Statistik
Besucher jetzt online : 212
Benutzer registriert : 22568
Gesamtanzahl Postings : 1112876
Astroshop
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Technik (Datenverarbeitung)
 Computer, Software und Programmierung
 Stellarium und Polaris-Kulmination
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

Frauni
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt am: 19.11.2019 :  17:11:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Sternfreunde,

im Internet man findet häufig Angaben zur Polariskulmination. Wenn ich versuche, diese Daten in Stellarium zu übertragen, komme ich zu abweichenden Ergebnissen.

Als ein Beispiel möchte ich auf den oft zitierten und insgesamt sehr hilfreichen Aufsatz von Wolfgang Strickling "Aufstellung von Fernrohrmontierungen" verweisen.
Hier heißt es beispielsweise: "Der Polarstern kulminiert am 1.1. um 19:35 Uhr mittlere Ortszeit, d.h. er steht dann genau senkrecht über dem Pol. Im umkehrenden Polsucher liegt die kleine Kreismarke also genau senkrecht unten."

Wenn ich in Stellarium den 1. Januar und 19:35 Uhr beispielsweise für 15 Grad östliche Länge einstelle, finde ich den Polarstern mit einem Stundenwinkel von 00h00min (also auf dem Meridian Richtung Süden) aber um 20:12 MEZ. Außerdem steht er dann unter dem Pol.
Ich vermute einen Umsetzungs- und Denkfehler meinerseits. Kann mir bitte jemand auf die Sprünge helfen.

Man unterscheidet ja prinzipiell zwischen oberer und unterer Kulmination. Welche ist bei Polaris in der Regel gemeint, wenn nur von Kulmination die Rede ist?

Vielen Dank!
Herzliche Grüße
Alfons

Bearbeitet von: am:

JSchmoll
Altmeister im Astrotreff

United Kingdom
3729 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2019 :  18:10:00 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Alfons,

willkommen auf dem Astrotreff.

Im von Dir zitierten Text sehe ich Polaris ueber dem Pol, und das interpretiere ich als obere Kulmination (*) - also die suedliche, wo der zirkumpolare Stern hoeher steht. Das passt dann auch zur Kreismarke unter dem Pol, wo Polaris beim Montierungseinnorden hingehoert, da der Polsucher ja umkehrt.

Die Angabe vom 1. Januar und 19:35 mittlerer Ortszeit zum Erreichen der Kulmination wird fuer jeden Laengengrad erreicht, da die mittlere Ortszeit die lokale Zeit (nicht Zonenzeit) darstellt. Kann es daran liegen?

Dann gibt es noch die Fehlerquelle, dass die Sonnenbahn ja mit variabler Geschwindigkeit durchlaufen wird, weil die Erdbahn ja elliptisch ist. Das wird mit der Zeitgleichung. Hierdurch wird ein Fehler von bis zu 15min faellig, am 1. Januar betraegt er aber nur ca. 3 min.

Hier ein paar Links:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitgleichung

https://de.wikipedia.org/wiki/Ortszeit

Woher es kommt, dass der Polarstern bei Deiner Simulation unter dem Pol steht, weiss ich nicht. Vielleicht ist in der Darstellung Sueden unten? Das wuerde es erklaeren. Als wenn der Beobachter nicht nach Norden guckt, sondern nach Sueden schauend sich so weit nach hinten streckt, dass er den Polarstern quasi kopfstehend sieht. Je nach Einstellung Deines Planetariumsprogramms koennte das sein, aber das laesst sich aus der Ferne nicht beurteilen.

Quintessenz:

Die Differenz von 19:35 und 20:12 ist auf die Differenz zwischen MEZ und der Ortszeit zurueckzufuehren, wobei ca. 3min Zeitgleichungsdifferenz zwischen mittlerer und wahrer Ortszeit zu erwarten sind. Allerdings gilt die MEZ fuer 15 Grad ... bist Du Dir sicher, dass das im Programm eingestellt ist und nicht Dein evtl. davon abweichender Beobachtungsort?

Die 180-Grad-Differenz ist wahrscheinlich ein Betrachtungsfehler. Das koennte getestet werden, wenn Du verifizierst, wo im Bild mit Polaris ueber dem Pol Sueden ist.

Soweit meine Ferndiagnose.




(*) Das mit der Kulmination habe ich wohl richtig interpretiert:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kulmination_(Astronomie)

Die obere Kulmination ist in der Tat die hoehere, auch wenn bei Zirkumpolarobjekten beide Punkte ueber dem Horizont liegen. Die "obere" ist in diesem Fall die "suedliche" Kulmination. Wohlgemerkt auf der noerdlichen Halbkugel.






Best wishes aus Nordostengland,

Juergen

Wenn Du als Sterngucker keine Freunde hast, besorge Dir eine Drehbank und die Dinge aendern sich.

Bearbeitet von: JSchmoll am: 19.11.2019 18:21:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

Frauni
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 19.11.2019 :  19:29:06 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Guten Abend Jürgen,

danke! Du hast mir wahrlich auf die Sprünge geholfen.

Ich hatte tatsächlich in Stellarium Süden nach unten eingestellt, ausgehend von der schiefen Überlegung, dass Polaris zu dieser Zeit im Meridian und damit auf der "Südlinie" steht. Da hatte ich mir selber eine Falle gestellt. Insofern war Dein Hinweis sehr zielführend.

Wie bei einer drehbaren Sternkarte sollte man auch in solchen Simulationen die Richtung, in die man blickt, nach unten orientieren. Das hatte ich übersehen.

Ganz herzlichen Dank für Deine Hilfestellungen!

Schönen Abend noch!
Alfons

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

winnie
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1819 Beiträge

Erstellt  am: 20.11.2019 :  19:48:48 Uhr  Profil anzeigen  Besuche winnie's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Alfons!

> ausgehend von der schiefen Überlegung, dass Polaris zu dieser Zeit im Meridian und damit auf der "Südlinie" steht.

Vorsicht: Der Meridian ist nicht nur die "Südlinie", sondern
"ist derjenige Großkreis an der Himmelskugel, auf dem Südpunkt und Nordpunkt am Horizont, Zenit und Nadir sowie die beiden Himmelspole liegen." (Wikipedia)

> Man unterscheidet ja prinzipiell zwischen oberer und unterer Kulmination. Welche ist bei Polaris in der Regel gemeint, wenn nur von Kulmination die Rede ist?

Also, bei SkyMap Pro ist es so, daß die obere Kulmination gemeint ist.
.

Bye 4 now, Micha

Winnie's Heimatseite + Kometenseiten

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd"

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

Frauni
Neues Mitglied


3 Beiträge

Erstellt  am: 22.11.2019 :  23:36:11 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Ja Micha,

genau das war mein Fehler. Deshalb kam ich auf die falschen Ergebnisse. Jürgen hat das zurecht gerückt. Vielen Dank auch für Deinen Hinweis.

Ich sehe schon: In diesem Forum wird einem geholfen.

Herzliche Grüße
Alfons

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2020 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.35 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?