Statistik
Besucher jetzt online : 263
Benutzer registriert : 22188
Gesamtanzahl Postings : 1095567
Die Bresser Astronews ...
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Was es sonst noch gibt ...
 Einsteigerforum
 Astroeinstieg für Kind aus Tschad?
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Nächste Seite
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema
Seite: von 2

Grodahn
Mitglied im Astrotreff


77 Beiträge

Erstellt am: 26.11.2019 :  22:04:34 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen,

wir haben ein "Patenkind" aus Tschad und überlegen jedes Jahr ob und was man ihr schenken könnte. Da mich die letzten Monate der Himmel fesselt hatte ich mich gefragt ob man das weitergeben könnte und man ein Stück Himmel und ein "Teleskop" verschenken könnte.

Meine Idee war:
- zwei (robuste) Linsen
- eine Anleitung wie man die beiden Linsen halten und durchsehen muss um Dinge zu vergrößern. Idealerweise nur in Bildern / Piktogrammen.
- ein wirklich wirklich Kindgerechte und einfaches Buch/Heft/Lektüre auf Französisch dass einem Kind den Nachthimmel näher bringt.

Das Material sollte nicht mehr als 10€ Kosten, auf keinen Fall mehr als 20 und idealer Weise gebraucht sein / aussehen.

Aber ich weiß nicht ob das funktionieren würde. Zum Lesen von Briefen steht ihr ihr Lehrer zur Seite.

Vielleicht hat hier jemand Erfahrung damit ob ein Grundschulkind (sie ist 13, aber die Briefe wirken eher wie erste/zweite Klasse) mit so etwas zurecht kommen könnte?

Nur so eine Idee die mir gerade in den Sinn kam. Also falls jemand Ideen hat oder mir den Zahn direkt ziehen kann währe ich dankbar.

Viele Grüße,

Andre

TAL1, Seben 3"

Bearbeitet von: am:

AS-Fan
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
3553 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2019 :  22:11:13 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
muß es unbedingt was zum Selbstbauen sein? Und warum die Beschränkung auf 20 Euro? Sonst würde ich ein preiswertes Fernglas als Einstieg empfehlen.

Gruß Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grodahn
Mitglied im Astrotreff


77 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2019 :  22:22:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Armin,

leider erreichen nur Dinge das Ziel die sich nicht wertvoll anfühlen. Von den Briefen die wir mit Inhalt geschickt haben ist bisher nur jeder Zweite angekommen. Päckchen sind nochmal was anderes. Außerdem wäre die Gefahr ziemlich groß dass ein Fernglas direkt Neid wecken könnte.


TAL1, Seben 3"

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

matss
Der 2. im Astrotreff

Mitteleuropa
5666 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2019 :  22:51:49 Uhr  Profil anzeigen  Besuche matss's Homepage  Sende matss eine ICQ Message  Antwort mit Zitat
Hallo Andre,

das ist sicherlich sehr schwierig.

Um Interesse zu wecken, braucht es irgendwelche Schlüsselerlebnisse - wir wissen ja alle selber, wie wir zur Astronomie gekommen sind.

Ausserdem sieht man mit frei Hand gehaltenen Linsen wirklich kaum mehr am Himmer, als mit blossem Auge - nichts wird richtig scharf, alles wackelt, es gibt gar keinen Kontrast etc ...
Und selbst wenn sie mit ein oder zwei Pappröhren ein kleines Telekop daraus baut, es muss irgendwie halbwegs montiert/ befestigt sein.

Eine Idee wäre vielleicht ein frz. Jugendbuch mit einer Geschichte, die Bezug zur Astronomie oder zur Raumfahrt hat.

Das läge ebenfalls im Preisrahmen und könnte auch gebraucht sein -es gibt da Klassiker, wie zB alte Tim & Struppi Geschichten:
https://fr.wikipedia.org/wiki/On_a_march%C3%A9_sur_la_Lune
https://de.wikipedia.org/wiki/Schritte_auf_dem_Mond

Man findet alte Bände auf Ebay in frz locker unter 20 EUR ....

