Statistik
Besucher jetzt online : 333
Benutzer registriert : 22579
Gesamtanzahl Postings : 1113323
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Planeten & Sonnensystem
 Mondsichel und Venus-Jupiter am 27.11. + 28.11.
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Stefan Simon
Senior im Astrotreff

Deutschland
118 Beiträge

Erstellt am: 28.11.2019 :  05:47:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo liebe Mond- und Planetenfreunde,

nachdem die Wetteraussichten für die Neumondphase im November alles andere als rosig aussahen, ergab sich gestern für mich doch eine Gelegenheit, die schmale Mondsichel sowie die Begegnung von Venus und Jupiter zu fotografieren. Losgefahren bin ich noch im Regen, aber am Beobachtungsort angekommen klarte es am Horizont auf. Schnell die Kamera in Position gebracht und nach der Mondsichel Ausschau gehalten. Kurz vor 16:30 Uhr hatte ich sie im 15x50 FG dann endlich gefunden, fast zu spät. Aber für einige Aufnahmen hat es noch gereicht, ehe sie im Horizontdunst verschwand.

800 mm Brennweite und 7D II:


1120 mm Brennweite und 7D II, Mondalter ca. 24,5 Stunden:


Danach waren Venus und Jupiter schon deutlich sichtbar. Hier ein Bild kurz nach 17:00 Uhr mit 400 mm und 6D II:


Hoffentlich spielt das Wetter heute Abend noch einmal mit, dann steht der eigentliche Höhepunkt mit dem Mond zwischen den beiden Planeten an. Die Jupiterbedeckung am Vormittag wird sicherlich nur etwas für ganz harte Spezialisten sein.


Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: Stefan Simon am: 28.11.2019 14:17:25 Uhr

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1773 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  10:21:57 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
hallo Stefan,

klasse, dass Du das Treffen und die so junge und tief stehende Mondsichel einfangen konntest, und vor allem, dass Du uns daran teilhaben lässt. Hier nördlich von bremen war gestern (oder vorgestern schon?) die Sichtung der Sonne durch Hochnebel oder Wolkenlücken für einige Minuten schon ein Highlight. Gestern, kurz vor dem Untergang der beiden Planeten, tat sich dann doch noch ein kleiner Spalt am Horizont auf, sodass einer der beiden durch eine Baumgruppe schimmerte. Das macht dann doch etwas Hoffnung für heute Abend, denn das wird ja doch eine ansehnliche Konjunktion. Dir auch viel Glück dabei.

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Senior im Astrotreff

Deutschland
118 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  14:28:29 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

herzlichen Dank für Deine Antwort. Mal schauen, ob das Wetter nachher passt. Ich habe mein Wetterglück jetzt wahrscheinlich ganz aufgebraucht. Warum?
Siehe hier:


Ich konnte den Wolkenlücken einfach nicht widerstehen und bin mal auf Verdacht rausgefahren. Hat sich gelohnt, obwohl die Bedingungen unterirdisch und äußerst schwierig waren. Aber so eine Bedeckung findet ja nicht alle Tage statt.

Hier noch ein Bild, wo sich der Mond schon wieder etwas vom Jupiter entfernt hatte:


Die Bilder sind stark kontrastverstärkt, um überhaupt etwas erkennen zu können. Am Kamerabildschirm war die Mondsichel und auch Jupiter aber eindeutig zu sehen. Den Austritt selber konnte ich leider nicht verfolgen, das obere Bild ist das erste, was ich aufnehmen konnte. Vorher zogen Wolken durch. Ich drücke allen für die Konjunktion heute Abend die Daumen!

Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1773 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  18:15:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

hier gab es außer feuchten Wolkenunterseiten nichts am Himmel zu sehen. Bei Deinen beiden eindrucksvollen Fotos vom Tageshimmel fiel mir wieder ein, dass ich die Fast-Bedeckung von Jupiter Ende Oktober auch am Tageshimmel beobachtet hatte; siehe hier:

http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=244026

Damals waren es auch nur kurze Wolkenlücken, in denen eine Beobachtung möglich war. Ich hoffe, Du hattest heute Abend mehr Glück; bin gespannt ...

Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Senior im Astrotreff

Deutschland
118 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  22:13:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred,

ich hätte beim Wetten diese Woche viel Geld verloren. Die einzige Beobachtungschance laut Vorhersagen war bei mir am Montag früh die Mond-Merkur-Begegnung. Die einzigste Konjunktion, die ich nicht gesehen habe, war genau: die Mond-Merkur-Begegnung. Und so sah es bei mir heute aus: Mond zwischen Venus und Jupiter, kurz vor einer eintreffenden Regenfront abgelichtet:

Zuerst die Mondsichel:


Das Trio mit kürzerer Brennweite:


Und hier 3 Aufnahmen jeweils mit 400 mm und 6D II, 16:31 Uhr / 16:43 Uhr / 16:53 Uhr






Am besten waren die Drei im 8x56 FG zu beobachten, ein herrlicher Anblick, den man nicht so schnell vergisst.
Einzig der starke Wind und die heranziehenden Wolken trübten etwas die Freude, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Ein späteres Reinschauen in diesen Thread wird sich vermutlich lohnen, da es sehr wahrscheinlich noch eine Adventsüberraschung gibt.

Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1773 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  22:27:02 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Du Glücklicher,

Glückwunsch zu dieser schönen Fotoserie. Die drei letzten haben es mir wirklich angetan, und davon das vorletzte am meisten, weil es so viel Ruhe ausstrahlt und sogar noch ein Hauch von Erdschein zu sehen ist. Und wenn ich mir dann noch vorstelle, wie es mit bloßen Augen ausgesehen hat ... oder besser doch nicht ...

Viele Grüße
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Heljerer
Meister im Astrotreff

Deutschland
301 Beiträge

Erstellt  am: 29.11.2019 :  11:32:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Stefan,

Glückwunsch zu deinen Bildern, vor allem die beiden vom Taghimmel. Da hat sich der Einsatz tatsächlich gelohnt.

Kannst du vielleicht an deinem ersten unbearbeiteten Originalbild (kurz nach Ende der Bedeckung) den Kontrast zwischen Jupiter und Himmelshintergrund messen? Oder alternativ das Originalbild posten.

Viele Grüße
Wolfgang

Bearbeitet von: Heljerer am: 29.11.2019 11:32:55 Uhr
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Senior im Astrotreff

Deutschland
118 Beiträge

Erstellt  am: 29.11.2019 :  13:40:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Manfred und Wolfgang,

vielen Dank für die lobenden Worte.

(==>)Wolfgang: Das Originalbild hatte ich schon auf den Astrotreff-Server hochgeladen, leider im Querformat. Das Bild müsste noch um 90° nach rechts gedreht werden. Das sollte aber nicht stören.



Jupiter befindet sich jetzt leicht links unterhalb der Bildmitte. Die Abschattung kommt durch den Einsatz eines Brennweitenreduzierers zustande, wodurch das Bildfeld nicht mehr komplett ausgeleuchtet wird (10 Zoll SCT bei f6,3 und 1575 mm Brennweite, Kamera EOS 7D). Zum Aufsuchen des Mondes hielt ich den Einsatz für praktischer, obwohl die Bildqualität dadurch leidet, sofern man überhaupt von "Qualität" sprechen kann. In der Bildbearbeitung habe ich die Ränder dann wieder beschnitten.

Schöne Grüße!

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Stefan Simon
Senior im Astrotreff

Deutschland
118 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2019 :  07:14:49 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hier nun noch die angedrohte Überraschung für Euch:



Advent, Advent, ein Lichtlein brennt.
Dort auf dem Mond? Ob da jemand wohnt?
Ein Bild aus einem Video seht ihr,
für des Rätsels Lösung klickt bitte hier:

https://www.youtube.com/watch?v=qREBpfMXOfo

Den Ton bitte etwas runterdrehen, es war sehr windig.

Einen schönen 1. Advent wünscht Euch

Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mmpgb
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1773 Beiträge

Erstellt  am: 01.12.2019 :  12:34:03 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Stefan, vielen Dank für die Adventsgrüße, die ich gerne erwidere. Es ist schon wndersam, wie dieser kleine Lichtpunkt neben der Mondsichel das gesamte Foto verändert und man zu rätseln beginnt, auch wenn es dafür eine "natürliche" Erklärung im Video gibt.
Klasse, dass du diesen "Überflug" in bewegten Bildern festhalten konntest.

Gruß,
Manfred

53°15'N; 08°49'O

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.46 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?