Statistik
Besucher jetzt online : 256
Benutzer registriert : 22090
Gesamtanzahl Postings : 1089234
Besuchen Sie den Teleskop - Service …
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Astronomie - die Beobachtungen, Bilder, Ereignisse
 Beobachterforum Deepsky interstellare Objekte
 Eine schöne Nacht an der Winterstube
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
677 Beiträge

Erstellt am: 10.11.2019 :  10:38:35 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo miteinander,

hier noch ein Bericht von der Winterstube, an der wir vor zwei Wochen - auch in der Nacht der Zeitumstellung - beobachtet haben. Ralph hatte seinen 20-Zöller dabei, und Marine brachte noch zwei weitere Mitglieder der VSW München mit:

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/201910-winterstube/index.html

Und Marine hat wieder ausführliche Aufzeichnungen gemacht, auf die ich ausgiebig zurückgreife .

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: BenN am: 10.11.2019 10:52:04 Uhr

ReneM
Meister im Astrotreff

Deutschland
620 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2019 :  11:47:40 Uhr  Profil anzeigen  Besuche ReneM's Homepage  Antwort mit Zitat
Moin Ben,

was soll ich sagen. Atmosphärisch dicht und interessant wie immer Dein Bericht. Das muss ja zugegangen sein wie im Taubenschlag. Aus Deinem Munde das Wort Karneval für Eure Veranstaltung, ich bin mir sicher, Du magst den Trubel sehr.
Marines Einwürfe sind auch sehr gelungen, ihr scheint eine dufte Truppe zu sein.

Für mich Flachländer stellen sich ein paar Fragen, über die Du vermutlich schmunzeln wirst, ich traue mich trotzdem mal.
Wieso stehen da oben den so viele Wohnmobile? Winterstube ... Gibts da ein Gasthaus? Aber das würde die Wohnmobile ja auch noch nicht erklären? Na, ich warte erstmal Deine Antwort ab.

Die Bilder mit den Schlafsäcken sind hart, aber zusammen ist man weniger allein und hält das dann vielleicht eher aus.

Schreibste bitte auch noch was beim OdM zu SH 2-71 und NGC 6749, falls Deine Aufzeichnungen dafür reichen? Ich habe gerade eben in einer sehr alten Interstellarum-Ausgabe gelesen, dass die OIII-Linie bei SH 2-71 ungewöhnlich schwach für einen PN ist, deswegen wurde er anfangs fälschlicherweise ja auch eher für eine HII-Region gehalten. Also nicht so schlimm, dass Du nicht OIII probiert hast

Viele Grüße

Rene


Freunde der Nacht

Bearbeitet von: ReneM am: 10.11.2019 11:49:07 Uhr
Zum Anfang der Seite

stardust3
Altmeister im Astrotreff


3302 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2019 :  14:48:10 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ben,

das ist aber nett, dass Du an einem so nebelverhangenen Tag einen schönen Beobachtungsausflugsbericht hier rein stellst :-).

Die Atmosphäre erinnert mich an meinen herbstlichen Rhön Ausflug 2017, also Parkplatz im Wald, Wohnwagen, Besucher, ...., nur ohne Schlafsack und Mitbeobachter.

Mir ist nicht klar geworden, wie die beschriebenen Beobachtungen, also womit, stattfanden. Mit dem 20er von Ralph, oder Deinem Fünfling, oder ... Weil ich hatte bisher Probleme beim Perseus Gx-Haufen mit meinem 8er. Und es wäre interessant ob der Andromeda Fallschirm zumindest mit dem 8er denkbar wäre - mit viel Glück.

Bei dem ungleichen KS/PN Paar hab ich zunächst an die Paarung NGC 6712 und IC 1295 gedacht und mich gewundert (dass er neu für Dich ist). Aber jetzt mit Karte sehe ich das Paar NGC 6749 und SH 2-71. Ist ja interessant, muss ich auch mal probieren im nächsten Jahr, Markierung ist gesetzt. Den unmittelbaren KS Nachbar NGC 6760 hab ich schon mal besucht.

Ich muss mal schauen, was wir in Südafrika in dieser Nacht gemacht hatten...: Ah, da waren wir in Augrabies angekommen unsere zweite Tour. Das war mein Fernglas Abend von 22:00 bis 23:00 nach einem zünftigen Grillabend . Da unten gab es keine Zeitumstellung, die Glücklichen.

Zum Orion Aufgang - sehr schade, ich hätte Timm oder den Alfredo drängen sollen den aufgehenden Orion dort zu fotografieren. Es hat sich in meinem Kopf eingebrannt: wie auf Euerem Bild, nur 90 Grad um Alnilam (eta ORI) gegen den Uhrzeigersinn gedreht. Ich hab es zunächst "wie bei uns" empfunden, weil der Gürtel auch genau so wie bei uns von rechts-oben nach links-unten verläuft. Der blaue Rigel hat bei mir zunächächst nix ausgelöst (der helle Stern links oben). Nur fiel mir dann das Schwert im "Brustbereich" (Hä?!) auf und da hat es geklickert. Aber die Bilder ähneln sehr. Hat bei mir Kopfkino ausgelöst ;-).