Gruesse

Matthias

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

stefan-h
Altmeister im Astrotreff


17401 Beiträge

Erstellt  am: 26.11.2019 :  22:54:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hi Andre,

also eine Linse als Vergrößerungsglas geht, aber zwei Linsen und die in den Fingern halten als Teleskop benutzen- nö, das wird nüscht. Selbst wenn die 2 Linsen korrekt zueinander und im richtigen Abstand gehalten werden würde das zwar ein Objektiv ergeben, aber dann fehlt noch das Okular. Und ohne Tubus kommt Licht von allen Seiten.

Unter Astromedia findest du ein kleines Linsenteleskop und einen kleinen Dobson, jeweils als Bausatz, vielleicht wäre das ein Ansatz. Aber franz. Beschreibung müssest du selber erstellen.

Gruß
Stefan

12" Galaxy Dobson * 105mm William ZS - 66mm William ZS - Tak FSQ85
Vixen Atlux - Skysensor 2000 PC - GP DX Skysensor 2000 / auf Berlebach Planet
Sonnenbeobachtung: 2" Baader Herschelkeil - SolarMax 60 mit BF15

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

mag16
Meister im Astrotreff

Deutschland
394 Beiträge

Erstellt  am: 27.11.2019 :  10:37:50 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andre,

ich sehe außerdem die Gefahr, dass die Kleine mit dem Teleskop in die Sonne schaut, was natürlich eine Katastrophe wäre. Von daher wäre ein Buch vermutlich der bessere Einstieg, auch um Interesse zu wecken und die grundlegenden Zusammenhänge zu verstehen. Mit einem billigen 10-20 € Teleskop wird man außerdem nicht wirklich mehr sehen als mit dem bloßen Auge.

Viele Grüße,
Marco

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

vollmann
Senior im Astrotreff

Österreich
141 Beiträge

Erstellt  am: 27.11.2019 :  12:55:54 Uhr  Profil anzeigen  Besuche vollmann's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Andre,

ein Buch ist eine gute Idee -- ich kenn aber kein kindgeeignetes auf Französisch.

Etwas selbstgebasteltes: Sternkarte für jeden Monat für ihre geographische Breite (10 Grad?). Ausgedruckt und geheftet, z.B. so ähnlich wie hier: https://www.skyandtelescope.com/interactive-sky-chart/

Viele Grüße
Wolfgang

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

arminius
Altmeister im Astrotreff


1866 Beiträge

Erstellt  am: 27.11.2019 :  17:57:24 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andre,

wie wäre es denn mit einer großlinsigen Lupe um den kleinen Kosmos zu erforschen?

LG,
Armin

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Peter_Maier
Senior im Astrotreff

Deutschland
132 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  10:48:47 Uhr  Profil anzeigen  Besuche Peter_Maier's Homepage  Antwort mit Zitat
Wie wär´s mit einer drehbaren Sternkarte? Damit kann man - Interesse vorausgesetzt - selbst den Himmel mit Sternbildern und mit bloßem Auge sichtbare Objekte kennenlernen.

Grüße

Astronomiefreunde Ingolstadt
www.astronomie-ingolstadt.de

Bayerisches Teleskopmeeting 2020 - 20.August - 23.August
http://www.astronomie-ingolstadt.de/btm/

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

maorimaori
Mitglied im Astrotreff

Deutschland
87 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  11:39:16 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Sehr schön für Kinder finde ich die Materialien von Astro Media. Dort sind auch kleine Bastelteleskope dabei… Vielleicht kannst du diese Materialien schicken und eine eigene Anleitung auf Französisch dazu schreiben… Da kann man schon eine Menge Spaß damit haben…


Der Shop zB:

https://www.forscherladen.de/?hersteller=Astromedia


Viele Grüsse

Mario


Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Mafi
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
19 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  14:57:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Wenn es einfach, robust und materiell wertlos sein soll, fällt mir eine Bastelanleitung für eine Lochkamera (camera obscura) ein. Mit der kann auch die Sonne gefahrlos beobachtet werden. Am Besten selbst erstmal ausprobieren wegen optimalem Abstand Lochblende zur Bildebene und Größe der Lochblende (ist immer ein Kompromiss zwischen Bildhelligkeit und Bildschärfe). Dann die fertigen Bastelschablonen aus Pappe und Transparentpapier schicken. Muss vom Patenkind dann nur noch zusammengeklebt werden. Kleber haben sie vielleicht in der Schule vor Ort, ansonsten mitschicken? Kann dort vom Lehrer auch als Schulprojekt eingesetzt werden.
Gruß, Marco

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Grodahn
Mitglied im Astrotreff


77 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  15:25:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo zusammen!

