt erst melden.

Die Fronten mit Astroshop.de sind geklärt.
Keine Einsicht und kein Entgegenkommen, erhielt ein "Angebot" über 1514,10 Euro für die Skywatcher EQ6-R Montierung Pro SynScan GoTo und Versandkosten von 30,90 Euro darf ich auch noch zahlen.
Nein Danke, das war's mit Astroshop.de!

Einen weiteren Tubus möchte ich mir nicht zulegen und plane statt dessen mir eine EQ6-R Montierung zuzulegen.
Auch wenn diese Ausgabe nicht geplant war und mein vorhandenes Budget deutlich sprengt.
Ich bin mir noch unsicher, welche CCD Kamera (aktiv gekühlt) ich bevorzugt nehmen sollte.
Wären die ZWO ASI294MC-Pro bzw. ZWO ASI533MC-Pro eine gute Wahl?

Danke und Gruß
Andy

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17863 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2019 :  18:42:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Andy,
Zitat:
Keine Einsicht und kein Entgegenkommen, erhielt ein "Angebot" über 1514,10 Euro für die Skywatcher EQ6-R Montierung Pro SynScan GoTo und Versandkosten von 30,90 Euro darf ich auch noch zahlen.
Ach ja, die "Beratungsqualität" dieses Shops ist ja schon fast legendär. Aber immerhin- das Angebot ist um 30€ günstiger als bei TS. Ein ordentlicher Händler hätte zumindest die vorher empfohlene und an dich verkaufte EQ-5 zurückgenommen

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Spaceman17
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2019 :  19:03:39 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Stefan,
die Erfahrungen (Beratungsqualität) durfte ich jetzt zweimal machen, ein drittes Mal jedenfalls nicht.
TS ist wer?
Ich bin jetzt mit Teleskop Express in Kontakt.
Was hälst Du von den beiden CCD Kameras?

Gruß
Andreas

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Fotogravieh
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
81 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2019 :  19:37:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andreas,

Shop hin oder her. Aber hast Du beim Kauf (der augenscheinlich länger zurückliegt) darauf hingewiesen, dass Du auch fotografieren möchtest?

Ich hatte zufällig letztes Jahr genau nach einer solchen Kombi gefragt und bekam u.a. diese Antwort:

Zitat:
Die Newton Optik 200 /1000 PDS ist eine gute Wahl.
Die Qualität der Abbildung ist gut und die Verarbeitung ist es auch.
Mit etwa 9 Kg Gewicht funktioniert das mit der HEQ 5 fotografisch gerade noch.
Die HEQ 5 trägt fotografisch etwa 12 kg. Das ist allerdings die Last, welche die Montierung direkt am Drehpunkt der Achse trägt. Der Newton Tubus besitzt eine Baulänge von etwa 90 cm und natürlich, bei einem Außendurchmesser von 235 mm, einen nach oben verlagerten Schwerpunkt.
Lange Rede kurzer Sinn:" Sie werden mit der HEQ 5 sehr schnell an die Grenzen kommen, wenn Sie das für die Fotografie notwendige Zubehör noch draufpacken.

Es wurde dann auch eine EQ6 bzw. EQ6 R empfohlen.

Wenn ich dazu käme, arbeite fotografiere ich momentan auch mit PDS200 + EQ6 R. Und ich kann das alles nur bestätigen.

Von daher fand ich die Auskunft vom Astroshop korrekt und richtig.

Viele Grüße
Christian

Bearbeitet von: Fotogravieh am: 19.12.2019 19:42:19 Uhr
Zum Anfang der Seite

Spaceman17
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2019 :  20:04:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Christian,

zur Deiner Frage
Zitat: Aber hast Du beim Kauf (der augenscheinlich länger zurückliegt) darauf hingewiesen, dass Du auch fotografieren möchtest?

Durchaus und das sehr ausführlich.
Hatte ich auf Nachfrage von mbba hier im Forum Beitrag schon beantwortet.
Im Gegensatz zu Dir hat man mir keine EQ6 oder EQ6-R angeboten, geschweige denn empfohlen.
Aufgrund dessen, bin ich ja extrem verärgert und kann Dir nicht wirklich beipflichten.

Gruß
Andreas




Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Tardis
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
12 Beiträge

Erstellt  am: 19.12.2019 :  21:16:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andy,

ich habe die Kombi SW 200PDS + SW AZ-EQ6 Goto und eine EOS sowie drei Asi-Kameras.
Ich rate dir auch dringend, wenn du über Neu-Anschaffung nachdenkst: verkleinere deine Optik.
Es ist echt grottig auch mit dem PDS in den Fokus zu kommen.
Du bräuchtest dazu noch eine Scharfstellmaske, dazu Justagegeräte (Concenter, Cheshire, etc.)

Wie wäre es erstmal, mit einem Redcat + einem kleinen Guider + einer günstigen MC-Kamera (alles ca. für 1500 €)? Die trägt auch deine EQ5.
Auf Astrobin findest du viele Bilder mit so einer Kombi und du kannst viele Erfahrungen sammeln, bevor du das Geld für die EQ6 ausgibst (kann man später dann immer noch), und es dann mit deinem PDS angehst.