Ich sehe am Morgenbild, da ist eine kleine Staustufe. Kein Wunder dass es im Herbst wie wild beschlägt. Rene hat recht, sich da mit nem Schlafsack hinzulegen ist schon - Abhärtung ;-). Ich hatte das ein mal (bei 15 Grad morgens aber an der Ostsee im späten August) das war nicht die allerbeste Idee mit einem Daunenschlafsack.

CS,
Walter

LLAP

Bearbeitet von: stardust3 am: 10.11.2019 14:53:10 Uhr
Zum Anfang der Seite

MarineP
Neues Mitglied im Astrotreff

Deutschland
12 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2019 :  16:08:45 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ben,

danke fürs Schreiben. Das ist wieder ein sehr unterhaltsamer Gemeinschaftsbericht mit schönen Fotos geworden.
Das ganze Spektakel am Boden haben wir Nachzügler ja gar nicht mehr mitbekommen. Dafür das Spektakel am Himmel. Das kam mir aber sehr friedlich vor.

Viele Grüße,
Marine

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
677 Beiträge

Erstellt  am: 10.11.2019 :  20:34:21 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Rene, Walter und Marine,

danke für eure nette Rückmeldung !

(==>) Rene:
Zitat:
Aus Deinem Munde das Wort Karneval für Eure Veranstaltung, ich bin mir sicher, Du magst den Trubel sehr.


Naja, nicht immer - das kommt darauf an. Ich bin von den Führungen an der VSW ja auch Trubel gewohnt, und bei dunklem und klarem Himmel wie an der Winterstube ist das Feedback in der Regel noch spürbar besser und begeisterter als in der Stadt - das motiviert schon. Was natürlich nichts dran ändert, dass ich gerne auch mal intensiv beobachte; das geht nur im kleinen Kreis oder allein - allein finde ich die Naturwahrnehmung am intensivsten, ob es die Laute des Waldkauzes oder der Schakale in Südafrika sind .

Zitat:
Wieso stehen da oben denn so viele Wohnmobile?


Das ist ein sehr geräumiger Wanderparkplatz, Ausgangspunkt für verschiedene Touren auf die umliegenden Berge. Und als Wohnmobil-Stellpatz gut erreichbar - eigentlich nicht "oben", sondern unten im Tal auf gut 800 Metern Höhe .

Den SH 2-71 werd ich mir sicher nochmal genauer anschauen.

(==>) Walter: Wir hatten als Fernrohr nur Ralph's 20-Zöller dabei. Da springt einem der Perseus Gx-Haufen ins Auge, wobei ich da im 10-Zöller in einer guten Alpennacht auch problemlos zahlreiche kleine Fleckerl sehe. Die fangen bei etwa 12 mag an, das sollte in deinem 8-Zöller in der Rhön gut gehen. Während der Andromeda-Fallschirm ja nur 15,2 mag hell sein soll, da sind 8 Zoll schon arg wenig.

Zitat:
Zum Orion Aufgang - sehr schade, ich hätte Timm oder den Alfredo drängen sollen den aufgehenden Orion dort zu fotografieren.


Das verstehe ich. Ich bin froh, dass wir das schöne Bild von Manfred haben, das er in Südafrika vom Orion-Aufgang gemacht hat.

Zitat:
Rene hat recht, sich da mit nem Schlafsack hinzulegen ist schon - Abhärtung ;-)


Ist natürlich viel Gewohnheitssache, aber bei entsprechend dickem Schlafsack und Klamotten geht das schon. Notfalls zwei Schlafsäcke ineinander, was wir letzten Winter bei den -14 Grad bei der MoFi im Schnee des Bayerischen Waldes gemacht haben. Ansonsten gehöre ich nicht zu den Leuten, die noch im Winter meist im T-Shirt zu sehen sind .


(==>) Marine: Danke auch dir für deinen schönen Bericht ! Das "Spektakel am Boden" dürfte gegen euren Trubel bei der "Langen Nacht der Museen" aber eher bescheiden gewesen sein .

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

NormanG
Altmeister im Astrotreff

Deutschland
1778 Beiträge

Erstellt  am: 11.11.2019 :  12:06:17 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Servus Ben und Begleitung,

danke für die wie immer interessante, schön aufbereitete Lektüre.

Hab mal geschaut, wo die Winterstube liegt...nunja, alpin würde ich das bei 840m ü.NN nicht nennen ;-) Aber liegt immerhin schön ohne Lichtverschmutzung nach Süden hin. Mir wäre das zu viel Wald drumrum. Tolle Stimmungsbilder aber, welche die Güte des Platzes belegen.

Wie ist denn da das Seeing im Regelfall?
Dass ihr 400fach anwenden konntet, ist ja schonmal positiv - wenngleich der Fallschirm um die 700fach verträgt und das längliche dann deutlicher wird.
Insofern starke Beobachtung bei 400fach, da gehts tatsächlich los langsam mit einer länglichen Gestalt, zumindest im 12"er.