Vielen Dank für all die Antworten!

Die Astromedia-Bastelleien sehen, zumindest in der Werbung, toll aus! Ich glaube ich werde mal bei denen stöbern und mit meinen Kids ausprobieren und dann vielleicht ein Fernrohr verschicken. Das kann man ja auch ohne Interesse am Himmel verwenden.

Und dann mit der nächsten Post vielleicht eine Sternkarte?

Kleber würde ich mit schicken. Die Region da bietet nicht viel mehr als Ziegen und Lehmhütten.

Wobei eine Kamera Obskura auch toll ist ...

Habt ihr die Astromedia-Sets mal ausprobiert/an Kindern erprobt?
Ich schreibe astromedia mal an ob sie die Sets selber in französisch anbieten!

Viele Grüße,

Andre

TAL1, Seben 3"

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5430 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  21:47:23 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Andre,
ich denke, dass Dein Patenkind von einer Sternkarte und einem kleinen Fernglas (gibts gebraucht) am meisten hätte. Diese Papierteleskope mögen ja kurzfristig reizvoll sein um den Mond anzuschauen, aber nach ein paar Einsätzen sind die Teile vermutlich bald vollkommen unbrauchbar und dann?
Normalerweise wollen die Kinder dann was länger haltbares.
Also, ein günstiges gebrauchtes Fernglas mit ca. 7x30 oder 8x30 wäre schon etwas wo sie wirklich etwas längerfristiges hat und die alten noname Ferngläser sind auch so für ca. 20 Euro oder weniger zu kaufen.
z.B.:
Nachtrag: Links angepasst.
Vintage-Ross-STEPNADA-7-x-30-Fernglas
Fernglas Gebraucht ROLAND 8 X 30 7,5°
Fernglas COLORAMA Vergutete Optik 8 X 30 Feld 131 - 1000
So etwas in der Art.
Nun ja, wegen Neid ... Sobald das Teil ein kleines bisserl etwas taugt kann es immer jemand geben der auch etwas neidig ist. Das ist ja immer und überall so. Wenn dann aber ihre Freunde oder Freudinnen auch damit schauen dürfen ist es meist kein so schlimmes Problem. :)
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: Niklo am: 01.12.2019 10:27:54 Uhr
Zum Anfang der Seite

Martin_D
Mitglied im Astrotreff


64 Beiträge

Erstellt  am: 28.11.2019 :  22:16:26 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Peter_Maier

Wie wär´s mit einer drehbaren Sternkarte? Damit kann man - Interesse vorausgesetzt - selbst den Himmel mit Sternbildern und mit bloßem Auge sichtbare Objekte kennenlernen.

Grüße



Gibt es eigentlich überhaupt eine einfache einigermaßen intuitiv bedienbare drehbare Sternkarte für die Äquatorregion ?

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

radeberger
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1950 Beiträge

Erstellt  am: 30.11.2019 :  11:03:15 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Martin,

ja gibt es für 23,90 € bei Wolfi Ransburg.
Das wäre überhaupt das Einstiegsgeschenk im geplanten Finanzrahmen.

Gruß und CS!

Volker

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Niklo
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
5430 Beiträge

Erstellt  am: 30.11.2019 :  12:27:46 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo,
ja, eine Sternkarte wäre schon was. Allerdings ist die Frage, ob schon genug Interesse vorhanden ist. Eventuell würd ich mit den Eltern reden, was die davon halten. Ein logischer zweiter Schritt wäre dann ein gebrauchtes kleines Fernglas mit ca. 3 cm Öffnung mit Porroprismen. Persönlich würd ich erst das Fernglas schenken und später die Sternkarte. So ein Fernglas ist auch tagsüber für Tierbeobachtungen interessant.
Servus,
Roland

Freund kleiner und klassischer Teleskope

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
Seite: von 2 Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
Nächste Seite
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.41 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?