Würde ich nochmal vor der Wahl stehen mit dem Wissen, dass ich Astrofotos durchaus spannend finden werde, würde ich mir nicht nochmal den SW 200/1000 PDS holen.

CS, Nico

- Skywatcher N200/1000 PDS + AZ-EQ6 Goto
- diverse Okulare, Filter, Telrad, etc.
- Canon EOS 2000Da
- Zwo 294 MC Pro, 178 MC, 120mm-S
- Guiding mit TS 60/240 + Zwo 120mm-S
- Stellarmate auf Rasp Pi4 und versuche auch alles andere unter Linux zum Laufen zum bringen :-)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Spaceman17
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
17 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2019 :  06:30:12 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Nico,

Probleme beim fokussieren des 200PDS konnte ich bisher nicht beobachten.
Zu Deiner Empfehlung (alles ca. für 1500 €): hättest Du hierzu etwas mehr Infos für mich?

Viele Grüße
Andy

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Tardis
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
12 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2019 :  14:01:58 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andy,

Mit dem Fokussieren meine ich, mit einer Kamera in den Focus kommen.
Visuell funktioniert es ganz prima mit dem PDS.

Schau dir mal die Videos/Blogs zum William Optics RedCat an. Ein guter APO für Kameras und Einstieg in die Astrofotografie. Dazu vielleicht noch ein Zwo 30mm Leitrohr oder Ähnliches. Eine günstige Asi 120 zum guiden und dazu noch eine Color Kamera für den RedCat oder eine EOS für den RedCat.
(Möchte dafür nicht explizit Werbung machen, aber dieser APO ist zur Zeit recht populär).

Tja, dass kaufen ist das leichteste an der Sache. Ab dann wird’s interessant. Mit welcher Software willst du deine Fotos bearbeiten? Nachführung über PHD oder doch über deine GoTo? erstmal auf Mond und Planeten konzentrieren? das Einnorden stellt kein Problem mehr da? viele Fragen, die du dir stellen wirst, aber die Community ist dahingehend äußerst aktiv und zu fast jedem Thema/Problem gibt es ein Video oder anderes Tutorial.

Mit jedem Abend mehr zum üben wird es besser.
Ich habe z.B. ein Beobachtungstagebuch, indem ich regelmäßig versuche den Abend festzuhalten: welche Einstellungen habe ich ausprobiert, wie waren die Wetterverhältnisse. Bei den raren Abenden muss ich dann nicht lange rumprobieren, sondern blättere nach.

Bis dahin gutes Gelingen und CS,
Nico

- Skywatcher N200/1000 PDS + AZ-EQ6 Goto
- diverse Okulare, Filter, Telrad, etc.
- Canon EOS 2000Da
- Zwo 294 MC Pro, 178 MC, 120mm-S
- Guiding mit TS 60/240 + Zwo 120mm-S
- Stellarmate auf Rasp Pi4 und versuche auch alles andere unter Linux zum Laufen zum bringen :-)

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mintaka
Forenmeister im Astrotreff

Deutschland
14911 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2019 :  14:18:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Tardis

Es ist echt grottig auch mit dem PDS in den Fokus zu kommen.
Hallo Nico,

das kann ich nicht nachvollziehen. Normalerweise kommt man bei Skywatcher sogar mit den Dobsons und DSLR in den Fokus und bei den PDS-Modellen soll dieser noch etwa weiter aussen liegen.
Man sollte dazu aber das vorhandene T2-Gewinde nutzen und nicht selber versuchen, irgend etwas zu adaptieren.

Gruss Heinz

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

wynnie
Meister im Astrotreff

Deutschland
333 Beiträge

Erstellt  am: 20.12.2019 :  14:39:24 Uhr  Profil anzeigen  Besuche wynnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Hall zusammen,

also irgendwie habe ich den Eindruck, die Diskussion geht etwas kreuzt und quer. Das halte ich, bei den Beträgen die hier im Raum stehen, nicht für den besten Weg.

Für mich ist die EQ6-R eine sehr solide (aber auch sehr schwere) Basis. Meiner Meinung nach ist sie bis 8“ f5 oder 10“ f4 (mit Carbontubus) einsetzbar. Ich habe einen. Garten und muss sie zum Glück nich weit tragen.

Ich habe den Skywatcher 150PDS und der ist nicht schwieriger zu fokussieren als jeder andere f5 Newton. Die Justage finde ich einfach und sie geht fix.

Vorher sollte man sich aber gut überlegen, was man eigentlich machen möchte. Ein leichtes Setup mit einem kurzen Refraktor ist was feines. Aber mit dem 8“ f5 kann man auch kleine Galaxien einfangen. Das Feld ist einfach ein ganz anderes und die beiden Optiken sind, finde ich, nicht wirklich vergleichbar.

Für beide Optiken gibt es reichlich Objekte, aber sie sind halt schon sehr unterschiedlich.

Viele Grüße
Michael

_________________________
per aspera ad astra ...

Skywatcher Explorer-150PDS
Eigenbau Newton 200/1000
EQ6-R

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 3 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.48 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?