Die Galaxie beim Ringnebel IC1296 schätze ich übrigens real schwieriger ein als 14m3 visuell(STEINICKE). Die Oberflächenhelligkeit ist ja in etwa dieselbe, insofern würde ich real einen geringeren Schwierigkeitsgrad erwarten. Denn bei Topbedingungen mit 12" ist die Galaxie eine extrem harte Nuss, wohingegen zahlenmäßig deutlich schwierigeres mir bisher leichter gefallen ist.

Euer Platz schaut echt kalt aus... dann noch die Feuchte durch den Bach da... brrrr



Schöne Grüße und CS falls ihr überm Hochnebel seid heute...

Norman

gepimpter 12" Sumerian-Dob mit f/4,5-Nauris-HS, 72 mm Lacerta Apo

- who stands the rain deserves the sun! -

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

haley
Meister im Astrotreff

Deutschland
518 Beiträge

Erstellt  am: 11.11.2019 :  19:11:26 Uhr  Profil anzeigen  Besuche haley's Homepage  Antwort mit Zitat
Servus Ben, Marine und Ralph,

ja, was sehen meine trüben Augen, ihr habt eine tolle Spechtelaktion hingelegt. Und das Einbinden von Marines erfrischenden Aufzeichnungen hat sich schon am ITT bewährt.
Puh, so ein Betrieb an dem Parkplatz, wenn Ben das schon als Karneval empfindet, ich hätte wahrscheinlich die Flucht ergriffen. Das war ja die Nacht mit der Zeitumstellung. Da war ich am Wendelstein und dort waren ja auch Norman und Stephan. Schon witzig, wie da alle strategisch günstigen Positionen astronomisch belagert werden. Am Wendelstein hatte es um die 8° und 40% Feuchte, durchaus angenehm.
An IC 1296 beiße ich mir immer wieder mal die Zähne aus. Sie ist wirklich schwer, selbst im 16 Zöller. Hab sie schon daheim gesehen, bin aber dafür schon auf der Emberger Alm gescheitert.

Gruß und CDS,

Haley

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

StefanSLS
Meister im Astrotreff

Germany
989 Beiträge

Erstellt  am: 11.11.2019 :  21:59:41 Uhr  Profil anzeigen  Antwort mit Zitat
Hallo Ben und ihr anderen Winterstübler!

Ein toller Bericht von einer tollen Nacht! Und ein großes Kompliment zum Campieren unter diesen Bedingungen- dagegen war es auf dem Wendelstein richtig kuschelig! Und Wohnmobile und Menschenmassen gab es da auch keine :-)

Viele Grüße,
Stefan

Bearbeitet von: am:
Zum Anfang der Seite

BenN
Meister im Astrotreff

Deutschland
677 Beiträge

Erstellt  am: 12.11.2019 :  00:21:34 Uhr  Profil anzeigen  Besuche BenN's Homepage  Antwort mit Zitat
Hallo Norman, Haley und Stefan,

vielen Dank auch euch !

(==>) Norman:
Zitat:
Wie ist denn da das Seeing im Regelfall?


Das Seeing an der Winterstube ist tendenziell schon schlechter als auf Berglagen wie Auerberg oder Geigersau, das merkt man schon.

Aufgrund der Tallage schirmen die umliegenden Berge das Licht näher gelegener Orte - wie die am Tegernsee oder Achensee - dafür recht gut ab. Gerade im Frühling tut den vielen Galaxien die relative Dunkelheit schon sehr gut, und typische Vergrößerungen zwischen etwa 150x und 330x waren meist noch problemlos anwendbar.

Zitat:
Schöne Grüße und CS falls ihr überm Hochnebel seid heute ...

Danke dir, und ja: Ralph, Johannes und ich haben die letzten 45 Minuten des Merkurtransits toll gesehen, in 1100 Meter Höhe am Schwarzenberg - mit super Wolken- und Nebelimpressionen . Da wird es wohl noch einen Bericht für das Planetenforum geben.

(==>) Haley, Stefan:

Ja, ich hab mir schon gedacht, dass in dieser klaren Neumondnacht einige Sterngucker unterwegs sein werden.

Zitat:
Puh, so ein Betrieb an dem Parkplatz, wenn Ben das schon als Karneval empfindet, ich hätte wahrscheinlich die Flucht ergriffen

Zitat:
... dagegen war es auf dem Wendelstein richtig kuschelig! Und Wohnmobile und Menschenmassen gab es da auch keine :-)


So einen Kirmes haben wir an der Winterstube bisher auch nicht erlebt. Ralph und ich haben uns bereits auf Fluchtpläne verständigt, nächstes Mal gehts an einen viel abgelegeneren Ort .

Servus
Ben

http://cougar.bakonyi.de/~ben/astro/index.html

Bearbeitet von: BenN am: 12.11.2019 00:26:08 Uhr
Zum Anfang der Seite
  Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema  
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Astrotreff - Astronomie Treffpunkt © Astrotreff 2001 - 2019 Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0.39 sec erzeugt. Snitz Forums 2000

Der Astrotreff bedankt sich für die Unterstützung von:



?